Olivia Goldsmith Der Club der Teufelinnen. Roman.

(48)

Lovelybooks Bewertung

  • 63 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(10)
(18)
(14)
(6)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Club der Teufelinnen. Roman.“ von Olivia Goldsmith

Mit Spott und Ironie, spritzig und niemals wehleidig schildert Olivia Goldsmith in diesem Roman den Rachefeldzug von drei Frauen, die von ihren Männern nach langer Ehe wegen einer jüngeren, attraktiveren Frau verlassen wurden. Genüßlich verfolgt man die Strategie der drei Frauen gegen ihre Ex-Männer, wobei sie nicht nur gegen das männliche Geschlecht kämpfen, sondern gleichzeitig gegen gesellschaftliche Normen und ein überkommenes Frauenbild. (Quelle:'Fester Einband/31.03.1993')

Stöbern in Liebesromane

Feel Again

wow

aliyang

Trust Again

Wow

aliyang

Gentlemen of New York - Hart wie Stahl

Anders als erwartet. Nicht so unschuldig, wie das Cover vermuten lässt und sprachlich historisch nicht angemessen

Smilla507

Begin Again

Das Buch hat mich zum weinen gebracht!!

aliyang

Kein Tag mehr ohne dich

Eine überaus gelungene und herzzerreißende Liebesgeschichte über die einzig wahr Liebe ♥

SteffiPM79

Liebe, Zimt und Zucker

Eine herzzerreißende Liebesgeschichte die sich erst mit der Zeit entwickelt hat, total schön und emotional geschrieben ♥

SteffiPM79

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rache ist süss

    Der Club der Teufelinnen. Roman.
    Schnauzhaar

    Schnauzhaar

    17. September 2013 um 17:45

    An der Beerdigung ihrer Collegefreundin Cynthia treffen sich die drei ungleichen Frauen wieder: Brenda, Elise und Annie. Auf den ersten Blick haben sie nichts gemeinsam, bis sie herausfinden, dass sie alle von ihren Männern betrogen und/oder verlassen werden. Ein Rachefeldzug der besonderen Art beginnt. Mir hat das Buch gefallen, auch wenn ich von Natur aus nicht zur rachesüchtigen Person gehöre. Aber ein bisschen Schadenfreude war beim Lesen dabei und ich habe die Art und Weise der Rache sehr amüsiert gelesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Club der Teufelinnen" von Olivia Goldsmith

    Der Club der Teufelinnen. Roman.
    Lesemaus85

    Lesemaus85

    27. August 2012 um 22:17

    Elise, Annie und Brenda haben so einiges gemeinsam. Sie wurden von ihren Männern verraten, belogen und wegen jüngerer Frauen verlassen. Doch nach dem Tod einer Freundin, beschließen die drei Frauen, dass es genug ist. Sie wollen ihre Exmänner am Boden sehen und beginnen mit dem Schmieden eines Racheplans.... ------------------------------------------------------------------------------------------------------- Vor vielen Jahren habe ich die Verfilmung des Romans gesehen und konnte mich noch erinnern, dass ich aus dem Lachen nicht herausgekommen bin. Bei dem Roman war es leider etwas anders. Zwar sind Annie, Elise und Brenda wirklich tolle Charaktere. Sie sind lustig, sie sind authentisch und sie wachsen mit jeder Seite über sich selbst hinaus. Auch haben mich einige Kapitel sehr amüsiert und ich wurde es nicht leid, zu lesen. Aber manchmal passte schon alles viel zu gut zusammen und kam mir doch irgendwie an den Haaren herbeigezogen vor. Aber naja.. Es lohnt sich. Es ist humorvoll und man fiebert mit den Frauen mit und hofft, dass sie die ganzen miesen Kerle dran kriegen. Also, lesen schadet nicht.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Club der Teufelinnen" von Olivia Goldsmith

    Der Club der Teufelinnen. Roman.
    DarkReader

    DarkReader

    13. May 2011 um 22:11

    Ein sehr gelungenes Buch, witzig, scharfzüngig und teilweise auch nachdenklich machend.
    Mehr kann man kaum von einem guten Buch verlangen.
    Diese drei Racheengel sind wirklich aus dem Leben geriffen, denn welche betrogene Frau möchte sich nicht gern an ihrem untreuen Mann rächen? Und auf diese Arten - köstlich!

  • Rezension zu "Der Club der Teufelinnen. Roman." von Olivia Goldsmith

    Der Club der Teufelinnen. Roman.
    Dragonfighterin

    Dragonfighterin

    15. October 2010 um 17:57

    Sehr lustig. Stellenweise ganz anders als der Film. Allerdings hin und wieder etwas langwierig, deshalb nur vier STerne

  • Rezension zu "Der Club der Teufelinnen" von Olivia Goldsmith

    Der Club der Teufelinnen. Roman.
    Aldona

    Aldona

    20. October 2008 um 14:07

    fand ich spitze und superlustig, spritzig geschrieben, wer den film gesehen hat wird vom buch begeistert sein

  • Rezension zu "Der Club der Teufelinnen. Roman." von Olivia Goldsmith

    Der Club der Teufelinnen. Roman.
    monalinchen

    monalinchen

    14. October 2008 um 09:05

    Ein gutes Buch für alle betrogenen Frauen, die am Ende ihre Männer doch behalten wollen.

  • Rezension zu "Der Club der Teufelinnen" von Olivia Goldsmith

    Der Club der Teufelinnen. Roman.
    Tiggy1896

    Tiggy1896

    15. July 2008 um 20:00

    Genau so klasse wie der Film!!!

  • Rezension zu "Der Club der Teufelinnen" von Olivia Goldsmith

    Der Club der Teufelinnen. Roman.
    Fletcher

    Fletcher

    08. July 2008 um 23:23

    Eines der wenigen Bücher, bei dem ich nicht weiß, ob der Film mir schlechter gefällt oder nicht. Zum einen geht das Buch tiefer auf die Charaktere ein lässt einen die Motive der Handlungen besser verstehen. Zum anderen wurden einige der Charakter eleider überkompliziert und von Problemen überladen. Auch die "Rache" die den Männern anheimfällt entfällt oft unbefriedigender als im Film. Insgesamt ist das Buch sicher lesenswert, auch wenn man mit weniger Komödie und mehr Drama als im Film zu rechnen hat. 4/5

    Mehr
  • Rezension zu "Der Club der Teufelinnen" von Olivia Goldsmith

    Der Club der Teufelinnen. Roman.
    alma

    alma

    05. April 2007 um 09:21

    Anne Bancroft, Goldie Hawn und Bette Midler haben im Film "Der Club der Teufelinnen" so gesprüht, so witzig und mitreißend interagiert, gesungen,gelitten, gesoffen und gehurt - wie sollte man sich da nicht freuen, aufeinem Wühltisch das Buch zum Film in die Hände zu kriegen? IGoldsmith zeigt fabulös, wie es geht - eine coole Geschichte, streckenweise zum Schreien komische, leider an manchen Stellen sirupartig in epische Breite gezerrt auf Brote zu schmieren,die eigentlich Leberwurstbemmen werden sollten. Es ist urkomisch, ist fabelhaft zum Vergessen der eigenen Weltschmerzen - aber es ist auch unreflektiert böse (die fiesen Männer die) und gelegentlich unschlüssig: Diedrei toughen Ladies, die sich der Schmach der jüngeren Geliebten nichtergeben sondern ihren (Ex-) Männern gehörig an die Juwelen gehen, erhaltendabei natürlich Unterstützung: von einem (einfluss-) reichen Mann, demOnkel der einen Teufelin. Ganz toll - "Befrei dich, Frau, aus den Fesselnder Männerwelt, sicher findet sich ein Mann der dir hilft" - außerdem machtdas Buch noch depressiv.Der Knaller ist jedoch (für die die durchgehaltenhaben) das überaus gelungene Ende: Alles wird gut, die Dicke dünn und lesbisch, die Alkoholikerin clean und die behinderte Tochter findet einen Freund - glücklich sind sowieso alle. ScheußlichDa verwundert es wenig, dass dasBuch bei Amazon 80 mal für 0,01€ im Angebot ist... Ic muss leider zugeben, dass ich mich trotzdem großartig amüsiert habe, wenn ich es schaffte aufzuhören in realistischen Größen zu denken...

    Mehr