Neuer Beitrag

EnysBooks

vor 7 Monaten

(9)

In diesem Buch geht es um eine scheinbar überwundene Pandemie. Doch eine neue Gefahr belagert unsere Gefährten und auch die Menschliche Rasse, zwingt viele zum handeln...

Cover
Das Cover passt super zur Geschichte und die Farben sind prägend und gut gewählt. Hundert Prozentig passt es leider nicht, weil die Strahlung nur allzuselten ein Thema wird.

Inhalt
Zum  Inhalt muss  ich sagen, dass es mich fast nicht mehr los liess. Doch leider hatte es des öfteren Fehler, die mich aus dem Konzept brachten und die aufgebaute  Spannung schwächten. Auch der Hauptstrang der Geschichte wurde zum Schluss hin meiner Meinung nach nicht genug gewürdigt. So wurde das ersehnte wiedersehen einfach ausgelassen und sechs ganze Monate übersprungen. Auch waren die Sorgen von Robert sehr komisch. Es hiess, dass er froh sei, dass Lilli, Sarah, Maria und Hannah wohl auf sind, doch was  ist mit Achim und Max??? Am meisten störte  mich dann doch noch der Fehler im fast letzten Satz, wobei es schon nicht so ein Ende gibt, wie man es am liebsten hätte...Schade.

Fazit
Trotz allem, fand  ich das Buch eine tolle Abwechslung und ich fand es gut, dass der erste Teil nicht unbedingt gelesen sein muss, um in diesem Band durchzublicken. Auch war es super spannend und nicht nur einmal wurde mir schlecht, durch die Beschreibungen.

Autor: Oliver Pätzold
Buch: Die Letzten: Verlust
Neuer Beitrag