Neuer Beitrag

OndrejCikan

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte!

Ich möchte Sie und Euch herzlich zur Leserunde meines soeben im Verlag "edition a" erschienenen poetisch-dystopischen Endzeit-Romans "Der Reisende – Band 1: Du bist die Finsternis" einladen.
Unter allen Bewerberinnen und Bewerbern werden 20 signierte Bücher verlost. 

Während der Leserunde beantworte ich gern alle möglichen Fragen über Monstrositäten der Liebe, vermischte Realitäten, Mutationen der Vergangenheit, Halluzinationen der Zukunft.

Zu meiner Person: Ich habe schon ein paar Bücher herausgebracht, bin neu auf Lovelybooks, mache poetische Abenteuerliteratur und abenteuerliche Poesie, spiele mit Genres, aber nehme sie ernst. Ich lass mich gern von der Antike inspirieren. Wenn ich etwas schreibe, denke ich darüber nach, ob es den Musen gefallen würde. Ich glaube an sie – wirklich.

Hier eine Zusammenfassung:
Viele Jahre nach einem verheerenden Atomkrieg, der selbst die Gesetze der Physik außer Kraft gesetzt hat, bilden die wenigen Überlebenden wieder Städte und Völker. Blutrünstige Ungeheuer treiben ihr Unwesen im ewigen Winter. In dieser Welt erwacht Herman, lang nach seinem Tod, wieder zum Leben. Ein selbsternannter Gott hat ihn mit übernatürlichen Mutationen ausgestattet, um ihn auf eine gefährliche Mission zu entsenden. Bloß Erinnerungen an Liebe, die er in seinem früheren Leben einmal kannte, geben Herman noch das Gefühl, ein Mensch zu sein. Und als er erkennt, dass die Welt erneut am Abgrund steht, muss er sich entscheiden, wem er dienen will: seinem Herrn oder seinem Gewissen.

Hier eine Leseprobe.
Hier der Roman-Teaser:

Autor: Ondřej Cikán
Buch: Der Reisende

Blintschik

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Buch klingt auf jeden Fall ungewöhnlich und macht neugierig wie die Geschichte gestaltet ist. Der Trailer hat mich gerade etwas an das Lied "Mein schwarzes Herz" von Caliban erinnert. Habe das zufällig gerade gehört und dachte mir, da muss ich mich bewerben. Dystopien finde ich sowieso interessant und eine über die man nachdenken kann, anstatt dass sie einfsch nur hohl zur Unterhaltung ist, ist sowieso interessant.

manuk23

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Buch klingt sehr interessant, da hüpfe ich gerne in den Lostopf

Beiträge danach
176 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

OndrejCikan

vor 5 Monaten

Der vierte Teil – bis zum Ende
@buecherwuermli

Liebes Bücherwürmli!
Danke für die nette Rezension. So, so. Nieder mit der Verwirrung! Her mit der Freude!
Liebe Grüße, Ondřej.

Lessayr

vor 5 Monaten

Der vierte Teil – bis zum Ende
Beitrag einblenden

Bei mir hat es etwas länger gedauert aber ich bin jetzt auch durch. Wie du bereits von mir erfahren hast bin ich geteilter Meinung zum Buch. Es gefällt mir gut und trotzdem verwirrt es mich teils. Für mich ist es ein Buch wo man sich trotzdem gut konzentrieren muss und lesen sollte wenn nicht oft der Freund dazwischen redet oder die Katze meint vorbei zukommen ^^
Der letzte Abschnitt jetzt gefiel mir am Besten. Bestimmt weil ich jetzt zum Schluss gut zurecht kam und das Buch besser auf mich wirken lassen konnte. Jetzt bin ich gespannt auf den zweiten Teil und wie gut ich in diesen wieder reinkomme.

Meine Rezi folgt noch :)

OndrejCikan

vor 5 Monaten

Der vierte Teil – bis zum Ende
@Lessayr

Liebe Lessayr!
Es freut mich, dass Dir der letzte Teil am besten gefallen hat, das ist ja das Wichtigste. Nachdem in den vorherigen Beiträgen schon oft von "Verwirrung" gesprochen wurde, nutze ich die Gelegenheit für einen kleinen Einwand: Ist es wirklich von Nachteil, wenn ein Buch ein bisschen "verwirrend" ist, solange es Spaß macht? Und vor allem, solange sich das Verwirrte wieder entwirrt? Ist es nicht eher ein Vorteil, wenn man beim Lesen ein bisschen mitdenken muss und sich auch etwas Eigenes dazudenken kann?
Ich rede in diesem Zusammenhang nicht gern von "Verwirrung", sondern lieber von "Traumartigkeit". Auch Träume sind nicht immer klar, und weil sie dem Gehirn nicht sofort einleuchten, berühren sie uns zuerst im Herzen.
Liebe Grüße, Ondřej.

Lessayr

vor 5 Monaten

Der vierte Teil – bis zum Ende
@OndrejCikan

Da sagst du was wahres. Wer kennt es nicht mit Träumen die für einen nicht deutlich sind (eher verwirrend wirken) und genau deswegen einem auch berühren und beschäftigen.
Mein Verwirrend sollte auch nicht negativ rüber kommen ;) Gerade solche Bücher bei denen man mehr auf sich wirken lassen muss haben mehr zu bieten als man ahnt. Leider werden diese nur von der Vielzahl nicht beachtet/gewürdigt. Ein stupides lesen tut manchmal zwar auch gut aber genau diese Bücher bleiben einen nicht erhalten in Gedanken.

OndrejCikan

vor 5 Monaten

Der vierte Teil – bis zum Ende
@Lessayr

Liebe Lessayr!
Ha, wunderbar. Zum ersten Mal in dieser Leserunde entsteht ein echter Dialog. Dein "verwirrend" habe ich eh nicht als negative Wertung verstanden. Es fällt mir allerdings auf, dass insbesondere im deutschen Sprachraum (im Gegensatz z.B. zum tschechischen) für die erzählende Literatur die höchste Klarheit als Ideal angesehen wird. Diese Tendenz hat sich bei uns über Jahrzehnte, wenn nicht schon seit dem 19. Jahrhundert entwickelt, und wurde kaum durch andere Ideale unterbrochen, weil z.B. der Surrealismus in der Zwischenkriegszeit hier kaum Fuß fassen konnte.
Das hat einen Einfluss auf das Vokabular der Kritik: "Präzise Analyse", "Schonungslose Darstellung", "Glasklare Kritik" und ähnliches ist bei der "ernsten" Literatur gleichbedeutend mit "gut". Unterhaltungsliteratur soll wiederum so leicht wie möglich zu lesen sein und wird immer primitiver, weil das Publikum unterschätzt wird.
Ich will aber weder das Publikum unterschätzen noch "schonungslos präzise kritisieren", sondern andeuten, anregen und zugleich in andere Welten entführen.
Damit das funktioniert, plane ich die Geschichten "präzise" durch, verschleiere sie dann aber wieder, um eben Platz für das Traumartige zu schaffen.
Wenn ich die Geschichte aber streckenweise "unklar" mache, dann will ich auf jeden Fall, dass die Sprache selbst grammatikalisch so klar wie möglich ist. Ich will also, dass die einzelnen Bilder bestmöglich erfasst werden können, damit man sich beim Lesen nicht Gedanken über ungenaue Grammatik machen muss, sondern sich auf die inhaltliche Bedeutung der Bilder konzentrieren kann.
Klarheit in der Unklarheit also. Klare Traumbilder, deren Bedeutung sich erst aufklärt.
Alles Liebe, Ondřej.

Lessayr

vor 4 Monaten

Der vierte Teil – bis zum Ende
@OndrejCikan

Ach herrje,

da war man beruflich und privat sehr eingespannt und schaut nicht rein und schon unterbreche ich diese Unterhaltung ungemein.
Für mich hast du dein Ziel mit deiner Sprache im Buch voll erreicht. Da ich sowieso nicht ein Ass in der Grammatik bin, liegt bei mir der Inhalt der Geschichte im Vordergrund und wie Sie in meinem Kopf aussieht bzw. wie sich die Welt der Geschichte aufbaut. Ich mag sowieso eher Geschichten wo man erst im Laufe der Geschichter über alles aufgeklärt wird bzw. sich dieses Bild durchs Nachdenken dann ergibt. Ein Buch wirkt dadurch nie langweilig und "trocken".

Ob das Publikum unterschätzt wird, lässt sich schwer sagen. Ich denke schon das es viele gibt für denen solche Art Bücher überhaupt nichts ist. Eventuell weil diese Lesen nur als Entspannung sehen und nicht nachdenken wollen oder weil Sie sich nicht darauf einlassen können bzw. es gar nicht erst verstehen/nachvollziehen können. Schade find ich dann nur, das diese kreativen Bücher anschließend unterschätzt werden.

Liebe Grüße
Lessayr

Lessayr

vor 4 Monaten

Der vierte Teil – bis zum Ende
@OndrejCikan

Ich habe nun auch meine Rezension geschrieben und hier sowie bei amazon veröffentlicht:

https://www.lovelybooks.de/autor/Ond%C5%99ej-Cik%C3%A1n/Der-Reisende-1428808370-w/rezension/1467893772/

Bin gespannt auf Band 2 :)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks