Orhan Pamuk

 3,7 Sterne bei 623 Bewertungen
Autor von Schnee, Rot ist mein Name und weiteren Büchern.
Autorenbild von Orhan Pamuk (© David Shankbone)

Lebenslauf von Orhan Pamuk

Orhan Pamuk ist ein türkischer Schriftsteller, der am 7. Juni 1952 in Istanbul, Türkei, geboren wurde. Er ist Teil einer Großfamilie, wo er schon sehr früh mit Büchern in Kontakt kam. Seine Großmutter, die in demselben Haus wohnte, brachte ihm Lesen und Schreiben bei. Von ihr hat er auch die kritische Haltung gegenüber dem politischen Islam. Seine Familie verfügte über eine sehr große Bibliothek. Orhan Pamuks Vater war, wie auch schon seine Vorfahren, Ingenieur. Von Orhan wurde ursprünglich erwartet, dass er ebenfalls Ingenieur wurde, weshalb er zunächst an der Istanbuler Universität Architektur studierte. Bei diesem Studium konnte er seine künstlerische Neigung miteinbringen. Pamuk wechselte jedoch sehr schnell sein Studium und studierte fortan Journalismus. In seine Werke fließen oft seine Erfahrungen mit seiner Familie und das türkische Leben ein. 1982 heiratete er seine Ehefrau Aylin, der er nach Amerika folgte, als sie dort für drei Jahre studierte. Gemeinsam mit ihr hat er eine Tochter. 2002 folgte die Trennung von Aylin. Die Tochter lebt bei ihrer Mutter. Pamuk verlässt seine Heimatstadt kaum, nur für kurze Recherchern bricht er in andere Gegenden auf. Pamuk gehört zu einem der wichtigsten Autoren der Türkei und hat 2006 den Literatur-Nobelpreis erhalten. Die Besonderheit seiner Erzählkunst ist die thematische Vermittlung zwischen modernen europäischen Stilen und der traditionell sagenumwobenen Erzählkunst des Orients.

Alle Bücher von Orhan Pamuk

Cover des Buches Schnee (ISBN: 9783446252318)

Schnee

 (150)
Erschienen am 01.02.2016
Cover des Buches Rot ist mein Name (ISBN: 9783446252301)

Rot ist mein Name

 (107)
Erschienen am 14.03.2016
Cover des Buches Das Museum der Unschuld (ISBN: 9783446252363)

Das Museum der Unschuld

 (73)
Erschienen am 14.03.2016
Cover des Buches Istanbul (ISBN: 9783446252295)

Istanbul

 (68)
Erschienen am 01.02.2016
Cover des Buches Das neue Leben (ISBN: 9783446252332)

Das neue Leben

 (41)
Erschienen am 14.03.2016
Cover des Buches Das schwarze Buch (ISBN: 9783446252325)

Das schwarze Buch

 (37)
Erschienen am 29.02.2016
Cover des Buches Diese Fremdheit in mir (ISBN: 9783596034031)

Diese Fremdheit in mir

 (26)
Erschienen am 24.05.2017
Cover des Buches Die rothaarige Frau (ISBN: 9783446256484)

Die rothaarige Frau

 (22)
Erschienen am 25.09.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Orhan Pamuk

Cover des Buches Das Museum der Unschuld (ISBN: 9783867173285)engineerwifes avatar

Rezension zu "Das Museum der Unschuld" von Orhan Pamuk

Füsun und Kemal ... eine unerfüllte Liebe ...
engineerwifevor 2 Monaten

Volle 21 Stunden meines Lebens ließ ich mich von Orhan Pamuks Geschichte „Das Museum der Unschuld" begleiten … puh, das war ein Großprojekt! Und was soll ich sagen, eigentlich geht es um nichts anderes als das, was der Klappentext schon in ein paar Sätzen zusammengefasst hat. Ich gestehe, ich war an einigen Stellen versucht abzubrechen, aber dann steckte ich doch schon so tief drin, dass ich unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht. Man muss schon ein Faible für ungewöhnliche Liebesgeschichten haben und vor allen Dingen ein Interesse an Istanbul, was mich – gemeinsam mit der tollen Leistung des Sprechers – bei der Stange hielt. Mit viel Liebe zu der Stadt und der türkischen Sprache brachte der vortragende Ulrich Nöten Farbe und wunderbare Klänge in diese doch ein wenig eintönige Geschichte. Ich vergebe drei von fünf Sternen aber leider keine Empfehlung. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich habe aber zwischenzeitlich erfahren, dass es das Museum der Unschuld tatsächlich gibt. „Eine fantastische Adresse für Istanbul-Liebhaber und Orhan Pamuk Fans. Denen, die ihr Buch gleich mitbringen sei gesagt, es ist die Eintrittskarte ins Museum.“ Da wäre ich ja sofort mit von der Partie …

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Diese Fremdheit in mir (ISBN: 9783596034031)beccariss avatar

Rezension zu "Diese Fremdheit in mir" von Orhan Pamuk

Familienepos und Liebesgeschichte
beccarisvor 4 Monaten

Der Einstieg in diesen fast 600 seitigen Roman fällt dem Leser leicht. Die Erzählung beginnt spannend mit einer Entführung und schnell ist man nahe bei den Hauptpersonen. Es entwickelt sich ein vielseitiges Panorama an Geschichten aus dem Leben zweier Familien in und um Istanbul. Man erfährt einiges an Geschichtlichem und merkt, dass die heutigen Rivalitäten unter den verschiedenen Völkergemeinschaften nach wie vor dieselben sind wie vor ein paar Jahrzehnten oder gar Jahrhunderten.


Es handelt sich um ein ausgesprochen ruhiges und bedächtiges Buch, was stellenweise etwas langsam und auch langatmig wirkt. Trotzdem lohnt sich die Lektüre für Leser, die soziale und kulturelle Strukturen interessieren und sich auf die Gemächlichkeit des Romans einstellen können.


Die sprachlichen bzw. grammatikalischen Fehler im Buch haben mich etwas irritier und es wäre wünschenswert, wenn das Lektorat bei einer nächsten Ausgabe verbessert würde.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Das stille Haus (ISBN: 9783446251700)Stephanuss avatar

Rezension zu "Das stille Haus" von Orhan Pamuk

Wunderbare Erzählung - einfach zum Genießen
Stephanusvor 4 Monaten

Die Geschwister Faruk, Metin und Nilgün verbringen den Sommer des Jahres 1980 im Haus ihrer Großmutter am Meer. Im Gepäck hat jeder sein Schicksal und seine Probleme. Faruk ist beruflich und privat gescheitert und ertränkt dies im Alkohol. Metin steht vor dem Abschluss seines Studiums und will beruflich in die USA, während Nilgün sich stark dem Sozialismus zugewandt hat. Die unbeschwerten Tage am Meer werden immer stärker von den Problemen überschattet und das Familiengeheimnis der Großmutter, die den unehelichen Kindern des Vaters großes Leid angetan hat. Weiter drängen sich die Probleme des Landes in den Vordergrund, die schließlich im folgenden Jahr in einem Militärputsch münden.

 

Orhan Pamuk erzählt wieder meisterhaft eine Geschichte aus dem Leben. Dieses Mal widmet er sich der Zeit vor dem Militärputsch in der Türkei. Meisterhafte Sprache und Stil lassen ein lebendiges Bild dieser Zeit entstehen. Ein kleines Buch, das nachhallt und Weltliteratur darstellt, die den Leser fesselt und ein wahres Lesevergnügen darstellt.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Am 15.9. startet unser erstes "Preisträger"-Buch:

"Istanbul - Erinnerungen an eine Stadt" ist ein autobiografischer Roman des türkischen Schriftstellers Orhan Pamuk aus dem Jahre 2003, ins Deutsche übersetzt 2006. Im gleichen Jahr erhielt er den Literatur-Nobelpreis.

Pamuk, so heißt es in der Begründung der Friedenspreis-Verleihung, gehe wie kein anderer Dichter unserer Zeit den historischen Spuren des Westens im Osten und des Ostens im Westen nach. Er sei einem Begriff von Kultur verpflichtet, der ganz auf Wissen und Respekt vor dem anderen gründe (Wikipedia).

Außer den Mitgliedern der “Wir lesen Klassiker der Weltliteratur”-Gruppe, die für dieses Buch abgestimmt haben, ist natürlich auch jede(r) andere Mitleser herzlich eingeladen :)
72 Beiträge
Apfelgruens avatar
Letzter Beitrag von  Apfelgruenvor 7 Jahren

Zusätzliche Informationen

Orhan Pamuk wurde am 07. Juni 1952 in Istanbul (Türkei) geboren.

Orhan Pamuk im Netz:

Community-Statistik

in 947 Bibliotheken

von 119 Lesern aktuell gelesen

von 17 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks