Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

herchen

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Liebe Leserin, lieber Leser, lieber Umweltfreund!

Bist Du auch der Meinung, dass das Thema Klima- und Umweltschutz im zurückliegenden Bundestagswahlkampf viel zu kurz kam? Dass der Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlage eigentlich viel weiter oben auf die politische Agenda gehört? Dass wir viel größere Anstrengungen unternehmen sollten, um den Klimawandel zu bekämpfen und unseren Planeten zu schützen? Dann bist Du hier genau richtig! :-) 



Das nächste politische Großereignis steht nämlich bereits vor der Tür: vom 6. bis zum 17. November findet in Bonn die Weltklimakonferenz statt! Es ist die erste Veranstaltung dieser Art nach der Ankündigung von US-Präsident Trump, aus dem Pariser Klimaabkommen auszusteigen. Wie wird die Weltgemeinschaft darauf reagieren? Wird sie näher zusammen rücken? Oder kommt der Klimaschutzprozess der Vereinten Nationen gar ins Stocken? In jedem Fall lohnt es sich, näher hinzusehen, denn die weitere Entwicklung ist für die Menschheit immens wichtig.


Aus diesem Anlass veranstalte ich eine Leserunde zu meinem jüngst erschienenen Buch "Des Menschen Erde - Inferno Anthropozän". Es widmet sich nämlich genau dieser Thematik.


Ich stelle dazu 5 von mir signierte Exemplare zur Verfügung!


Worum es in dem Buch geht:

Die Erde.

Sie hat in ihrer 4,6 Milliarden Jahre währenden Lebensgeschichte bereits viele Katastrophen überstanden: Kontinentalverschiebungen, Klimaveränderungen, Meteoriteneinschläge, Erdbeben, Vulkanausbrüche. Mindestens fünfmal kam es aufgrund solcher Ereignisse zu einem Massensterben, bei dem große Teile aller Lebewesen ausstarben, das letzte Mal am Ende der Kreidezeit vor rund fünfundsechzig Millionen Jahren, als die Dinosaurier verschwanden. Heute sind wir wieder Zeuge eines solchen Massensterbens, aber diesmal wurde es nicht verursacht durch äußere Einflüsse, nicht verursacht durch große Naturkatastrophen. Nein, diesmal ist nur eine einzige Spezies für dieses Massensterben verantwortlich: 


Der Mensch.


Wir, die wir uns selbst gerne als die Krone der Schöpfung bezeichnen, haben alle Bereiche des Planeten verändert: Die Atmosphäre, die Wälder, den Boden, die Ozeane. Bis in jeden noch so abgelegenen Winkel, sei es bis in die tiefste Tiefsee oder den entferntesten Punkt der Antarktis, lässt sich die Spur des Menschen verfolgen. Der Mensch hat die Erde so sehr verändert, dass Wissenschaftler bereits ein neues Erdzeitalter heraufbeschworen sehen:


Das Anthropozän.


In einem eindringlichen Appell schildert der Autor in diesem Buch, welche Auswirkungen der Klimawandel haben wird, warum der tropische Regenwald womöglich nicht mehr lange existiert, warum die Degradation der Böden ungehindert voranschreitet und warum in den Ozeanen bald mehr Plastik als Plankton schwimmt. Und er beschreibt auch, warum wir das alles nicht länger hinnehmen dürfen. Warum wir endlich aufhören müssen, Krieg gegen die Natur, gegen unseren eigenen Planeten zu führen. Denn wir können diesen Krieg nur verlieren...


---


Weitere Informationen zum Buch findest Du auf meiner Homepage oder auf Amazon. Eine Leseprobe gibt es hier oder dort.


Wie Du an der Leserunde teilnehmen kannst:

Wenn ich Dein Interesse geweckt habe und Du an der Leserunde teilnehmen möchtest, dann schreibe mir, warum Dich mein Buch interessiert und auf welchen Plattformen Du Deine Rezension veröffentlichen möchtest.


Du hast dabei die einmalige Chance, eines von 5 signierten Exemplaren zu gewinnen!


Die Bewerbungsfrist endet am 19. Oktober 2017 (24:00 Uhr). 


Im Gewinnfall verpflichtest Du Dich zur aktiven Teilnahme an der Leserunde und zum zeitnahen Schreiben einer Rezension bis spätestens zum 11. November 2017. 



Während der Leserunde stehe ich regelmäßig für Fragen, Anmerkungen und Diskussionen zur Verfügung.

Natürlich sind auch alle, die nicht zu den Gewinnern zählen, herzlich eingeladen, sich an der Leserunde zu beteiligen.


Ich freue mich sehr über Eure Teilnahme und Euer Feedback!

Außerdem lade ich Euch herzlich ein, meine Webseite mit meinem Blog zu besuchen: www.des-menschen-er.de
Oder folgt mir einfach auf Facebook und Twitter, dann erhaltet Ihr immer die jüngsten News. 




Autor: Oliver M. Herchen
Buch: Des Menschen Erde: Inferno Anthropozän

herchen

vor 1 Jahr

Plauderecke

Merkwürdigerweise geht die Klimadiskussion offenbar erst nach der Wahl wieder richtig los. Wenn Ihr also mitreden wollt, macht mit bei der Leserunde. Ich verspreche: Es wird sich lohnen;-). Gut eine Woche habt ihr noch, um Euch zu bewerben.

ech

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Wichtiges Thema, das im letzten Bundestagswahlkampf auch definitiv zu kurz gekommen ist.
Die ersten Rezensionen lesen sich auch verheißungsvoll. Hier würde ich sehr gerne mitlesen und auch mitdiskutieren.

Meine Rezensionen veröffentliche ich bei Amazon, Buch.de, Thalia, Was liest Du und der Bastei-Lesejury.

Beiträge danach
79 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

herchen

vor 1 Jahr

Allgemeines zu Buch und Thema
@NinaEff

Braucht dir nicht leid tun, alles gut;-) Gern geschehen und danke für die schöne Rezension!

Traubenbaer

vor 12 Monaten

Kapitel 3 - Wald

Ich melde mich auch mal wieder. Irgendwie habe ich immer mehr zu tun, als Zeit übrig ist. Aber ich habe mich zusammengerissen und mehrere Lesemittage und -nächte eingelegt. (Immerhin habe ich versprochen bis Weihnachten meine Rezension geschrieben zu haben!)

Nun aber zu diesem Kapitel: Die Sache mit dem Palmöl ist wirklich deprimierend. Nepomurks hat ja schon angesprochen, dass es in Nutella ist... Wie in eigentlich fast jedem Produkt. Ich habe mir vor ein paar Jahren auf die Fahnen geschrieben, kein Produkt zu kaufen, dass Palmöl enthält. Mit dem Ergebnis, dass mein Einkauf fast fünf Stunden gedauert hat und meine Mutter entnervt war (kurz vorher bin ich Vegetarierin geworden und hatte auf der Suche nach "tierischen Bestandteilen" in einzelnen Produkten ebenso lange beim Einkaufen gebraucht).
Wie auch immer: Mir hat in diesem Kapitel gefallen, dass auch die politische Seite beleuchtet wird. Ich muss gestehen, dass für mich da viel Neues dabei war, was ich vorher nicht wusste.

Traubenbaer

vor 11 Monaten

Kapitel 4 - Boden

Vom Aralsee und der Sahelzone habe ich tatsächlich schon in der Schule in Erdkunde gehört. Aber das ist schon eine Weile her, weswegen eine Wiederholung nicht schlecht war.

Traubenbaer

vor 11 Monaten

Kapitel 5 - Wasser

Mir hat der Übergang vom Grundwasser zu den Weltmeeren gut gefallen.
Zum Thema Überfischung hat man ja schon viel gehört. Aber in diesem Kapitel bekommt man das Thema nochmals eindrücklich und in aller Genauigkeit beschrieben. Da bin ich doch froh Vegetarierin zu sein ^^

Traubenbaer

vor 11 Monaten

Kapitel 6 und Epilog
Beitrag einblenden

Der Abschluss ist gelungen: Während die verschiedenen Kapitel sich immer nur mit einem Teil der Erde beschäftigen, wird hier nocheinmal der Rundumschlag gemacht. Es wird gezeigt, dass die Erde ein System ist, dass jede noch so kleine Einheit benötigt. Auch hier gibt es wieder ein anschauliches Beispiel.

Traubenbaer

vor 11 Monaten

Allgemeines zu Buch und Thema

Ich habe es auch endlich geschafft eine Rezension zu schreiben:

https://www.lovelybooks.de/autor/Oliver-M.-Herchen/Des-Menschen-Erde-Inferno-Anthropoz%C3%A4n-1468487202-w/rezension/1518183752/

http://wasliestdu.de/rezension/sachlich-leicht-verstaendlich-und-lehrreich

https://www.lesejury.de/oliver-m-herchen/buecher/des-menschen-erde/9783741299124?st=1&tab=reviews&s=2#reviews

herchen

vor 11 Monaten

Allgemeines zu Buch und Thema
@Traubenbaer

Vielen Dank für die schöne Rezension und guten Rutsch!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.