Oskar Wünsch

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(4)
(3)
(2)
(0)
(0)
Oskar Wünsch

Lebenslauf von Oskar Wünsch

Oskar Wünsch, 1970 geboren in Norddeutschland, ist seit fast 20 Jahren verheiratet und hat zwei Kinder. Beruflich hatte er nach der Schule zunächst eine Banklehre absolviert, bevor er Ökonomie studierte. Danach arbeitete er jahrelang als Vertriebsleiter in einem Wirtschaftsunternehmen. Von verschiedenen Krankheiten gebeutelt begann er sich mit sich selbst und seiner Unzufriedenheit zu beschäftigen. In seinem ersten Buch Eigentlich alles gut beschreibt er seine eigene Zerrissenheit zwischen wirtschaftlichen Anspruch und innerer Unzufriedenheit.

Bekannteste Bücher

Eigentlich alles gut

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Frage
  • blog
  • weitere
Beiträge von Oskar Wünsch
  • Selbsthilfebuch verpackt in einem Roman - geht leider nicht...

    Eigentlich alles gut
    germanbookishblog

    germanbookishblog

    02. August 2017 um 21:52 Rezension zu "Eigentlich alles gut" von Oskar Wünsch

    Diese Rezension fällt mir ziemlich schwer. Als ich »Eigentlich alles gut.« auf Lovelybooks von Oskar Wünsch zur Verfügung gestellt bekommen habe, war ich mega glücklich. Nicht nur ist das Cover mega schön, sonder die Geschichte hat sich auch sehr interessant und tiefgehend angehört. Zum einen habe ich eine tolle Story mit wirklich tiefgründigen Emotionen erwartet. Die Geschichte sollte in die Persönlichkeit des Charakter eindringen und sein ganzes Weltbild in Frage stellen. Was ich dann am Ende gelesen habe war nicht mehr als ein ...

    Mehr
  • "Denk noch einmal neu"

    Eigentlich alles gut
    Mimi1206

    Mimi1206

    14. February 2017 um 10:03 Rezension zu "Eigentlich alles gut" von Oskar Wünsch

    „Eigentlich alles gut“ ist ein im Dezember 2016 erschienener Roman von Oskar Wünsch. Ich durfte den Roman im Zuge einer Leserunde bei Lovelybooks lesen und möchte mich ♥-lich für das Rezensionsexemplar bedanken. Das Cover: Das Cover ist harmonisch gehalten, mit naturbelassenen, gut aufeinander abgestimmten Farben. Das Cover dient als Schlüsselsymbol für die Geschichte, was ich sehr schön umgesetzt finde. Inhalt / Klapptext: Andreas Schneider hat einen gut bezahlten Job, der ihm eigentlich Spaß macht, eine wundervolle ...

    Mehr
    • 2
  • Denk' noch einmal neu

    Eigentlich alles gut
    Martinchen

    Martinchen

    13. February 2017 um 18:21 Rezension zu "Eigentlich alles gut" von Oskar Wünsch

    "Andreas Schneider hat einen gut bezahlten Job, der ihm eigentlich Spaß macht, eine wundervolle Frau, die er eigentlich liebt und eine Familie mit drei Kindern, die er sich immer wünschte. Eigentlich ist im Leben von Andreas Schneider alles gut, aber nur eigentlich. Seit einiger Zeit spürt er, dass in seinem Leben etwas fehlt. Nur was? Nach einem Herzinfarkt trifft er während seines anschließenden Kuraufenthaltes auf der Nordseeinsel Borkum einen Mann, der seine Sicht auf sein Leben grundlegend verändert und ihm erklärt, wonach ...

    Mehr
  • Eigentlich alles gut

    Eigentlich alles gut
    marpije

    marpije

    13. February 2017 um 11:36 Rezension zu "Eigentlich alles gut" von Oskar Wünsch

    Andreas hat eigentlich alles - gute Arbeit, schöne Frau, drei gesunde Kinder und ein Haus, aber ihm fehlt etwas , er spürt dass seine Ehe nicht mehr wie vorher ist, mit die Frau er spricht immer weniger und er hat keine Zeit um etwas mit die Kinder zusammen unternehmen , alles ist nur aus Pflicht gemacht, der Lust ist fremde Sache. Immer mehr Arbeit um mehr Geld verdienen, Stress, Hektik und Unzufriedenheit das gehört zum Alltag, bis an einem Tag Andreas bekommt ein Herzinfarkt und  landet im Krankenhaus, danach er muss in Reha, ...

    Mehr
  • Jeder sollte mal nachdenken ;-)

    Eigentlich alles gut
    Ivonne_Gerhard

    Ivonne_Gerhard

    13. February 2017 um 01:14 Rezension zu "Eigentlich alles gut" von Oskar Wünsch

    Das Buch hat eine fantastische Geschichte über eine Reise zu neuen Erkenntnissen des eigenen Lebens,.. Wenn man es liest, wird man wirklich zum nachdenken angeregt und stellt sich die Frage, was ist wirklich wichtig im Leben,... Stecken wir selbst in einer Art Matrix fest ? Es unterhält einen zudem auch noch richtig toll und man kann sich sehr gut in die Story reinversetzen ,.. Andreas krempelt durch eine Bekanntschaft in der Kur - Reha, sein eigenes Leben um und denkt über die wirklich wichtigen Dinge nach, die nicht von ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Eigentlich alles gut" von Oskar Wünsch

    Eigentlich alles gut
    oskarwuensch

    oskarwuensch

    zu Buchtitel "Eigentlich alles gut" von Oskar Wünsch

    Liebe Lesefreunde, ich lade Euch herzlich zur Leserunde meines ersten Romans „Eigentlich alles gut“ ein. In meinem Roman geht es um den Umgang mit sich selbst. Ich beschreibe aus eigener Erfahrung die Zerrissenheit zwischen Familie und Karriere einerseits und der Suche nach innerer Ausgeglichenheit andererseits. Wenn Ihr das Thema interessant findet, dann bewerbt Euch bitte bis zum 02.02.2017 für eines von 10 Leseexemplaren. Ich verlose fünf gedruckte Bücher und fünf E-Books (E-Book Format: epub oder mobi). Inhalt: Nur den Beruf ...

    Mehr
    • 128
  • Wie verändere ich mein Leben?

    Eigentlich alles gut
    Euridike

    Euridike

    11. February 2017 um 21:56 Rezension zu "Eigentlich alles gut" von Oskar Wünsch

    Eigentlich war in Andreas Leben etliches nicht so in Ordnung und seine Ehe wäre wahrscheinlich geschieden worden, hätte er nicht durch einen Herzinfarkt eine andere Sicht auf die Dinge bekommen und sein Leben verändert. Sehr einfühlsam geschriebener Ratgeber, wie man der Matrix entkommt und sein Leben zufriedener führt. Der Leser wird behutsam dazu angeregt, seine Lebensweise zu verändern und über den Sinn des eigenen Daseins nachzudenken. 

  • Es ist nie zu spät umzukehren

    Eigentlich alles gut
    MissSophi

    MissSophi

    11. February 2017 um 17:35 Rezension zu "Eigentlich alles gut" von Oskar Wünsch

    Andreas und Julia führen eine normale Ehe, samt drei Kindern und einem Eigenheim. Eigentlich alles gut..... Bis Andreas einen Herzinfarkt hat und gezwungener Maßen kürzer treten muss - er sieht sich als Hauptverdiener in der Pflicht und definiert sich über seine Arbeit, daher kommt für ihn eine Kur gar nicht in Frage.... als er allerdings erfährt, dass er sich wünschen darf, wohin die Reise geht, überlegt er es sich - zum Glück - doch noch anders und tritt die Kur an. Dort trifft er auf Christian und die beiden führen ...

    Mehr
  • Selbsterfahrung - mal anders beschrieben

    Eigentlich alles gut
    Gartenkobold

    Gartenkobold

    10. February 2017 um 10:28 Rezension zu "Eigentlich alles gut" von Oskar Wünsch

    Klappentext: Andreas Schneider hat einen gut bezahlten Job, der ihm eigentlich Spaß macht, eine gut aussehende Ehefrau, die er eigentlich liebt und eine Familie mit drei Kindern, die er sich eigentlich immer wünschte. Eigentlich ist im Leben von Andreas Schneider alles gut, aber nur eigentlich. Seit einiger Zeit spürt er, dass in seinem Leben etwas fehlt und er sich auf der Suche danach befindet. Dies verwirrt ihn zeitweise und er versucht diese Gedanken zu verdrängen. Nach einem Herzinfarkt trifft er während seines ...

    Mehr
  • Jeder kann Andreas Schneider sein

    Eigentlich alles gut
    KarinG71

    KarinG71

    06. February 2017 um 15:56 Rezension zu "Eigentlich alles gut" von Oskar Wünsch

    Andreas Schneider hat eigentlich alles......Erfolg im Beruf, eine gute Ehefrau, drei gesunde Kinder, Haus....es könnte ihm also eigentlich nicht besser gehen..... Aber ihm und seinem Umfeld fehlt etwas. Durch einen Herzinfarkt lernt er auf einer Reha den Masseur Christian kennen, der ihn stark zum Nachdenken anregt und einen neuen Sinn fürs Leben aufzeigt. Diese Reha ändert sein ganzes Leben...... Diese Geschichte könnte auf fast jeden übertragen werden. Ich habe mich und meinen bisherigen Lebensweg sofort wiederentdeckt. Auch ...

    Mehr