Olivia Monti Luna Park 2: Jahrmarkt der Gier

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 20 Rezensionen
(4)
(7)
(10)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Luna Park 2: Jahrmarkt der Gier“ von Olivia Monti

Musstest du schon einmal eine Million Euro verdienen, um nicht zu verhungern? Genau das passiert den Freunden Dugo, Brauni, Camel und Zaza, als ihre Geisterbahnfahrt in der Parallelwelt des Luna Parks endet. Jeder bekommt im Park sofort einen Job. Nur wer eine Million verdient, darf wieder nach Hause. Es ist die Hölle der Gier. Alle dort denken nur noch ans Geldverdienen. Wer keine Million verdient, der muss auf unabsehbare Zeit im Park bleiben und steigt dort immer mehr ab, bis er im armen „Luna Park Süd“ schließlich auf der Straße landet und bettelt. Brauni wird im reichen „Luna Park Nord“ ein erfolgreicher Banker und soll faule Hypothekenpapiere an seine Freunde verkaufen. Camel soll mit seiner Spielhölle armen Schluckern im Süden den letzten Cent aus der Tasche locken. Entkommen dem Park am Ende nur diejenigen, die über Leichen gehen? (Quelle:'E-Buch Text/03.04.2016')

ein unterhaltsames und lehrreiches Buch für jedes Alter

— Leneory

Ein Park des Grauens und nicht mein Geschmack

— Annabeth_Book

Erstes Drittel ist recht kompliziert und langatmig. Letztes Drittel hingegen ist großartig und macht Lust auf mehr!

— Yomi

Skurrile Geschichte, die sich leider bald im erhobenen Zeigefinger und den Themen "Geldgeschäften und Wirtschaftssünden" verliert.

— Lunamonique

Ein spannendes Spiel, welches anscheinend nicht so ist, wie man zunächst denkt.

— Jasmin99

Teilweise sehr langatmig mit gut verpackter Gesellschaftskritik

— BookLover0405

Jugendliche an das Thema der Finanzkrise in Europa heranzuführen gelingt mit diesem Buch ganz gut. Dennoch gibt es sehr langatmige Stellen.

— aufgehuebschtes

Gute Geschichte über Zusammenhalt, Freundschaft und auch über das Leben als “Erwachsener“ ;)

— bea76

Dies ist eine Buchreihe die eine abenteuerliche und fantasievolle Filmreihe abgeben würde.

— Drei-Lockenkoepfe

Stöbern in Jugendbücher

Solange wir lügen

Ich kann nur sagen: Gebt nicht auf und lest bis zum Ende. Diese Geschichte ist es definitiv wert!

Kitty_Catina

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

Tolles Thema, aber viel Luft nach oben!

Jenny-liest

Schwebezustand

Tiefgründiger als gedacht!

leseninchen

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Sehr gutes Buch. Mitreißend, spannend, fantastisch. Kann den nächsten Band kaum erwarten! :)

Kaddikeks

Snow

Ich kann keine Leseempfehlung für dieses Buch geben. Lediglich das Setting und der Schreibstil wäre es wert.

Booknerdsbykerstin

Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

Die Carmina Burana im Buch!

booksbuddy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • erlebe mit den Kids das zweite Abenteuer im Luna Park

    Luna Park 2: Jahrmarkt der Gier

    Leneory

    04. January 2017 um 17:26

    +++ Buchinhalt +++ Den vier Freunden ist nach dem erlebten ersten Abenteuer langweilig. Auch die besondere Beachtung durch die Eltern ist wieder verschwunden und sie finden sich mitten im Alltag wieder. Dieser erscheint den Freunden wieder öde und blass. So beschließen Sie, sich erneut auf den Rummel zu wagen, um etwas Spaß zu haben. Als alle vier in die Geisterbahn steigen, passiert das Unvermeidliche. Sie landen wieder im Luna Park. Diesmal sieht jedoch alles anders aus. Auch die Aufgabe zum Entfliehen des Parks ist diesmal eine andere. Werden die Freunde zusammen halten und Ihre Aufgaben erfüllen können? Oder wird Ihre Freundschaft das neue Abenteuer nicht überleben?+++ Fazit +++ Die Autorin hat mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt und ich habe mich sehr darüber gefreut. Das Cover finde ich schon schaurig gruselig, gefällt mir persönlich nicht so sehr, jedoch passt es hervorragend zum Inhalt. Das Buch ist bereits für Jugendliche geeignet und der Schreibstil ist auch einfach gewählt, so dass bereits junge Leser gut mithalten können. Auch die Schriftgröße ist daher angenehm und angepasst. Der Text liest sich wie Butter und ich bin gut vorangekommen, da mich die Neugierde gepackt hat, wie es den vier Freunden in diesem Park geht und warum sie nach dem ersten Abenteuer (Band 1) wieder dort gelandet sind. Erzählt wird das Erlebte aus der Sicht von Dugo mit viel Gefühl und tollen Beschreibungen von Umgebung, Verhalten und Gefühlen der einzelnen Personen. Jeder wringt in seiner Position ums Überleben – will die Aufgabe erfüllen, um den Park wieder verlassen zu können. Gleichzeitig wird ihnen klar, dass man nur mit Lug und Trug „gewinnen“ kann. Doch dies würde die Freundschaft belasten. Für was sie sich entscheiden, müsst ihr schon selbst erlesen…Der Autorin ist eine lehrreiche Lektüre für Kids gelungen, in deren Mittelpunkt die Freundschaft der 4 steht. Da kann selbst manch Erwachsener noch etwas lernen. Zwischen den Zeilen ist die eine und andere Lektion des Lebens zu entdecken. Außerdem sind viele Parallelen zum realen Leben erkennbar. Aus diesem Buch kann wirklich jeder etwas „mitnehmen“. Ich empfehle dieses Buch auf jeden Fall weiter, ein sinnvolles, unterhaltsames und lehrreiches Geschenk. Für Kids ab 11 Jahren empfohlen.

    Mehr
  • Luna Park 2

    Luna Park 2: Jahrmarkt der Gier

    Leylascrap

    04. October 2016 um 10:12

    Die Freunde Dugo, Zaza, Brauni und Camel landen doch tatsächlich ein weiteres Mal im Luna Park. Doch diesmal ist alles anders. Der König gibt ihnen Jobs. Eigene Geschäfte oder eine tolle Stelle in der Bank sollen sie ihr Geld verdienen. Angeblich müssen sie sich 1 Million verdienen um Luna Park wieder verlassen zu dürfen und wieder Heim zu kommen. Doch schnell merken sie, dass da irgendwas nicht so recht stimmen kann. Denn der König ist ein listiger Mann. Denn einige müssen sich verschulden und verlieren schnell ihre Arbeit usw. Doch was tun?Die Kinder merken natürlich irgendwann, dass es einen anderen Weg raus geben muss. Sei dabei, wie sie ihre Zeit im Luna Park meistern mit all ihren Hürden.Ich persönlich habe nicht den ersten Teil gelesen und das muss man auch nicht um in die Geschichte eintauschen zu können. Gut geschrieben.                                                     Vergebe dem Buch 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Luna Park

    Luna Park 2: Jahrmarkt der Gier

    Annabeth_Book

    07. September 2016 um 14:21

    Klappentext: Musstest du schon einmal eine Millionen Euro verdienen, um nicht zu verhungern?Genau das passiert den Freunden Dugo, Brauni, Camel und Zaza, als sie ihre Geisterbahnfahrt in die Parallelwelt des Luna Parks endet. Jeder bekommt im Park sofort einen Job. Nur wer eine Millionen verdient, darf wieder nach Hause. Es ist die Hölle der Gier. Alle dort denken nur noch ans Geldverdienen. Wer keine Millionen verdient, der muss auf unabsehbarer Zeit im Park bleiben und steigt dort immer mehr ab, bis er im armen "Luna Park Süd" schließlich auf der Straße landet und bettelt. Brauni wird im reichen "Luna Park Nord" ein erfolgreicher Banker und soll faule Hypotheken Papiere an seine Freund verkaufen. Camel  soll mit seiner Spielhöhle armen Schluckern im Süden den letzten Cent aus der Tasche locken. Entkommen dem Park am Ende nur diejenigen die über Leichen gehen?Autorin:Olivia Monit, wurde 1960 in Stuttgart geboren und hat in München studiert. Seit 1994 ist sie freie Autorin. Sie schreibt Romane und Sachbücher.Cover:Ich finde das Cover nicht sehr ansprechend und hätte mir gerne ein andere gewünscht. Es wirkt eher fad auf den Leser. Ich hätte mir gewünscht das der König oder die vier Freunde auf dem Cover gewesen wären.Inhalt:Da setzten sich Zaza, Dugo, Brauni und Camel sich in eine Geisterbahn und zack sind sie wieder in Luna Park. Doch diesmal ist alles anders, als wie beim ersten Mal.Meine Meinung:Puhh das Buch... es hat erstmal ziemlich lange gedauert bis ich in der Story war, da mir der erste Teil gefehlt hat. Ich bin eher zwischen den Seiten hergestolpert, als das ich flüssig gelesen konnte.Es war teilweise auch sehr verwirrend. Nach den ersten 100 Seiten wurde es dann besser und ich kam besser mit der Story klar und ich verstand dann auch um was es in Luna Park ging, aber das Ende... ich bin wieder zu hin und her gestolpert, weil auf einmal soviel passiert ist das man sich als Leser erstmal wieder zurecht finden musste.Was mir auch gar nicht gefiel ist das am Ende  der König viel zu nett ja wenn nicht sogar gelangweilt, meiner Meinung nach. Er hat mir im Buch eigentlich sehr gut gefallen und war auch mal was ganz neues, deshalb war ich sehr enttäuscht, das er am Ende so lustlos war.Die Freunde selbst, hatten für mich nicht wirklich eine Identität, waren eher Hüllen. Man merkt am Anfang schnell das Dugo in Zaza verliebt ist, aber er unternimmt nichts, damit sie es merkt oder das sie ihn mal anders wahr nimmt. Er schmollt nur vor sich hin wenn Zaza anderen Jungs hinterher schaut. Camel dagegen hat mir schon mehr gefallen, er ist ein wenig zurückhaltend, aber nicht dumm. Und Brauni naja er ist sehr rechthaberisch und kann es nicht zugeben.Im allgemeinen hat mir die Story nicht wirklich zugesagt, hier und da hätte man es besser ausfeilen können und den Charakteren ein bisschen mehr Identität geben können.

    Mehr
  • ein jugendliches Abenteuerbuch, dass für die jüngeren Leser durchaus sehr interessant ist

    Luna Park 2: Jahrmarkt der Gier

    Kendra

    21. July 2016 um 11:29

    „Lunapark 2 : Jahrmarkt der Gier“ von Olivia Monti ist ein jugendliches Abenteuerbuch, dass für die jüngeren Leser durchaus sehr interessant ist, da sie hierbei auch einiges über die Wirtschaft und über die Gesellschaft in der Erwachsenen Welt erfahren und mit ihnen auch die Tücken bzw die Gefahren erkennen, die ihn ihr lauern^^Diesen Teil kann man auch lesen  ohne Kenntnisse zum Vorgänger zu besitzen, denn auch der erste Teil war in sich abgeschlossen! Außerdem erhalten wir immer wieder kurze Rückblicke was zuvor geschehen war, und können uns daher einen Reim aus ihrem einstigen Erlebnissen machen  Auch in diesem Band müssen die 4 Freunde: Dugo, Camel, Brauni und Zaza ein erneutes Abenteuer in der Geisterrummelwelt von Luna Park bestehen, um wieder in ihre Welt zurückkehren zu können.Obwohl sie eigentlich mit ihrem Leben unzufrieden waren….würden sie nun alles dafür tun, um wieder zurückzukommen. Doch erneut taucht der König des Parks auf und stellt ihnen eine Aufgabe: Diesmal sollen sie eine Million verdienen , um sich somit ihr Rückticket zur Realität erkaufen zu können….dazu gibt es auch gleich die passenden Jobs , die er ihnen zuweist. Obwohl die 13 jährigen nicht so recht wissen, wie sie mit ihren verantwortungsvollen Berufen zurechtkommen sollen, stellt sich bald schon heraus, dass sie von ihren zur Verfügung gestellten „Assistenten“ nicht wirklich gut beraten werden… Doch als sie es endlich begreifen, stehen sie plötzlich selbst auf der untersten Stufe der Karriereleiter…und somit sieht die Aussicht auf eine baldige Rückkehr sehr schlecht aus…Droht ihnen der Abstieg in den Luna Park Süd, der im Gegensatz zum Luna Park Nord nicht gerade vor Wohlstand strotzt? Oder gibt es sogar ganz andere Spielregeln die in dieser Welt herrschen?  Und wie können sie diese bestehen? Außerdem wird ihre Freundschaft schon bald selbst auf eine harte Probe gestellt....Zusätzlich müssen sie sich die Frage stellen, wie weit sie gehen wollen, um ihre Freiheit zu erreichen…Würden sie dafür unfair und korrupt handeln? Und auf Kosten der anderen ihren Profit vermehren ?  Folgende Erkenntnis erhalten sie:Zitat Seite 209: „ Wenn du was Gutes tust, ist das ne schöne Sache. Wenn du aber was Gutes tust, weil du weißt, dass du dafür belohnt wirst. Ist das schon nicht mehr gut!“Ein wirklich interessantes Buch, welches einige Aspekte von Macht aufzeigt. Ebenfalls bekommen wir  im Fallbeispiel von Luna Park Nord und Süd die Klassenunterschiede mit, die es ja auch in unserer Welt gibt und nicht nur in der geheimnisvollen Fantasiewelt der Autorin! ^^ Daher ist es besonders für Jugendliche ein sehr informatives Buch, auch in Sachen Unternehmensführung bekommen sie hier einige lehrreiche Ausführungen bzw Beispiele geschildert. Dennoch fand ich es manchmal ein wenig zu langatmig…..und auch der Spannungsfaktor an sich hat hier speziell ein wenig gelitten. Evtl liegt es auch daran, dass ich selbst mehr Grusel vom Luna Park erwartet hätte, aber für die vier Freunde war es vermutlich genug an Aufregung, die sie dort hatten^^Ein Buch das ich besonders jüngeren Lesern sehr ans Herz legen kann- Für die älteren Besucher im Luna Park sei davor gewarnt, dass sie hier eher in einem Karussell einsteigen und nicht in eine Achterbahn. Sollte man das wissen, dann wünsche ich : Gute Fahrt in diesem besonderen  und außergewöhnlichen Rummel.

    Mehr
  • Luna Park - Jahrmarkt der Gier

    Luna Park 2: Jahrmarkt der Gier

    Mira123

    17. July 2016 um 16:27

    Inhalt: Die Freunde Dugo, Brauni, Camel und Zaza gelangen durch eine Geisterbahn in den Luna Park. Dort regiert ein grausamer König - der jedem sofort einen gut bezahlten Job anbietet. Um den Park je wieder verlassen zu dürfen, muss jeder von ihnen eine Millionen Euro verdienen. Wer das nicht schafft steigt immer weiter ab - so lange bis man sich nur noch ein Zimmer im gefürchteten Luna Park Süd leisten kann und für einen Euro pro Tag arbeitet... Mein Kommentar: Die Autorin beschäftigt sich in diesem Buch mit einem wirklich komplizierten Thema: Was ist richtig und was ist falsch? Die Protagonisten sollen eine Millionen Euro verdienen. Durch das Geld wird ihr Leben bequem. Aber ist es wirklich wert alles für sein Geld zu geben? Seine Freundschaften dafür zu opfern und über Leichen zu gehen? Oder kommt irgendwann der Punkt an dem es besser ist einfach "Nein" zu sagen - auch wenn die Konsequenzen zum finanziellen Ruin führen können?  Die schwierige Thematik dominierte etwa die erste Hälfte des Buches komplett. Mir wurde das Buch als Kinderbuch präsentiert - ich persönlich würde aber nicht behaupten, dass es eines ist. Zwar sind die Protagonisten alle noch ziemlich jung, aber die Thematik ist dafür umso schwieriger. Generell ist Dugo - der Erzähler - für seine zwölf Jahre (?) sehr, sehr reif. Es fiel mir richtig schwer ihn mir als Kind vorzustellen! Der Schreibstil ist generell ziemlich schön - aber an manchen Stellen kommt der Lesefluss leider noch ins Stocken.  Benotung: Hier die Definition der Noten: 1: Perfekt, ich kann mir nichts besseres wünschen! 2: Überdurchschnittlich 3: Normal. Nicht übermäßig gut, aber auch nicht besonders schlecht. 4: Hat mir nicht gepasst. 5: Durchgefallen! Schreibstil: 3 Handlung: 3 Protagonisten: 3 --------------------Gesamtnote:3 Erster Satz: Meine Geschichte, "Luna Park, Jahrmarkt des Grauens", ist veröffentlicht worden.

    Mehr
  • Der zweite Band des Luna Parks

    Luna Park 2: Jahrmarkt der Gier

    Latias

    13. July 2016 um 14:18

    "Luna Park 2 - Jahrmarkt der Gier" ist der zweite Band der Reihe von Olivia Monti um den Luna Park.Ich habe den ersten Band nicht gelesen, jedoch kam ich gut in die Geschichte rein, da am Anfang des Buche seine kurze Zusammenfassung des ersten Bandes vorhanden ist und beide Geschichten in sich abgeschlossen sind; das heißt, man kann sie auch unabhängig voneinander lesen.InhaltDie vier Freunde Dugo, Camel, Brauni und Zaza besuchen den Berliner Rummel, da sie sich amüsieren möchten. Ihre Geisterbahnfahrt endet jedoch wider Erwarten in der Parallelwelt des Luna Parks. Sie sind entsetzt, als sie auf den König treffen und er ihnen mitteilt, dass jeder eine Millionen Euro verdienen muss, um den Luna Park wieder verlassen zu können. Jeder von ihnen bekommt einen gutbezahlten Job, den sie teilweise jedoch nur ausführen können, indem sie anderen Menschen den letzten Cent aus der Tasche ziehen. Wird die Bedingung ihre Freundschaft zerstören und können sie jemals wieder nach Hause zurückkehren?Meine MeinungDie ersten 100 Seiten empfand ich als etwas schleppend, da der Inhalt viele Informationen über Geldbeträge, Steuern, Hypotheken usw. enthält. Ich denke, dass das vor allem jüngere Kinder nicht so ganz durchschauen können und schnell die Lust an diesem Buch verlieren.Die Geschichte an sich finde ich jedoch sehr schön, da sie viele Dinge beinhaltet, die der Geschichte Charakter verleihen, wie zum Beispiel Freundschaft, Zusammenhalt, Teamwork.Außerdem hat mir das letzte Drittel  gut gefallen, da es zeigt, dass es im Leben nicht um Geld, sondern um andere Dinge geht.Im Allgemeinen hat mir das Buch gut gefallen, daher vergebe ich 4 Sterne. :-)

    Mehr
  • Luna Park 2. - Gier und Liebe.

    Luna Park 2: Jahrmarkt der Gier

    Yomi

    25. June 2016 um 17:23

    Zweiter Band einer Reihe! Allerdings muss man nicht das erste Buch gelesen haben. Man kommt also auch so gut in die Geschichte rein. Der Schreibstil lässt sich flüssig lesen und die Beschreibungen lassen einen gut in den Luna Park abtauchen, ohne das man sich in zu langen Ausführungen verliert. Die Charaktere sind soweit gut beschrieben. Allerdings muss ich gestehen das mir Camel und Dugo zu blass blieben. Bei Dugo ist, zumindest in diesem Buch, nur eine eifersüchtige Seite durchgekommen. Das führte dazu das ich ihn noch am wenigsten leiden mochte. Allgemein muss ich aber sagen, das Zaza, Brauni, Dugo und Camel sich oft nicht wirklich ihrem Alter gemäß verhalten. Eigentlich sind sie 13 jährige Teenager, aber einige Gedankengänge und Handlungen entsprechen eher denen von 18 jährigen, was mich etwas verwirrt hat. Auch haben die Charaktere komplizierte Erklärungen verstanden, die 13 jährige normalerweise nicht verstehen.Brauni und Camel haben sich noch am ehesten ihrem Alter gemäß verhalten. So ist Brauni beispielsweise eine Art Schläger, bei dem das Essen an erster Stelle steht. Camel ist sowas wie der Angshase in der Gruppe, der aber auch hin und wieder derjenige ist, der gute Ideen einwirft. Brauni und Camel haben mich sogar ein bisschen an Ron Weasly (aus Harry Potter) erinnert, was ich echt toll fand. Solche witzigen/dämlichen Charaktere braucht einfach jede Geschichte. Am meisten mochte ich aber Zaza. Diese verhält sich zwar oft wie eine Erwachsene, aber immer wieder hat man gemerkt das sie eben doch nur ein 13 jähriges Mädchen ist, das mit der Pupertät zu kämpfen hat. Ihre Entscheidungen fand ich meistens auch am schlüssigsten. Storytechnisch geht das Buch eher schleppend los. Tatsächlich waren die ersten 150 Seiten wirklich zäh, da es viel um das Geldgeschäft ging. Hyphoteken, Wertpapiere etc. Dieser ganze Kram spielt eine wichtige Rolle und bei den Erklärungen dazu, hat mein Gehirn viel zu oft einfach abgeschaltet. Die Erklärungen an sich waren auch viel zu zäh und haben mich zu sehr an eine Gesellschaftskritik erinnert, die ich jetzt eher weniger in einem Jugendbuch ab 11 Jahren erwartet hätte. Es wirkte einfach unpassend und hat nicht nur die Figuren überfordert, sondern auch mich als Leserin. Irgendwann fing sich das Buch aber wieder und der Geldkram rückte etwas in den Hintergrund. Stattdessen ging es nun um Liebe, was wesentlich einfacher zu verstehen und nachvollziehen ist. Ab hier kam auch das Fantasy richtig ordentlich durch und die Spannung stieg deutlich. Es gab ein paar echt süße Szenen und endlich konnte ich ordentlich in dem Buch abtauchen. Natürlich hatte die Story auch ein paat Twists auf Lager, die nochmals für Spannung sorgten. Am besten hat mir aber das Ende gefallen, da dieses wirklich ordentliches Potential für ein drittes Buch bildet.Abschließende Meinung: Während sich das erste Drittel des Buches doch sehr gezogen hat, hat sich das letzte Drittel super schnell weglesen lassen. Vor allem das Ende macht Lust auf eine weitere Reise in den Luna Park. Da ich der festen Überzeugung bin, das die Autorin noch einen draufsetzen kann, gebe ich 3 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Jugendbuch mit realem Hintergrund

    Luna Park 2: Jahrmarkt der Gier

    Carol-Grayson

    12. June 2016 um 10:00

    Wie bereits im ersten Teil hält die Autorin ein wildes Abenteuer für die vier Freunde Dugo, Brauni, Camel und Zaza bereit: Sie geraten ein weiteres Mal in den von einem grausamen König regierten Rummelplatz. Diesmal jedoch gibt es zwei Regionen: Der reiche Norden und der arme Süden. Nur wer eine Million Euro verdient, darf den Luna Park verlassen - so heißt es zumindest am Anfang. Aber dieses Spiel ist überhaupt nicht fair.In jugendgerechter Sprache zeigt Olivia Monti eine Karikatur der heutigen Gesellschaft auf. Es regiert die Profitgier im Luna Park und alles dreht sich um Kredite und Schulden. Erinnert das nicht an die heutige Eurozone? Nur wer im Luna Park bereit ist, zu lügen und zu betrügen, hat überhaupt eine Chance zu gewinnen. Das geht sogar bis hin zum Freundesverrat. Der König des Luna Parks versucht, auch die vier Freunde gegeneinander auszuspielen. Allerdings finden sie dort auch neue Freunde und Verbündete.Erst als die Vier erkennen, dass allein Liebe, Mitgefühl und Freundschaft sie retten kann, bekommen sie die Möglichkeit, aus dem üblen System auszusteigen. Damit zeigt die Autorin auch der heutigen Wirtschaft und Politik auf, woran es eigentlich mangelt. Solange jeder nur an sich denkt, werden alle verlieren. Intelligent geschrieben wird dieses Buch auch Erwachsene in seinen Bann ziehen und ich bin gespannt, ob es eine Fortsetzung geben wird

    Mehr
  • Luna Park 2

    Luna Park 2: Jahrmarkt der Gier

    connychaos

    09. June 2016 um 20:43

    Nachdem Dugo, Brauni, Camel und Zaza schon einige Zeit aus dem Luna Park heraus sind, packt sie wieder das Rummelfieber und sie fahren auf einen Berliner Jahrmarkt um sich zu amüsieren. Doch plötzlich landen sie wieder im Luna Park und treffen den König wieder. Diesmal sind die Regeln anders, man kann dem Jahrmarkt der Gier nur entkommen, wenn man 1 Million verdient. Doch die Freunde kämpfen mit ihrem Gewissen, sollen sie wirklich am Elend anderer verdienen um dem Luna Park zu entfliehen oder gibt es vielleicht noch eine andere Möglichkeit. Die Unterschiede vom Luna Park Süd und Luna Park Nord sind krass, während im Norden Luxusvillen und Banken stehen, ist im Süden alles verkommen und die Bewohner haben keinen Cent. Bei "Luna Park 2 Jahrmarkt der Gier" ist der zweite Teil, da beide Geschichten jeweils in sich abgeschlossen sind, kann man sie unabhängig voneinander lesen. Die Geschichte wird von Dugo, einem der vier Freunde, erzählt. Leider wechselt seine Perspektive öfters, mal erzählt er seine Erlebnisse, dann die seiner Freunde und anderer Luna Park Bewohner, diesen Erzählstil empfanden meine Tochter (11) und ich als etwas anstrengend und nicht ganz so flüssig zu lesen. Die Geschichte ist schon spannend, greift viele Themen der realen Welt kritisch auf. Meiner Tochter waren die Themen Finanz- und Wirtschaftswelt, Politik und Geldgier nach etwa der Hälfte des Buches zu viel, sie verwirrte es nur und sie fand die Geschichte zu langatmig, sie beendete deshalb die Lektüre. Mir hat die Gesellschaftskritik dagegen ganz gut gefallen, einige langatmige Szenen gab es aber auch für mich. Das letzte Drittel empfand ich als zu wirr und chaotisch. Band 1 hat mir besser gefallen.

    Mehr
  • spannender Jugendroman

    Luna Park 2: Jahrmarkt der Gier

    tweedledee

    07. June 2016 um 14:36

    Luna Park - Jahrmarkt der Gier ist der zweite Teil der Reihe von Olivia Monti. Man muss den ersten Teil nicht unbedingt gelesen haben, ich konnte auch ohne den ersten Teil zu kennen gut in die Handlung einsteigen. Denn am Anfang gibt es eine kleine Einführung aus Dogos Perspektive, was sich im ersten Teil ereignet hat. Die Freunde Brauni, Dugo, Zaza und Camel finden sich nach einer Fahrt in der Geisterbahn plötzlich in einer Parallelwelt wieder, in der im Luna Park ein überaus grausamer König regiert und nach seinen eigenen Regeln regiert. Es gibt keine Möglichkeit wieder in die Reale Welt zu kommen, nur wer es schafft, eine Million Euro zu verdienen, hat die Möglichkeit, den Luna Park wieder zu verlassen. Einen Job findet hier jeder. Doch der König bestimmt die Regeln, nichts liegt ihm ferner als ein faires Spiel. Werden es die Freunde schaffen und den Luna Park verlassen können? Der Jugendroman ist sprachlich an die jugendlichen Leser angepasst, lässt sich schön leicht und locker lesen. Schon bald wird klar, dass die Geschichte Parallelen zur realen Gesellschaft aufweist. Geld regiert den Luna Park, ganz wie im richtigen Leben und die Freunde lernen, wie sich Geld und Gier auf den Charakter eines Menschen auswirken können. Beim lesen merkt man immer wieder die gut verpackte Gesellschaftskritik, die mit leicht erhobenem Zeigefinger präsentiert wird. Was wäre eine Geschichte ohne Lovestory? Die darf hier natürlich auch nicht fehlen. Zaza verliebt sich und sorgt für Verwicklungen, aber mit der Zeit gewinnen die Freunde Verbündete, die ihnen helfen. Und genau diese Freundschaft ist es, die Empathie, die die einzige Chance ist, die Parallelwelt wieder verlassen zu können. Fazit: Luna Park - Jahrmarkt der Gier ist ein fantasiervolles, lesenswertes Jugendbuch und hat mir mit seiner Portion Gesellschaftskritik gut gefallen.

    Mehr
  • Rezension zu "Luna Park 2"

    Luna Park 2: Jahrmarkt der Gier

    ElkeK

    07. June 2016 um 06:08

    Inhaltsangabe: Brauni, Dugo, Zaza und Camel sind nach ihrem ersten gemeinsamen Erlebnis im „Luna Park – Jahrmarkt des Grauens“ noch immer dicke Freunde. Doch die anfängliche Besserung in ihrem Elternhaus ist wieder in das alte Muster verfallen. Sie sprechen es nicht laut aus, doch es kommen wieder die Gedanken an den Luna Park auf. Kaum gehen sie auf einen Berliner Rummel, geschieht das Unglaubliche: Sie sind wieder im Luna Park. Doch es ist alles ganz anders. Es gibt den armen Luna Park-Süd und den reichen Luna Park-Nord. Während es den Kindern im Luna Park-Nord gut geht und auch die Fahrgeschäfte durchaus intakt sind, verwahrlost Luna Park-Süd regelrecht und viele Kinder sind auf Betteleien und Niedrig-Löhne angewiesen. Denn nur wer eine Million Euro gewinnt, hat das Spiel im Luna Park gewonnen. Oder etwa nicht? Der König gibt den vieren durchaus lukrative Jobs, um ihnen die Möglichkeiten zu geben, diese Million zu verdienen. Anfangs noch geblendet von dem Überfluss an Nahrung und Bediensteten, dämmert es ihnen allmählich, dass etwas ganz und gar nicht stimmt. Und dann beginnt der König sein merkwürdiges Spiel zu vertiefen und es geht in Wahrheit gar nicht um die Million … Mein Fazit: An dieser Stelle möchte ich mich bei Autorin Olivia Monti bedanken, dass sie mir dieses durchaus interessante Rezie-Exemplar überlassen hat. Leider kenne ich den Vorgänger-Band überhaupt nicht, aber ich konnte mich selbst davon überzeugen, dass man den zweiten Teil völlig unabhängig davon lesen kann. Einige Details aus dem ersten Teil werden kurz erklärt, so dass man nicht im Ungewissen bleibt. Die Geschichte um die vier Jugendliche wird aus Dugos Sichtweise erzählt, der allerdings auch von den anderen berichtet. Und da wird gleich klar, allen vier Jugendlichen wird es am Ende gut gehen, denn sonst hätte Dugo die ganze Geschichte nicht erzählen können. Dugo ist heimlich in Zaza verliebt, weiß aber auch gleich, dass er kaum Chancen bei ihr hat, denn aus ihm unfindlichen Gründen findet sie den König ganz toll. Camel und Brauni kommen offenbar ebenfalls aus schwierigen Familienverhältnissen, aber sie sind als Freunde eine Einheit – bis sie erneut in den Luna Park kommen. Dugo wird Besitzer einer Videothek, Camel bekommt eine Auto-Rennbahn, Brauni wird Chef der Kredit-Abteilung der Zentral-Bank von Luna Park-Nord und Zaza wird Chef-Sekretärin. In ihren Jobs müssen sie völlig ahnungslos und ohne Vorkenntnisse die Million verdienen. Sie müssen auf die Assistenten vertrauen, diese sind aber nicht echt, sondern menschenähnliche Computer. Und sie handeln natürlich im Auftrag des Königs, der mit Argus-Augen über sein Park wacht und offenbar auch noch Gedanken lesen kann. Die Geschichte ist eigentlich sehr reizvoll und hat mich so ein bißchen an „Charlie und die Schokoladenfabrik“ erinnert, natürlich mit Johnny Depp als König. Ja, das hätte was für sich. Trotz der reizvollen Geschichte blieben mir die Jugendlichen allerdings fremd, ebenso der König. Es war für mich schwierig, die Geschehnisse im Luna Park zu verfolgen und ich kann noch nicht einmal genau erklären, warum. Vielleicht liegt es daran, dass es so offensichtlich einen belehrenden Charakter hat? Keine Ahnung, zumindest wird den Jugendlichen die Europäische Schuldenkrise und deren Folgen verdeutlicht. Wie man das Spiel gewinnt, ist allerdings ein ganz anderes Thema und hat mit der Schuldenkrise gar nichts zu tun. Diese beiden Themen – neben Freundschaft und Loyalität – sind ziemlich ungünstig vermischt. Und ja, Zaza war mir einfach zu wankelmütig in ihren Gefühlen und daher konnte ich es ihr bei allem nicht abnehmen, dass sie den Jungen namens Lorenzo wirklich lieben würde. Die letzten 100 Seiten wurden dann jedoch richtig spannend und ich fühlte schon etwas die Angst und Sorge der Jugendliche. Das konnte mich dann etwas versöhnen. Wer den ersten Teil schon gelesen und geliebt hat, wird diesen Teil sicher auch lieben. Aber ich bin eher abgeneigt, den ersten Teil zu lesen. Und so wie sich das Ende liest, wird es wohl einen dritten Teil geben. Drei Sterne ist er mir „Luna Park 2“ wert. Anmerkung: Ich habe es als eBook gelesen!

    Mehr
  • Leserunde zu "Luna Park 2: Jahrmarkt der Gier" von Olivia Monti

    Luna Park 2: Jahrmarkt der Gier

    OliviaMonti

    Wer möchte gerne "Luna Park 2, Jahrmarkt der Gier" lesen?Eben erschienen. Musstest du schon einmal eine Million Euro verdienen, um nicht zu verhungern?Genau das passiert den Freunden Dugo, Brauni, Camel und Zaza, als ihre Geisterbahnfahrt in der Parallelwelt des Luna Parks endet. Jeder bekommt im Park sofort einen Job. Nur wer eine Million verdient, darf wieder nach Hause. Es ist die Hölle der Gier. Alle dort denken nur noch ans Geldverdienen. Wer keine Million verdient, der muss auf unabsehbare Zeit im Park bleiben und steigt dort immer mehr ab, bis er im armen „Luna Park Süd“ schließlich auf der Straße landet und bettelt.Brauni wird im reichen „Luna Park Nord“ ein erfolgreicher Banker und soll faule Hypothekenpapiere an seine Freunde verkaufen. Camel soll mit seiner Spielhölle armen Schluckern im Süden den letzten Cent aus der Tasche locken.Entkommen dem Park am Ende nur diejenigen, die über Leichen gehen?Lesealter 11 bis 111Mini-LeseprobeMini-Leseprobe2Herzlich, Olivia. Und viel Spaß im "Luna Park"!P.S. „Luna Park 2“ ist ein eigenständiger Roman. Man muss nicht zuerst "Luna Park", Band eins, gelesen haben.

    Mehr
    • 57
  • Spannend!

    Luna Park 2: Jahrmarkt der Gier

    esposa1969

    05. June 2016 um 12:57

    Klappentext:Musstest du schon einmal eine Million Euro verdienen, um nicht zu verhungern? Genau das passiert den Freunden Dugo, Brauni, Camel und Zaza, als ihre Geisterbahnfahrt in der Parallelwelt des Luna Parks endet. Jeder bekommt im Park sofort einen Job. Nur wer eine Million verdient, darf wieder nach Hause. Es ist die Hölle der Gier. Alle dort denken nur noch ans Geldverdienen. Wer keine Million verdient, der muss auf unabsehbare Zeit im Park bleiben und steigt dort immer mehr ab, bis er im armen „Luna Park Süd“ schließlich auf der Straße landet und bettelt. Brauni wird im reichen „Luna Park Nord“ ein erfolgreicher Banker und soll faule Hypothekenpapiere an seine Freunde verkaufen. Camel soll mit seiner Spielhölle armen Schluckern im Süden den letzten Cent aus der Tasche locken. Entkommen dem Park am Ende nur diejenigen, die über Leichen gehen?Das Cover:Das Cover hat uns auf Anhieb gefallen. Einerseits wirkt es schon ein wenig gruselig, aber nicht so sehr, dass Kinder Angst bekommen, dieses Buch zu lesen. Es ist farbenfroh und passend zum Inhalt gewählt.Leseeindruck:Dieser Kinder- und Jugendbuch (Lesealterempfehlung der Autorin von 11 bis 111 Jahren) "Luna Park 2 - Jahrmarkt der Gier" von Autorin Olivia Monti alias Olivia Kleinknecht. ist der Nachfolgeband zu "Luna Park 1 - Jahrmarkt des Grauens". Aber auch ohne den Vorgängerband gelesen zu haben, sind mein 12-jähriger Sohn und ich ganz gut in die Handlung reingekommen, wobei uns auch das „Was bisher geschah“-Kapitel hilfreich war. Die 43 Kapitel auf 422 Seiten sind allesamt recht kurz und gut leserlich und die Schrift augenfreundlich groß auf rein weißem Papier gedruckt.Protagonisten dieses abenteuerlichen Romans sind  die vier Freunde Dugo, Brauni, Camel, und Zaza, wobei Dugo hier aus der Ego-Perspektive berichtet. Wie schon im Vorgängerroman geraten die Freunde mittels einer Geisterbahnfahrt in eine Parallelwelt des Luna Parks. Dort herrscht ein böser König, der den Kindern eine Auflage stellt: Sie müssen Jobs ausführen und nur wer eine Million dabei verdient, der darf wieder nach Hause, wer nicht der muss auf unabsehrbarer Zeit dort bleiben und wird - je länger er dort bleibt - degradiert in den südlichen und armen Teil des Luna Parks. Finden die Kinder je wieder heim?Der Roman ist in einer jugendgerechten Sprache verfasst, sehr spannend zu lesen und handelt von Freundschaft, Zusammenhalt, schlechten Menschen und hat meinem Sohn prima gefallen!@ esposa1969

    Mehr
  • Spannendes Jugendbuch zwischen Magie und Lehre für das echte Leben

    Luna Park 2: Jahrmarkt der Gier

    Sandra1978

    22. May 2016 um 12:12

    Lasst Euch vom Titel nicht irreführen. Es gibt zwar einen ersten Teil ( Jahrmarkt des Grauens ) – diesen hatte ich nicht gelesen, man kann aber Luna Park 2 als vollkommen unabhängigen Roman lesen. Inhalt : Vier Freunde ( Brauni, Camel, Dugo und Zaza) werden auf dem Berliner Rummel unversehens in eine Parallelwelt versetzt, in der sie bereits einmal waren – den Luna Park. Im Luna Park gibt es einen König. Der informiert die Kinder, dass sie an einem Spiel teilnehmen müssen, wenn sie den Luna Park je wieder verlassen wollen : Erst wenn sie in den Jobs, die Ihnen der König gibt, 1 Million verdient haben, lässt er sie nach Hause gehen. Bis dahin bleiben alle Durchgänge in die reale Welt verschlossen. Es scheint erst sehr einfach zu sein, doch bald wird den vier Jugendlichen klar : Der König macht in dem Spiel seine eigenen Regeln und das Spiel ist quasi nicht zu gewinnen. Im Luna Park Süd, dem Slumviertel der riesigen Rummelplatzanlage, finden Zaza und die Anderen heraus, dass sie nicht die Einzigen sind, denen der König so übel mitspielt : Scheinbar gibt es versteckte Regeln im Spiel. Und noch ein Rätsel : viele Menschen im Luna Park sind nicht echt – es sind Roboter ! Die Kinder stehen vor einem Rätsel. Doch als Zaza beginnt, sich gleichzeitig in den König und in den armen Jungen Lorenzo zu verlieben, und die ersten Runden im Spiel gespielt wurden, beginnen Sie allmählich zu verstehen.  Da der König Gedanken lesen und Magie wirken kann, ist es allerdings eine sehr große Herausforderung, gegen ihn anzukommen. Werden Sie sich und die anderen Kinder befreien können ?   Beurteilung : Zunächst die Äußerlichkeiten : Das Cover hat mich nicht besonders angesprochen, um ehrlich zu sein. Da mich aber der Klappentext neugierig gemacht hat, habe ich es trotzdem gelesen. ( Manchem mag es oberflächlich erscheinen, aber ein Cover, das mir nicht gefällt, hält mich in der Regel tatsächlich vom Lesen ab). Das Buch ist sehr gut geschrieben, die Autorin hat einen sehr angenehmen und einfachen Schreibstil, der es leicht macht, auch längere Passagen ohne Pause zu lesen. Ich musste mich zwischendurch fast zwingen, mal Pause zu machen. Die 422 Seiten sind durchgängig spannend und obwohl es sicherlich eher ein Jugendbuch ist, was man an der sehr einfachen Schreibweise auch merkt, hat es mir auch in meinem Alter noch Spaß gemacht. Was ich ganz gut finde, auch wenn ich nicht weiß ob die Autorin das beim Schreiben wirklich im Sinn hatte :  Viele in unserem Leben und Zusammenleben sehr wichtige Themen , die gerade junge Erwachsene nach dem Eintritt ins „echte Berufsleben“ oft sehr schmerzhaft lernen müssen,  werden angesprochen und regen zum Nachdenken an. Dinge, an die ein Jugendlicher in der Regel keine Gedanken verschwendet – wie leicht Macht und Geld den Charakter korrumpieren können und das bei Geld die Freundschaft schnell aufhört und jeder sich selbst der Nächste ist – werden auf sehr anschauliche Weise dargestellt. Die Lehre aus dieser Lektüre sollte sein, dass Freundschaft und Nächstenliebe wichtiger ist als  Geld und Macht – klingt jetzt kitschig, kommt bei mir aber so an, und das finde ich in diesem Buch auf sehr gelungene Weise dargestellt.                                                           

    Mehr
  • Luna Park 2: Jahrmarkt der Gier

    Luna Park 2: Jahrmarkt der Gier

    angeltearz

    21. May 2016 um 20:16

    Der Klappentext hat mich sehr angesprochen. Vor allem weil es mal was ganz anderes ist, als ich sonst lese. Es klingt düster und da es als "Fantasy" eingeordnet wurde... Hm.Aber mal von vorne. Leider schießt das Fantasy in eine Richtung, die mir persönlich nicht so zusagt. Die Kinder gehen wieder in den Luna Park. (An dieser Stelle möchte ich sagen, dass das Buch nicht auf Band 1 aufbaut.) Im Luna Park müssen die Kids sich beweisen. Sie bekommen dicke Villen und sehr gute Jobs. Ein Monatsgehalt von denen wir nur träumen können. Und sie müssen gut in ihren Jobs sein, damit sie die gewünschte Million einsammeln. Was leichter gesagt ist, als getan.Soweit, sogut.Ich muss ehrlich sagen, dass ich die Geschichte zu weit hochgegriffen finde. Es ist mir zu übertrieben. Extrem reich und extrem gut gegen extrem arm und damit abgrundtief böse. Der Kontrast an sich ist ja gut, aber hier ist weniger mehr.Anders ist mir das Buch zu langatmig. Der König vom Luna Park erklärt wirklich viel und ich musste echt aufpassen, dass ich nicht die Hälfte überlese.Das ist so schade!Ansonsten schreibt die Autorin wirklich toll. Sie ist eine total Liebe und wahnsinnig sympathisch.Am Ende des Buches werden einige Andeutungen gemacht, die einen 3. Band nicht ausschließen. Ich bin gespannt, was uns in Band 3 erwarten wird.Das Cover: Recht bunt gehalten. Passt aber zum Thema Kinder und Jahrmarkt.Das Buch ist an sich sehr schwer, was das Halten beim Lesen erschwert. Hardcover sind teils leichter... Ich vermute, dass das Papier etwas zu dick gewählt ist.Fazit: Teilweise zuviel und übertrieben, teilweise auch sehr langatmig. Dennoch gefällt mir die Thematik sehr gut.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks