Oliver Hassencamp Die Schreckensteiner auf der Flucht

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(9)
(4)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Schreckensteiner auf der Flucht“ von Oliver Hassencamp

Der Klassiker im Mini-Format zum Taschengeldpreis von nur € 3,–! Ein eiskalter Winter mit Heizungsausfall zwingt die Schreckensteiner Jungen, ihre Burg zu verlassen. Ausgerechnet im Mädcheninternat am anderen Ufer des Sees finden sie Zuflucht. Strengstes Regiment statt Burgfreiheit? Das Ende von Spaß und Abenteuer? Keineswegs! Eine neue Situation führt zu neuen witzigen Einfällen. Und die Rosenfelserinnen haben sich auf die Einquartierung der Jungs vorbereitet.

Stöbern in Jugendbücher

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

orientalisches Märchen mit allem drum und dran

COW

Das Auge von Licentia

Ich bin von der ersten Seite an total in die Geschichte abgetaucht und habe das Buch fast in einem Stück verschlungen, nur um dann zu realis

Die_Zeilenfluesterin

Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin

Das fernöstliches Setting wird großartig transportiert. Starke Protagonistin mit interessanter Entwicklung. Spannend erzählt. Toll!

Ro_Ke

Erwachen des Lichts

Wirklich mal wieder ein guter start in eine neue Reihe meines Erachtens aber absolut kein Kinder/Jugendbuch!

DasAffenBande

Im leuchtenden Sturm

Für mich leider schwächer als der Vorgänger...

MosquitoDiao

Die Perfekten

Gute Idee, aber keine gelungen Umsetzung. Leider hatte ich keine richtige Bindung zu den Charakteren & die Handlung hat mir nicht gefallen.

CallieWonderwood

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einer der besten Bände

    Die Schreckensteiner auf der Flucht
    Kirschbluetensommer

    Kirschbluetensommer

    26. May 2014 um 14:24

    Der Strom fällt aus auf der Burg und das mitten im Winter. Da die Burg so marode ist, müssen die Ritter auf Schloss Rosenfels umsiedeln und damit zu den Mädels und ihrer Leiterin Frau Dr. Horn. Da sind Streiche und Ärger natürlich vorprogrammiert. Bisher gefällt mir dieser Band noch am Besten. Die Idee, die Jungs bei den Mädels wohnen zu lassen, ist einfach genial - insbesondere wenn man bedenkt, dass dieses Jugendbuch in den 70er Jahren veröffentlicht wurde, wo solche Dinge noch anders als heute gehandhabt wurden. Manche Streiche und Ideen sind äußerst originell. Die Idee mit den Trimesterhemden fand ich hingegen schon wieder fragwürdig. Klar, passt zu Jungs in dem Alter, aber da kann ich die Horn und die Mädels völlig verstehen, die es eklig finden, wenn die Jungs ein ganzes Trimester lang ein und dasselbe Hemd tragen, ohne es zu waschen. Dass hier dann Ärger vorprogrammiert ist, ist klar. Alles in allem ist eines der besten Bände dieser Reihe und sehr empfehlenswert - nicht nur für Kinder!

    Mehr