Olivier Peru

 3.9 Sterne bei 44 Bewertungen
Autor von Die Göttliche Komodie, Zombies. Band 0 und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Broceliande – Der Wald des kleinen Volkes. Band 1
Neu erschienen am 20.09.2018 als Hardcover bei Splitter-Verlag.

Alle Bücher von Olivier Peru

Sortieren:
Buchformat:
Olivier PeruDie Göttliche Komodie
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Göttliche Komodie
Die Göttliche Komodie
 (13)
Erschienen am 24.05.2011
Olivier PeruDie Kürze des Lebens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Kürze des Lebens
Die Kürze des Lebens
 (8)
Erschienen am 18.12.2011
Olivier PeruZombies. Band 0
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zombies. Band 0
Zombies. Band 0
 (8)
Erschienen am 23.04.2012
Olivier PeruZombies -Handbuch der Verwesung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zombies -Handbuch der Verwesung
Zombies -Handbuch der Verwesung
 (4)
Erschienen am 01.01.2014
Olivier PeruZombies Nechronologien. Band 2
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zombies Nechronologien. Band 2
Zombies Nechronologien. Band 2
 (4)
Erschienen am 01.12.2015
Olivier PeruZombies. Band 4
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zombies. Band 4
Zombies. Band 4
 (2)
Erschienen am 25.04.2016
Olivier PeruZombies Nechronologien. Band 3
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zombies Nechronologien. Band 3
Zombies Nechronologien. Band 3
 (1)
Erschienen am 17.11.2017
Olivier PeruMjöllnir. Band 1
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mjöllnir. Band 1
Mjöllnir. Band 1
 (1)
Erschienen am 01.02.2014

Neue Rezensionen zu Olivier Peru

Neu
Flaventuss avatar

Rezension zu "Mjöllnir. Band 1" von Olivier Peru

Interessante Neuinterpretation
Flaventusvor 5 Monaten

Um diesen Comic zu verstehen, muss der Leser in der nordischen Mythologie bewandert sein. Begriffe wie Midgard, Einherjar oder Helheim sollte nicht gänzlich unbekannt sein, damit die Geschichte in ihrer Gänze verstanden wird.

 

Neuinterpretation

Der Comic »Mjöllnir« erzählt die Geschichte um den Brüderzwist zwischen Loki und Thor auf seine ganz eigene Weise. Dabei haben die Autoren den Figuren der nordischen Mythologie klassische Figuren des Fantasy zur Seite gestellt. Wer aber nun glaubt, dass Zwerge, Menschen und Elben in üblichen Pfaden wandeln, wird schnell überrascht werden.

Die Gruppierungen und Protagonisten verlassen regelmäßig ihre Klischee-Pfade, um den Leser mit etwas unkonventionellen und arg untypischen Handlungen zu überraschen. Dabei untermalen die Autoren selbige zuweilen sehr blutig, so dass dieser Comic eindeutig in die Hände eines reiferen Publikums gehört.

Dabei ist die Story recht abwechslungsreich und hat auch einen erfreulich großen Umfang, so dass dieser Comic nicht ganz so schnell durchgelesen sein dürfte wie vergleichbare Werke. Die ein oder andere Wendung darf der Leser dabei ebenfalls erwarten, was allerdings wenig verwunderlich ist, wenn Loki mit von der Partie ist.

 

Double

Die Zeichnungen sind grundsätzlich über jeden Zweifel erhaben, wobei die ein oder andere darstellung etwas “matschig” und ungenau erscheinen mag. Das trifft aber nur vereinzelt zu. Der Rest der Zeichnungen kann sich durchaus sehen lassen, auch wenn diese nicht auf dem höchsten künstlerischem Niveau rangieren.

Dieser Comic beinhaltet beide Teile und ist in sich abgeschlossen. Eine Fortsetzung wird es nicht geben, weshalb der manchmal geführte Titel »Band 1« etwas irreführend ist.

Ein kleiner Hinweis zur Rechtschreibung. Das Buch wurde nach den Duden-Empfehlungen korrigiert, weshalb Mjöllnir mit doppeltem “l” geschrieben ist. Im Netz finden kein Korrektorat statt, weshalb z.B. im Wikipedia-Artikel Thors Hammer “Mjölnir” geschrieben steht.

 

Fazit

Ob dem Leser diese Interpretation liegt, lässt sich schwer im Vorfeld sagen. Wer gern Geschichten liest, die sich der nordischen Mythologie verschrieben haben, wird sich an dieser Fassung sicherlich erfreuen können. Alles, was Rang und Namen hat, finden sich auf den gut gezeichneten Seiten des Comics wieder.


Diese Rezension findet sich auch auf meinem Bücherblog.

Kommentieren0
2
Teilen
psychomaehs avatar

Rezension zu "Die Göttliche Komodie" von Olivier Peru

Rezension zu "Die Göttliche Komodie" von Olivier Peru
psychomaehvor 7 Jahren

Genialer Comic! Auch wenn man am Anfang denkt "Das wird doch bestimmt ein billiger Abklatsch von "The Walking Dead"!" Dieses Argument zieht nicht mehr. Man kann nicht zu jedem Zombie Comic oder Story sagen ääehm, das ist ja nur ne Kopie von TWD!
Zombies - Die göttliche Komödie Teil 1 hat seinen eigenen Charm! Hier gibt es keine größere Gruppe die Versuchen zu überleben (ok am Anfang schon aber lest selbst) sondern es gibt nur Sam und Josh, einen Jungen den er findet und sich seiner Befürwortet.
Deren Story zu lesen ist sehr angenehm, wie man es für eine Endzeitstory eben kennt.
Und über den Zeichenstil kann man auch nicht meckern. Ist realistisch gehalten, keine Übertreibungen vorhanden.
Das Ende von diesem Band ist sehr genial und ich hätte nicht damit gerechnet! Erinnert mich hier wirklich ein wenig an TWD aber ich finde das nicht so tragisch. Ich freue mich schon auf Band 2.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 27 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks