Oliver Wnuk

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(13)
(4)
(2)
(0)
(1)

Bekannteste Bücher

Luftholen

Bei diesen Partnern bestellen:

Wie im richtigen Film

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Geschichte zum Luftholen

    Luftholen
    Maerchenbuch

    Maerchenbuch

    24. August 2015 um 18:27 Rezension zu "Luftholen" von Oliver Wnuk

    Oliver Wnuk erzählt in seinem Buch „Luftholen“, die Geschichte von Josh, einem gescheiterten Mittdreißiger, der sein Geld als Bademeister in einem Freibad am Bodensee verdient. Seit ihn seine Frau, samt gemeinsamem Sohn, verlassen hat und an der Cote d’Azur ein neues Leben begonnen hat, ist Josh in seinem morschen Alttagstrott festgefahren. Tag ein, Tag aus, fristet er sein Dasein im Schwimmbad und kümmert sich dort um seine Stammgäste, wobei wir keine heitere Freibad-Atmosphäre vermittelt bekommen sondern eher einen skurrilen ...

    Mehr
  • Luftholen von Oliver Wnuk

    Luftholen
    Bücherwurm77

    Bücherwurm77

    10. April 2013 um 11:33 Rezension zu "Luftholen" von Oliver Wnuk

    Der  Roman „Luftholen“ handelt von dem Bademeister Josh, der seinen Job sehr gerne ausübt. Privat läuft es bei Josh allerdings nicht so gut, seine Frau hat sich von  ihm getrennt und zu dem gemeinsamen Sohn hat er schon lange keinen Kontakt mehr. Als dann Leonie in sein Leben tritt, die mit ihren 14 Jahren genauso alt wie Joshs Sohn ist,  und ein ganz großes Unglück geschieht, stellt Josh sein ganzes Leben in Frage. Zusammen mit Maria, seiner blinden Freundin, versucht Josh wieder zurück ins Leben zu finden und er begibt sich mit ...

    Mehr
  • Auftauchen nicht vergessen

    Luftholen
    calvin08

    calvin08

    07. April 2013 um 21:20 Rezension zu "Luftholen" von Oliver Wnuk

    Zunächst hat mich der Plot der Geschichte skeptisch gemacht, weil mir dieser, da bin ich ganz ehrlich, wenig zusagte. Aber ich hatte bereits mit großer Begeisterung den Vorgänger "Fast wie im richtigen Film" gelesen und war deshalb der Meinung, dass ich mir den Nachfolger ebenfalls zu Gemüte führen muss. Dann begann ich zu schmökern und stellte als erstes fest, wie schnell ich in der Geschichte eintauchte und mich mit den Charakteren vertraut fühlte. Das ist ohne Zweifel ein Verdienst von Wnuks Fähigkeit, gefühlvoll und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Luftholen" von Oliver Wnuk

    Luftholen
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    12. March 2013 um 10:06 Rezension zu "Luftholen" von Oliver Wnuk

    In seinem zweiten Roman legt der bekannte und erfolgreiche Schauspieler Oliver Wnuk ein in weiten Teilen sehr überzeugendes Beispiel dafür vor, dass er nicht nur die Texte und Drehbücher anderer gut interpretieren kann, sondern dass er literarisch ansprechende Texte auch selbst schreiben kann. Der spannende Roman, der seinen Leser bis zum Schluss nicht aus seiner Faszination entlässt, erzählt von dem Bademeister Josch. Auf drei Jahrzehnte seines Lebens blickt er zurück, eine Zeit, in der nicht alles zum Besten war und vieles in ...

    Mehr
  • Rezension zu "Luftholen" von Oliver Wnuk

    Luftholen
    Kossi

    Kossi

    Rezension zu "Luftholen" von Oliver Wnuk

    Wie soll man LUFTHOLEN, wenn einem das Wasser bis zum Halse steht? Diese Frage stellte ich mir ab und zu während des Lesens und ertappte mich selber dabei, dass ich an einigen Stellen dieses Buches fast vergaß, zu atmen. Nachdem ich schon vom Debüt des Autors (Wie im richtigen Leben) sehr begeistert war, freute ich mich, als ich erfuhr, dass es ein neues Buch von ihm gibt. Während mich sein erstes Buch überwiegend durch den Humor bestach, so ist diese Geschichte doch ganz anders. Ich möchte sie eigentlich auch gar nicht 'Roman' ...

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Luftholen" von Oliver Wnuk

    Luftholen
    Buecherwurm1973

    Buecherwurm1973

    06. March 2013 um 11:30 Rezension zu "Luftholen" von Oliver Wnuk

    Josch ist Mitte dreissig und arbeitet als Schwimmmeister in einer Therme. Leonie begleitet ihn täglich auf seinen Touren. Sie himmelt ihn total an und möchte auch ihm nacheifern. Vergeblich versucht sie ihn zu überreden, mit ihr tauchen zu gehen. Da geschieht ein tragisches Unglück. In dieser Zeit, in der so ziemlich alles schiefgeht in seinem Leben, vertieft er seine Freundschaft zur blinden Maria. Er will vor seinen Problemen fliehen, indem er zu seinem Sohn nach Südfrankreich will. Dort ist er eigentlich so gar nicht ...

    Mehr
  • Rezension zu "Luftholen" von Oliver Wnuk

    Luftholen
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    22. February 2013 um 11:58 Rezension zu "Luftholen" von Oliver Wnuk

    Kein Zugriff auf sich selbst So harmlos lässt Oliver Wnuk seine Geschichte beginnen und über weite Strecken im altbewährten Muster einer vermeintlichen „erwachenden romantischen Liebesgeschichte“ vor sich hin laufen (mit einem dramatischen „Zwischenereignis“), so „bekannt“ entfaltet er mit einigen Stereotypen seine Hauptfigur zunächst als „sympathisch, aber (leicht) gebrochen“, dass es eine Weile dauert, die wirklichen Abgründe im Buch zu erfassen. Und auch diese Erfassung löst Wnuk, wie so vieles andere, sehr, sehr gekonnt auf. ...

    Mehr