Oliver Sacks Migräne

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Migräne“ von Oliver Sacks

"Migräne" ist eine umfassende medizinische und medizinhistorische Darstellung eines der am meisten verbreiteten Leiden der Menschheit. Oliver Sacks hat sich mit Beharrlichkeit über 1000 Migräne-Patienten gewidmet und dabei Erstaunliches zutage gefördert. Auch wenn es die Leidenden sicher zunächst nur mit Zögern annehmen können: Jede Migräne hat im Leben des Betroffenen einen Sinn, eine ganz individuelle Bedeutung. und ist diese erst erkannt, kann der Schmerz besiegt werden.

Für Betroffene und Behandler gleichermassen überaus interessant und aufschlussreich. Fühle mich mit meiner Krankheit verstanden.

— Lanie

Umfassende Beschreibung des Krankheitsbildes. Für medizinisch interessierte Laien.

— hurenkind

Stöbern in Sachbuch

Lass uns über Style reden

Die perfekte Verbindung von Nonchalance und Coolness!

RubyKairo

Meine Nachmittage mit Eva

zu wenig Erzählung von Eva

kidcat283

Unterwegs in Nordkorea

Es ist ein Reiseführer, das muss einem klar sein. Kritisches erfährt man hier nicht.

LillySj

„Die RAF hat euch lieb“

Spannend und sehr unterhaltsam...

Vielhaber_Juergen

Fire and Fury: Inside the Trump White House

Ich hätte mir leider etwas mehr erwartet.

reisendebuecher

Meinungsfreiheit!

Sollte an allen Schulen gelesen werden! Trotz Kürze sehr interessant!

Raven

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Migräne" von Oliver Sacks

    Migräne

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. September 2009 um 10:40

    In diesem Buch aus dem Jahr 1992, dessen Erstfassung offenbar aus dem Jahr 1968 stammt, beschreibt Oliver Sacks verschiedene Migräneformen und die möglichen Auslöser für Migräneattacken. Einzelsympthome und Ablauf der Attacken werden bis ins Detail dargelegt. Trotz der Ausführlichkeit der Beschreibungen dieser Krankheit und ihrer Verläufe hat das Buch, wie ich finde, für Betroffene kaum brauchbare Informationen zu bieten. Auf mich wirkt es mehr wie ein "Lesebuch" als eine echte medizinische Studie. Fallbeispiele aus der Geschichte bzw. die Analyse der Migräneattacken von Menschen, die in früheren Zeiten gelebt haben, helfen nicht wirklich weiter. Die vielen Fallbeispiele zu lesen langweilt, denn daß die Attacken bei jedem Betroffenen - und sogar jede einzelne Attacke - anders verlaufen, weiß jeder Migräniker sehr genau, das muß nicht erst mit endlosen Fallbeispielen gezeigt werden. Mein Fazit daher: Viel Text ohne praktischen Nutzen. Mit einem aktuellen Sachbuch zum Thema ist einem Ratsuchenden auf jeden Fall besser gedient.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks