Oscar Wilde

 4,3 Sterne bei 3.921 Bewertungen
Autorenbild von Oscar Wilde (©Gemeinfrei, Napoleon Sarony)

Lebenslauf

Oscar Fingal O' Flahertie Wills Wilde (* 16. Oktober 1854 in Dublin; † 30. November 1900 in Paris) war ein irischer Schriftsteller. Das Leben und der Ruf von Oscar Wilde war zu Lebzeiten kontrovers. Er wurde als Schriftsteller bewundert, zugleich hatte er einen schlechten Ruf als Dandy und Skandalautor. Schon in seiner Kindheit kam Oscar Wilde mit der Schriftstellerei in Kontakt. Sein Vater, Augen- und Ohrenarzt, schrieb Bücher über Archäologie, Folklore und Jonathan Swift. Auch seine Mutter war literarisch tätig als Übersetzerin und Lyrikerin. Während seines Studiums in Oxford, 1878, fand Oscar Wilde seine erste literarische Anerkennung, als sein Gedicht Ravenna, mit dem Newdigate-Preis ausgezeichnet wurde. Nach Abschluss des Studiums übersiedelte er 1879 nach London 1884 heiratete er Constance Lloyd, mit der er zwei Söhne hatte, Cyril (* 1885) und Vyvyan (* 1886). In den Jahren 1887 bis 1889 veröffentlichte er die Märchensammlung „Der glückliche Prinz und andere Märchen“ und „Das Bildnis des Dorian Gray“. Daneben arbeitete er für die Pall Mall Gazette und danach als Herausgeber der Zeitschrift Woman’s World. In den folgenden Jahren schrieb Oscar Wilde etwa jährlich ein neues Werk, vor allem Gesellschaftskomödien. Am bekanntesten sind Lady Windermere’s Fan (1892), A Woman of No Importance (1893), An Ideal Husband (1895) und The Importance of Being Earnest (1895), das die Oberklasse satirisch darstellt und als eines seiner besten Werke gilt. Oscar Wilde, der wie in seiner Zeit üblich, verheiratet war, ging relativ offen mit seiner Homosexualität um. Seine homosexuellen Partnerschaften waren bekannt. Wilde hatte ein langjähriges Verhältnis mit Lord Alfred Douglas. Durch die Provokation von dessen Vater kam es zu einer Reihe von Gerichtsverfahren. Am 25. Mai 1895 wurde er zu zwei Jahren Zuchthaus mit schwerer körperlicher Zwangsarbeit verurteilt. Ausschlaggebend für das Urteil war nicht das Verhältnis zu Lord Douglas, sondern Wildes Kontakte zu männlichen Prostituierten, von denen einige als Zeugen einberufen worden waren. Die folgenden zwei Jahre harter Arbeit ruinierten jedoch Wildes Gesundheit. Zudem starb auch seine Frau Constance kurz vor seiner Haftentlassung. Sie hatte mit den Kindern das Land verlassen, unter anderem in der Gegend von Heidelberg gelebt und ihren Namen in Constance Holland geändert. Trotz der offensichtlichen Affären ihres Mannes hatte sie jedoch nie die Scheidung eingereicht. Gesundheitlich schwer angeschlagen wurde Wilde 1897 aus der Haft entlassen und floh vor der gesellschaftlichen Ächtung nach Paris. Die letzten drei Lebensjahre verbrachte er unter dem Namen Sebastian Melmoth (nach dem Roman Melmoth the Wanderer seines Großonkels Charles Robert Maturin) auf dem europäischen Festland in Armut und Isolation. Am 30. November 1900 starb Oscar Wilde. Viele Dank an muncy.

Neue Bücher

Cover des Buches Das Gespenst von Canterville (ISBN: 9783839844281)

Das Gespenst von Canterville

Erscheint am 24.04.2024 als Hörbuch bei Argon Sauerländer Audio.
Cover des Buches Oscar Wilde, Der glückliche Prinz. Märchen. Schmuckausgabe mit Silberprägung (ISBN: 9783730613344)

Oscar Wilde, Der glückliche Prinz. Märchen. Schmuckausgabe mit Silberprägung

Neu erschienen am 20.03.2024 als Gebundenes Buch bei Anaconda Verlag.
Cover des Buches Das Gespenst von Canterville (ISBN: 9783758470165)

Das Gespenst von Canterville

Neu erschienen am 08.02.2024 als Geheftet bei epubli.

Alle Bücher von Oscar Wilde

Cover des Buches Biblioteca Obscura: Das Bildnis des Dorian Gray (ISBN: 9783845854403)

Biblioteca Obscura: Das Bildnis des Dorian Gray

 (1.983)
Erschienen am 23.10.2023
Cover des Buches Das Gespenst von Canterville (ISBN: 9783311270034)

Das Gespenst von Canterville

 (205)
Erschienen am 01.10.2019
Cover des Buches Das Gespenst von Canterville (ISBN: 9783866472440)

Das Gespenst von Canterville

 (72)
Erschienen am 31.01.2008
Cover des Buches Sämtliche Märchen und Erzählungen (ISBN: B003K074FG)

Sämtliche Märchen und Erzählungen

 (45)
Erschienen am 01.01.2007
Cover des Buches Märchen und Erzählungen (ISBN: 9783868201321)

Märchen und Erzählungen

 (39)
Erschienen am 31.07.2017
Cover des Buches Salome (ISBN: 9783150044971)

Salome

 (38)
Erschienen am 01.01.1990

Videos

Neue Rezensionen zu Oscar Wilde

Cover des Buches Biblioteca Obscura: Das Bildnis des Dorian Gray (ISBN: 9783845854403)
CharlotteSs avatar

Rezension zu "Biblioteca Obscura: Das Bildnis des Dorian Gray" von Oscar Wilde

Spannende Thematik, aber anstrengeder Sprachstil
CharlotteSvor 14 Tagen

Ich habe sehr gemischte Gefühle zu dem Buch. Einerseits fand ich das Thema sehr interessant und spannend umgesetzt. Andererseits habe ich seeehr lange gebraucht um in die Geschichte reinzukommen und fand den Sprachstil teilweise sehr anstrengend, wodurch für mich das Leseerlebnis ein wenig drunter gelitten hat. Insbesondere ein Kapitel, in dem quasi eine Aufzählung nach der anderen folgte, habe ich extrem lang und als unnötig wahrgenommen.

Cover des Buches Biblioteca Obscura: Das Bildnis des Dorian Gray (ISBN: 9783845854403)
Jessica_Dianas avatar

Rezension zu "Biblioteca Obscura: Das Bildnis des Dorian Gray" von Oscar Wilde

alte Geschichte in neuer Aufmachung
Jessica_Dianavor einem Monat



Meinung



Die Geschichte um den "verdammten" Schönling war mir natürlich nicht fremd, aber ich war sehr gespannt, wie diese Story im neuen Gewand mein Leserherz reizen würde. 






Mir persönlich gefiel die Aufmachung des Werkes sehr, da hier vor allem der ganzen Story ein Hauch Nostalgie aufweist. Die Bilder hätte ich persönlich jetzt nicht mit Dorian Grey in Verbindung gebracht, aber wenn man sich genauer mit der Handlung und vor allem der Persönlichkeit befasst, passen Sie dennoch in ihrem stellenweise sehr plastischen Stil dazu. 






Der Schreibstil ist in alter Gewandung, was ich aber sehr schätze, da für mich Dorian zu einem Klassiker zählt und eben jene, sollten man meiner Meinung nach nicht modernisieren :)






Fazit



"Das Bildnis des Dorian Grey" ist ein literarischer Klassiker, welcher hier vom Verlag im einen neuen Gewand mit einem ganz eigenen Stil Einzug in die Regale halten darf. 4 von 5 Sternen 


Cover des Buches Das Gespenst von Canterville (ISBN: 9783311270034)
K

Rezension zu "Das Gespenst von Canterville" von Oscar Wilde

Ketten rasseln
Kati-Booksvor einem Monat

Lord Canterville verkauft Schloss Canterville samt Gespenst an den amerikanischen Botschafter Mr. Otis. Wo die Engländer keinen Zweifel an Gespenster hegen, ist Familie Otis keineswegs von Ihnen überzeugt. 

Im Jahre 1575 hatte Sir Simon de Canterville seine Frau ermordet, und 9 Jahre später verschwand er spurlos. Seitdem verbreitet er Schrecken. Doch warum geistert er seit nunmehr 300 Jahren im Schloss und findet keine Ruhe? Wird das Geheimnis gelüftet, jetzt da Familie Otis im Schloss wandelt?


Trotz der Übersetzung vom Englischen ins Deutsche, bleibt die Ausdrucksweise aus der Zeit der Erstveröffentlichung erhalten. Diese Ausdrucksweise macht, meiner Ansicht nach, einen grossen Anteil der Spannung aus, des in den Bann ziehen.

Der Autor hat unterschiedlichste Wesenszüge in die Protagonisten einfließen lassen. Er bringt Humor in eine ermahnende und tiefgründige Erzählung, ohne das es aufgesetzt wird.

Beim lesen habe ich das Gefühl, es geschieht in diesem Moment.

Für mich ist dieses Buch eins, welches immer wieder gelesen werden kann, ohne dass es langweilig wird.

Die Illustrationen spiegeln und veranschaulichen den Text nochmal gekonnt auf eine andere Art wieder.

Gespräche aus der Community

Nebenleserunde der Februar-Klassikerleserunde. 

Beginn: 07.02.2024

Jeder ist herzlich willkommen mit eigenem Exemplar mitzulesen.

226 Beiträge
Favoles avatar
Letzter Beitrag von  Favolevor 2 Monaten

Schade, aber manchmal passt es einfach nicht. 😉

Trotz seiner anfänglichen Unschuld wird der atemberaubend schöne Dorian Gray in ein Leben voller Laster, Lust und Versuchung entführt. Die Konsequenzen seines hedonistischen Lebensstils jedoch trägt nicht er, sondern sein geheimnisvolles Gemälde, das grausam entstellt wird. Doch auch Dorian wird mit seinen Taten konfrontiert, denn ewige Jugend hat einen hohen Preis.

350 BeiträgeVerlosung beendet
Bettinaviolabarths avatar
Letzter Beitrag von  Bettinaviolabarthvor 3 Monaten

Danke für diesen Augenschmaus von einem Buch. Ich habe es jetzt noch mal komplett gelesen und liebe die Aufmachung und habe auch schon Komplimente dafür bekommen, weil ich es auch auf eine Zugreise mitgenommen habe. Äh vielen lieben Dank dafür.

Hey,

Wenn ihr die Chance hättet bei einem Vortrag, bei einem Referat ein Thema zu wählen, welches würdet ihr nehmen? Okay, schon wissenswerte und interessante Dinge. Im Grund ist es egal was. Es kann euer Idol, ein Promi, ein alter Schrifftsteller, ein Gebäude/ Gebilde oder Slenderman sein. Ihr könnt ein Thema auswählen, das euch am Herzen liegt oder einfach spannend/ geheimnisvoll ist. Ich bin gespannt auf eure Antworten.

Lg, A_l

Zum Thema
0 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Oscar Wilde wurde am 15. Oktober 1854 in Dublin (Irland) geboren.

Community-Statistik

in 5.252 Bibliotheken

auf 397 Merkzettel

von 142 Leser*innen aktuell gelesen

von 128 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks