Olivier Tallec

 4,4 Sterne bei 16 Bewertungen
Autor von Das ist mein Baum, Wer war's? und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Cover des Buches Nur ein kleines bisschen (ISBN: 9783836961219)

Nur ein kleines bisschen

Erscheint am 28.06.2021 als Hardcover bei Gerstenberg Verlag.

Alle Bücher von Olivier Tallec

Cover des Buches Das ist mein Baum (ISBN: 9783836960694)

Das ist mein Baum

 (5)
Erschienen am 01.06.2020
Cover des Buches Wer war's? (ISBN: 9783836958523)

Wer war's?

 (3)
Erschienen am 26.01.2015
Cover des Buches Wer war's wo? (ISBN: 9783836958875)

Wer war's wo?

 (2)
Erschienen am 25.01.2016
Cover des Buches Hund im Glück (ISBN: 9783836956901)

Hund im Glück

 (2)
Erschienen am 01.01.2019
Cover des Buches Ludwig I., König der Schafe (ISBN: 9783314103087)

Ludwig I., König der Schafe

 (2)
Erschienen am 17.07.2015
Cover des Buches Wer wie was? (ISBN: 9783836956451)

Wer wie was?

 (1)
Erschienen am 05.03.2018
Cover des Buches Wie war das? (ISBN: 9783836959605)

Wie war das?

 (1)
Erschienen am 30.01.2017
Cover des Buches Dieses Buch wird nicht lustig (ISBN: 9783836956659)

Dieses Buch wird nicht lustig

 (1)
Erschienen am 25.06.2018

Neue Rezensionen zu Olivier Tallec

Cover des Buches Das ist mein Baum (ISBN: 9783836960694)Gwhynwhyfars avatar

Rezension zu "Das ist mein Baum" von Olivier Tallec

Ziemlich lustiges Bilderbuch
Gwhynwhyfarvor 10 Tagen

Das ist meins! Wir kennen dies von uns selbst, von anderen. Das Spielzeug, das nie angerührt wird – aber kommt Besuch, soll er bitte die Finger davon lassen! Meins! Teilen zu lernen ist eine schwierige Aufgabe, weil das Soziale gegen unsere Neandertalergene des Überlebens stehen. Irgendwann aber hat der Mensch kapiert, dass er nur in der Horde überlebt. Ein Reifeprozess, den auch dieses Eichhörnchen durchleben muss.


Alle Leute lieben Eichhörnchen. Dieses Eichhörnchen liebt seinen Baum, der ihm Schatten spendet und Kiefernzapfen: Mein Baum. Meine Zapfen. Und wie es so im Schatten des Baums nachdenkt, stellt es sich vor, wie andere Tiere kommen könnten, seinen Baum in Beschlag nehmen, seine Zapfen essen. Eine schreckliche Vorstellung. Es hält nichts von der Idee, seinen Baum, seine Zapfen, mit anderen zu teilen. Man könnte ein Tor vor dem Baum aufstellen, noch besser, einen Zaum drumherumbauen. Noch  viel besser wäre es, eine Mauer zu bauen – eine sehr lange und hohe Mauer. Darf ja keiner ahnen, was hinter dieser Mauer zu finden ist. Aber Moment mal! Was befindet sich eigentlich hinter dieser Mauer? Das Eichhörnchen staunt ...


Olivier Tallec erzählt eine tiefsinnige, witzige Geschichte. Ich nenne das mal Cartoon für Kinder. Nicht teilen wollen, Verlustängste, Besitz schützen wollen, Argwohn vor anderen. Ein Buch, das voller Emotionen steckt und zu Diskussionen anregt. Teilen bringt Freude – aber auch ungute Gefühle, die Angst etwas zu verlieren. Etwas zulassen, Eifersucht in den Griff bekommen, Kontrolle abgeben, zu erleben, wenn du gibst, gibt dir ein anderer etwas zurück. Besitz verpflichtet, bedeutet Verantwortung – etwas, das man teilen könnte. Olivier Tallec zeichnet in kontrastreichen Farben: ein kräftiges Indischgelb für den Hintergrund, dunkles Braun und Grün für die Kiefer, dazwischen das schlitzohrige rostrote Eichhörnchen. Man muss es liebhaben. Und am Ende fühlt sich jeder Leser irgendwie ertappt. Der Gerstenberg Verlag empfiehlt ein Lesealter ab 3 Jahren. Das ist für mich in Ordnung.


Olivier Tallec, geb. 1970, hat an der École Nationale Supérieure des Arts Décoratifs in Paris studiert und teilt seitdem seine Zeit zwischen Design und Illustration. Seine Bücher wurden in zahlreichen Ländern veröffentlicht und ausgezeichnet.

https://literaturblog-sabine-ibing.blogspot.com/p/das-ist-mein-baum-von-olivier-tallec.html


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das ist mein Baum (ISBN: 9783836960694)Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Das ist mein Baum" von Olivier Tallec

Eine amüsante Geschichte , die der Frage nach geht wie schützt man einen Baum als seinen Besitz vor anderen und ob das Sinn macht
Kinderbuchkistevor einem Jahr

Das Eichhörnchen liebt seinen Baum sehr. Seinen Baum und seine daran wachsenden Kiefernzapfen. Es liebt es darunter im Schatten zu sitzen und  darauf herum zu klettern. Dafür hegt und pflegt das Eichhörnchen seinen Baum. Doch eines Tages kommt ihm ein schrecklicher Gedanke. Was wenn jemand anders kommt, jemand anders der seinen Baum und die Zapfen auch mögen könnte. Der Gedanke lässt ihn schaudern. Niemand außer ihm soll in seinem Baum Spielen, an seinen Zapfen knabbern. Also muss er seinen Baum schützen.

Doch wie schützt man einen Baum vor dem Zugriff, vor der in Beschlagnahme von anderen?

Mit einem Zaun?

Einer Mauer?

Und wie hoch, wie lang sollte so ein Zaun, eine Mauer sein?

Was das Eichhörnchen versucht und ob das wirklich so gut ist, das kann jeder in dieser amüsanten und witzig bebilderten Geschichte sehen und selbst entscheiden ob man einen Baum besitzen kann.

Mag man hinter einer hohen mauer leben und nicht wissen was sich dahinter abspielt?

Oder ist ein Wald mit vielen Bäumen für alle vielleicht eine Alternative?

Fragen über Fragen die sich bestimmt nicht nur das Eichhörnchen stellt.

Es gibt Bilderbücher, über die man nicht viel erzählen muss. Es gibt Bilderbücher, da sprechen die Bilder und lassen einen schmunzeln. Genau so ein Buch hat Olivier Tallec für seine Leser geschaffen. Wenig Text dafür sehr intensive Zeichnungen, die die Tragik und den darin liegenden Humor zu einer Geschichte machen, die zwar sehr amüsant ist aber auch nachdenken lässt.

Kann man wirklich alles besitzen? Wie ist das mit dem Teilen?

Jetzt könnte man sagen, ja einen Baum kann man besitzen. Eine menschliche Perspektive, aus der Sicht eines Vogels oder eben eines Eichhörnchens sieht das schon wieder ganz anders aus.

Und so ist diese zu Beginn so simpel wirkende Geschichte eine Geschichte, die zum Nachdenken und philosophieren einlädt.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Wer wie was? (ISBN: 9783836956451)Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Wer wie was?" von Olivier Tallec

Ein Bilderbuch zum aktiven kombinieren , lachen und Geschichten erzählen
Kinderbuchkistevor 3 Jahren

Ein Buch zum ausprobieren, kombinieren und miterleben
mit 3458
Kombinationsmöglichkeiten
für Kinder ab 3 Jahren


 Das dreigeteilte Bilderbuch wartet mit unglaublich vielen Kombinationsmöglichkeiten auf und erzählt durch seine immer wieder neuen Kombinationen auch immer wieder neue Geschichten. Sieht man sie Seite an ohne zu kombinieren so sieht man ein wuscheliges Etwas mit Taucherbrille, roter Mütze, gelb gepunkteter Badehose und rosa beschmierter Finger. "Wieso sind seine Finger so beschmiert?" fragt man sich. Wir blättern um und sehen unser wuscheliges Etwas nun von Hinten und siehe da  er hält ein Eis, versteckt hinter seinem Rücken, in der Hand, das tropft.
Auf der nächsten Seite sehen wir ein Wesen mit einer total verrückten Pudelfrisur, einer großen roten Sonnenbrille einem orangenen Hemd und einer grünen Hose. Blättert man wieder um so entdeckt man nun die Rückansicht der Figur.
So erleben wir die Unterschiedlichsten und skurrilsten Wesen einmal von vorn einmal von hinten. Ein Vogel mit Krawatte und Tennisschläger auf dessen Kopf sich ein kleiner Waschbär niedergelassen hat, einen Jungen mit Skateboard oder auch eine grimmig drein schauende Ente. 11 Figuren, die durch die Lose Dreiteilung der Seiten zu immer wieder neuen lustigen Wesen zusammengesetzt werden können.
Da fährt der Vogel plötzlich Skateboard oder die grimmige Ente wird von einem kleinen BabyWolf auf den Schultern balanciert. Der Trompetenbär hat Entenwatschelfüße und auf dem ansonsten roten Kopf kommen plötzlich blaue Ohren zum Vorschein.
Da wird getanzt und musiziert, freundlich gelacht und grimmig geguckt.
Ein schönes Buch, das mich an meine Kindheit erinnert hat.
*
Kinder ab 2-3 Jahren haben hier bestimmt richtig viel Spaß und können eigene Geschichten erleben und vor allem erzählen, denn dies zeigt unsere Erfahrung, die Kinder schauen sich das Buch furchtbar gern mit anderen an um auch in Interaktion mit den Freunden, Eltern und Geschwistern mehr über die skurrilen Figuren, die sie "erfinden" zu erzählen.
Sprachförderung einmal ganz anders, aber sehr effektiv!


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

auf 4 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks