Oliver Rohrbeck Fluch des Piraten

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fluch des Piraten“ von Oliver Rohrbeck

Eine Reihe rätselhafter Fotos weckt die Neugier der drei erfolgreichen Detektive aus Rocky Beach. Alles deutet darauf hin, dass ein kostbarer Goldschatz auf einer einsamen Insel verborgen ist. Doch vor Ort wird schnell klar, dass nicht nur Justus, Peter und Bob dem Schatz auf der Spur sind. Es beginnt eine Jagd mit ungewissem Ausgang.

Stöbern in Kinderbücher

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Thabo. Detektiv und Gentleman. Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Fluch des Piraten" von Oliver Rohrbeck

    Fluch des Piraten
    charlotte

    charlotte

    21. August 2010 um 15:31

    Ein Fall für die drei Fragezeichen wie aus dem Buche: eine verschwundene Person, Hinweise auf Fotos, rätselhafte Briefe, ein geheimnisvoller Piratenschatz auf einer Insel. So macht das Hörspielhören Spaß. Diese Folge folgt der Tradition der ersten Fälle für die drei Jungs und ist meiner Meinung nach ein Spaß für die Fans. Auch wenn eher ein glücklicher Zufall am Ende den Fall löst, sind diesmal doch alle drei an der Lösungs des Falls beteiligt. Positiv ist mir zudem aufgefallen, dass Justus, Peter und Bob ausnahmsweise mal um Hilfe rufen wollen, als sie merken, dass die Gefahr zu groß ist. Die Umstände zwingen sie zwar dazu, auch diesen Fall alleine zu lösen, aber die oft vorhandene Überheblichkeit, die sie schon häufig in gefährliche Situationen gebracht hat, ist dieses Mal nicht vorhanden. Das macht die Geschichte zudem realistischer (wenn man bei einem Fall der drei Fragezeichen überhaupt von Realität sprechen kann...) Was mir diesmal jedoch extrem negativ aufgefallen ist, ist das ständige Hundegebell im Hintergrund, wenn die Jungs sich auf dem Schrottplatz befinden. Was soll das? Welcher Hund ist das? Muss das sein? Insgesamt ist dieser Fall jedoch einer der besten neueren Datums.

    Mehr