Oscar Wilde Lord Arthur Saviles Verbrechen

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lord Arthur Saviles Verbrechen“ von Oscar Wilde

Der vorliegende Band zeigt Oscar Wildes vielseitiges Können: Er versammelt eine Kriminal- und eine Gruselgeschichte sowie drei kurze Märchen. Lord Arthur wird von einem Wahrsager vorausgesagt, dass er einmal einen Mord begehen werde. Da er ein Mann der Tat ist, will er den Mord so bald wie möglich hinter sich bringen. Doch das erweist sich schwieriger als erwartet. Ebenso ironisch schildert Wilde, wie eine amerikanische Familie ins Spukschloss Canterville zieht und den Geist durch Aufgeklärtheit und Pragmatismus auflaufen und beinahe verzweifeln lässt. In den Märchen wiederum offenbart sich ein ganz anderer Wilde: Zart und umsichtig wird hier erzählt, wie das Gute über das Böse triumphiert.

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Faszinierender Fantasyauftakt mit drei starken Heldinnen, der aber etwas Anlaufzeit benötigt.

ConnyKathsBooks

Das Vermächtnis der Wölfe Teil 3 - Zwang

Nervenkitzel, unerwartete Wendungen und die Greifbarkeit der Atmosphäre machen den dritten Teil zu einer mehr als gelungenen Fortsetzung

Gwynny

Die Magier Seiner Majestät

Ein rundum gelungenes Debüt mit einem tollen Cover

Kerstin_Lohde

Die Königin der Flammen

Ein rundum gelungener Abschluss einer Trilogie wie ich finde

Kerstin_Lohde

Flammenwüste - Der feuerlose Drache

Ich mag die Flammenwüsten Trilogie aus der Feder von Akram el Bahay sehr

Kerstin_Lohde

Frostflamme

Ein spannendes Buch das ich nicht einfach so aus der Hand legen konnte

Kerstin_Lohde

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Lord Arthur Savile's Verbrechen" von Oscar Wilde

    Lord Arthur Saviles Verbrechen
    metalmueller1807

    metalmueller1807

    26. August 2010 um 10:58

    In diesem Band sind vier Kurzgeschichten enthalten: "Lord Arthur Saviles Verbrechen", Das Gespenst der Cantervilles", "Die Sphinx ohne Geheimnis" und "Der Millionär als Modell" wie einige Prosa-Gedichte (mit denen ich allerdings nicht so warm werde...). Vor allem die ersten drei Geschichten überzeugen auf ganzer Linie. Die Handlung ist gut durchdacht, der Schreibstil sehr gut, und Spannung vorhanden. Gutes Buch!

    Mehr