Oliver Hassencamp , Nikolaus Moras Die Jungen von Burg Schreckenstein

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(14)
(10)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Jungen von Burg Schreckenstein“ von Oliver Hassencamp

Könnte es einen besseren Ort zum Lernen und Leben geben als eine Raubritterburg? Nein, finden die Schüler und Lehrer der Jungenschule in Neustadt und ziehen kurzerhand in die geheimnisumwitterte Burg Schreckenstein. In dem uralten Gemäuer mit Folterkammer und Burgfried wird selbst der Unterricht zum Abenteuer! Außerdem befindet sich zur Freude der Jungs ganz in der Nähe das Mädcheninternat Schloss Rosenfels, dessen Schülerinnen willkommene Opfer für eine Menge lustiger Streiche sind. Und egal, was passiert, eins steht fest: Die jungen Ritter halten zusammen wie Pech und Schwefel!

Vor gut dreißig Jahren gelesen, meinem Bruder sei Dank!

— AnneMayaJannika

Ein lustiges und unterhaltsames Jugendbuch, manche Szenen müssten heute allerdings umgeschrieben werden.

— Kirschbluetensommer

Stöbern in Kinderbücher

Eintagsküken

Ein außergewöhnicher Roman über wichtige Themen.

Flammenstern25

Luna - Im Zeichen des Mondes

eine kleine All Age Perle, die mich total überrascht hat, weil ich eine kindlichere Handlung erwartet habe und ein Abenteuer bekommen habe.

Kumosbuchwolke

Die hässlichen Fünf

Lenkt den Blick auf's Wesentliche: Auf die inneren Werte kommt es an! Da kommen einem die Tränen!

Smilla507

Der Weihnachtosaurus

Ein zuckersüßes Weihnachtsbuch!

Margo

Zarah & Zottel - Die Sache mit der gestohlenen Zeit

Eine wunderschöne Kinderbuchreihe- eine tolle Mischung aus Bilderbuch / Kinderbuch mit schönen Zeichnungen und viel Humor

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Plauderthema zur LovelyBooks Kinderbuch-Challenge 2015

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt

    Buchraettin

    Link zur Kinderbuchchallenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/ Achtung, es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Es ist ein Thread um  sich über Kinderbücher zu informieren, zu unterhalten, Tipps zu geben und zu bekommen. Ich stelle hier meine Kinderbuchrezis vor und ihr könnt euch Tipps holen für die Kinderbuchchallenge 2015. Hier geht es zur Kinderbuchchallenge 2015 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/ Und hier zur Kinder und Jugendliteraturgruppe http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015 http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Neuerscheinungen-Die-sch%C3%B6nsten-Kinderb%C3%BCcher-2015-1113030232/ Link zur Kinderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Lieblingskinderb%C3%BCcher-der-Kinder-und-Jugendbuchgruppe-1042258710/ Link zur Bilderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/wundervolle-Bilderb%C3%BCcher-1042258711/ Liste für Halloweenbücher Halloween http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/B%C3%BCcher-und-H%C3%B6rb%C3%BCcher-zu-Halloween-1054710464/  Liste für Weihnachtsbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Die-sch%C3%B6nsten-Weihnachtsb%C3%BCcher-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-1054710466/ Liste für Lieblingsjugendbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/jugendbuch/Lieblingsjugendb%C3%BCcher-1042258713/

    Mehr
    • 1770
  • Es lebe die Phantasie!

    Die Jungen von Burg Schreckenstein

    Krimifee86

    10. July 2014 um 16:04

    Inhalt: Die Schulraumsituation in Neustadt ist unerträglich geworden und es gibt nur eine Lösung: Ein Teil der Schüler muss mit Sack und Pack auf die Burg Schreckenstein umziehen. Das Leben in den alten Gemäuern mit Burgfried, Zugbrücke, Geheimgängen und vor allem der Folterkammer zeigt schnell seinen Einfluss auf die Jungs - sie wollen den ehemaligen Bewohnern nacheifern und stellen eines Nachts ihre Ritterregel auf: "Ich will auf Schreckenstein allzeit fair und ehrlich sein." Als die Schreckensteiner das benachbarte Mädcheninternat Schloss Rosenfels entdecken, wird das Einhalten der Regel jedoch auf eine harte Probe gestellt. Denn die Rosenfelserinnen sind nicht nur höchst streicherfahren, sondern halten auch von der eisernen Ritterregel rein gar nichts... Cover: Ach ja, ich will jetzt nicht über das Cover streiten. Es ist halt einfach sehr altmodisch, aber das Buch ist ja auch schon älter, also von daher… Schreibstil: Man merkt halt sehr deutlich, dass es sich um ein Kinderbuch handelt. Die Charaktere sind extrem überspitzt dargestellt und natürlich alle entweder ganz schwarz oder ganz weiß. Man merkt direkt, welchen Charakter man mögen soll und welchen nicht. Außerdem ist die Sprache sehr einfach. Die Story: Okay, so ganz realistisch ist das natürlich alles nicht. Dass eine Schule einfach mal so eben in eine alte Burg ausgelagert wird, dass kein Schüler bei einer Klassenarbeit abschreibt, wenn der Lehrer nicht im Raum ist, die ganzen Streiche, etc. pp. Aber trotzdem macht das Lesen Spaß und für ein Kind, das einfach noch mehr Phantasie als ein Erwachsener hat, sind die Bücher wirklich großartig. Fazit: Ich weiß, dass ich die Schreckenstein-Bücher früher geliebt habe und total toll fand. Ganz so extrem ist es nicht mehr, man wächst eben aus soetwas heraus und merkt dann (leider) wie unrealistisch das Ganze leider ist. Trotzdem macht es Spaß, die Bücher zu lesen und ich kann sie auch heute noch Kindern empfehlen, denn die Jungs in der Serie verkörpern Eigenschaften, die in der heutigen Welt nicht mehr so gefragt sind. Rückblickend aus der Sicht als Kind hätte ich dem Buch 5 Punkte gegeben. Mit meiner heutigen Erfahrung sind es „nur“ 3 Punkte…

    Mehr
  • Ein lustiger Internatsroman

    Die Jungen von Burg Schreckenstein

    Kirschbluetensommer

    21. May 2014 um 09:01

    Die Schulen in Neustadt sind überfüllt und so wird beschlossen, eine neue Schule 40 km entfernt aufzumachen - auf der Burg Schreckenstein. Es soll ein reines Jungeninternat sein. Dort angekommen und inspiriert von dem neuen Schulgelände beschließen die Jungen, dass sie ein Leben wie die alten Ritter führen wollen - ohne Drogen, Alkohol, Zigaretten, Lügen usw. Streiche sind erlaubt, aber dabei darf niemand ernsthaft zu Schaden kommen. Kurz darauf kommt ein neuer Schüler hinzu - Stephan. Durch seine Art wirbelt er unheimlich viel Staub auf. Und dann will auch noch "Mauersäge", Graf Schreckenstein - der Besitzer der Burg, die Burg an Herrn Klinke verschachern und die Jungs von der Burg wieder vertreiben. Oliver Hassencamp ist mit dem ersten Band der Schreckenstein-Reihe ein guter Einstieg gelungen. Die Geschichte ist spannend erzählt und hat einige gute und lustige Ideen. Auch die Dialoge sprühen teilweise nur so vor Wortwitz. Das Buch ist mittlerweile schon ein paar Jahrzehnte alt. Aus heutiger Sicht, ist es fast schon unverständlich wie mit Stephan umgegangen wird nur weil er sich nicht in die Gemeinschaft gleich einfügt. Dass auch noch der Direktor das Ganze gutheißt, ist aus heutiger Sicht unverständlich. Ebenso ist auch der harte Drill aus Sport, Lernen und Arbeit nicht unbedingt nachzuvollziehen. Das sind für mich auch die Kritikpunkte, die für mich einen Stern Abzug bedeuten. Davon abgesehen ist das Jugendbuch gut zu lesen und besonders für Kinder (ca. ab 10 Jahre) und Jugendliche geeignet.

    Mehr
  • <3<3<3

    Die Jungen von Burg Schreckenstein

    Kerrit

    26. February 2014 um 22:03

    Die Bücher erschienen damals im Schneider-Verlag, und ich war begeistert. Der Verlag warb damals damit, Schreckenstein sei "eine Schule die Freude macht", was ja nicht allzu häufig ist. Sympathische Figuren, in denen sich ein jeder Schüler wiedererkennen konnte, interessante Geschichten mit dem nötigen Schuß Humor - ein ideales Geschenk für alle grossen und kleinen Kinder.

  • Rezension zu "Jungens von Burg Schreckenstein" von Oliver Hassencamp

    Die Jungen von Burg Schreckenstein

    vormi

    17. December 2011 um 22:36

    Ich habe diese Bücher als Kind bzw Jugendliche geliebt. Da meine Eltern sehr konservativ waren, sollte nur mein Bruder diese tollen Bücher bekommen, für mich als Mädchen gab es Hanni und Nanni. Dabei fand ich diese Bücher viel cooler. Deshalb mußte ich meinen Bruder die Schreckenstein-Bücher immer klauen, verstecken und heimlich lesen. Mich hat sehr gefreut, daß die Bücher mittlerweile etwas überarbeitet wurden, so können sie hoffentlich noch weiter Kinder und Jugendliche happy machen. Mit den spannenden Geschichten rund um Schloß Rosenfels und Burg Schreckenstein.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Jungen von Burg Schreckenstein" von Oliver Hassencamp

    Die Jungen von Burg Schreckenstein

    Betzemädel

    09. October 2009 um 21:13

    Wegen Platzmangels muss eine Neustädter Schule auf die nahgelegene Burg ausweichen. Schnell leben die Schüler sich dort schnell. Schon nach kurzer Zeit folgen sie den Tratitionen der Ritter und nennen sich auch so. Nicht nur die Schüler haben sich verändert sondern auch die Lehrer. Hier ist nichts so wie an anderen Schulen. EInes Tages kommt ein Neuer auf die Schule und missachtet die Regel. Daraufhin wird ihm eine wirksame Lektion erteilt, die er nicht so schnell vergisst... Ich lese die Schreckensteinbücher immer mal wieder gerne und kam mir alle Figuren lebhaft vorstellen, selbst den Grafen Schreckenstein, der Mauersäge genannt wird. Macht auf jeden Fall Spaß zu lesen und ist für alle was.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks