Oscar Wilde Teleny und Der Priester und der Meßnerknabe

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 41 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(14)
(6)
(6)
(3)
(3)

Inhaltsangabe zu „Teleny und Der Priester und der Meßnerknabe“ von Oscar Wilde

"Teleny", der im Jahre von Oscar Wildes großem Prozeß wegen "Verführung der Jugend" anonym erschienene homoerotische Roman, ist von allen Herausgebern der Werke Wildes verschämt übergangen worden. Heute wertet ihn die Literaturwissenschaft als wichtigen Gegenpol zu dem lustfeindlichen Idealismus der neoklassizistischen und neoromantischen Liebeslyrik des Fin de siècle, als ein die zynische Doppelmoral des viktorianischen Zeitalters entlarvendes Werk: Die Liebe von Camille und Teleny zerbricht an gesellschaftlichen Repressalien, so wie es Romeo und Julia in elisabethanischer Zeit und schließlich dem Autor selbst ergangen ist.

Schade, ich dachte neben der Pornographie gäbe es noch eine Aussage. Aber so weit kam ich nicht mehr. Ich habe frustriert abgebrochen

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Klassiker

Das Leben meiner Mutter

Wunderbares, wiederlesbares, wortgewaltiges Buch!

Annegret_Reimann

Frankenstein

Ich bin froh, endlich die Geschichte von Frankenstein gelesen zu haben.

TintenKompass

Der Besuch der alten Dame

Eines der besten Bücher, die ich seit Langem gelesen habe. Sehr aktuell und bitterböse!

Hazel93

Momo

So ein tolles Buch 😍😍😍

Vucha

Jenseits von Afrika

Richtig schöne Ausgabe eines lesenwerten Klassikers

Buchina

Oliver Twist

Natürlich zurecht ein Klassiker, allerdings mit einigen Logikfehlern, Inkonsequenzen und Übertreibungen. Dennoch sozialkritisch u. humorvoll

Schmiesen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Teleny und Der Priester und der Meßnerknabe" von Oscar Wilde

    Teleny und Der Priester und der Meßnerknabe

    Mikomi88

    05. June 2012 um 14:20

    Lässt mein Fangirl-Herz höher schlagen ^^

  • Rezension zu "Teleny und Der Priester und der Meßnerknabe" von Oscar Wilde

    Teleny und Der Priester und der Meßnerknabe

    Sokrates

    25. May 2011 um 13:25

    Im Großen und Ganzen besteht Oscar Wildes' 'Teleny' nur aus einem verliebten Protagonisten, der seinem Freund den Werdegang seiner Leidenschaft zu Teleny erzählt, einem Musiker. Dabei wird nicht auf homoerotische Beschreibungen verzichtet - ganz im Gegenteil. Wilde bleibt hierbei aber, so meine Meinung, entfernt von einem plakativ-stumpfsinnigen pornographischen Stil. Trotz alledem war dieses Leseerlebnis für mich leider nur mittelmäßig.

    Mehr
  • Rezension zu "Teleny und Der Priester und der Meßnerknabe" von Oscar Wilde

    Teleny und Der Priester und der Meßnerknabe

    Rhiannon83

    06. September 2010 um 22:43

    Inhalt: Der junge Camille DesGrieux begegnet auf einem Konzert dem jungen Pianisten Rene Teleny. Sie fühlen sich zueinander hingezogen, doch die Konventionen ihrer Zeit verbieten es ihnen ihre Liebe öffentlich zu machen. Doch eines Tages kommt es zur Tragödie ... Meine Einschätzung: Da ich Oscar Wildes Werk "Das Bildnis des Dorian Gray" liebe wagte ich mich an ein weiteres, wenn auch umstrittenes Werk, des Autors heran. Alles in allem war sein Schreibstil flüssig zu lesen, wenn auch die Erzählweise (aus der Sicht Camilles) neu für mich waren. Nichts desto trotz wurde ich von der Geschichte gefesselt. Sicher, die Liebe zwischen zwei Männern steht hier im Vordergrund und so manches Mal musste ich vor Scham innehalten. Dennoch ist Wilde ein Meisterwerk gelungen. Die Beschreibungen gehen seeeeehr ins Detail und manches Mal dachte ich: Gut SO genau wollte ich es dann doch nicht wissen. Trotzdem musste ich einfach wissen wie es mit Camille und Teleny ausgehen würde. Lässt man die homoerotische Seite der Geschichte aussen vor ist es wirklich eine interessante Geschichte, die Oscar Wilde erzählt. ein bisschen autobiographisch vielleicht? Wer weiß! Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich es nicht bereue das Buch gelesen zu haben. Kein Muss, aber man kann es lesen. Mein Fazit: Empfehlenswert, wenn auch nicht für zartbesaitete Menschen

    Mehr
  • Rezension zu "Teleny und Der Priester und der Meßnerknabe" von Oscar Wilde

    Teleny und Der Priester und der Meßnerknabe

    TheSaint

    Interessanter Einblick in die erotische Literatur des 19. Jahrhunderts. Teilweise sehr direkt und anheizend, dann sind wieder Kenntnisse der griechischen Mythologie vorausgesetzt, um die Anspielungen deuten zu können. Toll geschrieben. Die zweite Geschichte Wilde's mit dem Titel "Der Priester und der Meßnerknabe" ist teilweise anziehend und abstossend, weil die Story an Pädophilie grenzt. Doch es überwiegt das Plädoyer für den schwulen Mann und Wilde's Stellungnahme ist akzeptabel. Ein sehr trauriger Schluß. Allesamt lesenswert - doch nur für erotisch gefestigte Leser!

    Mehr
    • 2

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. June 2010 um 16:52
  • Liebe Lesende, wer kennt eine Sexszene aus einem Roman, die wed...

    DaniM

    Liebe Lesende,

    wer kennt eine Sexszene aus einem Roman, die weder peinlich, noch vulgär ist?

    • 15
  • Rezension zu "Teleny und Der Priester und der Meßnerknabe" von Oscar Wilde

    Teleny und Der Priester und der Meßnerknabe

    Dunkelkuss

    17. May 2010 um 17:54

    Man muss hier anführen, dass niemals BEWIESEN wurde, dass diese beiden Geschichten von Wilde stammen - man DISKUTIERT immer noch darüber. Keine Ahnung, warum trotzdem "Wilde" draufsteht, aber gerade der Name meines Lieblingsautors verführte mich zum Kauf. An sich eine faszinierende Lektüre, sprachlich formvollendet und blumig. Aber mir persönlich einfach zu viel Sex. Das ist ein Softporno aus dem 19. Jahrhundert, nicht mehr und nicht weniger. Da rüttelt auch der brilliante Schreibstil nicht dran. Wenn man versucht, die ständig präsente Erotik zu ignorieren, ist die Geschichte der beiden Protagonisten außerordentlich rührend und übt einen Reiz aus, weiter zu lesen, besonders weil zu Zeiten des Buches homoerotische Handlungen unter Strafe standen. Aber trotzdem war das Buch nichts für mich. Super geschrieben, aber mir waren's einfach zu viel Körpersäfte...

    Mehr
  • Rezension zu "Teleny und Der Priester und der Meßnerknabe" von Oscar Wilde

    Teleny und Der Priester und der Meßnerknabe

    Parker

    13. September 2009 um 14:15

    Ein Roman von Oscar Wilde, der meines Wissens nach in keine Werkausgabe aufgenommen wurde. Und gerade deshalb muss man ihn besitzen und natürlich auch lesen. Eine große, glühende Liebesgeschichte, die auch die meisten heterosexuell orientierten Leser nicht kalt lassen wird. Allein durch den Umstand dass all diese Dinge für uns heute so normal sind, und damals unter Gefängnisstrafe verboten waren, übt einen unglaublichen Reiz und darauffolgend einen Sog aus. Und wer liest nicht gerne mal eine erotische, und dazu auch noch gut geschriebene Sexszene(auch zwischen Mann und Frau).

    Mehr
  • Rezension zu "Teleny und Der Priester und der Meßnerknabe" von Oscar Wilde

    Teleny und Der Priester und der Meßnerknabe

    Banshee

    29. March 2008 um 14:10

    Rührende Geschichte unterstrichen durch meisterhafte Erzählkunst.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks