Oliver Jahraus Literaturtheorie

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Literaturtheorie“ von Oliver Jahraus

Was ist ein literarischer Text – und wie wird er interpretiert? Das ist die Kernfrage der Literaturwissenschaft. Von den Antworten hängen der wissenschaftliche Status und die theoretische Fundierung der Literaturwissenschaft ab. Diese Einführung zeigt, welche Probleme damit verknüpft sind, wenn man Literatur zum Gegenstand einer Wissenschaft macht und gibt Lösungswege vor. Im systematischen Überblick führt der Autor ein breites Spektrum von Literaturdefinitionen vor. Der zweite Teil des Buches führt in die methodischen Positionen von der Hermeneutik über den Strukturalismus, die rezeptionsästhetischen Positionen, die Psychoanalyse bis zu Poststrukturalismus und Dekonstruktion ein.

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

Spannende Rezepte, Gestaltung durchwachsen

rainbowly

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Literaturtheorie" von Oliver Jahraus

    Literaturtheorie
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. October 2008 um 09:16

    Also Leselust sieht anders aus. Wer Definitionen für die Literaturtheorie-Prüfung auswendig lernen muss, ist vielleicht ganz gut bedient. Alle anderen müssen schon eine masochistische Ader haben, um Freude bei dieser schwerfälligen und umständlichen Darstellung empfinden zu können.