Olivia Vieweg , Klaus Vieweg Die Philosophie in Star Trek

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Philosophie in Star Trek“ von Olivia Vieweg

In kurzen Essays werden philosophische Fragen behandelt, die in der Star Trek Originalserie thematisiert werden. Ist Spocks Ansicht, dass das Wohl vieler schwerer wiegt, als das Wohl eines einzelnen, der richtige (logische) Weg? Anhand verschiedener Episoden der Originalserie werden Themengebiete bearbeitet, wie die Balance zwischen "Gut und Böse" , ob der Mensch tatsächlich immer im Zentrum stehen muss, ob die "neuen Wege in der Kriegsführung" wirklich ein echter Fortschritt sind oder McCoys Angst vor dem Beamen.

Tolle Zeichnungen- viel philosophisches Wissen, gut verpackt in Anlehnung an diese SF Reihe und informativ und unterhaltsam zu lesen

— Buchraettin
Buchraettin

Stöbern in Sachbuch

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Zeichnungen- viel philosophisches Wissen, gut verpackt in Anlehnung an diese SF Reihe

    Die Philosophie in Star Trek
    Buchraettin

    Buchraettin

    06. September 2016 um 13:44

    Die unendlichen Weiten des Weltalls. Die fremden Kulturen, Wesen, Begegnungen, die ich anhand der Bücher und vor allem der Filme mit meinem Lieblingsraumschiff schon erleben durfte, finde ich immer wieder faszinierend. Dieses Buch behandelt nun die Wissenschaft Philosophie und wie sich  Themen daraus,  auch in der Serie wiederfinden. Im Mittelpunkt steht für mich häufig der „Vulkanier Mr. Spock“.  Das Buch nimmt den Leser mit auf eine philosophische Reise mit diesem Raumschiff und erkundet zusammen mit dem Leser den Kosmos der Philosophie anhand von Beispielen aus den „Star Trek Filmen“. Sehr gelungen war das Vorwort, das einem Leser schon ermutigt, einige Textstellen des Buches auch mal zweimal zu lesen und sich nicht entmutigen zu lassen, wenn man nicht alles gleich versteht. Den Text im Buch kann man sehr gut lesen, es benötigt ein wenig Aufmerksamkeit, aber durch die Anlehnung an Szenen aus den Filmen, wird das Ganze aufgelockert und vor allem regt es zum Nachdenken an. Der Umgang mit Tieren, Umweltschutz, das sind einige Themen in dem Buch, aber auch was bedeutet Toleranz, Menschlichkeit, der Umgang untereinander. Der Zusammenhang, wie werden solche Dinge in der „Star Trek“ Serie verarbeitet und dargestellt, das fand ich richtig gut. Das inspiriert mich als Leser mir die Filme mal wieder anzuschauen und gerade besonders auf die Äußerungen des „Vulkaniers“ zu achten. Der Stil war anschaulich, es hat mir Spass gemacht, dieses Buch zu lesen. Gut gefallen haben mir auch die Ausführungen über die Schauspieler. Immer wieder tauchen die tollen Zeichnungen von Olivia Vieweg auf. Ich finde es sehr gelungen, wie die Zeichnungen, das Wesentliche der Figur herausstellen.  Die Zeichnungen sind wie ich finde, ohne viele Details, aber sie haben das Besondere der Figur und sie stellen das in den Vordergrund, das hat mir besonders gefallen. Außerdem wird so der Text gut aufgelockert. Im Anhang gibt es eine Übersicht über die Fußnoten aus dem Text, ein Literaturverzeichnis und es findet sich hier auch noch ein Glossar. Mit dem Lieblingswort meiner Lieblingsfigur in dieser genialen SF –Reihe bleibt mir zu sagen“ Faszinierend“. Tolle Zeichnungen- viel philosophisches Wissen, gut verpackt in Anlehnung an diese SF Reihe und informativ und unterhaltsam zu lesen, besonders für SF –Fans dieser Reihe eine tolle Ergänzung.

    Mehr
  • Für Fans der Serie!

    Die Philosophie in Star Trek
    MamiAusLiebe

    MamiAusLiebe

    06. September 2016 um 10:51

    Worum es geht:In kurzen Essays werden philosophische Fragen behandelt, die in der Star Trek Originalserie thematisiert werden. Ist Spocks Ansicht, dass das Wohl vieler schwerer wiegt, als das Wohl eines einzelnen, der richtige (logische) Weg? Anhand verschiedener Episoden der Originalserie werden Themengebiete bearbeitet, wie die Balance zwischen "Gut und Böse" , ob der Mensch tatsächlich immer im Zentrum stehen muss, ob die "neuen Wege in der Kriegsführung" wirklich ein echter Fortschritt sind oder McCoys Angst vor dem Beamen. Cover:Zeichnerin des Covers ist Olivia Vieweg. Sie hat die Crew sehr gut getroffen und im Buch findet man immer wieder Illustrationen von ihr, welche einen zum Schmunzeln bringen. Meine Meinung: Dieses Jahr ist ein besonderes Jahr: 50 Jahre Star Trek! Das ist schon etwas ganz Einmaliges was gefeiert werden muss. So dachte es sich auch der Cross Cult Verlag und hat dieses Buch rausgebracht. Dieses Buch ist für Star Trek Fans auf jeden Fall lesenswert. Klaus Vieweg hat sich intensiv mit der Originalserie auseinandergesetzt und gibt uns hier verschiedene Einblicke. Für alle Einsteiger ist es jedoch nicht empfehlenswert. Abgerundet wird das Buch mit süßen, eher schlichten Zeichnungen. Bewertung: 5 Sterne

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die Philosophie in Star Trek" von Olivia Vieweg

    Die Philosophie in Star Trek
    Cross-Cult_Verlag

    Cross-Cult_Verlag

    Logik ist der Anfang aller Weisheit!Am Donnerstag war es endlich soweit, der neueste Film mit weiteren Abenteuer in den Weiten des Universums startete in den Kinos: Mit dem inzwischen dreizehnten Kinofilm „Star Trek Beyond“ befinden sich Kirk und die Crew der Enterprise auf einer 5-Jahres-Mission durch das Weltall, als die Enterprise angegriffen wird …50 Jahre ist es her, als Gene Roddenberry mit der Star Trek Originalserie im TV startete und damit ein Science-Fiction-Universum schuf, dessen Faszination und Abenteuer bis heute ungebrochen beliebt sind. Mehrere Zeitlinie, Spin-Offs, Prequels, ebenso Kinofilme, Videospiele, Comics und Bücher sind in diesen 50 Jahren, neben schier unendlich vielen Franchise, entstanden.Aber neben den Abenteuern, die Entdeckungen fremder Planeten und unbekannter Spezies ist das Star-Trek-Universum auch ein Fundort der Philosophie. Wie das geht, fragt ihr euch? Das Autorenduo Klaus und Olivia Vieweg hat sich die Originalserie mal ganz genau angesehen und sich auf Spurensuche begeben. Dabei entdeckten sie, dass sich schon die Autoren der Originalserie in den 1960er Jahren über Fragen - die so alt wie die Menschheit sind - Gedanken gemacht haben: Können wir den Teufelskreis aus Krieg und Rache durchbrechen? Sind wir Menschen in der Lage unseren eigenen Planeten zu retten? Aber nicht nur philosophische Fragen finden sich in unserem Sachbuch, sondern auch pointierte Illustrationen von Olivia Vieweg, die den Inhalt humorvoll erweitern und Spaß machen, wenn man sie betrachtet!Darum geht’s im Sachbuch „Die Philosophie in Start Trek“:In kurzen Essays werden philosophische Fragen behandelt, die in der Star Trek Originalserie thematisiert werden. Ist Spocks Ansicht, dass das Wohl vieler schwerer wiegt, als das Wohl eines einzelnen, der richtige (logische) Weg? Anhand verschiedener Episoden der Originalserie werden Themengebiete bearbeitet, wie die Balance zwischen "Gut und Böse" , ob der Mensch tatsächlich immer im Zentrum stehen muss, ob die "neuen Wege in der Kriegsführung" wirklich ein echter Fortschritt sind oder McCoys Angst vor dem Beamen.Wir verlosen 5 Exemplar des Buches:Unter allen Teilnehmern verlosen wir 5x das Sachbuch rund um philosophische Fragen der Menschheit und der Star Trek Originalserie!Mitmachen geht ganz einfach:Kommentiert unseren Beitrag bis einschließlich 31. Juli 2016 und beantwortet dazu eine der folgenden Fragen:Wenn ihr euch entscheiden müsstet: welche Folge oder welcher Film ist euer absoluter „Liebling“ im Star-Trek-Universum? Wir schließen niemanden aus der Verlosung aus, wenn es mehr als einen „Liebling“ geben sollte. Für Unentschlossene haben wir aber noch eine Alternativfrage:

Welcher Star-Trek-Charakter hat euer Herz erobert? Für wen würdet ihr alles opfern, wen feuert ihr in jeder Lebenslage, auf jedem Planeten und in jeder brenzligen Situation an? Kirk, Spock, McCoy oder etwa sogar eine Nebenfigur?Wir freuen uns auf eure Antworten!Euer Cross Cult Team

    Mehr
    • 35