Orkun Ertener

 4.3 Sterne bei 24 Bewertungen
Autor von Lebt und Lebt.

Alle Bücher von Orkun Ertener

Lebt

Lebt

 (24)
Erschienen am 22.09.2016
Lebt

Lebt

 (0)
Erschienen am 21.08.2014

Neue Rezensionen zu Orkun Ertener

Neu
pegus avatar

Rezension zu "Lebt" von Orkun Ertener

Ein Buch das genau so "Lebt" wie sein Titel
peguvor 2 Monaten

Gerade habe ich das Buch zugeklappt und bin hin und hergerissen. Selten hab ich erlebt sich meine Meinung zu einem Buch von Seite zu Seite geändert wie hier.
Wir begleiten die Protagonisten Cen und Anna auf der Suche nach ihrer Vergangenheit, auf die Geschichte ihrer Eltern die ihnen lange verborgen blieb. Dabei geht die Reise einmal quer duch ganz Europa um verschiedene Schnipsel des verborgenen aufzudecken.
Am Anfang kam ich mit dem doch sehr ungewohnten Schreibstil nicht wirklich klar aber irgendwann hat er mich doch gepackt. Nicht durchgehend aber sobald ich verlorend mit dem Buch da saß wurde ich doch sofort wieder abgeholt und wollte wissen wie es weiter geht.
Was das Buch ausmacht ist sowohl die vermischung aus realer und fiktiver Geschichte, aber auch die zwischenmenschlichen Beziehungen und Gefühle und vorallem das, was zwischen den passiert. 

Kommentieren0
0
Teilen
Thaliomees avatar

Rezension zu "Lebt" von Orkun Ertener

Eine Reise in die Vergangenheit
Thaliomeevor einem Jahr

Hätte mir jemand gesagt, dass es in diesem Buch vor allem um die Religionsgemeinschaft der Dönme und ihrer Verfolgung im zweiten Weltkrieg geht, hätte ich es wohl nicht in die Hand genommen.

Andererseits hätte ich nicht erwartet, dass sich hinter dem schlichten Titel und der Beschreibung „Roman“ ein actionreicher Thriller verbirgt. Das Buch könnte die Vorlage für einen Hollywoodfilm sein, die Hauptdarsteller reisen rund um die Welt (Thessaloniki, Istanbul, London, Berlin...) und ihr Weg ist mit Leichen gepflastert.


Aber von Anfang an:

Can Envinman ist Ghostwriter und schreibt die Biografien berühmter Menschen ohne, dass sein Name dabei auf dem Cover steht. Er lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Hamburg, seine Nachbarin ist auch seine beste Freundin und sein bester Freund verdient gutes Geld mit spannenden Krimis.

Anna Roth ist eine berühmte Frau, Schauspielerin und ausgebildete Ärztin, die mit einem erfolgreichen Unternehmer verheiratet ist. Can soll ihre Biografie schreiben, was sich anfangs eher zäh gestaltet.

Als Can von einer Sekretärin Roths hört, dass der Termin abgesagt wird, ist er nicht weiter misstrauisch. Die Sekretärin bittet Can, sich die Geschichte ihres 100jährigen Großvaters anzuhören um auch für ihn eine Biografie zu schreiben. Can geht darauf ein, obwohl er auf jeder Party von mindestens einem Menschen hört, dessen Leben angeblich so spannend ist, dass es unbedingt niedergeschrieben werden muss.

Der alte Mann entpuppt sich als Kriegsverbrecher und macht seltsame Andeutungen. Es werden einige offene Enden in den Raum geworfen, aber das ganze Ausmaß der Verwicklungen und Verstrickungen wird erst sehr langsam aufgedeckt.


Im Laufe des Buches reist Can nach Thessaloniki und entdeckt die Geschichte der Stadt. Diese ist mit den Dönme verbunden, von denen Can noch nie etwas gehört hat. Die Vertreibungen, Zwangsenteignungen und Menschenrechtsverletzungen während der Weltkriege waren ihm vorher fremd, jetzt muss er sich eingestehen, dass sie Teil seiner eigenen Familiengeschichte sein könnten.


Dieses Buch ist nicht leicht zu lesen. Die Personen, die zum größten Teil schon lange tot sind, stehen in Beziehungen, aber es wird erst langsam klar wie. Auch wem Can vertrauen kann und wer ihm schaden will, stellt sich erst am Ende heraus. Es lohnt sich trotzdem dieses Buch zu lesen, ich kann mich nicht erinnern schon einmal so ein starkes Debüt gesehen zu haben.

Kommentieren0
7
Teilen
Fornikas avatar

Rezension zu "Lebt" von Orkun Ertener

Dranbleiben lohnt sich
Fornikavor 2 Jahren

Can Evinman ist Ghostwriter und gräbt gerne in der Vergangenheit seiner prominenten Mitmenschen um deren Geschichte besser verstehen zu können. Sein aktueller Auftrag führt ihn jedoch in seine eigene Vergangenheit, die Vergangenheit einer ganzen Glaubensgemeinschaft und zurück zum tragischen Unfalltod seiner Eltern; der vielleicht gar keiner war?

Man muss sich ein bisschen einlesen in Erteners Debut, dann wird man aber größtenteils belohnt. Der Autor vereint interessante geschichtliche Hintergründe zur Glaubensgemeinschaft der Dömne mit einer rasanten, fiktiven Thrillerhandlung. Letztere hat leider immer mal wieder die Tendenz in Richtung eines typischen Hollywoodstreifens, bietet aber insgesamt gute Unterhaltung und spannend ist sie allemal. Can als Hauptfigur hat mir gut gefallen, seine familiäre Herkunft dient als Aufhänger für die historischen Zusammenhänge. Die Dömne waren mir vor der Lektüre kein Begriff und ich fand es sehr interessant mehr über diese Menschen zwischen zwei Religionen zu erfahren. Ertener macht dem Leser den Einstieg nicht ganz leicht, man muss einige Seiten dran bleiben bis die Handlung in Schwung kommt und sich erste Zusammenhänge ergeben. Auch Erteners Stil mag nicht jedermanns Sache sein, mal relativ anspruchsvoll, dann wieder etwas flappsig; mir hats gefallen ; )

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
DieSchwarzeKathatzes avatar
Heute ist es Orkun Ertener, der sich dem Fragefreitag stellt und den wir ganz herzlich begrüßen dürfen! Laut WDR ist er der kreativste Drehbuchautor Deutschlands und unter anderem bekannt für zahlreiche Tatort-Drehbücher. Nun macht er einen Ausflug vom Fernsehen in die Literatur und veröffentlicht 2014 seinen ersten Roman "Lebt".

Mehr über Orkun Ertener

Orkun Ertener, geboren 1966 in Istanbul, lebt seit 1970 in Deutschland. Nach dem Studium der neueren deutschen Literatur und Medien war er Lehrbeauftragter an der Universität Marburg am Medienwissenschaftlichen Institut. Seit 1994 arbeitet er als Autor vorwiegend fürs Fernsehen. Seine Arbeit wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Adolf-Grimme-Preis für die Serie "KDD – Kriminaldauerdienst". Die von Ertener entwickelte Serie, die auch international Beachtung fand, wurde von der Kritik als herausragend wahrgenommen und einhellig bejubelt. Der Autor lebt mit seiner Familie in Köln.

Mehr zu "Lebt"

Während der Arbeit an der Autobiographie der Schauspielerin Anna Roth wird Ghostwriter Can Evinman auf schockierende Weise mit seiner eigenen Lebensgeschichte konfrontiert: Seine Eltern, die vor 35 Jahren bei einem Unfall ums Leben kamen, scheinen in Wahrheit einem Verbrechen zum Opfer gefallen zu sein - einem Verbrechen, das auch in Anna Roths Familie tiefe Wunden geschlagen hat. Gemeinsam versuchen Can und Anna herauszufinden, was wirklich passiert ist, und stoßen im griechischen Thessaloniki auf ein einzigartiges Kapitel der jüdischen Geschichte im 17. Jahrhundert, das bedrohlich bis in die Gegenwart reicht und eng mit dem Schicksal ihrer beider Familien verknüpft ist. Doch ihre Entdeckungen sind nicht ungefährlich. Denn jemand scheint großes Interesse daran zu haben, dass die Wahrheit im Verborgenen bleibt. Und dieser jemand schreckt vor nichts zurück…

>>> Zur Leseprobe

Und hier ein kleiner Teaser für euch: Der Buchtrailer!

###YOUTUBE-ID=6362BhyNKSY###

Seid ihr neugierig auf Orkun Ertener und seinen Erstlingsroman geworden? Dann stellt ab sofort hier eure Fragen und wer weiß, vielleicht gewinnt ihr mit ein bisschen Glück eines von 15 Exemplaren von "Lebt".

Viel Spaß euch und dem Autor!
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 50 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks