Oliver Hassencamp

 4.3 Sterne bei 333 Bewertungen

Lebenslauf von Oliver Hassencamp

† 31. März 1988 in Waging am See.

Alle Bücher von Oliver Hassencamp

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Jungen von Burg Schreckenstein9783505131967

Die Jungen von Burg Schreckenstein

 (31)
Erschienen am 11.07.2013
Cover des Buches Auf Schreckenstein gibt's täglich Spaß9783505131981

Auf Schreckenstein gibt's täglich Spaß

 (21)
Erschienen am 11.07.2013
Cover des Buches Das Rätsel von Burg Schreckenstein9783570213377

Das Rätsel von Burg Schreckenstein

 (20)
Erschienen am 01.12.2003
Cover des Buches Zwei Neue auf Burg Schreckenstein9783570213384

Zwei Neue auf Burg Schreckenstein

 (19)
Erschienen am 01.12.2003
Cover des Buches Auf Schreckenstein geht's lustig zu9783505132247

Auf Schreckenstein geht's lustig zu

 (18)
Erschienen am 17.10.2013
Cover des Buches Die Schreckensteiner auf der Flucht9783570213360

Die Schreckensteiner auf der Flucht

 (18)
Erschienen am 01.12.2003
Cover des Buches Verschwörung auf Burg Schreckenstein9783570213414

Verschwörung auf Burg Schreckenstein

 (11)
Erschienen am 01.12.2003
Cover des Buches Raub auf Burg Schreckenstein9783570215203

Raub auf Burg Schreckenstein

 (10)
Erschienen am 01.02.2005

Neue Rezensionen zu Oliver Hassencamp

Neu

Rezension zu "Zwei Neue auf Burg Schreckenstein" von Oliver Hassencamp

Leider nichts Neues
Hellena92vor 7 Monaten

Beni und Jerry denken als neue Schüler auf der Burg gar nicht daran, den "Geist von Schreckenstein" zu leben. Da sind die Rosenfelserinnen mit ihrer neuen Mitschülerin Martina, der Schwester von Beni, besser dran: Die kann Karate und ist damit bei Streichen gegen die Schreckensteiner sehr nützlich!

Irgendwie kennt man das ganze ja bereits aus den ersten Teilen. Das einzig Neue ist die Karate könnende Rosnefelserin. 

Beck spricht wieder sehr gut.

Hat seinen Witz aber irgendwann reicht es einfach.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Jungen von Burg Schreckenstein" von Oliver Hassencamp

Tolle Geschichte für Groß und Klein
Hellena92vor 2 Jahren

Als die Neustädter Schule so langsam aber sicher nicht mehr hergibt, was die jungen Schüler brauchen, wechseln diese auf das Internat Burg Schreckenstein. Neue Schule, neues Konzept und neue Regeln.

Die Jungs merken schnell, dass sie durch den selbstauferlegten Ritterkodex auch mit den Lehrern viel besser klar kommen.
Als dann aber der neue und sehr verwöhnte Stefan auf Burg Schreckenstein ankommt und sich überhaupt nicht anzupassen gedenkt, müssen neben den Regeln halt auch mal Strafen her.
Doch nicht nur der aufsässige Neue ist ein Problem, auch das das das Internat eventuell nicht weiter geführt werden könnte macht die Jungs gar nicht glücklich. Und durch viel Witz, Humor und prima Streiche versuchen sie zu überzeugen.

Mein Fazit:
Ich habe die Jungs von Burg Schreckenstein als kleines Mädchen gehört und war damals und bin noch heute total hin und weg. Es sind einfach Geschichten, die durchweg gut sind, aus denen man seine Lehren ziehen kann und die einen immer wieder zum Schmunzeln bringen können. 
Zudem ist Rufus Beck der beste Sprecher für Jugendbücher!

Also rein hören :)

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Burg Schreckenstein / Auf Schreckenstein gibt's täglich Spaß" von Oliver Hassencamp

Auf Schreckenstein gibt´s täglich Spaß
Sternenstaubfeevor 2 Jahren

Eine Schule in einer echten Raubritterburg - das ist das Internat "Burg Schreckenstein". Auf diese Schule soll Andi von nun an gehen. Er muss sich dort erst als echter "Ritter" erweisen und hofft, dieses mit einem großartigen Streich erreichen zu können.

Mein Leseeindruck:

Ich kenne die "Burg Schreckenstein" noch aus meiner Kindheit, wobei ich damals diese Reihe nicht gelesen habe, da sie sich eher an Jungen richtete.

Als ich nun aber einen Band der Reihe bekam, war ich doch neugierig und wollte mal hineinlesen. Es hat mir auch viel Spaß gemacht, dieses Buch (es ist Band 3 der Reihe) zu lesen, wobei vor allem die alte Sprache seinen ganz eigenen Charme hat! Das Buch ist erstmals 1966 erschienen, und das merkt man der Geschichte natürlich auch an. Ein Fernseher war etwas ganz Besonderes, man telegrafierte noch und von Handys kann noch keine Rede sein. Es war schön, einmal wieder literarisch zurückzureisen in diese Zeit!

Kommentieren0
54
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Oliver Hassencamp wurde am 10. Mai 1921 in Rastatt (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 139 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks