Olivia Jones Keine Angst in ANDERSRUM

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Keine Angst in ANDERSRUM“ von Olivia Jones

Das Leben ist nicht nur rosa-blau! Niemand weiß das besser als Olivia Jones. Als "Oliver" im beschaulichen Springe geboren, hatte Olivia schon in der Schulzeit erste Travestie-Auftritte zum Leidwesen von Familie und Lehrern. Auch zur Bundeswehr-Musterung erschien sie im "Fummel". Auf die Fangfrage, auf welche Toilette sie denn gehe, für Männer oder Frauen, antwortete sie: "Immer dahin, wo gerade mehr los ist!" Heute ist Olivia eine Ikone, ein schriller, aber überaus erfolgreicher Paradiesvogel. Auf die Idee, ein Kinderbuch zum Thema Homosexualität zu schreiben, kam sie, weil sie selbst ihr ganzes Leben lang von Vorurteilen begleitet worden ist und weiß, dass das Rollenverhalten schon im Kindergarten geprägt, Aufklärung aber erst viel später in der Schule betrieben wird. "Zu spät, denn die Vorurteile sitzen dann meist schon fest." Die Geschichte? Der siebenjährige Tom hat aus der Schule ein neues Schimpfwort mit nach Hause gebracht. "Schwul". Er führt auch gleich aus, was er vom Kevin gelernt hat, dass es nämlich "unnatürlich" ist, wenn ein Mann einen Mann liebt. Um Tom und seiner kleinen Schwester verständlich zu machen, dass niemand dafür verachtet werden sollte, wen er liebt, regt ihr Vater ein Gedankenspiel an: "Stellt euch doch mal vor, es wäre andersrum " Im Land Andersrum lieben Männer Männer und Frauen Frauen. Eigentlich. Doch eines Tages verliebt sich ein Mann in eine Frau. Und dann wird es ganz schön kompliziert, denn die Andersrummer finden das total unnatürlich! Mit viel Witz bricht KEINE ANGST IN ANDERSRUM überkommene Rollenbilder und Vorurteile gegenüber gleichgeschlechtlichen Partnerschaften auf, "ohne dabei unnötig auf Fragen der Sexualität oder sexueller Praktiken einzugehen. Schließlich geht es ja im Grunde gar nicht um Sex, sondern um Liebe und Lebensgestaltung", wie Olivia Jones im Vorwort erklärt, das mit privaten Fotos ihres eigenen ungewöhnlichen Werdegangs angereichert ist. Ein (regenbogen-)buntes Bilderbuch und kindgerechtes Plädoyer für Toleranz, Vielfalt und ein respektvolles Miteinander!

Kindgerechtes, regenbogenbuntes Erzählbuch, dass für Toleranz und respektvollem Umgang mit gleichgeschlechtlichliebenden Menschen einsteht

— Nespavanje
Nespavanje

Message gut, Textqualität schlecht, eher was für ältere Kinder

— abraxa
abraxa

Ich als Erzieherin kann dieses Buch wirklich empfehlen! Eine tolle Möglichkeit Kindern das Thema "Homosexualität" näher zu bringen.

— tomatenjohnny91
tomatenjohnny91

Stöbern in Kinderbücher

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Absolut gelungene Geschichte mit diesem ersten Band, der einfach nur Klasse ist und super umgesetzt wurde!!! 💖💖💖

Solara300

Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs

Ein spannendes neues Abenteuer um einen unheimlichen Fluch und einen schwarzen König

Kinderbuchkiste

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Diesmal wird es für Penny gruselig - hat mir sehr gefallen. Tolle Geschichte wieder einmal

lesebiene27

Evil Hero

Lustige Geschichte über das Verhältnis von Schurken und Helden, die in vielerlei Hinsicht überrascht. Begeistert jung und alt!

SabrinaSch

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Sams 😃

anke3006

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mehr solcher Kinderbücher!

    Keine Angst in ANDERSRUM
    bibliophila93

    bibliophila93

    19. August 2016 um 17:17

    Über Emmas Bruder Luis findet Spinat neuerding "voll schwul". Doch da erzählt Tante Maria den Geschwistern eine Geschichte. Eine Geschcihte vom Land Andersrum, in dem es normal ist, dass Männer Männer und Frauen Frauen lieben - bis sich Gerd in Inge verliebt. Meinung Olivia Jones, die allbekannte Drag Queen, hat ein Buch geschrieben. Für Kinder. Und noch dazu ein ziemlich wunderbares. Unglaublich warm und einfühlsam schildert sie in kindgerechter Sprache die Geschichte von Luis, Emma, Tante Maria und einem Gedankenexperiment, das auf ein Mal alles anders aussehen lässt. Im Anschluss finden sich auf den letzten Seiten weitere Fragen und Anregungen, die die jungen Leser_Innen (mit oder ohne Eltern und Lehrpersonen) beantworten und sich somit weiter und intensiver mit dem Thema Vielseitigkeit und Toleranz befassen können Und um etwaigen "besorgten Eltern" zuvor zu kommen: Kein Grund zur Panik - wie die Autorin schon in ihrem Vorwort schreibt - es ist kein Buch über Sex, sondern über Liebe. Liebe, die keine Normalität und schon gar kein Geschlecht kennt. Großartig!

    Mehr