Olivia de Winter Wann wenn nicht jetzt

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wann wenn nicht jetzt“ von Olivia de Winter

Kurzweilige Unterhaltung. Angenehmer Schreibstil.

— Watseka
Watseka

Lacher und ein paar Tränen sind garantiert, die ein kurzweiliges und äußerst positives Lesevergnügen bescheren!

— snoopy55
snoopy55
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine tolle Geschichte die zum nachdenken anregt 😍

    Wann wenn nicht jetzt
    Kiwii

    Kiwii

    11. October 2015 um 01:25

    Meine Meinung: Wann wenn nicht jetzt?? Diese Frage geht mir immer öfter durch den Kopf nach dem ich das Buch gelesen habe 😀 Das Buch spielt in Frankfurt am Main was ich schon mal sehr mag, wenn ich Orte kenne und sie in meiner unmittelbaren Umgebung sind 😍 Die Protagonisten sind einen auf Anhieb sympathisch alle drei Frauen sind so verschieden jeder hat seine Ecken und Kanten was ich wichtig finde denn kein Mensch ist Perfekt. Man ist schnell in der Geschichte drin, mittendrin statt nur dabei und leidet mit den Protoganisten, man findet sich in der ein oder anderen Situation wieder, denn manchmal ist eben alles festgefahren - warum weil es der leichteste weg ist. Aber was wenn irgendetwas kommt das dein Leben von heute auf morgen verändert man sieht wer einem wichtig ist, wer es ernst meint, wer für einen da ist - Viola glaubt ihren Traum zu leben und doch will Sie mehr vom Leben ob Sie sich traut sich und ihr Leben zu ändern?? 😁😍 Lesen 😉 Eine sehr schöne lesenswerte Geschichte die zum nachdenken anregt mit ganz viel Humor und Ereignissen erzählt - es wird definitiv Nicht langweilig 😊 Viel Spaß beim lesen es lohnt sich ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Sterne 😍

    Mehr
  • Leichte Liebesgeschichte

    Wann wenn nicht jetzt
    j125

    j125

    12. April 2015 um 11:06

    Inhalt: Vio steht kurz vor ihrem 40. Geburtstag, ist erfolgreiche Moderatorin einer Morgenshow im Fernsehen und hat zwei Freundinnen, die mit ihr durch dick und dünn gehen. Als sich dann auch noch der attraktive Bene aus dem Ruderverein an ihr interessiert zeigt, könnte es gar nicht besser laufen. Doch das Leben ist alles, nur nicht fair und so zeigt sich für Vio bald, dass der erste Eindruck manchmal täuschen und sie auch in Krisenzeiten auf ihre Familie und Freunde bauen kann. Meine Meinung: Bei der Blogtour zu diesem Buch habe ich ein Exemplar gewonnen, was mich wirklich sehr gefreut hat, da mir die Beiträge viel Lust auf das Buch gemacht haben. Zwischenzeitlich hatte ich dann Sorge, dass das Buch doch eher für „ältere“ Frauen geeignet ist, die die Probleme der Charaktere mit der Arbeit, ernsthaften Beziehungen usw. besser nachvollziehen können. Dem war allerdings überhaupt nicht so, mir hat das Buch auch mit Anfang 20 sehr viel Spaß gemacht. Die Charaktere sind alle sehr sympathisch, teilweise ein bisschen abgedreht, aber auf eine sehr liebenswerte Art. Gwen beispielsweise, die seit Jahren Vios Stylistin und Freundin ist, hält sich ein Riesenkaninchen als Haustier, welches auf den Namen Dürer hört und mit Vorliebe Kabel anknabbert. Aber natürlich nur bei fremden Leuten. Gwen ist ein bisschen flippig und laut, aber Vio kann sich immer auf sie verlassen. Besonders interessant ist ihre Herkunft, die sie aber kaum jemandem verrät. Vio selbst mochte ich auch sehr gern, weil sie sich nichts aus ihrem Alter macht und versucht jünger zu wirken als sie tatsächlich ist. Sie wird 40 und steht dazu! Durch sie erhält man auch einige Einblicke in die Fernsehwelt und lernt schöne Ecken von Frankfurt kennen, was auch sehr interessant war. Die Handlung selbst ist teilweise ein bisschen vorhersehbar, aber dennoch sehr unterhaltsam. Durch die tollen Charaktere (und das Kaninchen) wird es einfach nicht langweilig. Der Schreibstil ist auch sehr angenehm zu lesen, sodass man nur durch die Seiten fliegt. Fazit: Eine schöne leichte Liebesgeschichte, die sich schnell lesen lässt. Mir haben vor allem die sympathischen, aus dem Leben gegriffenen Charaktere gefallen. Klar Leseempfehlung.

    Mehr
  • Einfach nur schön...

    Wann wenn nicht jetzt
    MissRose1989

    MissRose1989

    12. January 2015 um 17:28

    Also zuerstmal gefällt mir das Cover total gut. An sich ist es kein Cover, was sofort ins Auge fällt, aber es ist einfach ein tolles Cover von dem Coverbild her und auch die Farben des Covers sind wirklich ansprechend. Viola, die von ihren Freunden nur liebevoll Vio genannt wird ist eigentlich eine Powerfrau. Sie liebt ihr Arbeit bei dem Sender, bei dem sie das Frühstücksfernsehen morderiert oder in der Newsabteilung sitzt. Sie macht, was sie will, ohne an ihre Zukunft zu denken. Zusammen mit ihren beiden besten Freundinnen Gitti und Gwen verbringt sie ihre knappe Freizeit im Ruderverein und dort lernt sie auch den Neuen im Verein kennen. Mit dem geht sie eine Affäre ein und als sie dann noch eine Late Night Show bekommen soll, scheint Vios Leben perfekt zu sein... Gitti ist dagegen etwas anders als Vio, obwohl sich beide noch aus Sandkastenzeit kenne. Gitti führt eine glückliche Ehe mit Eric, einem Rechtsanwalt und sie wünscht sich ein gemeinsames Kind... Gwen ist eigentlich Vios Stylistin und leidet ein Spa-Center, also an sich auch eine Powerfrau, wenn sie nicht um ihre Herkunft so ein grosses Geheimnis machen würde und eben auch mal einen Schritt ohne ihr Riesenkarnikel Dürer machen würde... Drei ganz unterschiedene Protagonistinen, die aber alle auf ihre Art liebeswert sind, allerdings brauchte ich etwas, ehe ich Vio ins Herz schliessen konnte, weil sie mir doch etwas zu ehrgeizig ankam. Dennoch sind alles drei wirklich authentisch und so facettenreich, dass man immer wieder neue Seiten an ihnen entdeckt. Besonders schön fand ich, dass die Geschichte in Frankfurt am Main spielt und man innerhalb des Buches die Stadt so gut kennenlernt, das fand ich wirklich interessant. Olivia de Winter schreibt mit einem Humor, der wirklich so in die Geschichte passt und ich habe mich gleich in ihren Schreibstil verliebt, der so locker und leicht ist, dass man praktisch durch die Seiten fliegt. Wenn man das Buch "Hundstage" von Carin Müller kennt, der wird die Dürer-Tobi-Szene im 2. Kapitel widererkennen, denn diese steht aus einer anderen Sicht in dem Buch. Fazit:   3 starke Frauen und das mitten in Frankfurt am Main ~ ein turbulenter Roman um die kleinen und grossen Dinge des Lebens, der aber nicht nur durch grossartige und facettenreiche Protagonisten besticht sondern auch mit einem wirklich humorvollen Schreibstil aufwarten kann und damit einen wundervollen Chick-Lit-Roman gestaltet, der sich auch wunderbar als Urlaubslektüre eignet.

    Mehr
  • Nicht nur ein Riesenkaninchen sorgt hier für Aufruhr...

    Wann wenn nicht jetzt
    snoopy55

    snoopy55

    06. January 2015 um 18:55

    Das Genre Chick Lit ist im deutschsprachigen Raum noch recht neu, weshalb viele bei diesem Begriff wohl denken, dass es sich bei Wann wenn nicht jetzt um ein Sex and the city-Abklatsch handeln könnte – Doch dieses Buch ist so viel mehr! Mit viel Humor und Feinfühligkeit erzählt die Autorin Olivia de Winter die Geschichte einer Frau (und ihrer Freundinnen und Freunde), sowie allem was ihnen in einer besonders spannenden Zeit ihres Lebens widerfährt. Die einzelnen Charaktere sind so facettenreich, liebenswert und realistisch, dass man nicht anders kann, als sie, mit allen ihren Ecken und Kanten, ins Herz zu schließen. Man hat bis zum Schluss keine andere Wahl als mit zu fiebern, denn es ist nun alles andere als vorhersehbar, ob es ein Happy End geben wird. Das Leben ist schließlich nicht immer rosig. Genau hieraus zieht dieses Buch, meiner Meinung nach, auch seine größte Stärken: Manche Stellen sind zwar leicht übertrieben, aber nur dann, wenn die Geschichte es erlaubt, um die ohnehin lustigen Gegebenheiten noch zu betonen. Andere Stellen sind wunderbar einfühlsam, vor allem dann, wenn es um ernstere Angelegenheiten geht. Hierbei wird jedoch niemals der eigentliche Kern des Buches aus dem Auge verloren: Die Liebe in all ihren Formen und die Unterhaltung des Lesers durch gekonnt eingesetzten Humor.

    Mehr
  • Abwechslungsreiche Geschichte mit Tiefgang ...

    Wann wenn nicht jetzt
    Die-wein

    Die-wein

    19. December 2014 um 12:42

    Viola Hagenstett, die von allen nur liebevoll Vio genannt wird, arbeitet als Moderatorin beim Frühstücksfernsehen und ist überzeugter Single. Sie genießt ihr Leben und die wenige freie Zeit, die sie hat, verbringt sie mit ihren besten Freundinnen Gwen und Gitti oder mit Rudern beim Frankfurter Ruderverein. Dort lernt sie auch das neue Rudermitglied, Benedikt van der Reijk, kennen und lässt sich auf eine Affäre mit ihm ein, bis schließlich die "Neue" beim Sender, sich mehr und mehr in ihr Leben und ihren Freundeskreis drängt - Carla. Alle scheinen Carla zu mögen, jeder weiß nur Gutes über sie zu berichten, und selbst Bene scheint eine besondere Beziehung zu ihr zu haben. Als dann ein Schicksalsschlag Vio den Boden unter den Füßen wegzieht, bekommt ihr Leben eine rasante Wendung und sie muss entscheiden, was sie wirklich will. "Wann wenn nicht jetzt" ist ein Buch, das mich völlig überrascht hat. Als ich es das erste Mal gesehen habe, hat mich das Cover überhaupt nicht angesprochen und den Klappentext habe ich auch eher überflogen als gelesen. Erst auf den zweiten und genaueren Blick, weckte die Beschreibung meine Neugier und ich wollte wissen, was es mit dem Schicksalsschlag auf sich hat. Schon von der ersten Seite an, war ich dann von der Handlung und den Charakteren vollkommen begeistert. Vio liebt ihre Arbeit beim Sender, ist ehrgeizig und verschwendet keinen Gedanken an ihre Zukunft. Daran ändert auch ihr 40. Geburtstag nichts. Als sie dann auch noch eine Affäre mit dem gutaussehenden Bene beginnt und der Programmdirektor ihr Hoffnung auf eine Late Night Sendung macht, scheint ihr Leben perfekt zu sein. Viel Zeit verbringt sie mit ihren besten Freundinnen Gitti und Gwen. Am Anfang fand ich Vio fasst ein wenig zu oberflächlich, aber als das Schicksal sie später herausfordert, macht sie eine großartige Entwicklung durch und so war sie mir am Ende dann doch sehr ans Herz gewachsen. Gitti ist Vios älteste Freundin und sie kennen sich bereits aus Sandkastenzeiten. Sie ist glücklich verheiratet mit Erik, einem Rechtsanwalt, und die beiden wünschen sich nichts sehnlicher als ein gemeinsames Kind. Gwen kennt Vio noch nicht ganz so lange. Sie ist Violas Stylistin, leitet nebenbei noch ein Spa-Center und macht ein großes Geheimnis aus ihrer Herkunft. Gwen ist ein absolut liebenswertes Unikat, ein bisschen chaotisch und immer in Begleitung ihres Kaninchens "Dürer". So verschieden und vielseitig die Charaktere auch sind, sie sind allesamt sehr glaubwürdig und es macht einfach Spaß sie näher kennen zu lernen. Der Schreibstil von Olivia de Winter ist sehr schön zu lesen, die Seiten fliegen nur so dahin und besonders gefallen hat mir hier die Mischung aus heiterem Frauenroman und ernsterem Thema, ja geradezu Tiefgang. Olivia de Winter erzählt hier eine liebevolle und abwechslungsreiche Geschichte von Freundschaft, Familie, Liebe und Selbstfindung, die sowohl lustige Szenen als auch gewisse Tiefen bereithält. Der Titel "Wann wenn nicht jetzt" passt hier perfekt und ich hoffe einfach, dass es in absehbarer Zukunft mehr von dieser Autorin zu lesen gibt.

    Mehr