Oliver Schlick

 4.3 Sterne bei 310 Bewertungen
Autorenbild von Oliver Schlick (©Fotostudio NEVA)

Lebenslauf von Oliver Schlick

Oliver Schlick wurde 1964 in Neuwied am Rhein geboren. Seit 1986 lebt er in Düsseldorf und ist als Sozialarbeiter in der Jugendhilfe und Flüchtlingsarbeit tätig. Neben dem Schreiben widmet Oliver Schlick seine Zeit dem Sammeln von Blechspielzeug und Schneekugeln, sowie dem exzessiven Hören von "The Cure".

Neue Bücher

Das Crime-Zertifikat

 (4)
Neu erschienen am 10.06.2020 als Taschenbuch bei Carl Ueberreuter Verlag, Sachbuch.

Rory Shy, der schüchterne Detektiv

Erscheint am 17.08.2020 als Hardcover bei Ueberreuter Verlag, Kinder- und Jugendbuch.

Alle Bücher von Oliver Schlick

Cover des Buches So kalt wie Eis, so klar wie Glas9783764170431

So kalt wie Eis, so klar wie Glas

 (200)
Erschienen am 19.08.2015
Cover des Buches Wächter der Meere, Hüter des Lichts9783764170738

Wächter der Meere, Hüter des Lichts

 (37)
Erschienen am 14.07.2017
Cover des Buches Penny Maroux und das Geheimnis der 119783764151539

Penny Maroux und das Geheimnis der 11

 (24)
Erschienen am 15.02.2019
Cover des Buches Miranda Lux9783764170592

Miranda Lux

 (20)
Erschienen am 15.08.2016
Cover des Buches Die Farben des verschwundenen Sommers9783960877141

Die Farben des verschwundenen Sommers

 (19)
Erschienen am 21.02.2019
Cover des Buches Salamandersommer9783733784188

Salamandersommer

 (6)
Erschienen am 15.09.2014
Cover des Buches Das Crime-Zertifikat9783800090006

Das Crime-Zertifikat

 (4)
Erschienen am 10.06.2020
Cover des Buches Rory Shy, der schüchterne Detektiv9783764151881

Rory Shy, der schüchterne Detektiv

 (0)
Erscheint am 17.08.2020

Neue Rezensionen zu Oliver Schlick

Neu

Rezension zu "Das Crime-Zertifikat" von Oliver Schlick

Kriminelles Business, aber bitte zertifiziert!
animsle1510vor einem Tag

Oiver Schlick bietet uns eine mega witzige Geschichte im Gangstermilieu. Bisher lief alles ganz gechillt für Pius und seine Freunde, die als Geldeintreiber bei Papa Ambros ihren Dienst ausführen!

Doch dann wird Papa Ambros aus dem Weg geräumt und jetzt kommt der mega eifrige Sohn Torben als neuer Chef mit ganz neuen Ideen. "Die Kunden sollen ein Feedback geben, wie war die Geldeintreibung alles super?" Und alles muss doch zertifiziert werden.  Pius und Co wissen nicht was ihnen geschieht, was will der neue Chef, der spinnt doch, oder? 

Mega amüsant und wirklich mal eine ganz neue Geschichte, die wirklich Lust auf mehr macht!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Das Crime-Zertifikat" von Oliver Schlick

Controlling? Zertifizierungsprozesse? Wie bitte? Was? Soll das ein Scherz sein?
Angelsammyvor 8 Tagen

Aaaah! Die schöne Lana del Rey mit ihrer Stimme voller Schmelz; dagegen ist Schokolade ein müder Haufen Zucker und Kakao. Zitronenschaumcreme! Ja, sie und dieses sind die unbestreitbaren Leidenschaften des Pius Nordberg, seines Zeichens Geldeintreiber für Gangsterboss Papa Ambros ( der einen an Danny de Vito erinnert ). Papa Ambros ist herzensgut. 

Pius und sein Kumpel arbeiten effektiv und mehr als gut. Die Entspannung ist aber bald perdu, denn alles ändert sich nun für Pius und seine Freunde. Papa Ambros segnet mysteriös das Zeitliche. Nur ein bedauerlicher Unfall oder ... Mord? Pius rätselt unruhig darüber nach. 

Papa Ambros' Sohn Torben führt nun die Firma. Einschneidende Reformen stehen an. Effektives Management ist nun angesagt und Kundenzufriedenheit. Das wäre mal etwas Neues im Inkassobusiness. Controlling - Maßnahmen, Zertifizierungsprozesse, du lieber Himmel!!! Qualitätsmanagement???

Viele Leute sind sauer ob der neuen Linie, die keine Gewinnmaximierung bringt. Torben gerät zwischen die Fronten und wird ordentlich verprügelt. 

Pius, von den Neuerungen extrem genervt und dann passiert ein zweiter geheimnisvoller Fall, der demjenigen daß ins Gras beißen brachte. Nun sieht sich Pius unverhofft einem hochgefährlichen Killer gegenüber in einem riskanten Spiel. Wird Pius überleben oder bald Papa Ambros wiedersehen? Kann er den Mörder entlarven? 

Ein rasant geschriebenes Buch, Seite um Seite verschlungen und auf einmal Seite 263, das Buch ist mit dem letzten gelesenen Wort zu Ende und dann gibt es noch eine Seite Glossar im Anhang. 

Sehr witzig und oberaffengeil! Man kann lachen über gewisse Personen, die einfach liebenswert sind. Ein echter Kracher, schön ironisch, mit einem einnehmenden Schreibstil. Der Humor lockert das Buch auf, es nimmt sich selbst nicht zu ernst, eine tolle Würze. 

Eine originelle, einfallsreiche Handlung mit originär kombinierten, kreativen Ideen. Außerordentlich unterhaltsam und ein wahrer Genuß. Diese Art von Buch hat man nicht so oft und man will unbedingt mehr davon! Danke Oliver Schlick!

Kommentare: 1
14
Teilen

Rezension zu "Das Crime-Zertifikat" von Oliver Schlick

Humor, Krimi & Gesellschaftskritik
FrauMliestvor 8 Tagen

Oliver Schlick hat einen kurzweiligen, amüsanten und unterhaltsamen Krimi geschrieben, der mich sehr an den Münster-Tatort (eine große Ehre!) erinnert.

Die Charaktere werden hervorragend, wenn auch überspitzt, nachgezeichnet und man kann sich gleich ins Milieu einfühlen! Auch die teils spannenden und skurrilen Lebensgeschichten (z.B. vom Sozialarbeiter zum Inkasso-Mitarbeiter) zeigen eine gewisse Doppeldeutigkeit und sollen dem Leser Brüche der geraden Lebenslinien vor Augen führen.

Überraschend und besonders positiv ist für mich der gesellschaftskritische Bezug in Sachen Optimierungswahn, Unternehmensberater & übertriebenes Qualitätsmanagement. Trotz allen Humors und Klamauk im Buch wird hier ein tiefgründiger Bezug zur Realität klar!

Wer Krimis gepaart mit Humor mag, sollte dieses Buch unbedingt lesen!

Kommentare: 1
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Das Crime-Zertifikatundefined

Ein Krimi um kleine Gauner und Betriebswirtschaftler

Mit seinem Krimidebüt startet der Jugendbuchautor Oliver Schlick eine längst überfällige Offensive im Qualitätsmanagement der organisierten Kriminalität.


Buchhalter sind für Gangsterbanden überlebenswichtig, aber professionelles Controlling? Betriebswirtschaft für Geldeintreiber und ihre rüden Methoden? Das kann nur Chaos bedeuten.

Ich freue mich sehr, euch meinen ersten Krimi vorstellen zu dürfen, in dem es um mehr als nur einen Mord geht. "Das Crime-Zertifikat" schildert, was passiert, wenn Optimierungswahn auch nicht vor kriminellen Organisationen haltmacht. Bedauernswerte Kleinkriminelle müssen sich mit bisher ungekannten betriebswirtschaftlichen Verfahren und den Tücken des Qualitätsmanagements herumschlagen. Das kann schon mal zu absurden Situationen führen: Wie bringt man jemanden, dem man gerade die Finger gebrochen hat, dazu, einen Kundenzufriedenheitsbogen auszufüllen? Und wo findet man eigentlich eine Fortbildung zu "Waterboarding im Inkassowesen"?

Ich wünsche allen, die an der Verlosung teilnehmen, viel Glück und freue mich auf eure Meinungen und Fragen zum Buch.

Wir können uns in der Teilnehmerrunde gerne duzen, wenn jemand lieber beim "Sie" bleiben möchte, ist das aber auch völlig in Ordnung.

 Bis dahin, mit qualitätsgeprüften Grüßen,

 Oliver







 

132 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Penny Maroux und das Geheimnis der 11undefined

Warum gibt es von wirklich allem in der Welt eine Top-Ten, aber niemals eine Top-Eleven? Mitreißend und humorvoll zugleich öffnet Autor Oliver Schlick in »Penny Maroux und das Geheimnis der 11« die Augen für das Verborgene. 


Wage einen Schritt abseits des Weges und lüfte das Geheimnis der 11er-Kinder. Denn nur wer mutig ist und Fragen stellt, kann ein Teil von ihnen werden! In »Penny Maroux und das Geheimnis der 11« erfährt die gleichnamige Penny, warum manche Menschen lieber eigene Gedanken haben, als sich anzupassen, und beginnt, an die Kraft der Fantasie zu glauben …

Über das Buch:

Penny Maroux denkt über die seltsamsten Dinge nach: Ist das Rauschen des Windes in den Bäumen eine Sprache, die wir nicht verstehen? Fühlen sich Blumen an jedem Tag gleich – oder können Geranien montags auch mal schwer genervt und freitags übermütig sein? Spätestens seit ihrem 11. Geburtstag häufen sich die rätselhaften Fragen – und ständig begegnet ihr die Zahl 11! Bei ihren Mitschülern stoßen solche Überlegungen auf wenig Verständnis. Doch eines Tages bekommt Penny Post: Die Karte im Kirschbaum vor ihrem Fenster steckt voller Ideen, die mindestens so verrückt sind wie ihre. Nur wer sind die mysteriösen Elfer-Kinder, die ihr diese Nachricht schicken?

Neugierig auf Oliver Schlicks Geschichte? Beantworte bis zum 18.02.2019 die folgende Frage und gewinne mit etwas Glück eines von 2 x 11 Printexemplaren.

Was glaubst Du, macht Dich besonders?  

Für Kinder, die sich vielleicht ein wenig anders fühlen und sich fragen, warum das eigentlich so ist. Kurz gesagt: für alle Elfer-Kinder in der Zehner-Welt.

Weitere Informationen über Oliver Schlick findet ihr hier
www.oliver-schlick.de
254 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Die Farben des verschwundenen Sommersundefined
*** BUCHVERLOSUNG ***
Ein berührender Roman über das Geheimnis eines einzigartigen Sommers


Liebe Bücher-Fans,

wir verlosen 5 gebundene Bücher zu dem bewegenden Roman Die Farben des verschwundenen Sommers von Oliver Schlick! Seid Ihr neugierig? Dann macht mit und bewerbt Euch! Beantwortet uns die Frage: Was lässt euch in Erinnerungen schwelgen?

Autoren oder Titel-CoverWorum es geht? Eine mysteriöse Erbschaft führt den Arzt Lukas in das abgelegene Dorf Erzbach zurück, in dem er vor Jahrzehnten einen Sommer verbracht hat. Doch er hat keinerlei Erinnerung mehr an den Ort seiner Kindheit – bis ihm ein altes Familienfoto in die Hände fällt. Bald ist er fasziniert von dem rätselhaften kleinen Dorf und seinen Bewohnern, die auf unerklärliche Weise mit seinem Schicksal verknüpft sind.
Es ist der Beginn von sieben unvergleichlichen Sommertagen, die ihn tief in seine Vergangenheit eintauchen lassen.
Was geschah damals im Sommer 1963 wirklich? Auf der Suche nach Antworten lernt Lukas langsam wieder zu träumen: Von einer einzigartigen Liebesgeschichte, einem alten Geheimnis und einer ganz besonderen Magie …

Leserstimmen:
„Mitreißende Geschichte. Großartig erzählt. Ideale Sommerlektüre – unbedingt lesen!“
„spannend, geheimnisvoll und mit einer Prise Humor“
„eine einzigartige, wirklich besondere Geschichte“
„packend, magisch und voller Faszination für die besonderen Momente des Lebens“

Zum Autor: Oliver Schlick lebt in Düsseldorf, mag Waldmeisterbrause und Pizza Funghi und schreibt Geschichten für Erwachsene, Kinder und Jugendliche, darunter auch Miranda Lux – Denken heißt Zweifeln, das 2017 für den Deutsch-Französischen Jugendliteraturpreis nominiert war. Seine Geschichten zeichnen sich durch schräge Charaktere und das Aufeinandertreffen von realen und fantastischen Welten aus.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
113 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  JessicaLiestvor einem Jahr
https://www.lovelybooks.de/autor/Oliver-Schlick/Die-Farben-des-verschwundenen-Sommers-1970962054-w/rezension/2149132213/?showSocialSharingPopup=true

Vielen lieben Dank das ich mitlesen durfte :)
Aber leider hat es mich ehrlich gesagt nicht so überzeugen können.
Ich bin auf weitere Bücher von dem Autor gespannt :)

Zusätzliche Informationen

Oliver Schlick wurde am 21. April 1964 in Neuwied (Deutschland) geboren.

Oliver Schlick im Netz:

Community-Statistik

in 601 Bibliotheken

auf 194 Wunschlisten

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 21 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks