Oliver Mest Schmerzfrei sparen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Schmerzfrei sparen“ von Oliver Mest

In der gegenwärtigen Wirtschafts- und Finanzmarktkrise wird Sparen für die meisten Menschen zur Notwendigkeit. Es gibt viele Tricks und Kniffe, die jedem dabei helfen, Tag für Tag zu sparen. Ob beim täglichen Einkauf, größeren Anschaffungen, den Energiekosten im Haushalt, bei der Handynutzung, beim Surfen im Netz, der Freizeitgestaltung und dem Urlaub bis hin zu Versicherungen und der finanziellen Vorsorge – dieses Buch gibt eine Vielzahl an originellen und alltagstauglichen Tipps, wie jeder in sämtlichen Lebensbereichen Geld sparen kann, ohne dabei auf den gewohnten Lebensstandard verzichten zu müssen.

Geld sparen, in dem man das Buch nicht kauft!

— jasbr
jasbr

Erst nur allgemeine Tipps, die eigentlich jeder kennt, dann aber "professioneller". Trotzdem sollte man nicht allzu hohe Erwartungen haben.

— Schneekatze
Schneekatze

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr enttäuschend

    Schmerzfrei sparen
    jasbr

    jasbr

    14. December 2014 um 00:37

    Wahrscheinlich hatte ich zu hohe Erwartungen an das Buch und ich muss gestehen, dass ich es nach der Hälfte abgebrochen habe. Mein Spartipp: Das Buch nicht kaufen. Ich habe mir neue und innovative Spartipps erhofft, erfahren habe ich aber nur solche, die eh schon bekannt sind: Große Anschaffungen langfristig planen und Geld zurück legen anstatt in Ratenzahlung zu bezahlen, beim Kauf von Anschaffungen handeln, was man nicht immer braucht wie beispielsweise Werkzeuge leihen statt kaufen, einen Einkaufszettel schreiben bevor man in den Supermarkt geht und ein Haushaltsbuch über Einnahmen und Ausgaben führen... Mir hat - zumindest die Hälfte die ich gelesen habe - nicht geholfen.  Deswegen nur 1 Stern.

    Mehr