Ortrun Egelkraut , Johann Scheibner Berlin – Zeit für das Beste

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Berlin – Zeit für das Beste“ von Ortrun Egelkraut

Deutschlands Hauptstadt besitzt Kulturerbe en masse: UNESCO-Welterbe sind beispielsweise die Museumsinsel, die Siedlungen der Berliner Moderne und die Pfaueninsel. Daneben müssen Sie in Berlin – natürlich – das Brandenburger Tor, den Reichstag, den Ku’damm und das KaDeWe besuchen. Außerdem weiß dieser Reiseführer, in welchem Kiez was geboten ist, gibt zudem erprobte Restauranttipps und empfiehlt Ihnen die besten Currywurstbuden.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Berlin – Zeit für das Beste" von Ortrun Egelkraut

    Berlin – Zeit für das Beste
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    01. November 2012 um 11:05

    Kaum eine Stadt in Europa ist derzeit für Touristen aus dem In- und Ausland so begehrt wie Berlin. Nach der Wende, insbesondere in den ersten Jahren des neuen Jahrtausends hat Berlin eine ungeahnte Anziehungskraft erhalten. Viele Künstler und Kulturschaffende aus aller Welt, bemerkenswert viele auch aus Israel(!) haben sich in Berlin dauerhaft oder für kürzere Perioden niedergelassen. Und so hat ein Diktum von Bert Brecht aus dem Jahre 1928, als Berlin eine ähnliche Phase der Prosperität erlebte, eine ungeahnte Aktualität erhalten: „Es gibt einen Grund, warum Berlin anderen Städten vorziehen kann: Weil es sich ständig verändert.“ Dass die Stadt finanziell am Tropf weniger Bundesländern wie Bayern, Hessen und Baden-Württemberg hängt, tut dem Lebensgefühl der Berliner überhaupt keinen Abbruch. Das kann man dem hier vorliegenden Stadtführer auf jeder Seite abspüren. Er bietet in handlichem Handtaschenformat und reich bebildert alles, was ein Berlinbesucher braucht. „Highlights, Geheimtipps, Wohlführadressen“ verrät er seinem Nutzer, nachdem er ihn für günstige 14,95 Euro gekauft hat. Die Hinweise und Vorschläge sind so zahlreich, dass sie für mindestens ein Dutzend Berlinbesuche reichen, und es soll ja Menschen geben, die, wenn sie sich nicht gerade in Berlin niederlassen (auch davon gibt es immer mehr) mindestens einmal im Jahr in diese Stadt fahren und dort die schon seit langem gerühmte besondere Luft atmen wollen. „Berlin. Zeit für das Beste“ ist dafür ein unverzichtbarer Kompagnon.

    Mehr