Neuer Beitrag

oliverwolf

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo liebe Lovelybooks Gemeinde,

lange hat die Leserunde für mein zweites Buch Kesselsturm auf sich warten lassen. Nun ist es endlich so weit und ich verlose mit freundlicher Unterstützung meines Verlags ab sofort 20 Bücher zur Teilnahme. 

Ich würde mich sehr freuen, wenn viele von Euch mitmachen würden, damit wir lebendig diskutieren können. 

Ich freue mich schon auf Eure Bewerbungen

Viele Grüße

Euer 

Oliver Wolf

Autor: Oliver Wolf
Buch: Kesselsturm

aftersunblau

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich habe erst einmal gegoogelt um was es in dem Buch geht und es hört sich spannend an. Da hopse ich gerne als erste in den Lostopf.

esposa1969

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ohh... der Buchtitel heißt ja fast genauso wie mein Nachname...lach. Sehr gerne möchte ich mich bewerben, werde mich rege an der LR im Falle eines Gewinnes beteiligen und abschließend rezensieren.

Beiträge danach
363 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

schlumeline

vor 3 Jahren

Kapitel 11 - 15
Beitrag einblenden

Stefan Bauer ist mir jetzt erst recht suspekt. Was soll das? Unbedingt fordert er Antonia als Unterstürzung an und dann lässt er sie so hängen. Blödmann!
Nun bin ich gespannt, ob Bürkle und Ronda gemeinsam etwas herausfinden und hoffe nur, dass der nächste Ärger nicht schon wieder vorprogrammiert ist für Ronda, wenn man sie bei den Ermittlungen entdeckt. Aber vielleicht zählen dann ja Ergebnisse, sofern es welche gibt.

Was hat es wohl mit der Bauunternehmung und den Windkrafträdern auf sich? Die passen bis jetzt noch gar nicht in das große Ganze hinein.

schlumeline

vor 3 Jahren

Kapitel 16 - 20
Beitrag einblenden

Jetzt ist langsam klar, dass die Geschichte aus der Vergangenheit etwas mit den Windrädern zu tun hat, denn in der Vergangenheit liegt sicher der Grund für den Fund bei den Bauarbeiten. Noch nicht klar ist jetzt der Zusammenhand in Richtung Täter und Opfer.

Ronda hatte aber vermutlich bei ihrer eigentlich voreiligen Verhaftung dennoch den richtigen Riecher. Ich finde ihr Handeln zwar unvernünftig und unrealistisch, aber für uns Leser deutet ja vieles darauf hin, dass dieser Mannhardt eben genau der Täter ist.

Hoffentlich lösen sich die vielen Handlungsstränge jetzt nach und nach auf bzw. finden zueinander. Es sind schon ziemlich viele, wie ich finde.

schlumeline

vor 3 Jahren

Kapitel 21 - 25
Beitrag einblenden

Der Täter steht fest. Ronda hatte wohl recht und es ist Mannhardt, nur hat er sie jetzt scheinbar in seiner Gewalt. Hoffentlich wird sie gefunden, aber Bürkle ist ja schon auf der richtigen Spur.

Mannhardts Therapeutin ist sonderbar. Hat sie eine besondere Beziehung zu Mannhardt? Klar unterliegt sie der ärztlichen Schweigepflicht, aber sie weise ja alles so weit von ihrem Patienten weg. Nun, sie scheint ja selbst bei ihren eigenen Lebensumständen nicht den richtigen Durchblick zu haben. Da wundert mich das eigentlich nicht.

Nach wie vor finde ich den Handlungsstrang um Geofin sehr schön. Und diesmal scheint sie riesengroßes Glück gehabt zu haben.

schlumeline

vor 3 Jahren

Kapitel 26 - 30
Beitrag einblenden

Okay, Lutz gibt die Lanze bei der Polizei ab und wir haben unsere Verbindung zum Handlungsstrang in der Vergangenheit.

Wie kommen die Ermittler auf diese sonderbare Idee mit Frau Wittlinger? Das ist mir alles etwas suspekt, aber aufgrund der späteren Aussage von Mannhardt ja auch schnell wieder vom Tisch.

Wittlinger Diehl wird ja zumindest mit dem Fund und den gestoppten Bauarbeiten etwas zu tun haben. Wie das dann aber wieder mit Mannhardt und den Taten zu tun hat? Keine Ahnung!

Übrigens: Ich mag es, dass Geofin sich so für ihre neue Familie einsetzt. Vielleicht wird ja aus ihr und ihrem römischen Herrn doch noch ein richtiges Paar.

schlumeline

vor 3 Jahren

Kapitel 31 - 33
Beitrag einblenden

Alles löst sich auf und tatsächlich ist derjenige, der die Fäden in der Hand hielt Wittlinger Diehl. Da war Mannhardt ja wohl sehr leicht zu beeinflussen. Der ist irgendwo ein armer Kerl.

Die Geschichte rund um Geofin endet sehr traurig. Damit habe ich nicht gerechnet. Eigentlich passte das jetzt auch gar nicht zu ihrem Mann. So wie er sich die ganze Zeit verhalten hat, wäre er doch sicher irgendwann vorher mit der Wahrheit herausgerückt, oder? Mir gefällt es nicht, dass er nun noch vom Guten zum Bösewicht werden musste. Übrigens hat mir dieser Teil des Romans nach wie vor am besten gefallen.

Und diesmal stimmt es wohl: Klappentext und Cover lenken den Leser in die verkehrte Richtung. Wieder muss ich feststellen, dass es gut ist, wenn man selten Klappentexte liest, aber wenn man ein Buch kauft muss man sich ja an etwas orientieren. Das dürfte hier dann wohl fehlschlagen. Schade, denn die Geschichte ist in sich stimmig und ich habe mich gut unterhalten gefühlt und wurde als Leserin auch ein wenig an der Nase herumgeführt.

schlumeline

vor 3 Jahren

Epilog
Beitrag einblenden

Der Epilog ist toll. Er rundet sozusagen den Teil des Buches ab, der mir persönlich am besten gefallen hat und das gefällt mir besonders.

schlumeline

vor 3 Jahren

Gesamteindruck / Rezension

Und hier kommt meine Meinung zum Buch:

http://www.lovelybooks.de/autor/Oliver-Wolf/Kesselsturm-1077011530-w/rezension/1096458410/

auch hier zu finden:

http://buchrezicenter.filmbesprechungen.de/genres/krimi/kesselsturm/

Neuer Beitrag