Auf Schreckenstein gibt's täglich Spaß

von Oliver Hassencamp und Nikolaus Moras
4,1 Sterne bei21 Bewertungen
Auf Schreckenstein gibt's täglich Spaß
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Kirschbluetensommers avatar

Die Serie steigert sich von Band zu Band! Ein lustiger Lesespaß für die ganze Familie!

Alle 21 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Auf Schreckenstein gibt's täglich Spaß"

Könnte es einen besseren Ort zum Lernen und Leben geben als eine Raubritterburg? Nein, finden die Schüler und Lehrer der Jungenschule in Neustadt und ziehen kurzerhand in die geheimnisumwitterte Burg Schreckenstein. In dem uralten Gemäuer mit Folterkammer und Burgfried wird selbst der Unterricht zum Abenteuer! Außerdem befindet sich zur Freude der Jungs ganz in der Nähe das Mädcheninternat Schloss Rosenfels, dessen Schülerinnen willkommene Opfer für eine Menge lustiger Streiche sind. Und egal, was passiert, eins steht fest: Die jungen Ritter halten zusammen wie Pech und Schwefel!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783505131981
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:160 Seiten
Verlag:Egmont Schneiderbuch
Erscheinungsdatum:11.07.2013
Das aktuelle Hörbuch ist am 25.02.2005 bei DHV Der HörVerlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Sternenstaubfees avatar
    Sternenstaubfeevor 4 Monaten
    Auf Schreckenstein gibt´s täglich Spaß

    Eine Schule in einer echten Raubritterburg - das ist das Internat "Burg Schreckenstein". Auf diese Schule soll Andi von nun an gehen. Er muss sich dort erst als echter "Ritter" erweisen und hofft, dieses mit einem großartigen Streich erreichen zu können.

    Mein Leseeindruck:

    Ich kenne die "Burg Schreckenstein" noch aus meiner Kindheit, wobei ich damals diese Reihe nicht gelesen habe, da sie sich eher an Jungen richtete.

    Als ich nun aber einen Band der Reihe bekam, war ich doch neugierig und wollte mal hineinlesen. Es hat mir auch viel Spaß gemacht, dieses Buch (es ist Band 3 der Reihe) zu lesen, wobei vor allem die alte Sprache seinen ganz eigenen Charme hat! Das Buch ist erstmals 1966 erschienen, und das merkt man der Geschichte natürlich auch an. Ein Fernseher war etwas ganz Besonderes, man telegrafierte noch und von Handys kann noch keine Rede sein. Es war schön, einmal wieder literarisch zurückzureisen in diese Zeit!

    Kommentieren0
    51
    Teilen
    Sternenstaubfees avatar
    Sternenstaubfeevor 5 Monaten
    Eine Reise zurück in die Kindheit

    Eine Schule in einer echten Raubritterburg - das ist das Internat "Burg Schreckenstein". Auf diese Schule soll Andi von nun an gehen. Er muss sich dort erst als echter "Ritter" erweisen und hofft, dieses mit einem großartigen Streich erreichen zu können.

    Mein Leseeindruck:

    Ich kenne die "Burg Schreckenstein" noch aus meiner Kindheit, wobei ich damals diese Reihe nicht gelesen habe, da sie sich eher an Jungen richtete.

    Als ich nun aber einen Band der Reihe bekam, war ich doch neugierig und wollte mal hineinlesen. Es hat mir auch viel Spaß gemacht, dieses Buch (es ist Band 3 der Reihe) zu lesen, wobei vor allem die alte Sprache seinen ganz eigenen Charme hat! Das Buch ist erstmals 1966 erschienen, und das merkt man der Geschichte natürlich auch an. Ein Fernseher war etwas ganz Besonderes, man telegrafierte noch und von Handys kann noch keine Rede sein. Es war schön, einmal wieder literarisch zurückzureisen in diese Zeit!


    Kommentare: 1
    47
    Teilen
    Kirschbluetensommers avatar
    Kirschbluetensommervor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Die Serie steigert sich von Band zu Band! Ein lustiger Lesespaß für die ganze Familie!
    Eine gelungene Fortsetzung

    Andi, ein neuer Schüler kommt auf die Burg. Er muss sich erstmal bewähren und gerät erst einmal zwischen die Fronten von Stephan und Dampfwalze. Doch dann kommt ihm eine geniale Idee für eine Bewährungsprobe. Wird er sie bestehen?

    Mit Andi gelingt es Oliver Hassencamp erfolgreich einen neuen, sympathischen Charakter einzuführen. Man fühlt mit Andi mit. Auch das Finale des Buches ist außerordentlicht gut gelungen.

    Auch hier bleiben die Streiche und lustigen  Sprüche nicht aus und sorgen für so manchen Schmunzler.

    Insgesamt ist das Buch eine gute Fortsetzung der Reihe und es ist spannend zu sehen, wie sich die Charaktere entwickeln.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Cattys avatar
    Catty
    Mondscheins avatar
    Mondschein
    Roneks avatar
    Ronek
    Feierabendbuchs avatar
    Feierabendbuch
    AnnieHalls avatar
    AnnieHallvor 9 Monaten
    Nightmaremechtls avatar
    Nightmaremechtlvor 3 Jahren
    Fiorghras avatar
    Fiorghravor 3 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks