Oscar Wilde

(3.176)

Lovelybooks Bewertung

  • 4013 Bibliotheken
  • 166 Follower
  • 102 Leser
  • 259 Rezensionen
(1514)
(1123)
(456)
(69)
(14)

Lebenslauf von Oscar Wilde

Oscar Fingal O' Flahertie Wills Wilde (* 16. Oktober 1854 in Dublin; † 30. November 1900 in Paris) war ein irischer Schriftsteller. Das Leben und der Ruf von Oscar Wilde war zu Lebzeiten kontrovers. Er wurde als Schriftsteller bewundert, zugleich hatte er einen schlechten Ruf als Dandy und Skandalautor. Schon in seiner Kindheit kam Oscar Wilde mit der Schriftstellerei in Kontakt. Sein Vater, Augen- und Ohrenarzt, schrieb Bücher über Archäologie, Folklore und Jonathan Swift. Auch seine Mutter war literarisch tätig als Übersetzerin und Lyrikerin. Während seines Studiums in Oxford, 1878, fand Oscar Wilde seine erste literarische Anerkennung, als sein Gedicht Ravenna, mit dem Newdigate-Preis ausgezeichnet wurde. Nach Abschluss des Studiums übersiedelte er 1879 nach London 1884 heiratete er Constance Lloyd, mit der er zwei Söhne hatte, Cyril (* 1885) und Vyvyan (* 1886). In den Jahren 1887 bis 1889 veröffentlichte er die Märchensammlung „Der glückliche Prinz und andere Märchen“ und „Das Bildnis des Dorian Gray“. Daneben arbeitete er für die Pall Mall Gazette und danach als Herausgeber der Zeitschrift Woman’s World. In den folgenden Jahren schrieb Oscar Wilde etwa jährlich ein neues Werk, vor allem Gesellschaftskomödien. Am bekanntesten sind Lady Windermere’s Fan (1892), A Woman of No Importance (1893), An Ideal Husband (1895) und The Importance of Being Earnest (1895), das die Oberklasse satirisch darstellt und als eines seiner besten Werke gilt. Oscar Wilde, der wie in seiner Zeit üblich, verheiratet war, ging relativ offen mit seiner Homosexualität um. Seine homosexuellen Partnerschaften waren bekannt. Wilde hatte ein langjähriges Verhältnis mit Lord Alfred Douglas. Durch die Provokation von dessen Vater kam es zu einer Reihe von Gerichtsverfahren. Am 25. Mai 1895 wurde er zu zwei Jahren Zuchthaus mit schwerer körperlicher Zwangsarbeit verurteilt. Ausschlaggebend für das Urteil war nicht das Verhältnis zu Lord Douglas, sondern Wildes Kontakte zu männlichen Prostituierten, von denen einige als Zeugen einberufen worden waren. Die folgenden zwei Jahre harter Arbeit ruinierten jedoch Wildes Gesundheit. Zudem starb auch seine Frau Constance kurz vor seiner Haftentlassung. Sie hatte mit den Kindern das Land verlassen, unter anderem in der Gegend von Heidelberg gelebt und ihren Namen in Constance Holland geändert. Trotz der offensichtlichen Affären ihres Mannes hatte sie jedoch nie die Scheidung eingereicht. Gesundheitlich schwer angeschlagen wurde Wilde 1897 aus der Haft entlassen und floh vor der gesellschaftlichen Ächtung nach Paris. Die letzten drei Lebensjahre verbrachte er unter dem Namen Sebastian Melmoth (nach dem Roman Melmoth the Wanderer seines Großonkels Charles Robert Maturin) auf dem europäischen Festland in Armut und Isolation. Am 30. November 1900 starb Oscar Wilde. Viele Dank an muncy.

Bekannteste Bücher

Das Bildnis des Dorian Gray

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Bildnis des Dorian Gray

Bei diesen Partnern bestellen:

Die schönste Blume des Gartens

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Seele des Menschen im Sozialismus

Bei diesen Partnern bestellen:

Der selbstsüchtige Riese

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Geburtstag der Infantin

Bei diesen Partnern bestellen:

Zeit ist Geldverschwendung

Bei diesen Partnern bestellen:

Sämtliche Märchen und Erzählungen

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Gespenst von Canterville

Bei diesen Partnern bestellen:

Der selbstsüchtige Riese

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein idealer Ehemann

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Nachtigall und die Rose

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Buch der Meister-Klasse.

    Das Bildnis des Dorian Gray
    moni-K

    moni-K

    25. July 2017 um 14:36 Rezension zu "Das Bildnis des Dorian Gray" von Oscar Wilde

    Die Erzählung berichtet von den Abgründen der menschlichen Psyche in einer mehr und mehr oberflächlichen Gesellschaft, welche, wie auch unsere heute, mehr auf Äußerlichkeiten fixiert ist, während tief im Inneren eine hässliche, gierige Fratze nach außen grinst. Die eigentliche Deutungshoheit liegt wohl doch beim jeweiligen Leser, der darüber nachdenken kann, ob hier von vererbter Anlage oder dem Ausleben der ureigenen Triebe die Rede sein soll.

  • Märchenhaft und Mystisch

    Die Erzählungen und Märchen
    Aurelio

    Aurelio

    21. July 2017 um 20:26 Rezension zu "Die Erzählungen und Märchen" von Oscar Wilde

    Oscar Wildes „Die Erzählungen und Märchen“ beinhaltet die Geschichten aus seinen Werken „Das Granatapfelhaus“, „Der glückliche Prinz und andere Erzählungen“ sowie die „Gedichte in Prosa“. Die Texte erzählen über Schicksale, die Herzen berühren, bezaubern durch die Entrückung ins Märchenhafte und Mystische, gleichen kunstvollen Wortgemälden, die zum Träumen und Verweilen einladen. Dazwischen fließen die Handlungen dahin wie quellfrisches Wasser im sprudelnden Bach. Der Autor vereint in seinen Kunstmärchen Elemente ...

    Mehr
  • Kunterbunte Regenbogen Challenge 2017

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    zu Buchtitel "Regenbogentänzer" von Nicole Walter

    ACHTUNG! DIES IST EINE CHALLENGE UND KEINE VERLOSUNG ODER LESERUNDE! 
 ES GIBT KEINE BÜCHER ZU GEWINNEN!  Kunterbunte Regenbogen Challenge 2017 Ein neues Jahr bricht an und wir wollen es bunt und farbenfroh machen. Wie auch in den letzten Jahren, wird jeder Monat einer anderen Farbe gewidmet. Auch die Zusatzaufgaben kommen wieder zum Einsatz, jedoch in etwas anderer Form als bisher.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere  Farbe im Vordergrund. 
Lest dazu ein Buch, dessen Cover vorrangig in der vorgegebenen Farbe ...

    Mehr
    • 818
  • Moralische und unmoralische Bücher

    Das Bildnis des Dorian Gray
    Nespavanje

    Nespavanje

    23. June 2017 um 17:59 Rezension zu "Das Bildnis des Dorian Gray" von Oscar Wilde

    Dorian Gray ist ein hübscher junger Mann, der durch ein Erbe zu einem großen Vermögen gelangt ist. Er lässt sich von Basil Hallward ein Porträt malen. Eines Tages trifft er dort auf Lord Henry Wotton und jener erzählt Dorian über die Selbstentfaltung des Menschen, losgelöst von moralischen Bedenken und der Vergänglichkeit des Lebens. Als Dorian es erblickt wird er Eifersüchtig auf sein eigenes Porträt. Er erklärt, dass er seine Seele gäbe, wenn nicht er sondern das Gemälde altern würde. Mit Wünschen muss man vorsichtige sein, es ...

    Mehr
    • 2
  • So schön

    Der selbstsüchtige Riese
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    15. June 2017 um 11:53 Rezension zu "Der selbstsüchtige Riese" von Oscar Wilde

    In einem Garten lebt ein Riese. Er ist selbstsüchtig und möchte keine Gesellschaft haben. Immer wieder vertreibt er die Kinder die den Garten betreten und mit ihrem Lachen füllen wollen. Durch seine Selbstsucht und seine Art hält der Winter in den Garten Einzug. Doch eines Tages besinnt sich der Riese und die Kinder dürfen den Garten betreten. Fortan kehrt der Frühling in den Garten ein und das Kinderlachen erfreut das Herz des Riesen bis er schließlich stirbt.Die Geschichte des selbstsüchtigen Riesen ist schön und traurig ...

    Mehr
  • Einfach genial

    Das Gespenst von Canterville
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    15. June 2017 um 11:42 Rezension zu "Das Gespenst von Canterville" von Oscar Wilde

    Als die amerikanische und vor allem aufgeklärte Familie Otis ein altes Schloss in England ersteht sind sie hellauf erfreut, als die Anwohner und auch der Makler ihnen mitteilen, dass es in dem Schloss nicht mit rechten Dingen zugeht. Ein Gespenst soll dort sein Unwesen treiben und alle Bewohner immer wieder in Angst und Schrecken versetzen. Doch die Gruselgeschichten halten die Familie nicht davon ab in das Schloss zu ziehen und so kommt es, dass nachts immer wieder Kettenrasseln und Stöhnlaute zu hören sind. Doch die Familie ...

    Mehr
  • The Picture of Dorian Gray (engl)

    Das Bildnis des Dorian Gray
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. June 2017 um 16:00 Rezension zu "Das Bildnis des Dorian Gray" von Oscar Wilde

    Dorian Gray is young, beautiful and popular. One day, his greatest admirer and closest friend, artist Basil Hallward, made a picture of Dorian. Dorian, who was still unaffected by the bad world, just recognized his own beauty at the sight of the picture and felt sudden anxiety and grief to lose it. Lord Henry, a friend of Basil, immediately begins to influence Dorian, suggesting that he should treasure and guard his youth and beauty while he has them, because they will soon fade. Terrified of aging, Dorian wishes he could trade ...

    Mehr
  • Eitelkeit und ihre Folgen

    Das Bildnis des Dorian Gray
    katharose

    katharose

    27. May 2017 um 20:40 Rezension zu "Das Bildnis des Dorian Gray" von Oscar Wilde

    Dorian Gray ist ein junger und besonders gut aussehender Mann – dieser Sache ist er sich jedoch kaum bewusst, bis ihm Lord Henry begegnet und ihm den Wert von Schönheit erklärt. Als gerade ein Portrait des jungen Mannes fertig wird, was der Künstler als seine beste Arbeit erklärt, spürt Gray einen neuen Wunsch in seinem Herzen: Das doch das Bild anstelle von ihm altern würde und er für immer in seiner Blüte der Jugendlichkeit bleiben könne. Ein bisschen erinnert das ganze an Faust: Ein Wesen, in diesem Fall Lord Henry, fungiert ...

    Mehr
  • Witzige Geschichte, zu romantisiertes Ende

    The Canterville Ghost
    Sakuko

    Sakuko

    07. May 2017 um 23:45 Rezension zu "The Canterville Ghost Das Gespenst von Canterville" von Oscar Wilde

    Die amerikanische Familie Otis möchte ein Anwesen in England kaufen. Der Verkäufer weißt sie darauf hin, dass es in dem Haus spukt, aber die Familie glaubt nicht an Geister. Dennoch müssen sie bald feststellen, dass durchaus ein Gespenst mit ihnen das Herrenhaus teilt, nur sehen sie das viel lockerer als üblich.So bietet Mr. Otis dem Spuk ein Schmiermittel für seine klirrenden Ketten an, als er Nachts vor seiner Tür herumschleicht, Mrs. Otis versucht ihn mit einer Tinktur von seinen Magenbeschwerden zu heilen, als sie sein ...

    Mehr
  • Das Bildnis der Dorian Gray

    Das Bildnis des Dorian Gray
    BeaSwissgirl

    BeaSwissgirl

    06. May 2017 um 20:23 Rezension zu "Das Bildnis des Dorian Gray" von Oscar Wilde

    Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;)Ich versuche mich im Moment gerade an einigen Klassikern und bin auf Empfehlungen auf dieses Buch hier gestossen.Da ich es allerdings grösstenteils in der Hörbuchvariante ( ungekürzt)  gehört habe gehe ich zuerst darauf ein.Das Hörbuch gibt es mit verschiedenen Sprechern, ich habe mich für Lutz Riedel entschieden.Die tiefe, ruhige aber nicht zu langsame Stimme gefiel mir sehr gut, bei den Dialogen musste ich mich zuerst an die Art der Betonung gewöhnen, aber schlussendlich kann ich ...

    Mehr
  • weitere