Oscar Wilde Der selbstsüchtige Riese

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der selbstsüchtige Riese“ von Oscar Wilde

Eingeleitet, mit Mandala-Bildern geschmückt u. kommentiert von Neuhaus, Ingritt. ( Eschbacher Geschenkheft). 20 S. 2., veränd. A. fPr (Quelle:'01.11.1999')

So schön

— Yoyomaus
Yoyomaus

Eine wundervolle Geschichte, ich liebe sie!

— Yannah36
Yannah36

Stöbern in Kinderbücher

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Niedlich und witzig in Szene Gesetzte Geschichte

raveneye

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Kunterbunte Mischung aus Abenteuer, Fantasie, Humor, ein wenig Grusel, Geisterabenteuer, Spannung

Buchraettin

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

Nickel und Horn

Eine witzige, spannende und abenteuerliche Geschichte zum Vor- und selberlesen

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • So schön

    Der selbstsüchtige Riese
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    15. June 2017 um 11:53

    In einem Garten lebt ein Riese. Er ist selbstsüchtig und möchte keine Gesellschaft haben. Immer wieder vertreibt er die Kinder die den Garten betreten und mit ihrem Lachen füllen wollen. Durch seine Selbstsucht und seine Art hält der Winter in den Garten Einzug. Doch eines Tages besinnt sich der Riese und die Kinder dürfen den Garten betreten. Fortan kehrt der Frühling in den Garten ein und das Kinderlachen erfreut das Herz des Riesen bis er schließlich stirbt.Die Geschichte des selbstsüchtigen Riesen ist schön und traurig zugleich. Zuerst ist man empört über die Art des Riesen. Er ist egoistisch, denkt nur an sich selbst und möchte keine Gesellschaft haben. Doch als er sich ändert, da beginnt man ihn zu mögen. Man freut sich mit ihm und mit den Kindern. Traurig wird die Geschichte als der Riese schließlich stirbt und die Kinder um ihn trauern, da sie ihn wirklich lieb gewonnen haben.Dieses Kinderbuchgeschichte habe ich oft gelesen. Die Illustrationen sind herzlich schön gestaltet und man hat Spaß daran sie neben der Geschichte zu betrachten. Die Geschichte ist nicht nur etwas für die Kleinen, sondern auch für die Erwachsenen. Man denkt selbst darüber nach, wie verbohrt man geworden ist und was man an sich selbst vielleicht ändern könnte. Das finde ich wirklich gut gemacht.Eine absolute Leseempfehlung von mir.

    Mehr
  • Super Buch

    Der selbstsüchtige Riese
    Yannah36

    Yannah36

    07. August 2016 um 19:08

    Schon immer wollte ich die Geschichte des selbstsüchtigen Riesens kennen lernen und nun bin ich endlich dazu gekommen und muss sagen ich lieb die Geschichte. Es ist einfach herrlich zu lesen, wie erst der Riese die Kinder aus seinem Garten vertreibt, sodass der Ewige Winder Einzug erhält und dann durch die Lebenslust der Kinder der Frühling wieder kommt. Die Lebenslust ist einfach ansteckent und och würde gern mit durch den Garten tanzen.Ganz ehrlich das Ende hat mich erstaunt, da ich nicht wirklich mit einem Bezug zu Jesus gerechnet hätte, mir persönlich hat es aber sehr gut gefallen.Sprachlich finde ich es sehr ansprechend und bildlich, ich bin schon einige Zeit am überlegen wie wohl das Tor aussieht. Meiner Meinung nach die es ein wundervolles Kinderbuch aber auch für Erwachsene geeignet.

    Mehr
  • Frage zu "Das Bildnis des Dorian Gray" von Oscar Wilde

    Das Bildnis des Dorian Gray
    Saskia

    Saskia

    Ich kenne von Oscar Wilde nur das Bildnis des Dorian Gray, musste es in der Schule lesen, aber hat mich tief berührt, welches Buch empfehlt ihr von Oscar Wilde noch, ist ein weiterer guter Einstieg? Danke

    • 10