Oscar Peterson Meine Jazz-Odyssee

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meine Jazz-Odyssee“ von Oscar Peterson

Oscar Peterson ist einer der ganz großen Jazz-Virtuosen. Fast fünfzehn Jahre lang arbeitete der legendäre Pianist an seiner Autobiografie. Das Ergebnis ist in vielerlei Hinsicht bemerkenswert. Denn Petersons Karriere umfasst immerhin sechzig Jahre Jazz-Geschichte, die er in seinem Buch selbst Revue passieren lässt. Er schildert seine Kindheit und Jugend in Kanada, seine musikalische Entwicklung vor dem sozialen und politischen Hintergrund in Nordamerika und seinen Aufstieg zur Leitfigur des Jazz, der 1949 mit seinem US-Debüt in der New Yorker Carnegie Hall seinen Anfang nahm. Seinem Manager und engsten Freund, dem Impresario Norman Granz, widmet er ein Kapitel, und er erzählt von seinen Begegnungen mit anderen Jazz-Größen wie Billie Holiday, Ella Fitzgerald, Buddy Rich, Coleman Hawkins, Lester Young, Roy Eldridge oder Ray Brown. Auch seine Zusammenarbeit mit dem deutschen Label MPS (Musikproduktion Schwarzwald) ist ihm ein kleines Kapitel wert. Im dritten Teil befasst sich Peterson mit offenem und verstecktem Rassismus und mit politischen Fragen; lesenswert ist zudem ein kulturpolitischer Aufsatz über den „Verrat am Jazz”. Und zum Schluss kommt auch die persönliche Ebene, gewürzt mit Anekdoten und satirischem Touch, nicht zu kurz: Peterson berichtet über Missgeschicke bei Freizeitaktivitäten, über die Geschichte seiner Ehen und über seine „fortwährende Suche nach wahren Freunden”. Für den Bassisten Ray Brown schrieb er sogar ein längeres Gedicht, und auch anderen Weggefährten widmet er Verse. Meine Jazz-Odyssee gehört ohne Zweifel zu den besten Büchern aus der Feder eines Jazzmusikers. Es wendet sich weniger an die eingefleischten Jazz-Experten, sondern eher an ein interessiertes breites Publikum, das den Menschen hinter der Legende besser kennenlernen möchte.

Stöbern in Sachbuch

Freundinnen

Kein Ratgeber, aber eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden von wertvoll/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen