Oscar Levy

Lebenslauf von Oscar Levy

Oscar Levy, geboren in Stargard am 28. März 1867,
gestorben am 13. August 1946, in Oxford, aus
jüdischem Haus. Er verliess Pommern im Jahr 1894
aus Protest gegen den aufkommenden Nationalismus
und gegen die Erwartungen, die sein Vater,
ein Bankier, in ihn, den ältesten Sohn, hatte.
Er studierte Medizin und praktizierte seit 1892
zunächst in London. Hier veröffentlichte er
seine ersten Publikationen, The Revival of the
Aristocracy und Aus dem Exil. Verse eines Entkommenen.
Beide Bücher wurden aufgrund ihrer
scharfen Kritik am deutschen Kaiser und an deutschnationaler
Ideologie verboten. In den folgenden
Jahren betätigte er sich als Übersetzer und Publizist.
In den Jahren 1915–1920 lebte er in Genf, veröffentlichte
1915 seine Kriegsaphorismen
für Europäer in
Genf und schrieb für pazifistische, schweizerische
Zeitungen. 1920 kehrte er nach England zurück,
musste das Land aber bereits ein Jahr später wieder
verlassen. Offiziell staatenlos, liess er sich in Wies-
baden nieder, von wo er 1933 zunächst nach Süd-
frankreich, später nach England emigrierte, wo er
1946 starb. Seine wichtigsten Veröffentlichungen:
Nietzsche verstehen. Essays aus dem Exil 1913–1937,
Kulturphilosophische Essays 1913–1940, The Idiocy
of Idealism (1940), Der Idealismus – ein Wahn (1940).

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Oscar Levy

Keine Ausgabe gefunden.

Neue Rezensionen zu Oscar Levy

Neu
Zu diesem Autor gibt es noch keine Rezensionen.

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks