Olivier Jouvray Fluchttunnel nach West-Berlin

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fluchttunnel nach West-Berlin“ von Olivier Jouvray

Berlin, 1964. Drei Jahre nach dem Bau der Berliner Mauer fasst der Kunststudent Tobias den waghalsigen Entschluss, einen Tunnel von West nach Ost zu graben. Die Mauer, die zahlreiche Familien und Freunde voneinander trennt, ist ihm schon lange ein Dorn im Auge — auf der anderen Seite, im Osten der Stadt, träumt seine kleine Schwester Hanna von einer Flucht in den Westen. Mit Hilfe seines besten Freundes Mathias und vielen Freiwilligen, die sich den beiden schon bald anschließen, soll der riskante Plan in die Tat umgesetzt werden. Begleitet von der ständigen Angst, entdeckt zu werden, beginnen er und seine Helfer unter strengster Geheimhaltung, einen Tunnel zu graben, der ihre Verwandten in die Freiheit führen soll. Fluchttunnel nach West-Berlin basiert auf einer wahren Begebenheit, der Geschichte des 'Tunnels 57'. Am 3. und 4. Oktober 1964 fliehen insgesamt 57 Menschen durch einen 145 m langen Tunnel, der den Keller einer alten Bäckerei in der Bernauer Straße mit einem unbenutzten Toilettenhaus im Hof der Strelitzer Straße 55 verbindet. Als die DDR-Grenztruppen von Mitarbeitern der Staatssicherheit auf den Fluchtversuch aufmerksam gemacht werden, kommt es zur Konfrontation.

Ein sehr kurzer Einblick ins 1964 Berlins. Beeindruckend, spannend und erstaunlich simpel die Idee.

— Bücherwurm
Bücherwurm

Stöbern in Comic

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Absolut lesenswert für Frida Kahl Neulinge und Kenner!

bibliotaph

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Überraschend simpel

    Fluchttunnel nach West-Berlin
    Bücherwurm

    Bücherwurm

    29. February 2016 um 22:18

    Nicht zum ersten Mal las ich hier im Graphic Novel vom berühmten Fluchttunnel, der 1964 von einigen wenigen Studenten von West Berlin nach Ost Berlin gegraben wurde, um Freunde und Verwandte in den Westen zu holen. Ich konnte mir dieses Graphic Novel also nicht entgehen lassen. Und doch war ich im toll gezeichneten Buch erstaunt, wie simpel und einfach sowohl Idee, als auch Umsetzung derselben vonstatten ging. Und schade, dass Jouvray und Brachet sich auf 56 Seiten beschränkt haben. Ich wäre gerne tiefer eingetaucht, hätte gerne mehr erfahren, auch wenn auf diesen wenigen seiten schon mehrfach meine haare zu Berge standen und ich vollkommen gefesselt war. Aber wie ging es weiter?  Wirklich schade, das keine weiteren Informationen vermittelt wurden, vielleicht im Anhang geschichtliche Daten oder -besonders wertvoll- Zeugenberichte, gar Fotos oder Aussagen der Geflüchteten, wie sich ihr Leben veränderte, ob sie es jemals bereut haben, wie sie nach Fall der Mauer fühlten? Ein interessantes und immer wichtiges Thema, das nie obsolet werden wird!

    Mehr