Oliver Pötzsch

 4.4 Sterne bei 1,236 Bewertungen
Oliver Pötzsch

Lebenslauf von Oliver Pötzsch

Fesselnde und fiktive Geschichten zu der Vergangenheit seiner Ahnen: Oliver Pötzsch wurde als erster von drei Söhnen 1970 in München geboren. Nach dem Abitur 1990 begann er bereits während des Zivildienstes mit dem Schreiben von Fantasy-Kurzgeschichten. Danach besuchte er von 1992-1997 die Deutsche Journalistenschule in München. Im Anschluss daran arbeitete er für den Bayerischen Rundfunk. Zunächst war er hier im Bereich des Hörfunks tätig; später für die Fernsehsendungen „quer“ und das Magazin „freizeit“, für das er bei der Produktion von Reisefilmen mitwirkte. Schriftstellerisch gelang ihm 2008 mit seinem Debüt „Die Henkerstochter“ der Durchbruch. In diesem Historischen Roman verarbeitete er unter anderem die Geschichte des Schongauer Scharfrichters Jakob Kuisl, dessen Dynastie er selbst entspringt. Oliver Pötzsch lebt zusammen mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in München.

Neue Bücher

Der Spielmann - Die Geschichte des Johann Georg Faustus
 (66)
Neu erschienen am 21.09.2018 als Hardcover bei List Verlag. Es ist der 1. Band der Reihe "Faustus".
Der Spielmann
 (4)
Neu erschienen am 21.09.2018 als Hörbuch bei Hörbuch Hamburg.
Der Spielmann
Neu erschienen am 21.09.2018 als Hörbuch bei Hörbuch Hamburg.

Alle Bücher von Oliver Pötzsch

Sortieren:
Buchformat:
Oliver PötzschDie Henkerstochter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Henkerstochter
Die Henkerstochter
 (264)
Erschienen am 15.04.2011
Oliver PötzschDie Henkerstochter und der schwarze Mönch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Henkerstochter und der schwarze Mönch
Die Henkerstochter und der schwarze Mönch
 (141)
Erschienen am 13.07.2012
Oliver PötzschDer Hexer und die Henkerstochter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Hexer und die Henkerstochter
Der Hexer und die Henkerstochter
 (131)
Erschienen am 12.07.2013
Oliver PötzschDie Henkerstochter und der König der Bettler
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Henkerstochter und der König der Bettler
Die Henkerstochter und der König der Bettler
 (112)
Erschienen am 14.11.2014
Oliver PötzschDie Ludwig-Verschwörung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Ludwig-Verschwörung
Die Ludwig-Verschwörung
 (125)
Erschienen am 16.02.2011
Oliver PötzschDie Burg der Könige
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Burg der Könige
Die Burg der Könige
 (108)
Erschienen am 14.11.2014
Oliver PötzschDie Henkerstochter und der Rat der Zwölf
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf
Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf
 (66)
Erschienen am 14.07.2017
Oliver PötzschDer Spielmann - Die Geschichte des Johann Georg Faustus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Spielmann - Die Geschichte des Johann Georg Faustus

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Oliver Pötzsch

Neu
R

Rezension zu "Der Spielmann - Die Geschichte des Johann Georg Faustus" von Oliver Pötzsch

es war ein lohnendes Abenteuer dieses Buch zu lesen
robbylesegernvor 8 Stunden

Oliver Pötsch ist mir durch seine Henkerstochterbücher bekannt, ich habe aber auch das Buch " Die Burg der Könige " von ihm gelesen und weiß daher, dass er eine unvergleichliche Art hat alte Geschichten zum Leben zu erwecken.
Mit seinem Neuen Buch " Der Spielmann" , das das erste Buch eine zweibändigen Geschichte ist, lässt er das Leben des Dr. Faustus vorm Auge des Lesers neu aufleben und es war für mich ein unvergleichliches Vergnügen diesem Leben zu folgen.

Mystik, Spannung , aber auch die Welt der Gaugler und der Magie spielen in dem Buch eine große Rolle. Man folgt Dr. Fasutus durch das damalige Heilige Römische Reich Deutscher Nationen, erlebt wie beschwerlich es war dieses Reich zu bereisen, den Ständeunterschied, aber auch den Aberglauben der damaligen Zeit. Wissenschaftler, zu denen auch Dr. Faustus gehörte, hatten es schwer, denn die Kirche versuchte sich der Wissenschaft entgegen zu stellen, um die Kirche nicht unglaubwürdig erscheinen zu lassen und die Leute dumm zu halten, damit der Aberglaube weiter Bestand hatte und die Kirche dadurch ihre Macht nicht verlor.

Sehr unterhaltsam , aber auch historisch korrekt, versteht es Oliver Pötsch diese Zeit zum Leben zu erwecken und es waren für mich wunderschöne Lesestunden mit diesem Buch. Ich bin schon jetzt gespannt auf den zweiten Teil, um zu erfahren, wie es Dr. Faustus weiter ergeht.


Kommentieren0
0
Teilen
anne_lays avatar

Rezension zu "Der Spielmann - Die Geschichte des Johann Georg Faustus" von Oliver Pötzsch

Johann Faustus, der Glückliche?
anne_layvor 2 Tagen

Johann ist ein aufgewecktes Kind, das auf dem Hof eines Großbauern in Knittlingen aufwächst. 

Er ist anders. Äußerlich fallen seine rabenschwarzen Haare auf und dann dieser unbezwingbare Drang, den Dingen auf den Grund zu gehen. Dank seiner Mutter darf er die Lateinschule besuchen und hat auch Kontakt zum nahegelegenen Kloster. Außerdem faszinieren ihn die Gaukler, die zum Markt nach Knittlingen kommen. Von ihnen schaut er sich die ersten Zaubertricks ab, die er dann Margarete vorführt, dem einzigen Kind im Ort, das ihn nicht verachtet oder ärgert. 

Gespannt verfolge ich gleich von Beginn an, was diesem Jungen widerfährt. Nur so viel sei verraten: Er hat es nicht leicht und so kommt es schließlich dazu, dass er sein Dorf verlässt. Er lernt auf seinem Weg vieles und verändert sich. So weit, dass ich ihn an einer Stelle gern aus dem Buch genommen und geschüttelt hätte, weil leider sehr absehbar war, dass er sich selbst Schaden zufügen wird. Zu allem Übel zieht er auch andere in sein Verderben mit hinein. 
Doch dann nimmt die Geschichte eine Wendung und steuert auf einen großartig erzählten Showdown zu. 

Ich habe die knapp 800 Seiten sehr gern und in kurzer Zeit gelesen. Bis auf die Phase, in der ich schwer ertragen habe, Faustus, den "Glücklichen" in sein Verderben rennen zu sehen, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.

Kommentieren0
3
Teilen
Filzblumes avatar

Rezension zu "Der Spielmann - Die Geschichte des Johann Georg Faustus" von Oliver Pötzsch

Eine Legende wird wahr
Filzblumevor 2 Tagen

Verlag: List, Ullstein Verlage GmbH 2018 Wer kennt ihn nicht, den „ Faust“ von Goethe aus der Schulzeit? Das es diesen Faustus- so sein wirklicher Name, tatsächlich gab, beweist Oliver Pötzsch in seinem historischen Roman „ Der Spielmann“. Ich muss sagen, das es ihm meisterhaft gelungen ist, der Figur Leben und Geschichte einzuhauchen. Der Roman beginnt mit dem achtjährigen Johann, der in seiner Knittlinger Heimatstadt sehnsüchtig auf die Spielleute, Gaukler, Händler und deren Einzug und den damit verbundenen Trubel eine Abwechslung in sein Leben bringen. Vor einigen Wochen sind Kinder verschwunden, viele Spekulationen machen sich unter der Bevölkerung breit, auch Johann beschäftigt der Gedanke, was mit den Kindern passiert ist. Doch er ist mit seinen Gedanken bei den Musikanten. Hier fragt er sich schon: „Woher sie wohl alle kommen?“ - sein Wissensdurst scheint ihm in die Wiege gelegt worden sein. Seine Mutter nannte ihn Faustus - was heißt der Glückliche, er sei unter einem besonderen Stern geboren, auch sei er klüger und aufgeschlossener als andere Kinder. Das macht das Leben nicht leicht mit den anderen Kindern. Sein Bruder Martin und die kecke Margarethe, die Tochter des Knittlinger Pflegverwalters, sind seine einzigen Freunde. Margarethe zieht Johann gerne auf, auch beschützt sie ihm vor Ludwig, ihrem älteren Bruder, doch Johann muss auf der Hut sein, um nicht ständig Prügel zu beziehen. Er fühlt sich zu den Spielleuten hingezogen - auf der Bühne sah er ihn, einen Mann, der groß, hager und von einer Blässe war, die Adlernase, die unheimlichen dunklen Augen...einen Filzhut mit einer roten Feder. Dieser Mann las ihm aus der Hand und fragte nach seinem Tag der Geburt, diesen kannte Faustus von seiner Mutter. 23.4.1478 im Jahre des Herrn. Von diesem Augenblick an veränderte sich Johanns Leben. Hier beginnt die Geschichte des Faustus. Sie ist voller Spannung und Mystik. Alle Charaktere haben Profil ,sind interessant und beeindruckend. Die Reisen in die Städte sind spannend geschrieben und historisch nachvollziehbar- ich fühlte mich in die Zeit versetzt der Fuhrwerke, die durch die Alpen zogen, und, nicht alle erreichten ihr Ziel... Der erste Band beginnt mit dem Achtjährigem Faustus und begleitet ihn bis in das Erwachsenenalter. Faustus, der sich am Ende des Romans nur noch Faust nennt...mehr verrate ich nicht- hat allerhand Reifeprüfungen zu bestehen, seine Rastlosigkeit und Wissensdrang sind ihm nicht immer gute Begleiter. Ihm begegnen allerhand Menschen, er macht größere Reisen und ist einem Geheimnis auf der Spur, er muss wissen was die Initialen GDR bedeuten. Gefallen haben mir in dem Roman die versteckten Zitate aus Goethes Faust. Die hat der Autor am Ende des Buches „ Faust für Klugschwätzer„ zusammengetragen. Auch gab er den Personen bekannt Namen, wie z.Bsp. „Wagner“. In Goethes Faust sagte Wagner zu Faust: „Zwar weiß ich viel, doch möcht ich alles wissen“. Ein kleiner Reisebericht zum Ende ist immer wieder ein Highlight, so wie ich es von anderen Romanen des Autors kenne. Und eine Karte mit den Reisen von Faust und Tonio. Die Geschichte geht weiter mit Band zwei, denn der Teufel ist mit Faust noch nicht fertig, gibt ihn so schnell nicht auf. „Ich bin der Geist der stets verneint! Und das mit Recht; denn alles was entsteht Ist wert dass es zugrunde geht; Drum besser wär’s dass nichts entstünde. So ist denn alles was ihr Sünde, Zerstörung, kurz das Böse nennt, Mein eigentliches Element“. Absolute Leseempfehlung für diesen klugen, spannenden, grusligen und inspirierenden und gut recherchierten Roman um die Faustfigur. Auch für Nichtfaustkenner. 5 Sterne.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Marina_Nordbrezes avatar

Das älteste Spiel der Welt ist das Spiel um deine Seele ...

Die Faust-Legende kennt jeder: Die Geschichte vom Gelehrten und seinen teuflischen Pakt mit Mephisto. Weniger bekannt ist, dass Doktor Faustus tatsächlich gelebt hat.
Diese historische Figur stellt Bestsellerautor Oliver Pötzsch in den Mittelpunkt seines neuesten Romans  "Der Spielmann – Die Geschichte des Johann Georg Faustus" und schafft daraus ein farbenprächtiges Abenteuer-Epos! 

Freut euch auf eine temporeiche und faszinierende Zeitreise in unserer Leserunde, für die wir 25 interessierte Leserinnen und Leser suchen!

Zum Inhalt
1486: Knittlingen ist ein ruhiger Ort im Kraichgau. Bis zu dem Tag, als die Gaukler in die Stadt kommen – und plötzlich Kinder verschwinden. Johann Georg, genannt „Faustus“, der Glückliche, kümmert das nicht. Ihn interessiert nur der Spielmann und Magier Tonio del Moravia: Von dem blassen Mann mit den stechend schwarzen Augen, der Johann eine große Zukunft als Gelehrter voraussagt, geht eine seltsame Faszination aus. Johann schließt sich ihm an, gemeinsam ziehen sie durch die deutschen Lande. Der junge Mann saugt alles auf, was Tonio ihm beibringt. Doch von Tonios Lehren geht eine ungeahnte Gefahr aus, und schon bald beschleicht Johann das Gefühl, dass sein Meister mit dunklen Mächten im Bunde steht. Mächte, die Johanns ganzes weiteres Leben bestimmen werden …

>> Neugierig geworden? Hier geht es direkt zur Leseprobe für einen ersten Eindruck!

Zum Autor
Oliver Pötzsch, Jahrgang 1970, arbeitete nach dem Studium zunächst als Journalist und Filmautor beim Bayerischen Rundfunk. Heute lebt er als Autor mit seiner Familie in München. Seine historischen Romane haben ihn weit über die Grenzen Deutschlands bekannt gemacht: Die Bände der "Henkerstochter"-Serie sind internationale Bestseller und wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt.

Mehr Infos unter http://oliver-poetzsch.de


Zusammen mit dem List Verlag verlosen wir 25 Exemplare von "Der Spielmann" in einer exklusiven Leser-Box unter allen, die sich bis zum 26.09.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* bewerben und folgende Frage beantworten:

Die Figur des Fausts ist allgegenwärtig – ob in der Schule, im Alltag als Sprichwort oder in der Literatur – Was verbindet ihr persönlich mit Faust? 

"Der Spielmann" erhaltet ihr in einer exklusiven Leser-Box. Über Fotos davon bei Twitter, Facebook oder Instagram freuen wir uns sehr. Gebt gerne eure Social-Media-Kanäle bei der Bewerbung an, um eure Gewinnchancen zu erhöhen!

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

* Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.
Zur Leserunde
ChattysBuecherblogs avatar

Reihen lesen mit Chattys Bücherblog

Im bzw. ab September 2017 werde ich in meinem Leserkreis  die Reihe "Die Henkerstochter" von Oliver Pötzsch lesen.

Wer Zeit und Lust hat, darf sich uns gerne anschließen. Ich lasse dazu diese Leserunde parallel zu meinem mittwöchigen Lesekreis laufen. Vielleicht finden sich ja bei LB auch noch Interessenten, die gerne mit lesen und mitquatschen wollen.

Es werden hierzu KEINE Bücher verlost!  Der Hinweis oben auf die Verlosung eines Buches ist somit nicht korrekt, aber Bedingung für die Erstellung der Leserunde bei LB.

Zur Leserunde
Marina_Nordbrezes avatar
"Absolut zu empfehlen. Eine fantastische, historische Geschichte. Nicht nur für Jugendliche. Bitte mehr von den vier Musketieren - :-) !"
MichaelSterzik

Endlich geht es weiter mit den Abenteuern der Schwarzen Musketiere! 

Nachdem sich Lukas,  Jerome, Paulus und Giovanni in "Die Schwarzen Musketiere - Das Buch der Nacht" gegen Waldemar von Schönborn gestellt haben, um Lukas kleine Schwester aus den Fängen des machtgierigen Inquisitors zu retten, wartet in "Die Schwarzen Musketiere - das Schwert der Macht" das nächste spannende Abenteuer auf die vier Freunde. Oliver Pötzsch verwebt in seinem neuen Jugendbuch wieder einmal gekonnt historische Begebenheiten mit einem mitreißenden Abenteuer für Jung und Alt. Für alle Fans der Schwarzen Musketiere und für alle, die es werden wollen, haben wir ein ganz besonderes Gewinnspiel vorbereitet!

Mehr zum Buch:
Lukas und seine drei Freunde wollen nur eines - die zerstörte Burg Lohenstein soweit aufbauen, dass sie darin gut über den kalten Winter kommen können. Doch da taucht der Sterndeuter Senno auf und hat beunruhigende Neuigkeiten für die vier Kampfgenossen: Ihr alter Widersacher, der Inquisitor Waldemar von Schönborn, habe die legendären Reichsinsignien, die für die Krönung eines Deutschen Kaisers unerlässlich sind, in seinen Besitz gebracht. Senno befürchtet nun, dass Waldemar von Schönborn mithilfe von Schwert, Krone und Zepter das Reich erpressen will. Die wertvollen Gegenstände habe der Inquisitor an drei verschiedenen Orten in der alten Kaiserstadt Prag versteckt. Lukas, Giovanni, Jerome und Paulus zögern keine Sekunde und machen sich auf den Weg nach Prag. Doch das Abenteuer, das sie dort erwartet, stellt ihren Mut und ihre Freundschaft auf eine harte Probe ...
>> Neugierig geworden? Hier gehts zur Leseprobe

Mehr zum Autor:
Oliver Pötzsch wurde als erster von drei Söhnen 1970 in München geboren.
Nach dem Abitur 1990 begann er bereits während des Zivildienstes mit dem Schreiben von Fantasy-Kurzgeschichten. Danach besuchte er von 1992-1997 die Deutsche Journalistenschule in München. Im Anschluss daran arbeitete er für den Bayerischen Rundfunk. Zunächst war er hier im Bereich des Hörfunks tätig; später für die Fernsehsendungen „quer“ und das Magazin „freizeit“, für das er bei der Produktion von Reisefilmen mitwirkte. Oliver Pötzsch lebt zusammen mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in München.


Gemeinsam mit bloomoon vergeben wir in unserer Buchverlosung* 30 Exemplare von "Die Schwarzen Musketiere - Das Schwert der Macht" unter allen, die mutig genug sind, die Schwarzen Musketiere bei ihrem nächsten Abenteuer zu begleiten.

Was ihr dafür tun müsst?

Beantwortet einfach folgende Frage:

Fechten, Reiten, auf die Jagd gehen – die Schwarzen Musketiere haben viele Fähigkeiten, die ihnen beim Kampf gegen ihre Feinde helfen. Mit welchem speziellen Können könntet ihr die Schwarzen Musketiere bei ihrem neuen Abenteuer unterstützen? 

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und drücke euch ganz fest die Daumen!

Zusätzlich haben wir noch ein weiteres Gewinnspiel für euch vorbereitet! Alle Infos hierzu findet ihr im Unterthema "Gewinne eine Buchüberraschung!".

* Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Oliver Pötzsch im Netz:

Community-Statistik

in 1,068 Bibliotheken

auf 226 Wunschlisten

von 35 Lesern aktuell gelesen

von 36 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks