Oliver Pötzsch Die Schwarzen Musketiere - Das Buch der Nacht

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Schwarzen Musketiere - Das Buch der Nacht“ von Oliver Pötzsch

Das Leben des Grafensohns Lukas wird von einem Tag auf den anderen völlig auf den Kopf gestellt: Inquisitor Waldemar von Schönborn klagt seine Mutter als Hexe an – und sein Vater stirbt beim Versuch, sie zu retten. Lukas selbst flüchtet, doch seine kleine Schwester Elsa gerät in die Gewalt des Inquisitors. Lukas muss sie befreien! Zum Glück ist er ein begnadeter Degenkämpfer. An der Seite seiner Freunde wagt er sich in das größte Abenteuer seines Lebens.

Klasse Geschichte, toll erzählt. Hörenswert!

— zessi79

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Spannende Weihnachtsgeschichte mit skurrilen Einfällen.

Sabine_Hartmann

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Ein wunderschönes und humorvolles Abenteuer rund um die Weihnachtszeit, versehen mit vielen detailreichen Illustrationen

Esme--

Die königlichen Kaninchen von London

Ein wunderschönes Kinderbuch, das sich perfekt zum Vor- und Selber lesen eignet!

pantaubooks

Nacht über Frost Hollow Hall

Spannende Geistergeschichte, perfekt für kalte Wintertage!

Tigerkatzi

Die Macht der verlorenen Träume

Phantasievolles, spannendes, liebevoll konstruiertes Kinderbuch....Könnte auch größeren Kindern gefallen! http://irveliest.wordpress.com

Irve

Luna und der Katzenbär lüften ein Geheimnis

Tolle Illustrationen, super süße Geschichte. Jetzt will ich auch einen Katzenbären haben.

ilkamiilka

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungene Geschichte - spannend erzählt und fesselnd gestaltet!

    Die Schwarzen Musketiere - Das Buch der Nacht

    Samy86

    24. November 2016 um 12:29

    Inhalt: Als sein Leben eine tragische Wendung nimmt, schwört Lukas Rache, denn er muss mit eigenen Augen ansehen, wie der Inquisitor Waldemar Schönborn seine Mutter als Hexe anklagt, seinen Vater kaltblütig ermordet und seine Schwester verschleppt! Ihm selbst gelingt gerade noch so die Flucht und so treibt ihn die Suche nach seiner Schwester stetig an. Sein Glück ist die gute Ausbildung durch seinen Vater als begnadeter Degenkämpfer, die auf seiner Suche in immer näher an den Inquisitor heranführt. Doch allein kann er seine Mission nicht erfüllen und so begibt er sich gemeinsam mit seinen neuen Freunden auf das größte Abenteuer ihres Lebens, ohne zu ahnen wie mächtig ihr Gegner wirklich ist und welches Geheimnis Lukas und seine Schwester tief im Inneren verbergen!   Meine Meinung: Das Hörbuch hat mich von Beginn an total gefesselt. Zum einen gefiel mir die Zeitepoche in der das Hörbuch spielt und zum anderen der knallharte, lebendige und farbenprächtige Schreib- & Erzählstil. Sofort fährt der Autor mit einem hohen Maß an Spannung auf, die trotz einigen ruhigen Phasen immer im Hintergrund schlummert und genau im passenden Moment aus seinem Mäuseloch hervorgekrochen kommt. Durch den Sprecher Götz Otto bekommt das Hörbuch einem abenteuerlichen Flair. Er weiß mit der Stimme, aber auch mit der Stimmung zu spielen, bringt die Emotionen zum Kochen und lässt die Szenen wie Kurzfilme voller Leben im inneren Auge erscheinen. Für mich die beste Sprecherwahl für dieses gelungene Hörbuch. Lukas war mir sofort sympathisch. Er beweist von Beginn an Kampfgeist, hat eine sensible Ader und ist zu dem ein sehr kluges Köpfchen. Es ist toll an seiner Seite das Abenteuer zu erleben und sich mit seiner Rache anstecken zu lassen. Erwartet mein ein mittelalterliches Abenteuer, so liegt man leicht falsch mit seinen Erwartungen, denn durch viele Fantasy-Elemente nimmt das Hörbuch zu dem noch einen mystischen und düsteren Verlauf an, der gelungenen in die gesamte Szenerie passt! Fazit: Ein gelungener Auftakt einer sehr überraschenden, spannenden und wendungsreichen Reihe, der mich sofort gepackt und nicht mehr losgelassen hat! Sehr hörenswert und für die, die eher auf Papierformat stehen, bestimmt eine gelungene Abwechslung mit Lesevielfalt!

    Mehr
  • Klasse Geschichte, toll erzählt. Hörenswert!

    Die Schwarzen Musketiere - Das Buch der Nacht

    zessi79

    23. January 2016 um 11:25

    Inhaltsangabe: Das Leben des Grafensohns Lukas wird von einem Tag auf den anderen völlig auf den Kopf gestellt: Inquisitor Waldemar von Schönborn klagt seine Mutter als Hexe an – und sein Vater stirbt beim Versuch, sie zu retten. Lukas selbst flüchtet, doch seine kleine Schwester Elsa gerät in die Gewalt des Inquisitors. Lukas muss sie befreien! Zum Glück ist er ein begnadeter Degenkämpfer. An der Seite seiner Freunde wagt er sich in das größte Abenteuer seines Lebens. Meinung: Für mich entscheidet viel der Sprecher, ob es ein gutes oder ein schlechtes Hörbuch ist und ich kann sagen, dieses hier ist ein sehr tolles Hörbuch. Götz Otto hat hier als Sprecher wirklich einen tollen Job gemacht. Auch die Geschichte von Lukas und Elsa hat mir gut gefallen. Lukas, Elsa und ihre Freunde fand ich gleich super sympathisch und ich habe mit ihnen mitgelitten und mitgefiebert. Da das Buch in der Zeit eines Krieges spielt kommen schon brutale Stelle vor, aber ich finde, das hält sich im Rahmen. Schön finde ich auch den Zusammenhalt der Freunde, der mehrfach im Buch erwähnt wurde. Einer für alle und alle für einen, richtige Musketiere eben... Da das Ende des Buches auf eine Fortsetzung hoffen lässt, freue ich mich jetzt schon darauf, die ich mit Sicherheit wieder hören werde. Hoffentlich wird dieses Buch dann wieder von Götz Otto gesprochen... Fazit: Klasse Geschichte, toll erzählt. Hörenswert!

    Mehr
  • Ein tolles Hörbuch, aber auch eine Spur zu grausam für mich

    Die Schwarzen Musketiere - Das Buch der Nacht

    Antek

    02. December 2015 um 18:02

    Den 13. Geburtstag hat sich Grafensohn Lukas bestimmt ganz anders vorgestellt. Der Inquisitor Waldemar von Schönborn taucht mit schwedischen Söldnern auf Burg Lohenstein auf. Er hat es auf Lukas Mutter abgesehen, die er als Hexe verhören will. Lukas Vater stellt sich ihm in den Weg, was er mit dem Leben bezahlen muss. Auf Lukas hetzt der Inquisitor seine Söldner ebenfalls, nur an Elsa, Lukas kleiner Schwester, scheint ihm gelegen zu sein, denn die soll überleben. Es gelingt Lukas zu fliehen und er nimmt die Spur des Inquisitors auf, denn er möchte seine Mutter und Elsa aus den Fängen dieses schrecklichen Mannes befreien. Mit leeren Taschen wagt er sich auf eine abenteuerliche Reise, bei der er die Hinrichtung seiner Mutter und unzähliges Leid, das durch den 30-jährigen Krieg verursacht wird, erleben muss. Allerdings findet er auch echte Freunde und besonders sein Talent als Degenkämpfer, das ihm der Vater  nicht nur vererbt, sondern das er auch geschult hat, wird ihm den Weg erleichtern. Wirklich sehr gut hat mir gefallen, dass man bei der Geschichte auch eine Vorstellung vom 30-jährigen Krieg bekommt. Wie alles mit dem Prager Fenstersturz beginnt, dann die Verherrlichung der kaiserlichen Feldherrn Wallenstein und Tilly, die schwedischen Truppen, die bedrohlich näher rücken und auch das Leben der Söldner. Allerdings bringt dies auch Brutalität mit sich, weil viele Menschen ihr Leben lassen mussten und Verwüstung herrschte. Man merkt auch deutlich, dass man sich in einer Zeit der Hexenprozesse befindet, da fand ich besonders grausam, dass Lukas die Verbrennung seiner Mutter hautnah miterleben musste, auch wenn diese wirklich einfühlsam dargestellt wird. Gut hat mir auch gefallen, mit zu verfolgen, wie hier wirklich eine tiefe Freundschaft entsteht. Das hat dem Ganzen ein wenig von der Brutalität des Backgrounds genommen. Der tapfere Lukas ist mir gleich ans Herz gewachsen und ich war so richtig froh, als er auf die Gauklertruppe trifft, die als Schaufechter durch die Lande ziehen. Hier ist er nicht nur mit seinem Können gut aufgehoben, sondern findet auch wirklich gute Freunde. Auf Jerome, Paulus und Giovanni konnte er jederzeit zählen. Besonders gut gefallen hat mir der smarte Jerome mit seinem französischen Akzent, der im Hörbuch wirklich klasse zur Geltung kommt. Echt süß fand ich den Knirps Daniel, der sich an die Bande heranschleicht, als diese schon längst als Knappen für die schwarzen Musketiere dienen. Er sorgt auch für eine wirklich große Überraschung. Sehr spannend fand ich die Figur des Astrologen Senno. Die Feldherrn, Söldner und vor allem den Inquisitor hat stets ein Hauch von Brutalität und Gefährlichkeit umweht und sie waren daher sehr authentisch gezeichnet. Die Geschichte war insgesamt sehr spannend, ich habe gebannt gelauscht und auch wenn ich mit Magie eigentlich nicht so viel anfangen kann, war der Touch, der hier weht, wirklich gelungen. Der Sprecher Otto Götz hat seine Arbeit sehr gut gemacht. Er hat Lukas ganz viel Herzblut verliehen und auch den anderen Charakteren ihre ganz besonders Aura verpasst. Außerdem hat er mit seiner markanten Stimme wirklich perfekt zu meinem Bild aus dieser Zeit gepasst. Ich habe seiner angenehmen Erzählung wirklich sehr gern gelauscht. Mir fällt es schwer eine Sternewertung zu diesem Hörbuch abzugeben. Es  gibt so viele Dinge, die mir unglaublich gut gefallen haben, aber mit der für mich vielen Brutalität, war ich nicht ganz so glücklich, vor allem wenn es ein Hörbuch für Jugendliche sein soll. Ich kann daher nicht guten Gewissens und uneingeschränkt 5 Sterne vergeben, weshalb ich einen abziehe.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks