Neuer Beitrag

herchen

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Liebe Leserin, lieber Leser!

Der Chemie-Konzern Bayer hat Ärger mit seiner neuen Tochter Monsanto, die wegen ihrem Produkt Glyphosat nun einem Krebskranken 253 Millionen Euro Schadensersatz zahlen muss. Volkswagen wurde unlängst wegen des Diesel- und Abgasskandals zu einem Bußgeld von einer Milliarde Euro verdonnert, während Audi-Chef Stadler wegen derselben Angelegenheit weiterhin in Untersuchungshaft sitzt. Und die Deutsche Bank kämpft immer noch mit den Folgen ihrer kriminellen Machenschaften aus der Vergangenheit.
Solche und ähnliche Meldungen lesen wir fast täglich. Da lohnt es sich doch, einmal genauer hinzuschauen und sich mit der Frage der gesellschaftlichen und ökologischen Verantwortung von Unternehmen näher zu beschäftigen, oder? Was tun die Konzerne eigentlich in dieser Hinsicht? Und wie ernst ist es ihnen damit?

Aus diesem Anlass veranstalte ich eine Leserunde zu der jüngst erschienenen 2. Auflage meines Sachbuchs "Corporate Social Responsibility – Wie Unternehmen mit ihrer ethischen Verantwortung umgehen". Es widmet sich nämlich genau dieser Thematik.

Ich stelle dazu 6 von mir signierte Exemplare zur Verfügung!

Worum es in dem Buch geht:

Das von der Betriebswirtschaftslehre gemeinhin proklamierte Ziel der Gewinnmaximierung, das durch das Schlagwort "Shareholder Value" - die Wertsteigerung für den Anteilseigner - ausgedrückt wird, erfährt seit einiger Zeit zunehmend Kritik.

In Zeiten, in denen trotz hoher Gewinne Unternehmen Mitarbeiter entlassen, in denen die Automobilbranche durch immer neue Skandale erschüttert wird, die Banken trotz illegaler Machenschaften und Gewinneinbrüchen weiterhin hohe Boni zahlen, die Energieunternehmen vor dem größten Umbruch ihrer Geschichte stehen, in denen der Klimawandel zu einem Problem wird, dem die Politik alleine nicht gewachsen ist, in diesen Zeiten wird die Forderung an die Wirtschaft lauter, mehr Verantwortung für die Umwelt und die Gesellschaft zu übernehmen. "Corporate Social Responsibility" und "Nachhaltigkeit" sind dabei die Vokabeln der Stunde.

Dieses Buch soll der Frage auf den Grund gehen, was es mit der unternehmerischen Verantwortung auf sich hat, welche internationalen Initiativen und Regeln zu dem Thema existieren und wie die Konzerne ganz konkret mit der Materie umgehen.

Dazu hat der Autor die dreißig größten deutschen Unternehmen unter die Lupe genommen, wobei zum Teil Vorurteile bestätigt werden, teilweise aber auch überraschende Erkenntnisse zu Tage treten. Die deutlich erweiterte Neuauflage zeichnet zudem die Entwicklung innerhalb der letzten zehn Jahre nach und benennt die aktuellen Trends beim Umgang der Konzerne mit ihrer ethischen Verantwortung. Illustriert wird das Buch von über 60 Abbildungen und Tabellen.

---

Weitere Informationen zum Buch findest Du auf meiner Homepage oder auf Amazon und anderen großen Onlinehändlern. Eine Leseprobe gibt es hier oder dort. Übrigens ist das auf Lovelybooks abgebildete Cover noch das der 1. Auflage.

Wie Du an der Leserunde teilnehmen kannst:

Wenn ich Dein Interesse geweckt habe und Du an der Leserunde teilnehmen möchtest, dann schreibe mir, warum Dich mein Buch interessiert und auf welchen Plattformen Du Deine Rezension veröffentlichen möchtest.

Du hast dabei die einmalige Chance, eines von 6 signierten Exemplaren zu gewinnen!

Die Bewerbungsfrist endet am Samstag, den 18. August 2018 (24:00 Uhr).

Im Gewinnfall verpflichtest Du Dich zur aktiven Teilnahme an der Leserunde und zum zeitnahen Schreiben einer Rezension bis spätestens zum 15. Oktober 2018.

Während der Leserunde stehe ich regelmäßig für Fragen, Anmerkungen und Diskussionen zur Verfügung.

Natürlich sind auch alle, die nicht zu den Gewinnern zählen, herzlich eingeladen, sich an der Leserunde zu beteiligen.

Ich freue mich sehr über Eure Teilnahme und Euer Feedback!

Außerdem lade ich Euch herzlich ein, meine Webseite mit meinem Blog zu besuchen: www.des-menschen-er.de
Oder folgt mir einfach auf Facebook und Twitter, dann erhaltet Ihr immer die jüngsten News. 

Autor: Oliver M. Herchen
Buch: Corporate Social Responsibility
1 Foto

Hellena92

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Das klingt sehr interessant!
Ich selber studiere Pflegemanagement. Die Betriebswirtschaftslehre interessiert mich daher sehr. Auch die Gesundheitseinrichtungen sind mehr und mehr dazu gezwungen wirtschaftlich zu arbeiten, auch wenn sie oft unter dem Banner der Gemeinnützigkeit stehen, so habe ich bereits oft erlebt, dass hier und da...nennen wir es..geschummelt wird. Dennoch wird von diesem erwirtschafteten Geld nichts an die Mitarbeiter weitergegeben. Ich spreche hier von Pflegediensten, Heimen etc. Ich verfolge immer wieder in der Zeitung die wirtschaftlichen Themen rund um Audi, VW und die EZB. Sehr interessant finde ich die Beweggründe hinter diesen Taten und daher würde ich mich sehr freuen, wenn ich an dieser Leserunde teilnehmen dürfte :)
Meine Rezensionen landen auf: Amazon, LB, Lesejury, Thalia, Weltbild, Jokers und Hugendubel und natürlich, wo noch gewünscht :)

So jetzt drücke ich dann mal die Daumen!

Lieben Gruß

Hellena

teilzeitbaeuerin

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Das Buch scheint mir aus der Seele zu sprechen! Monsanto und wie sie alle heißen, gaukeln den Konsumenten durch gezielte Werbestrategien alles mögliche vor. Wir Verbraucher sehen nur das Offensichtliche und alles was hinter dem Vorhang passiert, bleibt auch dahinter und gelangt auch niemals zu unseren Ohren.

Wäre sehr gespannt, mehr über die Thematik zu lesen.

Beiträge danach
42 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

herchen

vor 2 Wochen

Allgemeines zu Buch und Thema
@Waffelcore

Danke für die schöne Rezension! Mit dem Stern Abzug kann ich sehr gut leben ;-)

Zwillingsmama2015

vor 2 Wochen

Kapitel 1: Grundlagen - CSR als unternehmerische Aufgabe
Beitrag einblenden

So, nun komme ich auch mal dazu mich zu melden, ich finde, dass das Thema auch für Laien sehr verständlich und gut zu lesen ist, Dank der Abbildungen versteht man die Zusammenhänge auch gut. Man bekommt einen tieferen Einblick in die verschiedenen Zusammenhängen und wie alles zusammenspielt. Ich bin gespannt auf die nächsten Kapitel.

Hermione27

vor 1 Woche

Kapitel 2: Regeln - Standardisierung von CSR

Hellena92 schreibt:
Puh. Hier sieht man schon, durch wie viel trockene Materie sich Unternehmen wühlen müssen, wenn sie sich an diesen Normen orientieren wollen. Ich kann mir vorstellen, dass hier schon eine Art Resignation statt findet?

Tja, das ist ja jetzt nur ein ganz winziger Teil aller möglichen Gesetze und Regelwerke, an die sich Unternehmen halten müssen. Und diese sind eigentlich ja recht gut verständlich und eine gute Schnittmenge von Dingen, die sich eigentlich ziemlich selbstverständlich anhören (Verbot von Kinderarbeit, Schutz von Umwelt und Mitarbeitern....).
Was meinst Du, wie kompliziert sonstige lokale und überregionale Gesetzgebungen in anderen Bereichen sind? ;-)

Hermione27

vor 1 Woche

Kapitel 2: Regeln - Standardisierung von CSR
Beitrag einblenden

Waffelcore schreibt:
Ich verstehe, warum die einzelnen Leitsätze erwähnung finden, jedoch hätte es für mich auch kürzer und "knackiger" sein können.

Da stimme ich Dir zu. Die Tabellen finde ich sehr gut, da sie einen guten Überblick finden, aber im Text hätte ich mir auch eine etwas kürzere Darstellung gewünscht.

Hermione27

vor 1 Woche

Kapitel 2: Regeln - Standardisierung von CSR

Der Abschnitt war grundsätzlich interessant, um nochmal Grundlagen zu legen, was die übergreifenden globalen Vorgaben / Empfehlungen angeht.
Der Überblick war hilfreich, in der Darstellung hätte auch ich mir einen etwas kürzeren, strafferen Text gewünscht. Die Tabellen fand ich hingegen sehr gut und übersichtlich.
Von den Inhalten her muss ich sagen, dass - zum Glück! - nichts wirklich Überraschendes dabei ist bei den Punkten. Aber das ist ja auch klar, wenn man sich global auf etwas einigen möchte. Schutz von Mitarbeitern, Umwelt etc. …. Das sind ja alles gute, richtige und wichtige Punkte.

Als Überblick, auch zur Historie, hat mir der Abschnitt schon gut gefallen.

Hellena92

vor 1 Woche

Kapitel 2: Regeln - Standardisierung von CSR
@Hermione27

klar, kann ich mir schon vorstellen

herchen

vor 1 Tag

Plauderecke

Wer liest eigentlich noch mit?

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.