Osanna Vaughn Das Vermächtnis des Falken

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(11)
(5)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Vermächtnis des Falken“ von Osanna Vaughn

Alduin findet einen jungen Falken, zu dem er sofort eine besondere Verbindung spürt. Schließlich entdeckt er seine Fähigkeit, sich mit der Seele des Vogels zu vereinen und mit ihm zu fliegen – Alduin ist ein Raiden-Falkner, wie sein Vater. Zudem hat er von seiner Mutter die Gabe geerbt, in die Zukunft zu sehen. Und es ist ihm bestimmt, seine Heimat Nymath vor dem drohenden Untergang zu retten.

Eine liebevolle Trilogie rund um die Partnerschaft zwischen Mensch und Vogel - wie man sie bislang nicht kannte. Empfehlenswert!

— Windtaenzer_Lor
Windtaenzer_Lor

Ein Must-Read 🤗

— Monistern
Monistern

Leider fand ich den letzten Teil der Reihe ein wenig enttäuschend. Die ersten zwei Teile hatten eindeutig mehr zu bieten

— Ajana
Ajana

Stöbern in Jugendbücher

Im Zweifel tue nichts

Ergreifendes Buch zu einer sehr wichtigen Thematik... Sprachlich konnte es nicht ganz mit der Wucht der Handlung mithalten.

Pippo121

Snow

Leider eine sehr distanzierte Protagonistin und eine Story, die stark anfängt und dann abflacht.

Buchbahnhof

Almost a Fairy Tale

Düsteres, spannendes Märchen mit Suchtfaktor.

LadyMay

Mord erster Klasse

Wieder einmal ein toller Krimi mit Daisy und Hazel...

RAMOBA79

BookLess - Gesponnen aus Gefühlen

Es beschreibt genau meine liebe zu Büchern.

paulinew

GötterFunke - Liebe mich nicht

Das beste Buch, dass ich je gelesen habe!

paulinew

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Endlich wieder in Alduins Welt..

    Das Vermächtnis des Falken
    Sombraluna

    Sombraluna

    18. April 2016 um 16:55

    Meinung: Nach ewiger Zeit hatte ich mich endlich mal wieder in die Welt von Alduin und seinem Falken Rhischa gewagt, schon vor ein paar Jahren habe ich den ersten und den zweiten Teil gelesen und verschlungen. Osanna Vaughn hatte mich schon damals mit ihrer Welt verzaubert. Die Idee von Falken die mit Menschen verbunden sind, ist einfach so erfrischend anders. Auch wenn in den Büchern jetzt nicht die volle Action abgeht, lese ich sie sehr gerne. Leider hatte ich mich in letzter Zeit zu wenig über die Reihe informiert, so das ich dachte, es sei eine Trilogie. Ich war immer der Meinung dieses Buch wäre der letzte Teil der Trilogie und hatte mich auf eine spannendes Finale gefreut. Wie ich aber feststellen durfte, ist es einfach nur der 3. Teil und leider musste ich ebenfalls feststellen das die weiteren Teile (4 & 5)bisher nicht ins deutsche übersetzt wurden und auch nur als ebook vorhanden sind, was mich natürlich nicht davon abhält sie zu lesen, aber englisch, sowie ebook mache ich reichlich ungern. Das Buch fängt sehr ruhig und entspannt an, der Prolog macht das ganze gleich mal etwas geheimnisvoll. Man möchte sofort wissen, warum Moreya, die Tochter von Alduin, so gefährlich für viele Falkner ist, schließlich ist sie "nur" ein Kleinkind von 5 Jahren. Der Schreibstil ist ab und an etwas schwierig, aber wenn man sich erst mal rein gelesen hat, kommt man gut zurecht und man bekommt auch leichte Probleme das Buch auch mal wieder aus der Hand zu legen. Es wird aus der Sicht von vielen verschiedenen Personen geschrieben, am meisten aber aus der Sicht von Alduin oder Triel. Verwirrend ist ab und an das die Sicht mitten im Absatz umschwenkt, da man manchmal nicht sofort weiß, "wer" gerade denkt/spricht. Es ist ungewohnt von Alduin zu lesen, da er jetzt erwachsen ist und inzwischen sogar verheiratet ist und ein Kind hat. Aber ich freue mich doch sehr wieder von ihm zu lesen, ich mochte ihn in den ersten beiden Teilen sehr. Aber als ich den Buchrücktext des Buches gelesen hatte, dachte ich eigentlich das Triel der neue Protagonist sein wird. Sie sind aber beide wichtig für die Handlung der Geschichte. Ich hätte mir von Triel ein wenig mehr in diesem Buch gewünscht, da ich im im laufe des Buches sehr lieb gewonnen hatte und vermehrt wollte ich eigentlich nur von ihm lesen. Weshalb mich die Kapitel mit Stanel sogar teilweise ein wenig genervt hatten, aber natürlich ist es auch wichtig zu erfahren was auf der anderen Seite passiert. Nur leider sind die Kapitel mit dem Antagonisten sehr lange und die der Protagonisten bzw. von Triel fast schon immer sehr kurz. Alle Personen im Buch sind sehr gut dargestellt und man kann sehr gut mitfühlen. Gegen den Antagonisten Stantel entwickelt man sogar einen richtigen Hass, was ich aber sehr gut finde, daran merkt man auch die richtig gute Darstellung der einzelnen Charakter. Schon lange nicht mehr habe ich ein richtig gutes High-Fantasybuch gelesen. Aber diese Geschichte lässt einen nicht los. Und ist genau das was ich gesucht hatte. Osanna Vaughn kann sehr gut einzelne Gefühle der Personen rüber bringen, wie zum Beispiel die Eifersucht, sie ist spürbar, aber auch verständlich wieso. Obwohl ich das Buch wirklich kaum aus der Hand legen konnte, hatte ich doch etwas vergeblich darauf gewartet das etwas wichtiges passiert. Kann vielleicht auch daran liegen das ich dachte es wäre der letzte Teil der Reihe. Aber schließlich war dieses Buch fast ein neuer gut gelungener Auftakt in dem aber noch nicht all zu viel passiert, aber genug um gefesselt zu werden und genug um nicht aufhören zu wollen und vor spitzeln zu wollen. Schlussendlich hatte ich natürlich mehr erwartet von dem Buch, aber das liegt eher daran das ich mich fälschlich informiert hatte. Trotzdem ist es gemein wie das Buch endet, da ich wie schon gesagt die nächsten auf Englisch und dazu noch als Ebook lesen muss. Man will einfach sofort wissen wo es die Gruppe mit ihrer reise noch hinführt und was noch alles für Abenteuer auf Alduin, Triel und Moreya warten. Es stehen auf jeden Fall noch viele unbeantwortete Fragen im Raum. Fazit: Obwohl ich wie schon gesagt, aus fälschlichem Informieren, etwas mehr vom Buch erwartet habe, liebe ich es trotzdem mal wieder. Die Reihe gefällt mir einfach und auch der dritte Teil der Reihe hat seinen Charme. Auch wenn es eher wie ein Auftakt für eine Reihe geschrieben ist, bin sehr froh das Buch gelesen zu haben und bin sehr gespannt wie es weiter geht. Es ist auf alle Fälle lesenswert und ein weiteres tolles Leseerlebnis das uns Osanna Vaughn geschenkt hat. Ich freue mich schon auf das nächste Mal wenn sie mich in ihre Welt entführt.  

    Mehr