Oscar Muriel

 4.2 Sterne bei 266 Bewertungen
Autor von Die Schatten von Edinburgh, Der Fluch von Pendle Hill und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Oscar Muriel

Ein wissenschaftliches und kreatives Talent: Oscar de Muriel ist 1983 in Mexico City geboren. Er studierte Chemie und beendete seine Doktorarbeit in England. Nebenbei arbeitete er als Übersetzer, um sich seinen Lebensunterhalt zu finanzieren. Außerdem ist er leidenschaftlicher Violonist. Erste Schreibversuche unternahm de Muriel bereits im Alter von sieben Jahren, als er eine dreiseitige Geschichte über einen T-Rex und einen Stegosaurus schrieb und diese auch meisterhaft illustrierte. Dass der Stegosaurus bereits ausgestorben war, bevor der erste T-Rex aus dem Ei schlüpfte, hielt ihn nicht davon ab, sein Werk für äußerst gelungen zu halten. Auch die Buchversion von Jurassic Park hat ihn sehr beeinflusst – darüber kann man auf seinem Blog viel erfahren. Heute hat de Muriel bereits verschiedene Genres ausprobiert, jedoch fühlt er sich bei historischen Romanen am wohlsten. In seiner Heimat gewann er mit seiner viktorianischen Krimireihe um die beiden Ermittler Frey und McGray bereits ein breites Publikum und auch die Leser in Deutschland lieben seine Bücher. Oscar de Muriel lebt und arbeitet heute in Cheshire.

Neue Bücher

Die Totenfrau von Edinburgh

 (3)
Neu erschienen am 21.12.2020 als Taschenbuch bei Goldmann. Es ist der 5. Band der Reihe "Frey & McGray".

Alle Bücher von Oscar Muriel

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Schatten von Edinburgh (ISBN: 9783442485055)

Die Schatten von Edinburgh

 (95)
Erschienen am 20.02.2017
Cover des Buches Der Fluch von Pendle Hill (ISBN: 9783442485062)

Der Fluch von Pendle Hill

 (70)
Erschienen am 15.01.2018
Cover des Buches Die Todesfee der Grindlay Street (ISBN: 9783442488643)

Die Todesfee der Grindlay Street

 (36)
Erschienen am 17.12.2018
Cover des Buches Im Bann der Fledermausinsel (ISBN: 9783442488872)

Im Bann der Fledermausinsel

 (20)
Erschienen am 16.12.2019
Cover des Buches Die Hirschjagd (ISBN: 9783641218553)

Die Hirschjagd

 (10)
Erschienen am 13.11.2017
Cover des Buches Die Totenfrau von Edinburgh (ISBN: 9783442491117)

Die Totenfrau von Edinburgh

 (3)
Erschienen am 21.12.2020
Cover des Buches The Strings of Murder (ISBN: 9780718179823)

The Strings of Murder

 (13)
Erschienen am 12.02.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Oscar Muriel

Neu

Rezension zu "Der Fluch von Pendle Hill" von Oscar Muriel

Gelungener historischer, mystischer Kriminalroman
tragalibrosvor 8 Tagen

"Neujahr 1889. In Edinburghs berüchtigter Irrenanstalt ermordet ein gefährlicher Psychopath eine Krankenschwester. Kurz bevor ihm die Flucht gelingt, unterhält er sich mit einer jungen Patientin, die seit Jahren kein Wort gesprochen hat. Wieso hat sie ihr Schweigen gebrochen? Sind die Gerüchte von schwarzer Magie wahr, die in den Fluren der Anstalt kursieren? Inspector McGray geht der Fall sehr nahe, denn die junge Frau ist seine Schwester. Zusammen mit seinem Partner Ian Frey verfolgt er den Mörder durch das ganze Königreich – bis zum Pendle Hill, Sitz der gefürchteten Hexen von Lancashire, wo die beiden genialen Ermittler einem furchtbaren Geheimnis auf die Spur kommen ..."

Vor einiger Zeit habe ich bereits den ersten Band dieser historischen Kriminalgeschichten gelesen und nun ist mir glücklicherweise der zweite Teil unter die Nase gekommen, daher möchte ich jetzt kurz meinen Leseeindruck verfassen.

Wie auch der erste Band, kann "Der Fluch von Pendle Hill" mit einer gelungenen Mischung aus Grusel und Krimi punkten. Zudem trifft der Leser wieder auf die bereits aus Teil eins bekannten Protagonisten, welche auch in diesem Fall sehr engagiert und mit Witz und Charme ermitteln. 

Die beiden unterschiedlichen Hauptcharaktere geben der ganzen Geschichte einen teilweise humorvollen Anstrich, sodass man ihnen gern durch die Handlung folgt. 

Doch auch der angenehme Schreibstil ist sehr positiv zu bewerten. Mit einer leichten, eingänigen und der zur Epoche passenden Sprache, sowie der ausgewogenen Mischung aus Spannung und Situationskomik, ist dieser Kriminalroman schnell zu lesen und kann dabei sehr gut unterhalten. 

Ich möchte daher fünf Sterne vergeben. Tolles Buch mit Leseempfehlung von mir!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der Fluch von Pendle Hill" von Oscar Muriel

Der Fluch von Pendle Hill
Freakylittlepandavor 8 Tagen

Diese Reihe entwickelt sich definitiv zu einer Herzensreihe!

Wieder einmal geraten Frey und McGray in einen merkwürdigen Fall der so einige Fragen aufwerfen und sie am Ende an ihre äussersten Grezen treibt.

In der Irrenanstalt wird eine Krankenschwester von einem verrückten Psychopaten ermordet und spricht kurz zuvor mit niemand anderem als der Schwester von McGrey. Das dieser deswegen total aus dem Häusschen ist, ist wohl selbsterklärend und so beginnt eine Jagd die sie bis nach London führt zu dem berühmten Berg Pendle Hill. Doch was alles hat das zu bedeuten und was haben die berühmten Hexen von Lancashire damit zu tun?

Ein wirklich rasanter zweiter Band, so ganz anders als sein Vorgänger der doch etwas ruhiger zur Sache ging aber definitiv genauso gut wenn nicht sogar noch besser.

McGrey und sein Mädel haben mich auch diesmal wieder des öfteren zum Schmunzeln gebracht. Ich habe die beiden mittlerweile wirklich sehr ins Herz geschlossen und auch wenn ich mir manchmal wünschte das die beiden sich besser verstehen würden, ist es trotzdem sehr amüsant die beiden wie zwei Waschweiber zanken zu sehen.

Die Geschichte an sich fand ich diesmal sehr interessant, fast noch interessanter als die aus Band eins, da mich das Thema Hexen allgemein schon immer fasziniert hat.

Auch diesmal gibt es 5/5 Sterne von mir und ich freue mich wirklich sehr auf Band drei.



Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Totenfrau von Edinburgh" von Oscar Muriel

Ein weiterer spannender Fall mit viel Mystery
-nicole-vor 18 Tagen

Ein Fall für Frey & McGray – Band 5

Madame Katerina, Hellseherin und Inspector McGrays enge Vertraute, hält eine Séance mit sechs Mitgliedern von Edinburghs reichster Familie ab. Am nächsten Morgen sind alle Teilnehmer tot, nur Madame Katerina selbst hat überlebt. Sie beteuert, dass der herbeigerufene Geist die Opfer aus Rache tötete. McGray glaubt ihr jedes Wort, muss aber eine weltliche Erklärung finden, um sie vor dem Galgen zu bewahren. Verzweifelt bittet er Ian Frey um Hilfe, der sich nach der grausamen Ermordung seines geliebten Onkels zurückgezogen hat. Doch in diesem mysteriösen Fall fällt es selbst dem vernunftbegabten Engländer schwer, nicht an Geister zu glauben …
(Quelle: Klappentext – Goldmann-Verlag)


„Der Colonel hatte ihm zwar nichts von diesem Treffen erzählt, doch Holt kannte die Familie nur zu gut. In diesem Raum würde etwas Ungeheuerliches geschehen. Etwas, das viel zu grauenhaft war, als dass man es offen aussprechen würde. Je weniger er wusste, desto besser." – Seite 30, eBook


Ich bin inzwischen begeisterte Leserin der historischen Mystery-Krimi-Reihe von Oscar de Muriel. Hauptfiguren hier sind zwei Ermittler, die unterschiedlicher nicht sein können: Der Engländer Ian Frey, eher höflich und bedacht und der Schotte Adolphus McGray, der kein Blatt vor den Mund nimmt – ein sehr unterhaltsames und interessantes Ermittlerduo!


"McGray erdolchte ihn mit seinem Blick, worauf Holt aus tiefster Seele wimmerte." - Seite 97, eBook


Auch der 5. Fall hat es in sich – dieses Mal geht es um eine langjährige Bekannte von McGray: Die Hellseherin Madame Katerina gerät unter Mordverdacht: Bei einer abgehaltenen Séance mit sechs Personen einer reichen Familie gerät einiges aus dem Ruder – am nächsten Morgen sind alle tot – außer Madame Katerina. Was hat den Tod der Teilnehmer ausgelöst?
Um Katerina, die als einzige Überlebende auch die Hauptverdächtige in diesem Fall ist, vor dem Galgen zu bewahren, ermitteln Frey und McGray im Kreis der betuchten Familie – und kommen einigen Geheimnissen auf die Spur. Dabei entdecken sie auch etwas Erschreckendes aus der Nacht der Séance. Auch hier stellt sich wieder die Frage: Ist Übernatürliches im Spiel oder gibt es eine ganz einfache Erklärung?


„Schweigend schauten wir einander an. Wie seltsam dieser Dialog doch verlief. So wenig Worte, so viele Unbekannte, und doch so viele Andeutungen.“ (Ian Frey) – Seite 91, eBook

Das Buch ist, wie auch die Vorgänger, in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Ian Frey geschrieben. Ganz zu Anfang gibt es auch einen kurzen Rück-/Einblick in die Vergangenheit von McGray, der vor einigen Jahren Schlimmes durchgemacht hat und bei dieser Sache immer noch vor einem Rätsel steht. Neben ein paar privaten Einblicken, die immer mal wieder auftauchen, ist der Fall der sechs Toten aber das zentrale Thema – die Ermittlungen sind interessant zu verfolgen: Nach und nach kommen die einzelne Puzzleteile an ihren Platz und geben Erstaunliches preis… Es bleibt spannend und überraschend – besonders im letzten Drittel nimmt die Story nochmal an Fahrt auf.
Die Story ist im Jahr 1889 angesiedelt und gibt die damalige Atmosphäre perfekt wieder: Die Schauplätze sind sehr gut beschrieben und über allem schwebt etwas Mysteriöses.

Mein Fazit: Auch der 5. Band um das ungewöhnliche Ermittlerduo Frey & McGray ist sehr gelungen: Spannend, mysteriös, voller Rätsel und einigen Überraschungen. Ein perfekter Mystery-Krimi mit historischem Flair!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Oscar Muriel im Netz:

Community-Statistik

in 253 Bibliotheken

auf 98 Wunschzettel

von 13 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks