Oliver Kyr

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(8)
(6)
(1)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Ascheland

Bei diesen Partnern bestellen:

Meine Freundin Scarlett

Bei diesen Partnern bestellen:

Audrey und der Tod

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Heldenmythos

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Frage
  • blog
  • weitere
Beiträge von Oliver Kyr
  • Vom Kindermacher in einer Welt ohne Hoffnung

    Ascheland
    camilla1303

    camilla1303

    19. February 2017 um 14:45 Rezension zu "Ascheland" von Oliver Kyr

    Der visionäre Roman „Ascheland“ von Oliver Kyr ist 2016 im acabus Verlag erschienen. Die Welt, wie wir sie kennen gibt es nicht mehr. Der ehemalige Zoowärter Zacharias Brandt wandert mit seiner dreibeinigen Hyäne Else durch Deutschland im Jahr 2023. Die wenigen Überlebenden setzen ihre ganze Hoffnung auf ihn, denn er ist der einzige Mann, der noch Kinder zeugen kann. Zacharias Brandt hadert oft mit seiner Position, da er nicht weiß, ob es sinnvoll ist Kinder in diese Welt ohne Hoffnung zu setzen. Als Mama hat mich das Buch ...

    Mehr
  • Eine Welt ohne Hoffnung?

    Ascheland
    Maddinliest

    Maddinliest

    10. February 2017 um 00:14 Rezension zu "Ascheland" von Oliver Kyr

    Deutschland im Jahre 2023. Die Welt ist nicht mehr so, wie wir sie kennen. Eine Katastrophe, die nicht näher beschrieben wird, hat annähernd die gesamte Menschheit ausgelöscht. Es gibt nur noch vereinzelt Überlebende, die meist mehr schlecht als Recht versuchen, sich in dieser neuen apokalyptischen Welt zurechtzufinden. Einer dieser Überlebenden ist der Zoowärter Zacharias. Sein Wegbegleiter ist eine dreibeinige Hyäne. Auf seinem Weg begegnet er immer wieder vereinzelte Menschen in dieser hoffnungslosen Welt. Er vermag es diesen ...

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Ascheland" von Oliver Kyr

    Ascheland
    acabus_verlag

    acabus_verlag

    zu Buchtitel "Ascheland" von Oliver Kyr

    „Ein visionärer Roman um die Zukunft der Menschheit.“ (Südkurier) Deutschland, Postapokalypse, 2023Asche bedeckt das Land...Ein Ringen um Hoffnung, Vertrauen und moralische Verantwortung beginnt. Liebe LovelyBooks-LeserInnen, wir laden euch zu einer Leserunde zum Roman „Ascheland“ von Oliver Kyr ein, in der ihr mit dem Autor diskutieren, ihm Löcher in den Bauch fragen und – wer weiß – vielleicht auch etwas philosophieren könnt! In seinem Roman „Ascheland“ stellt Oliver Kyr, der zur Zeit mit seiner Familie als Story-Nomade im ...

    Mehr
    • 124
  • Eine hoffnungslose Welt voller Gedankenanstöße und Hoffnung

    Ascheland
    Aramara

    Aramara

    06. February 2017 um 20:01 Rezension zu "Ascheland" von Oliver Kyr

    Ein postapokalyptischer Ausgang.. die Menschheit fast völlig ausgelöscht. Nur wenige haben überlebt - unter ihnen Zacharias Brandt - der Kindermacher. Der Ruf eilt ihm nach, er sei der Einzige, der noch Kinder zeugen könne, aber was wenn man selbst der festen Überzeugung ist, dass es falsch ist? Falsch, in diese von Menschenhand zerstörte Welt Kinder zu setzen. Ihnen diese Welt zu übergeben und mit ihr ein Leben ohne Hoffnung?  Solche Fragen stellt sich Zacharias dauernd während er mut seiner Hyäne Else durch die Gegend streift, ...

    Mehr
  • Ein hoffnungsloser Hoffnungsträger

    Ascheland
    Jo-Eli

    Jo-Eli

    05. February 2017 um 17:30 Rezension zu "Ascheland" von Oliver Kyr

    Der Roman "Ascheland" spielt im postapokalyptischen Deutschland. Seit einer weltweiten Katastrophe, über die der Leser nichts genaues erfährt, ist die Welt mit Asche bedenkt. Ein Großteil der Menschheit ist ausgestorben und nur Zacharias Brandt, der Protagonist, kann noch Kinder zeugen. Daher wird er für viele Menschen zu einer Hoffnungsfigur, doch er selber besitzt keine Hoffnung. Er hadert vielmehr mit der Schlechtigkeit der Menschheit und ist auf der Suche nach einem Ort, wo er endlich ankommen kann. Der Leser begleitet ...

    Mehr
  • Endzeitstimmung mit gutem Inhalt

    Ascheland
    Spleno

    Spleno

    03. February 2017 um 20:09 Rezension zu "Ascheland" von Oliver Kyr

    Inhalt: Die Welt wie wir sie kennen gibt es nicht mehr, eine Katastrophe hat alles verändert. Ascheland ist geboren und die Menschheit kämpft ums überleben. Brandt der mit seiner dreibeinigen Tüpfelhyäne durchs Land zieht ist Hoffnung für die Menschen, denn er ist der Kindermacher. Meinung: "Ascheland" ist auf seiner besonderen Weise ein ungewöhnliches aber sehr gutes Buch. Der Autor schafft es mit seiner Geschichte über den Tellerrand zu blicken. Er regt zum Nackdenke an und das Überdenken des menschlichen Verhaltens. Die ...

    Mehr
  • Düster und doch hoffnungsvoll

    Ascheland
    MaschaH

    MaschaH

    03. February 2017 um 16:23 Rezension zu "Ascheland" von Oliver Kyr

    Wieder einmal ein Zukunftsroman in dem die Menschheit (fast) ausgelöscht wird. Die Geschichte hat aber ihre ganz eigene Art mit dem Thema umzugehen. Die Menschen/Männer können keine Kinder mehr zeugen, nur noch der Held der Geschichte ist dazu fähig. Der Schreibstil ist flüssig und sehr bildhaft, der lässt einen hautnah am Geschehen teilhaben. Als Mutter hat man an manchen Stellen schon sehr zu kämpfen, weil es um das Leid und Schicksal von Kindern geht. Geht einem schon sehr ans Herz.  Obwohl der Held immer wieder Rückschläge ...

    Mehr
  • Ascheland

    Ascheland
    thenight

    thenight

    01. February 2017 um 13:50 Rezension zu "Ascheland" von Oliver Kyr

    Inhalt: Zacharias Brandt zieht mit seiner Hyäne Else, durch das zerstörte Deutschland im Jahr 2023. Fünf Jahre nachdem eine Katastrophe die Welt zerstörte und die meisten Menschen tötete. Die wenigen Überlebenden setzen ihre ganze Hoffnung auf Brandt, denn er ist der Kindermacher, der Mann der wohl als Einziger noch Kinder zeugen kann.Doch Brandt verachtet die Menschen, die dafür verantwortlich sind, das den Kindern eine ungewisse Zukunft bevorsteht. Auch wenn es so scheint als hätte Brandt kein Ziel, er ist auf der Suche nach ...

    Mehr
  • Interessant, nachdenklich...

    Ascheland
    Kady

    Kady

    30. January 2017 um 17:32 Rezension zu "Ascheland" von Oliver Kyr

    Inhalt : Die Sonne bringt die allgegenwärtige Asche, die weich auf dieser Welt ruht, zum Glänzen. Deutschland, 2023, fünf Jahre nach dem Untergang der bekannten Welt: Zacharias Brandt wandert mit seiner dreibeinigen Hyäne Else durch das postapokalyptische Mitteldeutschland. Die wenigen Überlebenden sind weit verstreut und doch kennt man ihn überall. Er ist der Kindermacher, der vermutlich einzige Mann, der noch Nachkommen zeugen kann. Der ehemalige Zoowärter ist aber kein Freund der Menschen, die er für die Verwüstung der Welt ...

    Mehr
  • Unerwartet und erfrischend anders

    Ascheland
    Flaventus

    Flaventus

    28. January 2017 um 22:30 Rezension zu "Ascheland" von Oliver Kyr

    Die Dystopie Ascheland ist anders. In vielerlei Hinsicht. Sie ist so anders, dass der Leser durchaus eine gewisse Bereitschaft mitbringen muss, um sich darauf einzulassen. Es fängt zum Beispiel mit der Erzählperspektive an. Die Erde, wie wir sie kennen, wird in naher Zukunft von einer Katastrophe heimgesucht.Was genau das Ende so vieler Menschen verursachte, bleibt weitestgehend im Dunkeln und spielt im Großen und Ganzen für diese Geschichte eine untergeordnete Rolle. Nun wechselt die Perspektive aus dem erzählerischen Hier und ...

    Mehr
  • weitere