Katzenblues

von Oliver Peetz 
5,0 Sterne bei4 Bewertungen
Katzenblues
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Kaffeetasses avatar

ein wichtiges Thema, interessant aufbereitet, absolut empfehlenswert

K

Ein Buch das unter die Haut geht. Ein Buch, eine Schule, ein Amokläufer! Was hat dazu geführt? Ohne zu verurteilen wird das warum erklärt.

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Katzenblues"

Ein Schüler.
Eine Mission.
Ein Wahnsinn.

Niemand ahnt, welch unvorstellbare Gedanken im Kopf des Gymnasiasten Maximilian K. zu einer Schreckenstat heranreifen und eines Tages in einem nie dagewesenen Blutbad enden.
Doch was sind die Gründe für diese Tat? Einblicke in seinen Lebensweg bringen erschreckende, aber auch traurige Erkenntnisse ans Licht.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746055350
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:268 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:09.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Kaffeetasses avatar
    Kaffeetassevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: ein wichtiges Thema, interessant aufbereitet, absolut empfehlenswert
    ein wichtiges Thema, interessant aufbereitet, absolut empfehlenswert

    Amokläufe an Schulen sind schon lange kein Thema mehr, welches nur Amerika betrifft, nein, auch in Deutschland kommt es leider immer wieder zu solchen Taten. Oft wird sich dann gefragt: was treibt einen jungen Menschen an ein Blutbad anzurichten? Diverse mögliche Erklärungen werden gegeben, doch die Täter kann man meist nicht mehr fragen, da sie sich selbst töten oder getötet wurden. Auch das vorliegende Buch greift das Thema Schul-Amok auf, war für mich aber dennoch etwas neues, da eine neue Perspektive geschildert wird - die das Täters.

    Der Autor greift natürlich die üblichen "Gründe" für eine solche Tat auf, aber diese sind entsprechend ausgearbeitet. So erfährt man als Leser mehr über die enttäuschte Liebe, das gestörte Elternhaus, schulische Probleme und Mobbing. Wie erlebt eigentlich ein junger Mensch all diese Probleme, was denkt er sich und was muss eigentlich alles zusammenkommen, dass er bereit ist kaltblütig zu morden und dies entsprechend vorzubereiten? Diese Perspektive fand ich sehr spannend, auch wenn es sich natürlich um reine Fiktion handelt. Ich habe mich bereits tiefer mit der Thematik beschäftigt und würde das Buch daher auch durchaus als realistisch einstufen.

    Den Start in das Buch fand ich etwas holprig, da vor allem die sexuelle Lust sehr im Vordergrund stand. Zudem empfand ich die Handlung zunächst sprunghaft, was aber mit den Seiten immer weiter abnahm. Das liegt einfach an der Erzählweise, entsprechend möchte ich das gar nicht negativ bewerten. Zum Schluss gefiel mir der Schreibstil sehr gut und ich bin sehr schnell durch die Seiten geflogen.
    Was mir auch gut gefallen hat: Hier wird kein stupides Gemetzel im Detail wiedergegeben, sondern der Fokus liegt wirklich auf dem Täter und der Zeit davor. Unterbrochen wird die Erzählung durch eine Art Polizeibericht, der auf die eigentliche Tat eingeht. Dieser ist aber sehr kurz gehalten, gibt jedoch eine gute Orientierung.

    Das Buch war für mich mega spannend, weil mich das Thema allgemein sehr interessiert. Aber auch durch die neue Perspektive und den angenehmen Schreibstil hat mir das Buch gut gefallen. Das Ende war ein wenig unrealistisch, ich persönlich hätte es anders gestaltet, aber auch das war einfach mal neu.

    Alles in allem sollten wir uns mehr mit geschundenen Seelen unserer Jugend beschäftigen und dazu lernen, um künftige Taten möglichst zu verhindern. Auch solch ein fiktives Buch kann hier einen Beitrag leisten, wobei sich die Story durchaus auch als Schullektüre anbieten könnte.
    Von mir eine klare Empfehlung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    K
    Kleeblatt2804vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Buch das unter die Haut geht. Ein Buch, eine Schule, ein Amokläufer! Was hat dazu geführt? Ohne zu verurteilen wird das warum erklärt.
    Gänsehaut....soziale Kälte...warum zeigt niemand Empathie mit Max?

    Es geht um den Amoklauf von Max. Auf dem Cover kann man eine Katze mit sentimentalem Ausdruck erkennen. Ist es vielleicht von seiner Katze Angel? Nach Oma die einzige Kreatur, die ihn gern hat. Das Buch zeigt eine wohlhabende Familie und deren einziges Kind Max. Max ist sensibel, unsportlich, sentimental. Der Vater ist autoritär und die Mutter gefühlskalt. Der Autor schafft es die Geschichte eines Jungen zu erzählen, der durch soziale Isolation zum Täter wurde. Zwischendurch hätte ich ihn, als Mutter von zwei Kindern, in den Arm genommen. Weil sein Herz nach Liebe schreit! Sein Herz blutet! Diese Ungerechtigkeit, die ihm wiederfährt, der Hass, der ihm entgegengebracht wird und die Tatsache, dass niemand etwas bemerkt hat, macht mich fassungslos. Hätte der Amoklauf verhindert werden können?

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Jeanette_Lubes avatar
    Jeanette_Lubevor 5 Monaten
    Wahnsinn eines Amokläufers

    Dieses Buch erschien 2018 im Books on Demand Verlag und beinhaltet 265 Seiten.
    An einem Gymnasium richtet Maximilian K.  ein nie dagewesenes Blutbad an. Zuvor reifen unvorstellbare Gedanken zu dieser Schreckenstat in seinem Kopf heran. Was für Beweggründe hat er für diese Tat? In diesem Buch kommen erschreckende, aber auch traurige Erkenntnisse ans Licht. Man bekommt Einblicke in den Lebensweg des Maximilian K.
    Dem Autoren Oliver Peetz ist hier aufgrund des flüssigen Schreibstils ein Psychodrama der Superklasse gelungen. Man ist sofort in der Handlung und bekommt einen Einblick in die Gedanken und das Leben des Täters, das einem Gänsehaut beschert. Ich fand es wahnsinnig spannend, aber auch ziemlich erschreckend. Diese Geschichte wird noch lange in mir nachklingen, man findet gar nicht die richtigen Worte, alles zu beschreiben, wie man es empfindet. Teilweise kann man sich sogar ein wenig in den Täter hinein versetzen..., was aber nicht bedeutet, dass ich es gutheiße, was er getan hat!
    Eine unbedingte Leseempfehlung für Fans von Psychodramen!!!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Manuela_Priens avatar
    Manuela_Prienvor 4 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Oliverpeetzs avatar
    Mit Stolz und Freude verkünde ich die Neuerscheinung meines fünften Werkes, dem Psychopdrama "Katzenblues".
    Parallel dazu gibt es bei dieser Buchverlosung fünf signierte Exemplare zu gewinnen.
    Mein persönlicher Favorit ...
    Es lohnt sich ...
    Viel Glück.
    Euer oliver Peetz
    www.oliver-peetz.de
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks