Oliver Jeffers Der unglaubliche kleine Bücherfresser

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(11)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der unglaubliche kleine Bücherfresser“ von Oliver Jeffers

Hereinspaziert, hereinspaziert! Trefft den unglaublichen kleinen Bücherfresser! Erlebt, wie er Bücher futtert, bis ihm schlecht wird. Entdeckt, dass man mit Büchern noch etwas anderes machen kann. Lasst euch dieses atemberaubende Pop-up-Buch auf der Zunge zergehen. Henry ist auf den Geschmack gekommen - er liebt Bücher und hat sie zum Fressen gern. Also isst er einfach ein Buch nach dem anderen. Nebenbei wird er dadurch auch noch ganz schön schlau. Doch irgendwann hat er sich überfressen. Nichts geht mehr, ständig ist ihm übel, er bringt alles durcheinander und weiß nun gar nichts mehr. Die einzige Lösung: Er muss mit dem Bücherverzehr aufhören. Doch das fällt schwer! Da kommt Henry in den Sinn, dass man mit Büchern noch was ganz anderes machen könnte ... »Kinder werden dieses Buch verschlingen.« Observer »Unwiderstehlich köstlich.« Guardian

Der Bücherfresser hat Bücher zum fressen gern - ein lustiges Buch über die Liebe zu Büchern mit vielen schönen Pop-up-Gimmicks

— elane_eodain
elane_eodain

Stöbern in Kinderbücher

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Diese Reihe ist echt genial! Auch der sechste Band ist wieder richtig witzig, sehr spannend und herrlich schräg. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Niedlich und witzig in Szene Gesetzte Geschichte

raveneye

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

Nickel und Horn

Eine witzige, spannende und abenteuerliche Geschichte zum Vor- und selberlesen

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der unglaubliche kleine Bücherfresser" von Oliver Jeffers

    Der unglaubliche kleine Bücherfresser
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    19. March 2012 um 11:39

    Schon sehr früh habe ich als Kind die Erfahrung gemacht, dass meine Lust an Büchern von den Erwachsenen schnell abgewertet wurde, indem sie immer wieder sagten, ich fresse ja die Bücher regelrecht. Oliver Jeffers hat in seinem neuen als Pop-Up gestalteten Kinderbuch die kindliche Lust an den Büchern und vor allem ihrem Inhalt zum Thema gemacht und das ist ihm ganz hervorragend gelungen. Das Buch, in dem die kleinen Leser auf jeder Seite unzähligen Entdeckungen machen können, erzählt die Geschichte des kleinen Henry. Ein Junge, der Bücher mochte, aber nicht so wie du und ich. Er aß sie auf. Und indem er die Bücher verdaute, eignete sich sein Kopf deren Inhalt an. Nachdem er etwa ein Buch über Goldfische gegessen hatte, wusste er, welches Futter sein Goldfisch Ginger brauchte. Er wurde immer schlauer, je mehr Bücher er verschlang. Doch irgendwann macht sein Magen das alles nicht mehr mit. In seinem Bauch und seinem Kopf herrscht ein solches Durcheinander, dass der ehedem so schlaue Henry bald gar nichts mehr weiß. Als viele Menschen ihm sagen, er müsse aufhören, Bücher zu essen, auch der Arzt, gibt er es traurig auf. Noch überlegend, was er jetzt machen soll, sieht er ein angefressenes Buch und schlägt es auf. Und er fängt an zu lesen. „Henry entdeckte, das er das Lesen liebte. Und er dachte, wenn er genug las, könnte er immer noch der schlauste Mensch der Welt werden.“ Und jetzt liest Henry die ganze Zeit. Das ist schöner und verträglicher für Bauch und Kopf, dauert halt nur ein wenig länger. Ein schönes Buch über die Lust am Lesen. Eine spannende Entdeckungsreise für jedes Kind ab dem Vorschulalter.

    Mehr
  • Rezension zu "Der unglaubliche kleine Bücherfresser" von Oliver Jeffers

    Der unglaubliche kleine Bücherfresser
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. February 2012 um 11:02

    Klappentext: Hereinspaziert, hereinspaziert! Trefft den unglaublichen kleinen Bücherfresser! Erlebt, wie er Bücher futtert, bis ihm schlecht wird. Entdeckt, dass man mit Büchern noch etwas anderes machen kann. Lasst euch dieses atemberaubende Pop-up-Buch auf der Zunge zergehen. Meine Meinung: Es fällt nicht immer leicht den jüngeren Kindern das Thema Bücher nahezubringen doch um so interessanter ist es für diese, wenn Bücher auf ihre eigene Art und Weise zu einem kleinen Abenteuer werden. Oliver Jeffers dürfte auf jeden Fall mit seiner Pop-up Version durchaus zu einem solchen Leseabenteuer werden. Er präsentiert den „unglaublich kleinen Bücherfresser“ – ein wahrlich „köstliches“ Kinderbuch. Dieses Buch erzählt vom kleinen Bücherfresser mit dem Namen Henry, der durch einen Zufall auf den Geschmack von Büchern gekommen ist. Und wie das mit dem Appetit so manchmal ist, werden diese Bücher für ihn zu einer Sucht und er verschlingt sie, wie so mancher Leser Chips oder Schokolade verschlingt. Es ist natürlich nur eine Frage der Zeit, bis sein Magen nicht mehr mitspielt und er erkennen muss, dass die Bücher nicht nur wunderbar schmecken, sondern dass sie noch ganz andere tolle Eigenschaften besitzen. Mir hat dieses Buch trotz der geringen Seitenzahl ein unglaubliches Lesevergnügen bereitet. Dies liegt natürlich nicht zuletzt an dieser wunderbar liebevollen Gestaltung des Buches. Klappt man dieses auf, erscheinen kleine „Pop-ups“ und der Leser, egal ob jung oder alt, entdeckt eine Menge kleiner versteckter Möglichkeiten in diesem Buch. Ob es nun ein Schieberiegel ist, kleinere Nachrichten zum Auffalten oder aber Bücher, die entgegenspringen, es gibt ganz viele zahlreiche, liebevoll gestaltete Gimmicks. Mit 12 Seiten hat es meiner Meinung nach auch eine kindgerechte Länge für die ganz jungen Leser. Die Illustrationen wurden von Oliver Jeffers selbst gezeichnet und jede Seite ist mit kurzen Sätzen versehen, die erzählen, was Henry so mit seinen Büchern erlebt. Auch die Texte selbst sind kindgerecht geschrieben und leicht verständlich. Fazit: Der unglaubliche kleine Bücherfresser in der Pop-up Version, ist ein unheimlich schönes und wunderbar gestaltetes Buch für kleinere Kinder aber auch für Erwachsene. Ich denke mit diesem Buch, kann man Kindern das Thema Bücher auf spaßige Art und Weise näherbringen. Oliver Jeffers, geb.1977, ist Designer, Illustrator und Maler. Zahlreiche Auszeichnungen und Ausstellungen u. a. in New York, Dublin, London, Sydney und Belfast. Gewinner des renommierten Nestlé Children’s Book Prize in Gold 2005 und des Blue Peter Book 2006. Jeffers lebt nach seinen Reisen um die Welt wieder in Belfast, Nordirland.(Quelle: Aufbau Verlag) Gesamtwertung:5/5 Sterne © Michaela Gutowsky

    Mehr