Oskar Panizza

 3.5 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor von Das Liebeskonzil, Aus dem Tagebuch eines Hundes und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Die Menschenfabrik

Erscheint am 05.02.2019 als Hardcover bei Hoffmann und Campe.

Dämmrungsstücke

Neu erschienen am 15.11.2018 als Hardcover bei Emig, Günther.

Alle Bücher von Oskar Panizza

Sortieren:
Buchformat:
Das Liebeskonzil

Das Liebeskonzil

 (6)
Erschienen am 10.05.2011
Das Liebeskonzil

Das Liebeskonzil

 (1)
Erschienen am 23.11.2015
Visionen der Dämmerung

Visionen der Dämmerung

 (0)
Erschienen am 23.04.2007
Dämmrungsstücke

Dämmrungsstücke

 (0)
Erschienen am 15.11.2018
Vreneli's Gärtli

Vreneli's Gärtli

 (0)
Erschienen am 15.09.2016
Die Menschenfabrik

Die Menschenfabrik

 (0)
Erschienen am 05.02.2019
Ein skandalöser Fall

Ein skandalöser Fall

 (0)
Erschienen am 01.01.1997

Neue Rezensionen zu Oskar Panizza

Neu

Rezension zu "Das Liebeskonzil" von Oskar Panizza

Pandoras Büchse (war ein Korb oder Krug) mal anders
Simon_liestvor 2 Jahren

Der Geist der Inhaltitis lebt wieder, totgesagte … immerhin stand das Buch lange Zeit auf dem Index: Gottvater, tarttrig, entsetzt über das Treiben am Hofe des Borgiapapstes Alexander VI. ruft eine Versammlung ein, sein ebenso zerstreuter Sohn und die eitle Maria eilen herbei. Zur Strafe beschließen sie, den Teufel zu beauftragen, die Wolllust zu bestrafen, die Menschen zu peinigen und zu quälen, aber nur so, dass die Seele erlösungsfähig bleibe, Reue und Sühne als Ziel bestehen. So kommt die Syphilis in die Welt… die der Teufel in Pandoragestalt in die Welt stellt, nachdem er vor erfolgreichem Auffinden einer geeignet bösartigen Person zunächst einiger Interviews mit Verstorbenen bedurfte.

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Aus dem Tagebuch eines Hundes" von Oskar Panizza

Aus dem Tagebuch eines Hundes
Herbstrosevor 6 Jahren

Ich hatte mir das Buch auf meinen Kindle Fire geladen, etwa 1/3 gelesen, dann aber entnervt wieder gelöscht. Das e-book ist gespickt mit Rechtschreibfehlern und den Text finde ich albern und langweilig. Sorry!

Kommentieren0
22
Teilen

Rezension zu "Aus dem Tagebuch eines Hundes" von Oskar Panizza

Seitenhiebe auf die Gesellschaft
EdgWagvor 6 Jahren

Wie schon viele Autoren spiegelt Panizza die Gesellschaft aus einem anderen Blickwinkel; hier eines Tieres (andere wären Rosendorfer, Schnurre, Paasche und leider der Ludendorffianer E. Scheurmann). Humoristisch wird das Verhalten der Münchener Gesellschaft in Leben, Gehabe und Liebe dargestellt. Und die Seitenhiebe sitzen. Wenn auch nicht so herausragend wie das "Liebeskonzil",  "Das Haberfeldtreiben" oder Visionen der Dämmerung usw. doch mit 4 Sternen nicht als viel schlechter anzusehen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Oskar Panizza wurde am 12. November 1853 in Bad Kissingen (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks