Oscar Brenifier

 4.7 Sterne bei 24 Bewertungen

Alle Bücher von Oscar Brenifier

Sortieren:
Buchformat:
Was, wenn ich nicht der wäre, der ich bin?

Was, wenn ich nicht der wäre, der ich bin?

 (4)
Erschienen am 17.08.2012
Glück - Was ist das?

Glück - Was ist das?

 (3)
Erschienen am 23.02.2010
Was, wenn es sich anfühlt wie Liebe?

Was, wenn es sich anfühlt wie Liebe?

 (3)
Erschienen am 08.02.2013
ICH - Was ist das?

ICH - Was ist das?

 (2)
Erschienen am 18.02.2010
Zusammenleben - Was ist das?

Zusammenleben - Was ist das?

 (1)
Erschienen am 14.02.2011
Gefühle - Was ist das?

Gefühle - Was ist das?

 (1)
Erschienen am 21.09.2010

Neue Rezensionen zu Oscar Brenifier

Neu
R_Mantheys avatar

Rezension zu "Was, wenn es nur so aussieht, als wäre ich da?" von Oscar Brenifier

Denken in Gegensätzen für Kinder und Erwachsene
R_Mantheyvor 3 Jahren

Ohne Gegensätze kann man nicht denken, lernen wir gleich auf der ersten Seite dieses sehr ungewöhnlichen, aber deshalb gerade so interessanten Kinderbuches. Und in der Tat ist unser westliches Denken von der Begriffsdualität geprägt, ganz im Gegensatz übrigens zu vielen asiatischen Weisheitslehren.

In einfacher und für Kinder verständlicher Sprache werden folgende philosophische Kategorien erläutert und in Beziehung zueinander gesetzt: Eines und Vieles, Endlich und Unendlich, Sein und Schein, Freiheit und Notwendigkeit, Vernunft und Leidenschaft, Natur und Kultur, Zeit und Ewigkeit, das Ich und der Andere, Körper und Geist, Aktiv und Passiv, Objektiv und Subjektiv sowie Ursache und Wirkung.

Dazu passen die niedlichen, die Sache aber trotz oder gerade wegen des minimalistischen Aufwands auf den Punkt bringenden kindgerechten Illustrationen.

Abgesehen von einigen merkwürdigen Definitionen (zum Beispiel des Unendlichen oder der Objektivität) werden die einzelnen Begriffe in der Regel sehr gut und vor allem kurz und kindgerecht erklärt. Sicher wird dieses Buch auch für viele Eltern von Interesse sein, auch wenn es natürlich keine Einführung in irgendeine Philosophie, sondern lediglich eine Vorstellung von einigen philosophischen Kategorien in einer einfachen Sprache darstellt.

Fazit.
Ein sehr schönes Kinderbuch für alle, die Interesse an abstraktem Denken entwickeln möchten.

Kommentieren0
3
Teilen
W

Rezension zu "Was, wenn Gott einer, keiner oder viele ist?" von Oscar Brenifier

In Gegensätzen denken lernen
WinfriedStanzickvor 5 Jahren


 

 

Oscar Brenifier ist ein französischer Philosoph und veranstaltet in zahlreichen Ländern philosophische Seminar und Workshops für Kinder und Erwachsene.

 

In seinem im Boje Verlag erschienenen Bücher:

 


* Gefühle - was ist das?
* Glück - was ist das?
* Ich - was ist das?
* Zusammenleben - was ist das?


hat er mit der bewährten philosophischen Methode des ein Thema einkreisenden Fragens junge Leser eingeladen, aber auch regelrecht  gezwungen, sich auseinandersetzen: Er kreist immer wieder das jeweilige Thema ein und leitet die Kinder zu echtem Philosophieren an.

Immer geht er davon aus, dass man ohne Gegensätze nicht denken kann.

 

Auch in seiner neuen bei Gabriel erschienenen Reihe nutz er immer wieder Gegensätze, um seine Leser zu Denken anzuregen. Bisher sind erschienen:

 

* Was, wenn es nur so aussieht, als wäre ich da?

* Was, wenn ich nicht der wäre, der ich bin

* Was, wenn es sich anfühlt wie Liebe?

 

Im neuen, hier vorliegenden Buch kreist er in zwölf Gegensatzpaare um ein philosophisches Thema, bei dem die Vorstellungen der Menschen stärker auseinandergehen als bei jedem anderen: die Frage nach Gott. Existiert er? Ist er personhaft vorzustellen, allmächtig oder machtlos ?

Wie alle seine anderen Bücher auch ist Das hier vorliegende Buch zwar  an junge Leser gerichtet, kann aber von jedem an philosophischem Denken interessierten Erwachsenen mit Gewinn gelesen und studiert werden.

 

Ich halte es zum Beispiel für ein ideales Medium für den Religionsunterricht oder den Konfirmandenunterricht.

 

 

Kommentieren0
13
Teilen
W

Rezension zu "Was, wenn es nur so aussieht, als wäre ich da?" von Oscar Brenifier

Rezension zu "Was, wenn es nur so aussieht, als wäre ich da?" von Oscar Brenifier
WinfriedStanzickvor 7 Jahren

Der französische Philosoph Oscar Brenifier, der es sich schon lange zur Aufgabe gemacht hat, Erwachsenen und vor allem Kindern die Grundsätze philosophischen Denkens nahezubringen, ist in den letzten beiden Jahren deutschen Publikum vor allem durch seine im Boje Verlag publizierten philosophischen Einführung für Kinder unter dem Titel „Was ist das?“ Ich persönlich habe die Bände

• Gefühle – was ist das?
• Glück- was ist das ?
• Ich – was ist das?
• Zusammenleben – was ist das?

gelesen und auch sehr angetan besprochen.
Mit der bewährten philosophischen Methode des ein Thema einkreisenden Fragens geht es ihm in diesen Büchern darum, den jungen Leser einzuladen, aber auch regelrecht zu zwingen, sich auseinandersetzen: Er kreist immer wieder das jeweilige Thema ein und leitet die Kinder zu echtem Philosophieren an.

Das hier vorliegende Buch ist zwar auch an junge Leser gerichtet, kann aber von jedem an philosophischem Denken interessierten Erwachsenen mit Gewinn gelesen und studiert werden.

Brenifier geht mit seinem Buch davon aus, dass man ohne Gegensätze nicht denken kann. Indem er an insgesamt zwölf Gegensatzpaaren deren Bedeutung erläutert, schafft er es, leicht und fast spielerisch wichtige Erkenntnisse der Philosophie zu erzählen:

• Eines und Vieles
• Endlich und Unendlich
• Sein und Schein
• Freiheit und Notwendigkeit
• Vernunft und Leidenschaft
• Natur und Kultur
• Zeit und Ewigkeit
• Das Ich und der Andere
• Körper und Geist
• Aktiv und Passiv
• Objektiv und Subjektiv
• Ursache und Wirkung

Jeder dieser Gegensätze wird, mit phantasievollen Bildern von Jacques Depres illustriert, auf drei Doppelseiten abgehandelt. Zunächst werden die Gegensatzpaare gegenübergestellt, dann folgt eine Frage, die zum eigenen Denken anregen soll, und auf der dritten Doppelseite folgt die erklärende Lösung.

Dieses Buch vermittelt nicht nur auf eine sehr ungewöhnliche und überzeugende Weise die Grundlagen abendländischen philosophischen Denkens, sondern es macht regelrecht Lust zum eigenen Denken. Es ragt unter den vielen Sach- und Wissensbüchern für Kinder heraus wie ein Leuchtturm.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks