Aubergine mit Scheibenwischer

Aubergine mit Scheibenwischer
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Aubergine mit Scheibenwischer"

Mit seinen außergewöhnlich poetischen Konstruktionen,
hintergründigen Wort- und Sprachschöpfungen,
die er hoch konzentriert und mit großer
Vortragslust zum Hören brachte, hat sich Oskar
Pastior nach seiner Flucht 1968 aus Rumänien nicht
nur hierzulande in die Köpfe der Freunde experimenteller
Poesie hinein gedichtet und hinein
gelesen. Hinter der großen Wertschätzung für den
Dichter Oskar Pastior – er wurde mit zwanzig
Literaturpreisen für sein poetisches Werk geehrt,
darunter der ihm im Oktober 2006 posthum verliehene
Georg-Büchner-Preis – sind seine Zeichnungen
nahezu in Vergessenheit geraten. Mit diesem Buch
über sein graphisches Werk verbindet die Autorin
zugleich das Anliegen, seine »Zeichengebilde«
wieder ins Blickfeld zu rücken und zu fragen, wie sie
mit seinen »Wortgebilden« verbunden sind. Oskar
Pastior verstand seine Zeichnungen immer als von
seiner Dichtung nicht lösbares Werksegment. Sein
überraschend umfangreiches graphisches Werk mit
vielfältigem Repertoire wirkt beim Betrachten wie
eine Entdeckungsreise mit unbekanntem Ziel. Seine
»vertrackt klaren rätselhaften Zeichnungen« (Klaus
Ramm) beflügeln die Phantasie und verführen zum
Tagträumen in imaginierten Eigenwelten. Sinn
kommt und geht durch die Hintertür, Bedeutung
bleibt im Schwebezustand.
Die Stadtplanerin und Stadtforscherin Heidede
Becker, die mit Oskar Pastior von 1973 bis 1985 in der
Clausewitzstraße 2 in Berlin in einer fünfköpfigen
Wohngemeinschaft lebte und mit Oskar Pastior bis
zu seinem Tod im Oktober 2006 in freundschaftlichem
Kontakt stand, gibt Einblicke in die Pastiorsche
Biographie, erläutert instruktiv und detailliert die
unterschiedlichen Phasen und Stationen in Oskar
Pastiors graphischem Werk an Hand von 150 Abbildungen
im laufenden Text, und präsentiert die mehr
als 650 Zeichnungen, von denen die meisten Blätter
im Deutschen Literaturarchiv Marbach aufbewahrt
werden, als Katalog samt Quellenangaben im
Anhang. Mit umfangreicher Bibliographie und
Personenregister.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783884235942
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:232 Seiten
Verlag:Das Wunderhorn
Erscheinungsdatum:01.10.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Bisher gibt es noch keine Bewertungen zum Buch. Schreibe mit "Neu" die erste Rezension und teile deine Meinung mit anderen Lesern.

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks