Oliver Polak

 3,7 Sterne bei 82 Bewertungen
Autor*in von Ich darf das, ich bin Jude, Der jüdische Patient und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Oliver Polak

Oliver Polak, geboren 1976 in Papenburg im Emsland, zählt zu den vielseitigsten Entertainern seiner Generation. Der mit dem Grimme-Preis und dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnete Comedian brillierte jüngst im rbb-Videopodcast Besser als Krieg, in der Comedy-Reihe Your life is a joke auf Netflix und in seiner Talkshow Gedankenpalast im BR. Als Schriftsteller und Kolumnist blickt er gern auch mal tief in die menschlichen Abgründe. Oliver Polak lebt in Berlin.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Oliver Polak

Cover des Buches Ich darf das, ich bin Jude (ISBN: 9783462306637)

Ich darf das, ich bin Jude

 (47)
Erschienen am 08.11.2012
Cover des Buches Der jüdische Patient (ISBN: 9783462047042)

Der jüdische Patient

 (21)
Erschienen am 02.10.2014
Cover des Buches Gegen Judenhass (ISBN: 9783462052718)

Gegen Judenhass

 (10)
Erschienen am 04.10.2018
Cover des Buches L’amour numérique (ISBN: 9783518472781)

L’amour numérique

 (2)
Erschienen am 10.10.2022
Cover des Buches Ich darf das, ich bin Jude (ISBN: 9783837100969)

Ich darf das, ich bin Jude

 (2)
Erschienen am 20.02.2009
Cover des Buches Jud Süß Sauer, Die Show, 1 Audio-CD (ISBN: 0886977546525)

Jud Süß Sauer, Die Show, 1 Audio-CD

 (0)
Erschienen am 23.11.2010

Neue Rezensionen zu Oliver Polak

Cover des Buches L’amour numérique (ISBN: 9783518472781)
Caroline_1990s avatar

Rezension zu "L’amour numérique" von Oliver Polak

Fabelhaft
Caroline_1990vor 3 Monaten

Ich habe mich so lange auf dieses Buch gefreut und muss sagen, meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Es ist unterhaltsam und witzig, aber es regt auch zum philosophieren an. 

Eine Liebeserklärung an leckeres Essen, Musik und die Stadt der Liebe! 

 

Das erste Kapitel gelesen vom Autor könnt ihr in einer Sonderfolge vom Podcast "Friendly fire" anhören, deshalb halte ich mich mit genaueren Details zurück. 

Meinerseits ist dieses Buch eine ganz klare Leseempfehlung. 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Gegen Judenhass (ISBN: 9783518469842)
Holdens avatar

Rezension zu "Gegen Judenhass" von Oliver Polak

Kalop Revilo
Holdenvor 4 Jahren

Polaks flammender Appell gegen Antisemitismus und Xenophobie jeder Art. Neben eigenen Erfahrungen, die er als jüdischer Deutscher an Ablehnung durchleben mußte (bei denen man nur sprachlos zurückbleibt), beschreibt er auch negative Erlebnisse mit Fernsehmoderatoren und sonstigen Veranstaltern (bei denen man wünschte, er würde Roß und Reiter benennen), und legt dar, wie Vorurteile und Stereotype entstehen und wie sie zu bekämpfen sind. Bei mir rannte er mir dem Buch offene Türen ein, daß einige der schlimmen Ereignisse bei uns im Emsland stattfanden, beschämte mich zutiefst.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Gegen Judenhass (ISBN: 9783462052718)
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Gegen Judenhass" von Oliver Polak

‚Findest du Juden sympathisch?‘
sabatayn76vor 4 Jahren

‚Findest du Juden sympathisch?‘ - ‚Wenn deine Antwort auf die Frage nicht ‚Mir egal‘ ist, dann stimmt etwas nicht mit dir.‘

‚Gegen Judenhass‘ besteht aus zwei Teilen: Im ersten Abschnitt stellt Oliver Polak dem Leser Fragen, beantwortet diese teilweise und bietet Statements. Dieser Teil ist sehr gut geeignet, um eigene Anschauungen und Einstellungen kritisch zu hinterfragen, und zeigt zudem, wo Antisemitismus anfängt. Ich empfehle jedem Leser, sich kritisch mit diesen Fragen auseinanderzusetzen und sie selbst (entweder im Stillen oder schriftlich oder in Diskussion mit anderen) zu beantworten. Dieser Teil des Buches ist unpaginiert und im Layout sehr großzügig, der Fokus liegt klar auf den Fragen und Statements, die freien Stellen zwingen den Leser geradezu zum Antworten und Nachdenken.

Der zweite Teil des Buches befasst sich vor allem mit eigenen Erfahrungen des Autors, von erlebtem Antisemitismus. Er bettet seine Erfahrungen schließlich in einen größeren Kontext ein, bezieht sich auf Vorurteile, Stereotypien und weitverbreitete Vorstellungen vom Judentum. Von seinen Erfahrungen zu lesen, fand ich bisweilen recht bestürzend, weil sie klar machen, dass wir in Deutschland und weltweit nach wie vor ein massives Problem mit Antisemitismus haben.

In fast allen Fällen gehe ich vollkommen konform mit den Aussagen Polaks. Lediglich bei seinen Ausführungen zu Israel finde ich es nicht nur legitim, sondern auch notwendig, Israels antipalästinensische Haltung und die Siedlungspolitik zu kritisieren. Für mich hat dies nichts mit Antisemitismus zu tun, sondern mit der Verteidigung von Menschenrechten und der Kritik an Menschenrechtsverletzungen.

‚Juden haben große Nasen.
Juden sind geldgierig.
Juden haben Jesus ermordet.
Juden beherrschen die Medien und Hollywood.
Juden kontrollieren die Börsen, die Zeitungen, die Immobilien.
Juden gehört die Welt.

Wie viele der aufgelisteten Aussagen stimmen?
Trag deine Ziffer ein: ___‘

‚Sollte die Ziffer, die du eingetragen hast, nicht Null sein, hast du ein ernsthaftes Problem.‘

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 114 Bibliotheken

von 25 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks