Oliver Sacks Das innere Auge

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das innere Auge“ von Oliver Sacks

Oliver Sacks widmet sich in seinem neuen Werk dem Zusammenhang von visueller Wahrnehmung und Bewußtsein. Es gelingt ihm wieder, komplexe Dinge verständlich zu beschreiben. Das Außergewöhnliche: Sacks schildert, wie er selbst 2005 an einem bösartigen Tumor im Auge erkrankte. Er berichtet vom Leben mit dem Krebs und dem Verlust seiner visuellen Fähigkeiten. Doch er entdeckt auch 'positive' Phänomene: milde Illusion, Halluzinationen, Veränderungen in der Wahrnehmung von Farben und Umrissen …    

Stöbern in Sachbuch

Das geflügelte Nilpferd

wunderschönes Sachbuch zum Thema Glück

Vampir989

Leben lernen - ein Leben lang

Eine großartige Verbindung von Philosophie und Lebenskunst. Zeitlos und inspirierend.

Buchgespenst

Adele Spitzeder

Die Geschichte von einer bemerkenswerten Frau, die lügt und betrügt und kaum einer bemerkt es.

rewareni

Planet Planlos

Klare Leseempfehlung für jeden einzelnen!

skiaddict7

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verlust und Kompensation von selbstverständlichen neurologischen Fähigkeiten

    Das innere Auge

    R_Manthey

    01. July 2015 um 15:08

    Sich fast acht Stunden lang Geschichten über neurologische Erkrankungen erzählen zu lassen, ist sicherlich nicht das Hobby von jedem. Und lustig ist es auch nicht. Doch auch wenn man nicht unbedingt an den Folgen merkwürdiger Erkrankungen des Gehirns interessiert ist, bietet dieses Buch dennoch auch Faszinierendes. Es erzählt nämlich ganz nebenbei viel über die Fähigkeit unseres Körpers, Ausfälle von bestimmten Teilen des Gehirns oder deren Leistung wenigstens teilweise zu kompensieren, wenn diese nicht lebensbedrohlich sind. Die von Oliver Sacks beschriebenen Fallgeschichten dokumentieren tragische und für die meisten von uns unvorstellbare Verluste neurologischer Funktionen, die wir bei ihrem Vorhandensein so selbstverständlich hinnehmen, wie sie für uns nun einmal sind. Doch was muss in einer bekannten Pianistin vorgehen, wenn sie Noten sieht, aber nicht mehr weiß, was sie bedeuten? Oder in einem Schriftsteller, der seine Texte zwar sieht, sie aber nicht mehr lesen kann. Und wie werden diese Menschen damit fertig? Manchmal kommen solche Erkrankungen ganz plötzlich, zum Beispiel als Folge eines Schlaganfalls, manchmal vollziehen sie sich schleichend. Doch bei aller Tragik der beschriebenen Fälle zeigt Sacks auch, dass sich der Körper gelegentlich ungeahnte Auswege aus seiner Lage sucht. Deshalb verbreitet dieses Buch auch Hoffnung, denn dort, wo - wie in einem Fall - nach einem Schlaganfall alles zu Ende zu sein scheint, bricht sich das Gehirn trotz verlorener Sprache plötzlich über Gesten und andere Hilfsmittel einen neuen Weg für die Kommunikation mit anderen. Man lernt eben Fähigkeiten erst dann richtig zu schätzen, wenn man sie plötzlich nicht mehr besitzt. Insofern ist dieses Hörbuch nicht nur ein Bericht über Verluste an Fähigkeiten und deren teilweise erstaunliche Kompensation durch eine Verbesserung anderer Kompetenzen, sondern auch eine Verbeugung vor den imposanten Möglichkeiten unseres Gehirns, die wir glücklicherweise gewöhnlich nicht hinterfragen müssen. Hubertus Gertzen liest die medizinischen Erlebnisberichte sachlich, aber angenehm. Fazit. Ein Buch für Menschen, die sich für neurologische Erkrankungen und/oder die Fähigkeiten unseres Gehirns interessieren. Es berichtet über die Krankheiten und den Alltag der Betroffenen auch aus deren Sicht. Darüber hinaus zeigt es, zu welchen Kompensationen das Gehirn in solchen Fällen fähig ist. Meine Bewertung ist für Menschen gedacht, die an diesem Thema interessiert sind.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks