Oscar Diggs ENIGMA

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „ENIGMA“ von Oscar Diggs

Leander wächst als Sohn eines Geheimagenten in Halphas, einer schmutzigen Industriestadt der Schattenwelt Penumbra, auf und ist ein Einzelgänger, dessen einzige Freundin Sally die Tochter des Haushälterpärchens seines Vaters ist. In der Schule wird Leander gehänselt, weil er als einziges Kind blond ist. Seine Erzfeinde, die Tauss Brüder, nennen ihn Schimmelpilz und machen ihm das Leben zur Hölle. Als er im Rahmen einer schulischen Strafarbeit die Bibliothek aufräumen soll, fällt ihm ENIGMA, ein kleines, ledergebundenes Buch in die Hände, in dem er einen an ihn adressierten Brief seiner Mutter findet. Pikant daran ist, dass seine Mutter seit seiner Geburt verstorben sein soll und ihm dennoch schreibt. Doch das Buch birgt weitere Geheimnisse und zeigt ihm auf magische Weise den Weg, auf den er sich begeben soll. Zusammen mit Sally beschließt Leander daher, seine Mutter zu suchen. Die vermutet er in einem weit entfernten und mit seiner Heimat in einem, seit Jahrhunderten andauernden Streit liegenden Land hinter dem Unbesteigbaren Gebirge. Doch dort hingehen zu wollen, wäre Staatsverrat und ein Grund für die Todesstrafe. Dennoch wagt Leander die Reise ins Unbekannte und muss sich zusammen mit Sally und dem späteren Begleiter Babbel zahlreichen Abenteuern stellen und um sein Leben fürchten. Penumbra ist ein diktatorisch geführter Staat mit einem mächtigen Geheimdienst, dessen Leiter Melek Tauss den Kindern unnachgiebig nachstellt, weil er sie für Spione der verhassten Kirche Amons hält, einer Reformbewegung gegen die Staatspartei und für ein besseres Leben der Schatten. Diese Kirche bietet Leander Schutz, doch sie wird von Staat und Geheimdienst selbst verfolgt und ihre Anhänger tyrannisiert. Leander ist mehr und mehr auf die Hilfe des magischen Buches und einer uralten Pyramide, dem Siegel Äons, angewiesen. Was er nicht weiß, ist, dass er auserwählt ist, als Toröffner die beiden, seit tausend Jahren verfeindeten Reiche der Licht- und Schattenwelt zu vereinen. Diese Legende ist aber Geheimdienst und Kirche gleichermaßen bekannt, weshalb sie versuchen, des Toröffners habhaft zu werden. Der Wettlauf beginnt und Leander kämpft sich durch einen Düsterwald, den Teufelsacker und das Darkmoor, bevor er am Ende von Band 1 die Hauptstadt des Landes, Skylla, erreicht, wo das Calis-Fest zum tausendjährigen Bestehen Penumbras vorbereitet wird. Mysteriöse Figuren, wie die kriminellen Quallas oder die Frauts, ihres Zeichens Zeithändler, kreuzen ihren Weg, aber auch Schatten, von denen die Kinder selten wissen, wer ihnen Freund oder Feind ist, zumal das wechseln kann. Das ganze Abenteuer aber beginnt mit einem Kuss.

Stöbern in Fantasy

Das Erwachen des Feuers

Nach einiger Einlesezeit Pageturner

Tauriel

Alissa im Drunterland

Für jeden Alice-Fan ein Muss! Kleines aber feines Büchlein!

alice169

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Wer inhaltlich einen typischen Moers-Roman aus Zamonien erwartet hat, wird hier leider enttäuscht werden, weshalb ich Fans dieses Buch nicht

HappySteffi

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Was für ein Roman! Ein genialer Auftakt mit viel Spannung und großen Gefühlen, dazu besonders zum Ende viele überraschende Wendungen

Claire20

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Jetzt geht es ums Ganze: der dritte Sigilsplitter darf der Schattenfrau nicht in die Hände fallen! Wie immer: total und absolut genial!

federfantastika

Coldworth City

Sehr schöne, flüssige wenn auch etwas kurze Fantasygeschichte über Mutanten, leider hat mir das gewisse etwas gefehlt. Trz. zu empfehlen!

SophieMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen