Oliver Pötzsch

(1.101)

Lovelybooks Bewertung

  • 969 Bibliotheken
  • 26 Follower
  • 26 Leser
  • 399 Rezensionen
(594)
(350)
(134)
(19)
(4)
Oliver Pötzsch

Lebenslauf von Oliver Pötzsch

Oliver Pötzsch wurde als erster von drei Söhnen 1970 in München geboren. Nach dem Abitur 1990 begann er bereits während des Zivildienstes mit dem Schreiben von Fantasy-Kurzgeschichten. Danach besuchte er von 1992-1997 die Deutsche Journalistenschule in München. Im Anschluss daran arbeitete er für den Bayerischen Rundfunk. Zunächst war er hier im Bereich des Hörfunks tätig; später für die Fernsehsendungen „quer“ und das Magazin „freizeit“, für das er bei der Produktion von Reisefilmen mitwirkte. Schriftstellerisch gelang ihm 2008 mit seinem Debüt „Die Henkerstochter“ der Durchbruch. In diesem Historischen Roman verarbeitete er unter anderem die Geschichte des Schongauer Scharfrichters Jakob Kuisl, dessen Dynastie er selbst entspringt. Oliver Pötzsch lebt zusammen mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in München.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Buchverlosung
  • blog
  • Empfehlung
  • Frage
  • Buchverlosung
  • weitere
Beiträge von Oliver Pötzsch
  • Enttäuschend - Spannung kommt nie so richtig auf

    Der Hexer und die Henkerstochter

    BirgitConstant

    21. January 2018 um 05:46 Rezension zu "Der Hexer und die Henkerstochter" von Oliver Pötzsch

    Im vierten Roman um seinen Vorfahr, den Schongauer Henker Jakob Kuisl, führt uns Oliver Pötzsch gekonnt durch Kloster Andechs mit all seinen Bauten, Zimmern, Türmen und Gängen. Dieses Mal reist Jakob Kuisl seiner Tochter Magdalena und seinem Schwiegersohn Simon Fronwieser hinterher, die zu einer Pilgerfahrt zum Kloster aufgebrochen sind, in dem bald schon mehrere Morde und das Verschwinden eines Mönches Gerüchte um einen diabolischen Hexer schüren. So gerne ich die ersten drei Bände gelesen habe, so schnell musste ich ...

    Mehr
  • Band Sieben der Henkerstochtersaga

    Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf

    HEIDIZ

    07. January 2018 um 10:48 Rezension zu "Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf" von Oliver Pötzsch

    Ich habe neulich den siebten Band der Henkerstochtersaga von  Oliver Pötzsch gelesen - wirklich gelungen, rundherum spannend und authentisch lebendig. Man glaubt es kaum, aber der Autor hat wieder mal einen drauf gesetzt, nach so vielen Bänden, noch immer die gleiche Qualität zu liefern ist sicher nicht leicht, Pötzsch hat es für meine Begriffe geschafft.   Leseprobe: ========   Mit zunehmender Langeweile war Peter den Gesprächen der Erwachsenen im Opernhaus gefolgt. Als sein Vater ihm erzählt hatte, dass sie eine Art Theater ...

    Mehr
  • Mindestens so gut wie der erste Band der Serie

    Die Henkerstochter und der König der Bettler

    BirgitConstant

    05. January 2018 um 17:34 Rezension zu "Die Henkerstochter und der König der Bettler" von Oliver Pötzsch

    Im dritten Roman um seinen Vorfahr, den Schongauer Henker Jakob Kuisl, führt uns Oliver Pötzsch tief in die dunkelsten Winkel Regensburgs und seiner Bewohner. Eigentlich angereist, um seine kranke Schwester zu heilen, findet der Scharfrichter sie und seinen Schwager ermordet im Baderhaus, wo er umgehend als Hauptverdächtiger festgenommen wird. Während die hohen Herren Regensburgs und ein Unbekannter durch Folter ein Geständnis herauspressen wollen, treffen auch die Henkerstochter Magdalena und der junge Medicus Simon Fronwieser ...

    Mehr
  • Ein im wahrsten Sinne des Wortes rätselhaftes Buch

    Die Henkerstochter und der schwarze Mönch

    BirgitConstant

    17. December 2017 um 11:04 Rezension zu "Die Henkerstochter und der schwarze Mönch" von Oliver Pötzsch

    Im zweiten Roman um seinen Vorfahr, den Schongauer Henker Jakob Kuisl, greift Oliver Pötzsch tief in die Kirchen- und Religionsgeschichte des Pfaffenwinkels. Dieses Mal gerät das Dreierteam aus Jakob Kuisl, seiner Tochter Magdalena - eben jene titelgebende Henkerstochter - und dem jungen Medicus Simon Fronwieser auf ein Spur rätselhafter Inschriften und Sprüche, die sie bis tief in die Templerzeit zurückführen. Dabei kämpfen sie nicht nur gegen eine Räuberbande, die die Gegend unsicher macht, sondern auch eine Gruppe diabolischer ...

    Mehr
  • Höllisch spannend und teuflisch gut!

    Die Henkerstochter

    BirgitConstant

    28. November 2017 um 10:55 Rezension zu "Die Henkerstochter" von Oliver Pötzsch

    Nach langer, langer Zeit endlich ein Buch, das ich nicht nur von vorne bis hinten durchgelesen habe, ohne auch nur eine einzige Zeile zu überschlagen, sondern auch in vollen Zügen genossen habe. Oliver Pötzsch vereint gekonnt sein historisches Wissen über das 17. Jahrhundert und die Hintergründe seiner illustren Henkersvorfahren mit einer wundervollen Figurenkonstellation und einer wahnsinnig spannenden Geschichte.Zentrale Figur des Buches ist, entgegen dem Titel, Jakob Kuisl, der Henker von Schongau - ein Scharfrichter und ...

    Mehr
  • Als Hörbuch einfach unschlagbar und empfehlenswert ...

    Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf

    engineerwife

    25. October 2017 um 13:59 Rezension zu "Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf" von Oliver Pötzsch

    Der Vorgängerband war in meinen Augen ja leider etwas schwächer ausgefallen, bei diesem Band hingegen hat Oliver Pötzsch mal wieder alles gegeben. Endlich wurde Jakob Kuisl auf seine alten Tage noch in den Rat der Zwölf berufen, eine Ehre, auf die er schon lange gewartet hat. Der ganzen Familie steht nun eine aufregende Reise bevor, die einen fahren voller Vorfreude, die anderen – besonders Tochter Barbara – mit einem mulmigen Gefühl im Bauch. Schließlich würde ihr Vater sie gerne bei einem der Henker im wahrsten Sinne des Wortes ...

    Mehr
  • Wieder ein toller Roman um die Henkerstochter

    Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf

    brauneye29

    24. October 2017 um 20:42 Rezension zu "Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf" von Oliver Pötzsch

    Zum Inhalt: In München kommen eine Reihe von Morden an jungen Frauen ans Licht. Kuisl wird um Hilfe bei den Ermittlungen gebeten, da alle Morde die Handschrift eines Scharfrichters tragen. Der Verdacht fällt auf den Rat der Zwölf. Meine Meinung: Der mittlerweile 7. TEil der Henker-Saga und bisher der beste Teil. Man gewinnt den Eindruck, dass der Autor immer besser in die Geschichte eintaucht und auch den Schreibstil immer mehr verbessert. Wie so oft genug historischen Romanen hat einen dicken Wälzer vor dich, aber man fliegt ...

    Mehr
  • Höchst spannender historischer Krimi

    Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf

    Gise

    10. October 2017 um 09:47 Rezension zu "Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf" von Oliver Pötzsch

    Der Schongauer Henker Jakob Kuisl ist in den Rat der Zwölf aufgenommen worden und reist deshalb mit seiner ganzen Familie zum Scharfrichtertreffen in München. Für seine ledige Tochter Barbara sucht er unter den Ratsmitgliedern einen Ehemann. Während der Rat der Zwölf tagt, wird eine Reihe von Morden an Frauen aufgedeckt. Sie alle sind an die Strafen der Scharfrichter angelehnt, und schnell geraten alle zwölf Ratsmitglieder unter Verdacht. Jakob Kuisl und sein Schwiegersohn Simon sollen ermitteln. Simon aber verfolgt eigene Ziele, ...

    Mehr
  • Serienjunkie sucht Gleichgesinnte

    LovelyBooks Spezial

    ChattysBuecherblog

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Keine Serie ist vor mir sicher!!! Egal ob im Fernsehen oder als Buch.... ich liebe Serien. Aus diesem Grund habe ich dieses Thema eröffnet, da ich mich gerne mit Gleichgesinnten zu diversen Reihen austauschen möchte. Austauschen in Form von gemeinsamen Lesen und darüber quatschen. Einfach und ganz zwanglos. Für jede Reihe (die bei mir einzieht) werde ich ein eigenes Unterthema eröffnen. Wenn ihr die Serie kennt und mitlesen oder mitquatschen möchtet, seid ihr herzlich eingeladen.

    • 260
  • Mehr Familiensoap als spannender Krimi!

    Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf

    kreszenz

    26. September 2017 um 13:52 Rezension zu "Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf" von Oliver Pötzsch

    Nachdem er jahrzehntelang verschmäht wurde, ist Jakob Kuisls Zeit endlich gekommen: Der Schongauer Henker wird endlich in den Rat der Zwölf aufgenommen – einem Rat, in dem die zwölf einflussreichsten Henker des Kurfürstentums Bayern tagen, dieses Mal in München. Zum Einstieg, so ist es der Brauch, soll Kuisl seine komplette Familie mitbringen und vorstellen. Für Kuisl ein idealer Zeitpunkt, um seine jüngere Tochter Barbara endlich zu verheiraten. Am besten mit einem der Scharfrichterkollegen, da die Henkersfamilien als „ehrenlos“ ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks