Neuer Beitrag

ueberreuter_Verlag

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Warum gibt es von wirklich allem in der Welt eine Top-Ten, aber niemals eine Top-Eleven? Mitreißend und humorvoll zugleich öffnet Autor Oliver Schlick in »Penny Maroux und das Geheimnis der 11« die Augen für das Verborgene. 


Wage einen Schritt abseits des Weges und lüfte das Geheimnis der 11er-Kinder. Denn nur wer mutig ist und Fragen stellt, kann ein Teil von ihnen werden! In »Penny Maroux und das Geheimnis der 11« erfährt die gleichnamige Penny, warum manche Menschen lieber eigene Gedanken haben, als sich anzupassen, und beginnt, an die Kraft der Fantasie zu glauben …

Über das Buch:

Penny Maroux denkt über die seltsamsten Dinge nach: Ist das Rauschen des Windes in den Bäumen eine Sprache, die wir nicht verstehen? Fühlen sich Blumen an jedem Tag gleich – oder können Geranien montags auch mal schwer genervt und freitags übermütig sein? Spätestens seit ihrem 11. Geburtstag häufen sich die rätselhaften Fragen – und ständig begegnet ihr die Zahl 11! Bei ihren Mitschülern stoßen solche Überlegungen auf wenig Verständnis. Doch eines Tages bekommt Penny Post: Die Karte im Kirschbaum vor ihrem Fenster steckt voller Ideen, die mindestens so verrückt sind wie ihre. Nur wer sind die mysteriösen Elfer-Kinder, die ihr diese Nachricht schicken?

Neugierig auf Oliver Schlicks Geschichte? Beantworte bis zum 18.02.2019 die folgende Frage und gewinne mit etwas Glück eines von 2 x 11 Printexemplaren.

Was glaubst Du, macht Dich besonders?  

Für Kinder, die sich vielleicht ein wenig anders fühlen und sich fragen, warum das eigentlich so ist. Kurz gesagt: für alle Elfer-Kinder in der Zehner-Welt.

Weitere Informationen über Oliver Schlick findet ihr hier
www.oliver-schlick.de

Autor: Oliver Schlick
Buch: Penny Maroux und das Geheimnis der 11

Lesemama

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Das ist eine schwierige Frage. Ich finde mich ja nicht besonders. Vielleicht macht mich besonders, dass ich Vollzeitmutter bin und dass, obwohl meine Kinder schon "groß" sind und laut meiner Umwelt gut alleine bleiben könnten.
Für mich ist es aber wichtig zuhause zu sein, wenn die Kinder mich brauchen und nicht im Kindergarten, in der Schule oder sonstwo die Hypermutter raushängen.

Da Buch würde ich dann sehr gern gemeinsam mit meiner Tochter lesen.

misery3103

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Die Geschichte klingt so toll und ich mag es total, wenn Protagonisten eigen und mehr sie selbst sind, sich abheben. Das Buch würde ich gerne mit meiner Nichte zusammen lesen, mit den anderen Gewinnern diskutieren und natürlich rezensieren.

Ich war als Kind (und auch heute noch) ein bisschen wie Penny. Ich habe Sachen hinterfragt und mich oft in meine eigene bunte Welt zurückgezogen. Auch heute stehe ich Dingen, "die man unbedingt haben und machen muss", skeptisch gegenüber und mache lieber mein eigenes Ding. Das gebe ich auch gern an die Leute in meiner Umgebung weiter, meinem Wahlspruch folgend: "Bleib anders!"

Beiträge danach
208 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

karinasophie

vor 1 Woche

Leseabschnitt 4: 179 – 236
Beitrag einblenden

Ich hoffe immer, wenn es mir in den Ohren juckt, dass es keine Käfer oder Kleintiere sind. Langsam gefällt mir aber der Gedanke selbst ein paar Vögel auf dem Kopf wohnen zu haben. Und den einen würde ich Semmel, und den anderen Knödel nennen. Oder wenn man noch zwei Hunde hätte (die sollten aber nicht auf dem Kopf wohnen), einen Vogel Semmel, den anderen Ping nennen und die Hunde Knödel und Pong

Hach, ich würd auch gerne mal an einer Elfer-Sitzung Teilnehmen. Die Truppe wird mir einfach immer sympathischer. Und ich bin schon so gespannt darauf was noch alles mit der Karte passieren wird. Ich finde es übrigens allerliebst dass Auroras Familie in Generationen vertreten ist :) Frau Colettis Auto hört sich übrigens sehr interessant an. Meins setzt gefühlt zwar auch schon Moos an, aber das ist eher ungewollt xD Über eine Blumenwiese auf dem Dach kann man aber mal nachdenken. Die schwanken bestimmt sehr schön wenn man fährt :)
Tante Kierstens ist manchmal auch schon fast eine Elf. Zumindest bei den Ideen wie Penny ihr Leben gestalten könnte. Die Gedanken von Penny in Bezug auf die Gruppe für ungesellige Kinder war einfach Gold wert ^^ Mal schauen wie Tante Kiersten reagiert wenn sie den Kleidchen Katalog im Müll findet.

karinasophie

vor 6 Tagen

Leseabschnitt 5: 237 – 281
Beitrag einblenden

Die Geschichte neigt sich dem Höhepunkt entgegen. Ob sie die Elfer-Karte bekommen werden? Hmm. Ich habe die ganze Zeit daran gedacht, dass sie für den "guten" Ratz ja Tante Kiersten als Ablenkung nehmen könnten :D

karinasophie

vor 6 Tagen

Leseabschnitt 6: 282 – Ende
Beitrag einblenden

Was für ein tolles Ende! Da bekommt mich doch glatt ein zweier-Gefühl da es vorbei ist, Freude und Trauer. Und ich habe richtig Lust >Rory Shy und die zwei Drillinge< zu lesen :) Penny hat so recht, die Welt verändert sich langsam. Und hoffentlich nur zu einer guten und Elffach wunderbaren Welt. Vielen Dank, für diese tolle Geschichte! :)

samandarin

vor 6 Tagen

Leseabschnitt 6: 282 – Ende
@karinasophie

Es freut mich sehr, dass du Penny und die Elfer Welt mochtest.Alle Elfe, Oliver.

karinasophie

vor 5 Tagen

Eure Rezension

Vielen lieben Dank, dass ich dieses tolle Buch lesen und rezensieren durfte! :)

Hier meine Rezensionslinks:

LB: https://www.lovelybooks.de/autor/Oliver-Schlick/Penny-Maroux-und-das-Geheimnis-der-11-1759913520-w/rezension/1995698806/

mein Blog: https://karinalampe.wixsite.com/karinasophie/single-post/2019/03/15/Rezension-Oliver-Schlick-Penny-Maroux-und-das-Geheimnis-der-11-%E2%98%86%E2%98%86%E2%98%86%E2%98%86%E2%98%86

amazon: https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R3NOT2F17ZRVQN/ref=cm_cr_arp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=3764151536

sowie nach der Freischaltung auf: weltbild, thalia und buecher.de zu finden :)

Hummel68

vor 3 Tagen

Leseabschnitt 3: 136 – 178
Beitrag einblenden

Schön, dass Penny nun die anderen Elferkinder kennenlernt und sich dort sofort wohlfühlt und so herzlich aufgenommen wird.
Von nun an wird es auch immer spannender, da ich sehr gespannt darauf bin, wie Penny die Welt retten soll und wie es mit Gernot Ratz und dem Kartenspiel weitergeht.

Hummel68

vor 2 Tagen

Leseabschnitt 4: 179 – 236
Beitrag einblenden

Die Fahrt mit dem Kanu zum Elferrat war einfach ein Traum. Ich konnte mir bildlich vorstellen wie das Kanu durch den Bach gleitet , dann durch die alten Kanäle und letztendlich bei Horatio ankommt.
Nun bin ich gespannt darauf, ob es Penny gelingen wird die elfte Karte zu klauen/kaufen oder was auch immer.
Besonders gut hat mir gefallen, wie Penny versucht hat ihrem Vater davon zu überzeugen, das sie gerne als Praktikantn bei ihm arbeiten möchte und ihr Ziel , mit der Hilfe von Tante Kirsten auch erreicht hat.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.