Oliver Kern Geist des Bösen

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 18 Rezensionen
(5)
(14)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geist des Bösen“ von Oliver Kern

Bei einer Razzia wird die Leiche eines Nigerianers gefunden. Die Lage scheint eindeutig: Ein Päckchen Kokain - versteckt im Jackensaum - lässt Kommissarin Kristina Reitmeier vermuten, dass ein Streit unter Drogenhändlern schieflief. Doch seltsame Schnittwunden im Gesicht des Toten passen überhaupt nicht ins Bild und deuten auf einen Mord mit fremdenfeindlichem Hintergrund hin. Aber auch ein religiöses Motiv ist nicht auszuschließen. Die Waiblinger Polizei ermittelt in alle Richtungen, als auf einmal eine unglaubliche Entdeckung aus der Vergangenheit des Opfers alles in Frage stellt -

„Geist des Bösen“ brilliert mit einem exzellent konstruierten Plot, einem konstanten Spannungsbogen und mit einem sehr überraschenden Ende!

— Nina2401

Spannender zweiter Teil, jedoch eher Krimi als Thriller...

— nicigirl85

Tolle und spannende Geschichte!!!

— Uwes-Leselounge

Interessantes Thema, aus dem man etwas mehr herausholen könnte. Mäßig spannend aber amüsant geschrieben.

— Glanzleistung

Während ich die Ermittlungsarbeit in Krimis und Thrillern ansonsten immer sehr trocken finde, wusste sie mich hier zu fesseln.

— Anka2010

Ein sehr guter Krimi.

— kvel

Konnte mich nicht ganz so begeistern, wie "Die Kälte in dir", einfach da mich die Thematik nicht ganz so gepackt hat.

— Thrillerlady

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Porzellanmädchen

Ein starkes Werk von Bentow, das gerade zu um eine Fortsetzung bettelt

Waldi236

Niemals

Grandios

BlueVelvet

The Ending

Sehr philosophisch veranlagter, kurzer Thriller

Hortensia13

Origin

Weniger Rätsel, trotzdem im klassischen Dan Brown-Stil spannend.

Alienonaut

Die Attentäterin

Bombenanschlag auf ein jüdisches Zentrum.

Odenwaldwurm

Im finsteren Eis

Fängt toll an, liest sich spannend und lässt dann leider stark nach, ohne dass der merkwürdige Verlauf überhaupt aufgelöst wird.

HarIequin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender Thriller

    Geist des Bösen

    sChiLdKroEte

    Bei einer Drogenrazzia in Stuttgart wird die Leiche eines Afrikaners gefunden. Da bei dem Opfer ein Päckchen Kokain gefunden wurde, hat zunächst alles den Anschein, als hätte ein eskalierter Streit unter Drogendealern zum Tod des jungen Mannes geführt. Doch die mysteriösen Schnittwunden im Gesicht des Toten passen nicht zu dieser Vermutung. Sie deuten eher darauf hin, dass hinter dem Mord ein anderes, möglicherweise fremdenfeindliches Motiv steckt. Die Waiblinger Polizei ermittelt fieberhaft. Nach „Die Kälte in dir“ handelt es sich bei „Geist des Bösen“ um den zweiten Fall für Kristina Reitmeier und ihre Kollegen der Waiblinger Polizei. Nachdem mir der erste Band der Reihe um die sympathische Kommissarin und ihren jungen Kollegen Daniel Wolf gut gefallen hat und ich ihn mit Freude gelesen habe, war ich sehr gespannt auf „Geist des Bösen“. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Anfangs geht die Polizei unterschiedlichen Spuren nach. Während sich die Geschichte bei „Die Kälte in dir“ zu Beginn ein wenig zieht, kommt bei „Geist des Bösen“ trotz der verschiedenen Ermittlungsrichtungen keine Langweile auf. Die Handlung ist durchweg spannend und nimmt zunehmend an Fahrt auf. Durch die breit gefächerten Ermittlungen wird man als Leser auf falsche Fährten gelockt. Erst im letzten Teil des Buches wird ersichtlich, warum der junge Nigerianer sein Leben lassen musste. Der Schreibstill von Oliver Kern gefällt mir. Das Buch ist flüssig geschrieben und leicht zu lesen. Alles in allem ist „Geist des Bösen“ ein spannender Thriller und eine tolle Fortsetzung. Der zweite Band der Reihe hat mir sogar noch einen Tick besser gefallen als das erste Buch, „Die Kälte in dir“. Ich hoffe sehr auf einen weiteren Fall für das Ermittlerduo Kristina Reitmeier / Daniel Wolf und die Waiblinger Polizei.

    Mehr
    • 2

    oliver_kern

    06. August 2015 um 15:22
  • Bücher gegen Rezensionen: Plündert das LovelyBooks Bücherregal!

    After passion

    TinaLiest

    Wir räumen unser Bücherregal! Ihr kennt das doch sicher: Das Regal quillt über, aber irgendwie möchten trotzdem immer mehr neue Bücher zwischen die Regalbretter gesteckt werden. Auch bei uns im Büro steht ein Bücherregal, das nur so überquillt vor tollem Lesestoff, der viel zu schade dafür ist, nicht gelesen zu werden. Deshalb haben wir unser Bücherregal ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die wir dort gefunden haben, glücklich machen! So funktioniert's: Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, schreibt uns im passenden Unterthema einen Beitrag mit dem Titel/den Titeln aus dem entsprechenden Genre und seid automatisch bei der Verlosung dabei. Ihr könnt euch selbstverständlich für mehrere Bücher in mehreren Genres bewerben - bitte schreibt dafür aber für jedes Genre einen extra Beitrag, in dem ihr dann auch mehrere Titel aus einem Genre auflisten dürft! Am Donnerstag, dem 18. Juni, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier in den jeweiligen Unterthemen mit. Solltet ihr gewinnen, verpflichtet ihr euch, bis zum 2. August 2015 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion! Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"! Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und uns unsere Bücher abnehmt & wünschen euch viel Spaß beim Stöbern! ;)

    Mehr
    • 4789
  • Leserunde zu "Geist des Bösen" von Oliver Kern

    Geist des Bösen

    oliver_kern

    Liebe Lovelybooker/-innen!

    Nach meinem Roman "Die Kälte in dir" (erschienen Dez. 2013), ermitteln nun Kristina Reitmeier und Daniel Wolf in "Geist des Bösen" (erschienen am 4.12.2014) in einem neuen Fall. Gerne würde ich Euch hierzu zu einer Leserunde einladen.

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Lesen
    Oliver Kern  

    • 242
  • Geist des Bösen

    Geist des Bösen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. March 2015 um 19:16

    Inhalt: In der Nähe von Stuttgart wird die Leiche eines Nigerianers gefunden. Im Gesicht trägt er seltsame Schnittwunden. Kristina Reitmeier und ihr Team vermuten einen Streit unter Drogenhändlern, aber diese Spur endet in einer Sackgasse. Liegt vielleicht doch ein Mord mit ausländerfeindlichem Hintergrund vor? Oder war die Tat gar religiös motiviert? Die Stuttgarter Polizei kann nichts ausschließen, als auf einmal eine unglaubliche Entdeckung alles auf den Kopf stellt … Meine Meinung: Hier ein paar kurze Worte zum Cover. Es hat mir sehr gut gefallen, die Farben harmonieren gut zusammen. Alles in einem finde ich es großartig. Der Schreibstil war angenehm und flüssig zu lesen. Die Informationen aus den privaten Bereichen der Ermittler haben nochmals frischen Wind in die ganze Ermittlung gebracht. Dies hat mir gut gefallen. Die Charaktere haben mir allesamt gut gefallen, jeder hatte seine Ecken und Kanten, aber das war auch gut so. Auch die Spannung hielt sich das ganze Buch über. Man konnte gut miträtseln und gespannt mitansehen wie und in welche Richtung sich die Ermittlungen entwickelt haben. Unvorhersehbare Wendungen, neue Verdächtigte usw. eine super Mischung. Auch das Ende hat mir sehr gut gefallen. Ich kann es nur empfehlen.

    Mehr
  • Der Geist des Bösen in und um Stuttgart

    Geist des Bösen

    dubh

    "Geist des Bösen" ist der zweite Fall rund um Kommissarin Kristina Reitmeier, die in der Nähe Stuttgarts ermittelt. Obwohl ich den Vorgänger "Die Kälte in dir" bislang nicht kenne, bin ich sehr gut in die Geschichte gekommen. Alle nötigen Details zu Kristina Reitmeier und ihrem Team bindet der Autor Oliver Kern geschickt in die Handlung mit ein. Alles startet mit einem tot aufgefundenen Nigerianer in einer alten, leerstehenden Waiblinger Ziegelfabrik. Da sich eine kleine Menge Kokain bei ihm findet, liegt der Verdacht, dass es sich um einen Mord innerhalb des Drogenmilieus handelt, schnell auf der Hand. Doch warum hat Cassidy Osuij seltsame, posthum zugefügte Schnittwunden im Gesicht? Bald überschlagen sich die Ereignisse und werfen immer mehr neue Fragen auf: was hat es mit dem Voodoozauber eines Befragten auf sich? Warum reist Cassidy Osuij mit seinem nigerianischen Pass als Tourist nach Deutschland und nach Ende des jeweiligen Visums für eine kurze Sperrfrist nach Großbritannien, wo er doch mit seinem zweiten, britischen Pass überhaupt keine Schwierigkeiten mit einem Aufenthalt innerhalb der EU hätte? Warum erzählt seine deutsche Frau hanebüchene Geschichten und gibt sich so arglos gegenüber den Ermittlern? Warum wirken die Schwiegereltern des Toten doch verhältnismäßig erleichtert über die traurige Nachricht? Hinzu kommt, dass bei der Suche nach Antworten ein weiterer Mensch zu Tode kommt - von einem Polizisten verfolgt, gerät er unter ein Auto. Die anfängliche Sorge vor einer Berichterstattung, die ihnen Rassismus unterstellen könnte, und die Zusammenarbeit mit einem wirklich unsympathischen Kollegen vom Drogendezernat sind das eine - und dann sehen sich Kristina Reitmeier und ihre Kollegen auch noch mit Neonazis konfrontiert. Waren die Ermittlungen Richtung Drogenmilieu also doch die falsche Fährte? Mir hat dieser Krimi von Beginn an sehr gut gefallen: zum einen war der Fall einfach sehr spannend, so dass nicht nur die Ermittler sehr lange im Dunklen tappten, sondern ich mit ihnen. Zum anderen mochte ich die Charaktere gerne, auch wenn zum Beispiel Kristina Reitmeier durchaus ein bisschen sperrig ist. Die Kommissarin macht es ihren Kollegen mit ihrer ruppigen Art wirklich nicht immer einfach, aber mit den entsprechenden Einblicken in ihr - wie auch Daniel Wolfs - Privatleben, ist auch ihre Figur und der Umgang im Team sehr authentisch.  Ehrlich gesagt wusste ich vorab nicht so genau, was mich bei dieser Lektüre erwartet - zumal ich zugeben muss, dass ich LYX nicht als Verlag von 'klassischen Kriminalromanen' kannte. Aber mir hat dieser komplexe Krimi, der wirklich schnell und bis zum Ende super spannend erzählt ist, richtig gut gefallen. Zumal Oliver Kern, der Autor, einige wirklich gekonnte Finten legt und die Handlung so die ein oder andere Wendung nimmt...  Fazit: Für mich ein klarer Lesetipp im Krimi-Genre! Die Zeit bis zu einem weiteren Fall werde ich auf jeden Fall mit dem Nachholen des ersten Falles überbrücken.

    Mehr
    • 2

    oliver_kern

    08. February 2015 um 16:21
  • Gänsehaut pur: Thrillerpakete von Egmont LYX zu gewinnen!

    Schwarzweiß

    PamelaReading

    Nervenkitzel und Spannung pur! Diesmal haben wir vier mitreißende Thriller zusammengestellt, die euch garantiert kalte Schauer über den Rücken jagen werden. Psychische Abgründe, rätselhafte Indizien und tödliche Gefahren sorgen für Gänsehaut-Feeling pur bis zur letzten Seite. Freut euch auf 10 Exemplare des Thrillers "Schwarzweiß" von Antonia Fennek! Zusätzlich verlosen wir 3 Buchpakete von Egmont LYX mit je allen vier Büchern. Buch 1: "Schwarzweiß" von Antonia Fennek Als der psychisch kranke Mörder Niklas Rösch in den Maßregelvollzug der Hamburger Psychiatrie eingewiesen wird, ändert sich alles im Leben der Ärztin Regina Bogner. Von Anfang an tritt Rösch so auf, als besäße er allein die Kontrolle. Woher kennt er Einzelheiten aus Reginas sorgsam gehüteter Vergangenheit? Und ist der grauenvolle Mord an seiner Nachbarin tatsächlich seine erste Tat? Als Rösch die Flucht aus dem Maßregelvollzug gelingt, schwebt nicht nur Regina in tödlicher Gefahr. Denn ihre Tochter Anabel passt genau in Röschs Beuteschema. Buch 2: "Weißer Schmerz" von Jens Østergaard An einem drückend heißen Sommerabend wird ein dreijähriger Junge von einer Tankstelle in Kopenhagen entführt. Kurz darauf wird in der Nähe die Leiche einer Frau entdeckt: Die Tote war in ihrer Wohnung seit einer Woche an einen Stuhl gefesselt, die Zunge fehlt, und es gibt weitere Hinweise auf schwere Folter. Die Polizei ist sich sicher, dass der Mord und die Entführung zusammenhängen. Thomas Nyland und seine Kollegen ermitteln fieberhaft, um beide Verbrechen aufzuklären. Dabei stoßen sie auf mysteriöse Zeichnungen und ein eine alte Kassette mit merkwürdigen Geräuschen, die die Polizei zu einem unglaublich brutalen Ritual führen. Buch 3: "Geist des Bösen" von Oliver Kern In der Nähe von Stuttgart wird die Leiche eines Nigerianers gefunden. Im Gesicht trägt er seltsame Schnittwunden. Kristina Reitmeier und ihr Team vermuten einen Streit unter Drogenhändlern, aber diese Spur endet in einer Sackgasse. Liegt vielleicht doch ein Mord mit ausländerfeindlichem Hintergrund vor? Oder war die Tat gar religiös motiviert? Die Stuttgarter Polizei kann nichts ausschließen, als auf einmal eine unglaubliche Entdeckung alles auf den Kopf stellt. Buch 4: "Vaters unbekanntes Land" von Bernhard Stäber Der Psychologe Arne Eriksen halb Norweger, halb Deutscher zieht nach einem traumatischen Erlebnis von Berlin nach Haugesund in Norwegen. Hier trifft er auf die junge Kommissarin Kari Erland, die in einem grausamen Mordfall ermittelt und in einer Sackgasse gelandet ist. Arnes Wissen auf dem Gebiet der Psychologie könnte helfen, ein Profil des Täters zu erstellen, um neue Opfer zu verhindern ... Seid ihr schon gespannt auf diese 4 packenden Thriller von Egmont LYX ? Dann nutzt jetzt gleich eure Chance auf eines der 10 Exemplare von "Schwarzweiß" von Antonia Fennek und auf 3 Buchpakete mit jeweils allen vier Büchern! Dafür müsst ihr euch bis einschließlich des 25.01.2014 noch folgender Aufgabe stellen: Denkt euch einen knackigen Titel für einen Thriller aus, wie heißt euer Ermittler und wie ist das Mordopfer ums Leben gekommen?

    Mehr
    • 565
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213

    kubine

    01. February 2015 um 16:06
  • Unvorhersehbar und sehr spannend!

    Geist des Bösen

    Nina2401

    Dieses ist schon der 2. Band, in dem Kristina Reitmeier und Daniel Wolf ermitteln. Es ist nicht das erste Mal, dass ich mittendrin einsteige und obwohl ich jetzt auch neugierig auf den ersten Teil bin, hat er mir beim Lesen nicht gefehlt. Alle wichtigen Informationen hat mir Oliver Kern zwischendurch präsentiert. Immer dann, wenn es nötig war, hat er sie in den Text eingebaut. Ich wusste zunächst gar nicht so genau, was mich erwartet. Der Prolog, der mich nach Afrika führte, war sehr geheimnisvoll. So etwas mag ich sehr und im Nachhinein hat er die Geschichte absolut „rund“ gemacht. Ziemlich schnell wird dann die Leiche des Nigerianers entdeckt und die wilden Spekulationen konnten beginnen. Denn genau wie das Ermittlerduo hatte ich überhaupt keine Ahnung, warum der junge Mann aus Nigeria sterben musste. Und das sollte auch lange so bleiben! Oliver Kern hat einen genialen Plot konstruiert und fast bis zum Schluss alle Möglichkeiten offen gelassen. Ich bekomme zwar immer mehr Informationen und kann so nach und nach die Puzzleteilchen zusammen fügen. Und dennoch laufe ich immer wieder in Sackgassen, muss umkehren, die Richtung wechseln. Schon lange hat mich kein Autor mehr so an der Nase herum geführt und dafür verdient Oliver Kern ein dickes Lob! Der Schreibstil ist nicht dauerhaft so fließend, wie ich es gerne hätte und bei zu viel Action wird es etwas wirr. Dafür sind die Dialoge sehr authentisch. Die Charaktere sind ebenfalls sehr glaubhaft und interessant, mit vielen Ecken und Kanten. Genau wie die beiden Ermittler, die ganz spezielle Typen sind. Die etwas ruppige Kristina ist nicht unbedingt eine Sympathieträgerin, macht aber mit ihrem scharfen Verstand einiges wett. Daniel ist das genaue Gegenteil, etwas ungestüm, aber herzallerliebst. Und er riskiert einiges, um seinen Job gut zu machen. Mir gefallen die Beiden, es hat mir sehr viel Spaß gemacht, sie zu beobachten. Das ist eine weitere Besonderheit. Oliver Kern erzählt die ganze Zeit in der dritten Person, aber ich schaue abwechselnd Kristina und Daniel über die Schulter. Diese Perspektivenwechsel fand ich äußerst interessant und so war ich den Beiden immer ein kleines Stückchen voraus. Der Spannungsbogen bleibt konstant oben, es gibt keine Längen oder unnötige Informationen. Der Showdown legt dann noch mal einen Zahn zu und ich musste Nachtschicht einlegen, weil ich ab einem bestimmten Punkt auf gar keinen Fall mehr aufhören konnte, zu lesen. Die Auflösung hat mir sehr gefallen, sie war stimmig und macht dem Titel alle Ehre. Und am Ende gibt es dann noch eine kleine „Überraschung“! Fazit: „Geist des Bösen“ brilliert mit einem exzellent konstruierten Plot, einem konstanten Spannungsbogen und mit einem sehr überraschenden Ende!

    Mehr
    • 2

    oliver_kern

    30. January 2015 um 08:46
  • Daniel und Kristina ermitteln wieder…

    Geist des Bösen

    nicigirl85

    Bei dem vorliegenden Buch handelt es sich um den zweiten Teil um das Ermittlerduo Wolf/ Rittmeier, wobei ich den ersten Teil („Die Kälte in dir“) nicht kenne, was aber von mir nicht als störend empfunden wurde, da durch Rückblenden bisherige Ereignisse noch einmal kurz beleuchtet werden. Wir befinden uns in Stuttgart und es wurde die Leiche eines Farbigen gefunden. Wurde hier ein Drogendealer um die Ecke gebracht? Oder haben gar Rechtsradikale unser Opfer auf dem Gewissen? Kristina und ihr Team ermitteln, aber die Spuren sind nicht schlüssig. Werden sie den Fall überhaupt lösen können? Gut gefallen hat mir, dass Herr Kern ungemein viele Finten in die Geschichte eingewebt hat, so dass man von den Wendungen in der Geschichte überrascht wird und man die eigenen Vermutungen immer wieder über den Haufen wirft. Die Handlung ist klar strukturiert und mündet in einem schlüssigen und logisch nachvollziehbaren Ende. Der Fall ist spannend und die Beschreibungen der Ermittlertätigkeiten haben mir gut gefallen, allerdings würde ich das Buch eher im Krimibereich einordnen. Die dargestellten Charaktere sind sehr unterschiedlich und teils außergewöhnlich. Kristina mochte ich ehrlich gesagt so gar nicht. Sicherlich befindet sie sich privat in einer schwierigen Lage, aber sie ist eine Zicke vor dem Herrn. Mit Daniel hatte ich anfänglich auch so meine Probleme, aber man merkt im Verlauf der Geschichte wie er sich entwickelt und das hat mir gut gefallen. Von Daniel würde ich in einer nächsten Geschichte gerne mehr erfahren, während Kristina gern durch jemand anderen ausgetauscht werden darf oder sie sich einfach extrem verändern muss, um zu gefallen. Die Schreibe des Autors ließ sich angenehm lesen und es ist mal spannend einen Kriminalfall mit deutschem Setting zu lesen. Fazit: Das Buch hat mir gut gefallen und mich neugierig auf Teil eins werden lassen. Lesenswert!

    Mehr
    • 2

    oliver_kern

    29. January 2015 um 07:17
  • Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?

    Geist des Bösen

    TochterAlice

    Leider viele hier in unserm Land, denn Fremdenhaß und -feindlichkeit sind oft auf einer ganz irrationalen Angst begründet. Doch wie auch immer, dieser Tage begegnen wir allenthalben mehr und mehr einer feindlichen Einstellung gegenüber Andersaussehenden - so auch im Ländle, nämlich in Waiblingen, wo das zuständige Kripo-Team im Fall des jungen ermordeten Nigerianers Cassidy Osuji ermitteln muss. Ist hier Ausländerfeindlichkeit ein Motiv? Könnte sein, da der deutsche Schwiegervater des Toten Mitglied einer rechtsextemen Partei ist und mit der Wahl seiner Tochter, der Friseurin Martina, keineswegs glücklich war. Auch andere Parteimitglieder geraden ins Fadenkreuz, doch zahlreiche Spuren führen in andere Richtungen: gab es eine Geliebte, war das Opfer selbst politisch aktiv, was für Kontakte hatte er in die Heimat? Bunt ist der Strauß an Möglichkeiten, der sich vor Kommissarin Kristina Reitmeier und ihrem Team, allem voran dem stets übereifrigen und gern auf eigene Faust ermittelnden Daniel Wolf auftut - und es gibt jede Menge die Aufklärung behindernde Faktoren, nicht zuletzt den Umstand, dass das Weihnachtsfest unmittelbar vor der Tür steht. Zudem wandeln sowohl Kristina als auch Daniel gerade auf Freiers(Freierinnen)füßen bzw. würden das gerne tun und sind dementsprechend zeitweilig abgelenkt. Überraschende Wendungen und eine Vielzahl an Möglichkeiten und Varianten bietet der Autor Oliver Kern seinen Lesern, die geradezu zum Miträtseln verleitet werden. Für Möchtegern- MissMarples oder HerculePoirots also genau die richtige Lektüre! Leider bleibt die Spannung gelegentlich durch einen etwas umständlichen Erzählstil auf der Strecke - und zwar gerne gerade im Verlauf von wilden Hetzjagden oder anderen aufregenden Entwicklungen. Trotzdem ein empfehlenswerter Krimi - aufgrund der Erzählstruktur würde ich das Buch eher in dieses Genre einordnen und nicht als Thriller bezeichnen. Der Autor hat akribisch recherchiert und aufgrund der vielen Spuren ist das Ende lange Zeit nicht absehbar. Wer also in Bezug auf den Erzählstil mal ein Auge zudrückt, hat hier die Chance auf ein paar lohnende Lese- und Rätselstunden!

    Mehr
    • 2

    oliver_kern

    28. January 2015 um 11:18
  • Voodoozauber

    Geist des Bösen

    buecherwurm1310

    Bei einer Drogenrazzia wird in einer leerstehenden Fabrikhalle ein toter Schwarzer gefunden. Sein Gesicht wurde mit Schnitten markiert. Auch eine kleine Menge Kokain wird bei ihm sichergestellt. Es scheint ein Streit unter Dealern zu sein. Doch schnell stellt sich heraus, dass es noch andere Motive geben könnte. Der Tote ist der Nigerianer Cassidy Osuji. Seine Frau Martina gibt sich naiv und nichtwissend. Außerdem hatte der Tote eine Geliebte. In der Nähe des Tatortes hielten sich Neonazis auf. Warum ist Osuji mit Visa und nigerianischem Pass in Deutschland, obwohl er auch einen britischen Pass hat, mit dem er problemloser hätte einreisen können? Ein komplexer Fall für Kommissarin Kristina Reitmeier und ihren Kollegen Daniel Wolf. Der Schreibstil ist flüssig und detailliert. Viele unterschiedliche Aspekte fließen in die Geschichte ein. So führen die Ermittlungen nicht nur in die örtliche Drogen- und Neonazi-Szene, sondern auch aktuelle Themen wie Arbeitsbedingen in afrikanischen Nähereien und Fremdenfeindlichkeit sind während der Ermittlungen Thema. Ein bisschen Voodoozauber irritierte nicht nur die Ermittler. Bei dieser schwierigen Ermittlung rückt das kommende Weihnachtsfest in den Hintergrund. Dennoch machen sich Kristina und Daniel einige Gedanken über ihr Privatleben, was sie manchmal etwas ablenkt. Kristina ist häufig ruppig und nimmt wenig Rücksicht auf die Befindlichkeiten von anderen. Daniel geht immer noch gerne eigene Wege, auch wenn ihn das in Gefahr bringt. Reitmeier und Wolf sind Menschen mit Ecken und Kanten und gerade das gefällt mir. In alle Richtungen wird ermittelt und Motive gibt es en masse, aber es dauert lange, bis das erste Puzzleteil an die richtige Stelle fällt und dann überschlagen sich die Ereignisse. Ein empfehlenswertes und spannendes Buch.

    Mehr
    • 2

    oliver_kern

    28. January 2015 um 11:17
  • Tatort Waiblingen

    Geist des Bösen

    odenwaldcollies

    In einem bekannten Drogentreffpunkt wird die Leiche des jungen Nigerianers Cassidy Osuji gefunden. Die Polizei findet bei ihm ein Päckchen Kokain und geht daher von einem Verbrechen im Drogenmilieu aus. Oder doch eine Tat mit fremdenfeindlichen Hintergrund? Als die ermittelnden Beamten von Cassidys Vergangenheit erfahren, stellen sie fest, daß das Motiv ganz anders liegen könnte. In diesem Buch ermitteln die Kommissarin Kristina Reitmeier und ihr Kollege Daniel Wolf bereits zum zweiten Mal, daher gibt es auch immer wieder Rückblicke auf den ersten Fall. Die Handlung ist spannend und kompakt, der Autor legt geschickt mehrere Spuren aus, von denen ich lange nicht wußte, ob sie überhaupt etwas mit dem Fall zu tun haben oder miteinander zusammen hängen. Ebenso finden ein paar sehr actionreiche Szenen Einzug in das Buch. Die Beschreibungen von Örtlichkeiten und Stimmungen empfand ich ebenfalls als sehr gelungen. Das Ende des Buches ist nochmals spannend und gut gelöst. Kristina Reitmeier mag ich zwar als Romanfigur, aber durchweg sympathisch war sie mir nicht. Sie ist eine Figur mit Ecken und Kanten, die unter der Einsamkeit nach einer zerbrochenen Beziehung leidet – gerade kurz vor Weihnachten, die Zeit, in der der Roman spielt. Ihre Eifersucht und ihr aufbrausendes Temperament stehen ihr oftmals im Weg, andererseits fand ich es auch toll, daß sie sich nicht so schnell einschüchtern läßt. Zudem hat sie noch mit den Dämonen aus dem letzten Fall zu kämpfen. Kommissar-Anwärter Daniel Wolf muß in diesem Buch körperlich einiges einstecken. Für ihn ist die Zusammenarbeit mit Kristina nicht immer leicht, aber wenn es hart auf hart kommt, raufen sich die Beiden zusammen. Daniel hat allerdings eine Schwäche: seine Alleingänge haben ihm schon mehrmals Probleme eingebracht. Aber auch die anderen Charaktere, wie die Kollegen von Kristina und Daniel oder aus dem Umfeld des Toten sind detailliert beschrieben, so daß man sich nicht immer sicher sein kann, ob der erste Eindruck auch wirklich richtig war.

    Mehr
    • 2

    oliver_kern

    28. January 2015 um 11:16
  • Tolle und spannende Geschichte !!!

    Geist des Bösen

    Uwes-Leselounge

    Mit seinem 2. Buch ist Oliver Kern ein spannender und sehr gut zu lesender Thriller gelungen. Normalerweise, habe ich ein gutes Gespür für den Mörder und weiß wer es sein könnte, aber nicht hier und in dieser Geschichte. Oliver setzt gekonnt verschiedene Spuren und Finten und sobald man der Meinung ist, jetzt weiß ich es, dann kommt er schon mit einem anderen Hinweis um die Ecke.   Wer ist der tote Nigerianer? Was hat es mit den Drogen auf sich? Hat der Mord einen rechtsradikalen Hintergrund? Das Ermittlerteam rund um Kristina Reitmeier und Daniel Wolf, muß in diesem Fall in alle Richtungen ermitteln, um dem Täter auf die Spur zu kommen.  Im Laufe der Geschichte bekommen wir auch einen tieferen Einblick in das Privatleben von Kristina und Daniel. Dies hat mir sehr gut gefallen. War Kristina im 1. Teil noch die "rote Zora" kratzbürstig, starrsinnig und irgendwie kalt, so "taut" sie jetzt auf und wir erfahren, warum sie so ist. Daniel hat immer noch mit sich zu kämpfen, bleibt dabei aber sympathisch. Er konnte mir das eine oder andere Mal schon leid tun. Ich liebe seinen Charakter und vorallem seine "Alleingänge". Er ist teilweise richtig schusselig und sorgt bei mir für ein Schmunzeln auf den Lippen. Einen weiteren Charakter den ich sehr mag ist Sampo. Er ist Leiter im Kriminallabor und ein Sunnyboy. Immer gut gelaunt und doch akribisch in seiner Arbeit. Ich hoffe, das wir im nächsten Teil, auch von ihm noch mehr erfahren. Über die Geschichte selbst möchte ich euch nichts erzählen, da ich euch sonst zuviel verraten würde. Nur soviel, Ihr solltet das Buch lesen !!! FAZIT: Das neue Buch von Oliver konnte mich wieder begeistern, denn die Geschichte ist von der Ersten bis zur Letzen Seite spannend, denn es gibt so viele Wendungen, wo der Leser sich fragt, wer könnte der Mörder sein. Der Schreibstil ist flüssig und der rote Faden der Geschichte ist klar erkennbar. Ich bin sehr neugierig und gespannt, wie es mit dem Ermittlerduo Reitmeier & Wolf weitergeht. Danke für die tollen Lesestunden, lieber Oliver!      

    Mehr
    • 2

    oliver_kern

    24. January 2015 um 17:04
  • Geister über Afrika

    Geist des Bösen

    Glanzleistung

    21. January 2015 um 18:22

    DER GEIST DES BÖSEN von Oliver Kern ist der 2. Kriminalfall für die Ermittler Reitmeier und Wolf. In einer Fabrikhalle nahe Stuttgart wird im Zuge einer Drogenrazzia die Leiche eines jungen Nigerianers gefunden. Da er einige Schnittwunden im Gesicht aufweist, werden neben der Drogenszene vor allem seine deutsche Ehefrau und seine afrikanische Familie eingehend durchleuchtet. Über die Ermittler Kristina Reitmeier und Daniel Wolf erfährt man nebenbei relativ viel Privates. Fast nach ähnlichem Muster suchen beide nach einem festen Partner an ihrer Seite, allerdings mit mäßigem Erfolg. Da der Krimi in der Weihnachtszeit spielt, kann man die Stimmung der beiden gut nachempfinden. Die Suche nach dem Mordmotiv nimmt den größten Teil des Krimis ein. Es wird in alle möglichen Richtungen ermittelt, so dass Oliver Kern verschiedene, teils tagaktuelle Themen anschneidet. Der Leser tappt bis zum hinteren Drittel völlig im Dunkeln und kann sich über religiösen Fanatismus, die Stuttgarter Drogenszene, schwarze Gigolos, afrikanischen Voodoozauber oder den schlechten Arbeitsbedingungen für nigerianische Textilarbeiter den Kopf zerbrechen. Da über 450 Seiten nicht gerade wenig sind, ist der Krimi kein Buch für eine Nacht. Ich musste immer mal wieder absetzen und mir die neuen Tatbestände durch den Kopf gehen lassen. Es gibt eigentlich keinen richtigen roten Faden, an dem sich der Leser langhangeln könnte. Der Schreibstil ist flüssig, gut verständlich und auch die Kapitel sind so gewählt, dass man gut im Lesefluss bleibt. Fazit: Insgesamt hadere ich zwischen 3 und 4 Sternen. Habe mich dann aber doch für 3 entschieden, da mir der Aufbau so gar nicht zugesagt hat. Aus den verschiedenen Themen hätte man meiner Meinung nach noch viel mehr rausholen können. Gerade der Prolog mit Jagdszenen aus Afrika wirkte vielversprechend. Meine Lieblingsstelle: „Erst das Drogenmilieu, inklusive Voodoozauber, dann die Neonazis, die Fundamentalisten und jetzt eine stinkreiche Nigerianersippe.“ Lustigste Stelle: „Ich kann mir kaum vorstellen, dass Hitler bei einem Schwarzen Kokain gekauft hat.“

    Mehr
  • Ein interessantes Thema mit Spannung!

    Geist des Bösen

    hoonili

    In Waiblingen wird eine Leiche eines Nigerianers in einer abgelegenen Lagerhalle gefunden. Es sieht ganz nach einem Konflikt zwischen Drogendealern aus. Aber da sind auch Schnittwunden, die der Tote im Gesicht hat. Die Kommissarin Kristina Reitmeier wird mit den Ermittlungen betraut und stößt schnell auf Ungereimtheiten. Sie findet heraus, dass der Tote öfters ein paar Tage verschwunden war und seine deutsche Ehefrau nichts davon wußte. Die Schwiegereltern haben ihm auch nie getraut. Was steckt hier dahinter? Ich kannte das Ermittlerduo schon vom ersten Fall. Ihr Privatleben spielt auch eine Rolle und man lernt sie dadurch noch besser kennen. Auch wenn Kristina mit ihrer Art in diesem Buch nicht gerade umgänglich ist, ist sie mir immer noch sympathisch. Daniel mochte ich nach wie vor sehr. Die beiden haben ihre kleinen Probleme zusammen, doch sind sie ein sehr gutes Team. Ich denke das ist auch sehr realistisch beschrieben. Die Spannung war von Anfang an da und es lässt sich flüssig lesen. Gerade das Ende ist sehr spannungsgeladen und fesselt sehr. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung, denn ein paar Kleinigkeiten sind doch noch offen...

    Mehr
    • 2

    oliver_kern

    19. January 2015 um 07:17
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks