Oliver Scherz Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika - Das Hörspiel

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika - Das Hörspiel“ von Oliver Scherz

Ein Elefant ist aus dem Zoo ausgebrochen, um seine Familie in Afrika zu besuchen – klar, dass Joscha und Marie ihm helfen müssen! Und so erleben sie eine Reise, die alles übertrifft, was sie sich vorgestellt haben. Die erfolgreiche Geschichte einer ganz besonderen Reise gibt es jetzt als Hörspiel für Kinder.

Witzig und kreativ. Ich finde es toll, in welche Richtung Träume gehen könnten :)

— nickypaula
nickypaula

Stöbern in Kinderbücher

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Buch, dass Kinder und Eltern zum Mitmachen auffordert.

Nora_ES

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Ein toller Kinderkrimi, der besonders Enid Blyton Fans begeistern wird! Spannend, schräg und humorvoll, ein richtig schönes Ferienabenteuer!

CorniHolmes

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Einfach nur zu empfehlen! :)

karinasophie

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Eine hintersinnige und liebenswerte Reflexion über Weihnachten.

rumble-bee

Die Geheimnisse von Ravenstorm Island - Der schlafende Drache

Was für eine Geschichte, mit Drachen und Trollen, Finsterflinken und Einhörnern. Spannung pur

Naturchind

Wer fragt schon einen Kater?

Lustig und nicht trivial - sehr empfehlenswert!

lauchmotte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Witzig und kreativ. Ich finde es toll, in welche Richtung Träume gehen könnten :)

    Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika - Das Hörspiel
    nickypaula

    nickypaula

    20. September 2016 um 18:29

    ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ "Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika" ist das erste Hörbuch, das wir von Oliver Scherz gehört haben. Das Ganze ist auch als Buch erschienen in Gebundener Ausgabe und als Taschenbuch.   ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Was tut man, wenn spätabends ein Elefant ans Fenster klopft? Wenn dieser Elefant aus dem Zoo ausgebrochen ist, um seine Großfamilie in Afrika zu besuchen? Und wenn er gar nicht weiß, wo Afrika überhaupt liegt? Man packt Äpfel, Kekse und einen Globus in den Rucksack und begleitet ihn. Genau das tun Joscha und Marie. Weit wird Afrika nicht sein, denken sie und erleben eine Reise, die alles übertrifft, was sie sich vorgestellt haben. (Amazon)   ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Das Cover passt perfekt zum Inhalt. Außerdem ist es süß gezeichnet und spricht sowohl mich, als auch meinen 6-jährigen Sohn an :)   ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zum Buch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Nachdem wir das Hörspiel das erste Mal gehört hatten, war mein Sohn wirklich begeistert. Er fand es toll, was Abuu, Joscha und Marie alles erlebt hatten. Durch die vielen Sprecher erhielt natürlich auch jeder Charakter eine individuelle Stimme. Selbst die Krake und das Kamel wurden von anderen Personen gesprochen. Es ist also wirklich ein lebhaftes Hörspiel, das an Benjamin Blümchen und Co erinnert - ja, auch allein wegen dem Elefant ;) Das Hörspiel hat eine Länge von ca. einer Stunde und ist damit auch als Gute-Nacht-CD wunderbar geeignet. Leider waren mir selbst die ganzen zusätzlichen Geräusche etwas viel, doch da mein Sohn sich nicht daran gestört hat, gibt es da auch keinen Punkt abzug. Immerhin wurde die richtige Zielgruppe angesprochen und mit der optimalen Hörspiellänge, war es auch nicht zu lang. Mein Sohn ist gern in die Welt von Abuu und Co eingetaucht und fand die abenteuerliche Reise sehr interessant. Der einzige Punkt, der vielleicht andere Kinder und Eltern stören könnte, wäre das doch eher plötzliche Ende der Geschichte. Ich kann es mir zumindest vorstellen, obwohl es bei uns nicht so war :) Alles in allem eine solide, kreative Story, die wir auch im Kindergarten weiterempfehlen werden. Dann wahrscheinlich aber als Buch-Edition.   ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Witzig und kreativ. Ich finde es toll, in welche Richtung Träume gehen könnten :)   ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Allen Kindern, die gern auf Abenteuerreise gehen und sich gern in ihren Träumen wegträumen :) Ich würde es ab 5 Jahren empfehlen.   Nicky von Nickypaulas Bücherwelt

    Mehr
  • Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika

    Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika - Das Hörspiel
    PoldisHoerspielseite

    PoldisHoerspielseite

    17. August 2016 um 11:04

    Erster Eindruck: Abenteuerliches Afrika In einer stürmischen Gewitternacht bemerken die Geschwister Joscha und Marie einen dunklen Schatten vor ihrem Fenster, der sich bei näherem Hinsehen als der Rüssel des Elefanten Abuu herausstellt. Dieser ist aus dem Zoo ausgebrochen und will nun nach Afrika um seine Verwandten zu besuchen. Die beiden beschließen, Abuu zu helfen und ihn dorthin zu begleiten. Vorher hinterlassen sie aber natürlich ihren Eltern einen Zettel mit einem Hinweis... Der WDR ist gerade bei der Produktion von Kinderhörspielen seit einigen Jahren sehr aktiv, auch das Buch mit dem etwas sperrigen, aber niedlichen Titel „ Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika“ von Oliver Scherz wurde von dem Radiosender vertont, eine Kaufversion ist nun bei Silberfisch erschienen. Beschrieben wird dabei die abenteuerliche Reise von Joscha und Marie gemeinsam mit ihrem neuen Freund Abuu, die sie durch ganz unterschiedliche Landschaften führt und mit verschiedenen Tieren in Berührung kommen – und nicht alle davon sind ihnen freundlich gesonnen. Da gibt es Kämpfe zu bestreiten, Prüfungen zu bestehen, das Gegenüber von der eigenen Persönlichkeit zu überzeugen. Und auch die Gegenden reichen von verschneiten Bergen über reißende Flüsse bis hin zu sengenden Wüsten, der Verlauf ist so sehr kurzweilig und abwechslungsreich gelungen. Doch die große Stärke der Geschichte sind die liebenswerten Charaktere und die niedlichen Details, die sich Schwerz erdacht hat: Die wird ein Globus als einzige Orientierungshilfe genommen, Abuu als Schlitten benutzt, aber eben auch eine Menge gelernt. Die vielen eingebauten Lebensweisheiten ergänzen die Geschichte sehr stimmig, zudem lernen die Kinder nebenbei etwas über Flora und Fauna. Sehr phantasievoll und charmant, ein sehr hörenswertes Kinderhörspiel! Jaro Kaulmann und Lia Danisch machen ihre Sache als Joscha und Marie richtig gut, sie sind mit viel Energie mit dabei und haben hörbar Spaß an der Geschichte, sodass die eine oder andere etwas hölzerne Stelle nicht so sehr ins Gewicht fällt. Alexander Hauff ist als Abuu zu hören, mit viel Charme und einer ausdrucksstarken Sprechweise bringt er die Handlung sehr gut zur Geltung. Erzählerin ist Ulrike Bliefert, die mit einer sanften und einfühlsamen Stimme spricht, in den dramatischeren Szenen aber auch mal etwas lauter werden kann. Weitere Sprecher sind Eva Mannschott, Ursula Wüsthof und Thomas Balou Martin. Die akustische Umsetzung ist dem WDR sehr gut gelungen, jede Szene ist sehr stimmig umgesetzt worden. Schon das Intro mit der Gewitternacht wirkt düster und ein bisschen bedrohlich, später wird sehr auf die jeweilige Landschaft und die vorkommenden Tiere mit passenden Geräuschen reagiert. Das ist vielfältig und lässt alles sehr lebendig wirken. Wie üblich wurde das Buchcover auch hier verwendet, allerdings in einer leicht abgewandelten Version. Als Hintergrund wurde nämlich statt dem blassen gelb ein lindgrün gewählt, die Zeichnung von Abuu mit den beiden Kindern – beide noch im Schlafanzug – ist kindgerecht und niedlich. Die restliche Gestaltung ist recht unauffällig und enthält eine knappe Biographie des Autors. Fazit: Eine phantasievolle Reise durch Europa und Afrika, wobei viele interessante Begegnungen mit Tieren eingebaut sind. Dabei wird es spannend und gefährlich, aber auch werden wichtige Werte vermittelt. Ein liebevolles und unterhaltsames Hörspiel, bei dem sicherlich auch einige Erwachsene gern zuhören werden.

    Mehr