Die kleine Hexe - Ausflug mit Abraxas

Die kleine Hexe - Ausflug mit Abraxas
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Cailesss avatar

Wunderschöne Bilderbuchgeschichte mit der berühmten kleinen Hexe. Die Zeichnungen sind zum Träumen schön. Perfekt zum Vorlesen!

Kinderbuchkistes avatar

Eine Lieblingsgeschichte nun auch als Bilderbuch. Einfach zauberhaft illustriert von Daniel Napp

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die kleine Hexe - Ausflug mit Abraxas"

Eine zauberhafte Bilderbuchgeschichte für eine der liebenswertesten Kinderbuchfiguren aller Zeiten! Erzählt nach dem Kinderbuchklassiker von Otfried Preußler, grandios in Szene gesetzt von Daniel Napp, für Kinder ab 4 Jahren.
In einem kleinen Häuschen, tief im Wald, da wohnt die kleine Hexe mit ihrem Raben Abraxas. Jeden Tag übt sie fleißig für die große Hexenprüfung. Aber das Hexen ist nun mal keine einfache Sache. An diesem Morgen ist alles besonders verflixt: Erst regnet es Buttermilch und dann zaubert die kleine Hexe auch noch ihren Besen entzwei! Um einen neuen zu kaufen, macht sich die kleine Hexe auf den Weg in die Stadt – und sorgt dort für jede Menge Trubel …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783522458542
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Erscheinungsdatum:20.07.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    W
    WinfriedStanzickvor einem Jahr
    Preußlers unzählige Bücher mit ihren sympathischen Figuren werden weiterleben



    Schon  vor vielen Jahrzehnten erfand der damals noch junge Autor von Jugend und Kinderbüchern, Otfried Preußler, die Figur der kleinen Hexe. Deren Geschichten wurden seither von Generationen von Kindern gelesen, in 467 Sprachen übersetzt und erfuhren eine Gesamtauflage von Millionen Exemplaren.

    Nun hat nach dem Tod Otfried Preußlers 2013  seine Tochter Susanne Preußler-Bitsch und mit Illustrationen von Daniel Napp seiner großen Fangemeinde aus alten und jungen Lesern eine große Freude gemacht und hat zum 60. Geburtstag der kleinen eine neue Bilderbuchgeschichte geschrieben

    Unter dem Titel "Ausflug mit Abraxas“ erzählt sie eine neue Geschichte von der kleinen Hexe, in der uns vielen ihrer alten Freunde wieder begegnen, sich aber auch einiges verändert hat.
    Während sie sich in ihrem Häuschen tief im Wald für die Hexenprüfung vorbereitet, zaubert sie ihren Besen entzwei. Als sie sich für einen Neukauf zu einem Ausflug mit ihrem Raben Abraxas in die Stadt aufmacht, sorgt sie dort für jede Menge Trubel.
    Preußlers unzählige Bücher mit ihren sympathischen Figuren werden weiterleben und auch noch kommende Generationen von Kindern begeistern. Vielleicht setzen Susanne Preußler-Bitsch und Daniel Napp die Geschichten mit den kleine Hexe bald fort.








    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Kinderbuchkistes avatar
    Kinderbuchkistevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Lieblingsgeschichte nun auch als Bilderbuch. Einfach zauberhaft illustriert von Daniel Napp
    Eine Lieblingsgeschichte nun auch als Bilderbuch. Einfach zauberhaft illustriert von Daniel Napp


    Wer kennt sie nicht, die Geschichte der kleine Hexe, von Ottfried Preussler, mit der nun schon einige Generationen aufgewachsen sind.


    Nun gibt es sie also auch als Bilderbuch.


    Einfach toll. Wieso ist der Verlag denn nur nicht schon viel früher auf die Idee gekommen, einzelne Geschichten als Bilderbuch heraus zu bringen.


    Um es vorweg zu nehmen, ich hoffe es ist nicht das Letzte sondern der Beginn einer Reihe von Bilderbuchgeschichten von der kleinen Hexe und ihrem treuen Gefährten Abraxas.


    Daniel Napp als Illustrator zu gewinnen ist ein Geniestreich des Verlages. Einige kennen ihn vielleicht durch seine "Dr. Brumm Geschichten" oder von der Umsetzung einer Geschichte von Ottfried Preusslers "Das kleine Gespenst".


    Einfühlsam, detailreich, illustriert er die Geschichte und ihre Ereignisse.


    Er verzaubert uns mit seinen Bildern, die einen tief in die Geschichte mit nehmen ähnlich wie im Zauberwald, und uns auch nach der Geschichte nicht gleich verlassen. Die Bilder verweilen in unseren Erinnerungen.


    Millionen von Kindern sind mit den Geschichten und den wenigen schwarz-weiß Zeichnungen im Buch groß geworden. Unsere Phantasie hat uns eigene Bilder entlockt. Hier nun sehen wir sie im Buch. Sind sie so wie wir sie damals vor Augen hatten?


    Mit Sicherheit werden viele "JA" rufen.


    Daniel Napp hat es zumindest bei mir geschafft, das zu visualisieren, was ich in meinem gedanklichen Auge vor mir gesehen habe.


    Sollte es nun Kritiker geben, die sagen, dass damit die Phantasie des Kindes nicht mehr gefordert wird, dem entgegne ich:


    "Falsch, denn zum einen spricht das Bilderbuch eine breitere Altersgruppe an zum anderen wird die Phantasie davon wieder neu inspiriert, denn jeder Blick erzählt etwas, was vielleicht nicht in der Geschichte steht. Die Bilder erzählen immer auch kleine Geschichten am Rande. Um sie zu entdecken ist die Phantasie ganz stark angesprochen!"


    Auch als Erwachsener macht es Spaß sich in den Bildern zu verlieren.


    Kleineren Kindern bietet es darüber hinaus die Möglichkeit allein durch das Betrachten der Bilder eine Geschichte zu entdecken.


    Leseanfängern, die schon etwas geübt sind wird es auch leichter fallen eine Geschichte zu lesen, in der der Bildanteil dominiert. Wobei man nicht außer acht lassen sollte, dass es relativ viel Text ist, der jedoch geschickt verteilt ist und durch die großen Illustrationen nicht so "mächtig" wirkt.


    Tauchen wir nun ein in die zauberhafte Geschichte in der es um einen Ausflug geht.


    Da sehen wir die kleine Hexe, mitten im Wald traurig, oder auch angestrengt vor ihrem Haus sitzend in ein Buch vertieft.


    Die kleine Hexe versucht für die Hexenprüfung zu lernen, doch irgendwie kam sie einfach nicht voran.


    Sie will Regen hexen doch statt dessen regnet es mal weiße Mäuse , mal Frösche oder auch Tannenzapfen und Buttermilch.


    Abraxas ist sauer, beschimpft die kleine Hexe sogar.


    Das kann sie nicht auf sich sitzen lassen und zeigt gleich darauf ihr ganzes Können. Vor lauter Übermut lässt sie auch ihren Besen so viele Purzelbäume schlagen, dass er nicht mehr zu gebrauchen ist.


    Jetzt muss ein neuer her.


    Auf dem Weg ins Geschäft läuft sie durch den Wald und ärgert gleich darauf erst einmal den Förster.


    In der Stadt kauft sie bei Herrn Pfefferkorn einen neuen Reisigbesen mit extra langem Stil und verschwindet wenig später mit Abraxas in der Luft.


    Dumm nur, dass der neue Besen sich benimmt wie ein junges Pferd. Er muss halt noch eingeritten werden. Jetzt aber rast er durch die Luft, springt hin und her und kreuz und quer.


    Langsam bekommt die kleine Hexe ihn in den Griff. Als sie einen Wochenmarkt überqueren legen sie eine Pause ein um sich das Treiben von unten anzuschauen. Es gibt viel zu entdecken. Doch ganz hinten entdeckt die kleine Hexe ein Mädchen mit Papierblumen. Sie sah sehr traurig aus.


    Im Sommer Papierblumen zu verkaufen, wo die echten doch viel schöner sind ist nahezu unmöglich. Doch wenn das Mädchen sie nicht verkauft bekommt muss die Familie hungern.


    Ob die kleine Hexe ihr helfen kann?


    *


    Auch der schönste Ausflug geht einmal zu Ende, so wie diese Geschichte, die nach einem ereignisreichen Tag am Abend bei einem großen hellen Hexenfeuer endet.


    Ein stimmungsvolles Bild, dass einen, wenn man die Geschichte als gute Nacht Geschichte liest bestimmt ruhig und zufrieden in die Nacht trägt.


    *


    Der Text hält sich sehr nah am Original. Beginnt exakt gleich lässt aber dann einiges, ausschmückendes und erklärendes aus, was wiederum die Bilder an Informationen liefern.


    Ein wirklich zauberhaftes Buch, von dem sich unsere Lesekinder und bestimmt auch die vielen anderen, die dieses Lesen mehr wünschen.


    Also lieber Verlag, lieber Daniel Napp, es wäre sehr schön wenn wir bald eine Fortsetzung in Händen halten dürften

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cailesss avatar
    Cailessvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderschöne Bilderbuchgeschichte mit der berühmten kleinen Hexe. Die Zeichnungen sind zum Träumen schön. Perfekt zum Vorlesen!
    Kommentieren0
    galerias avatar
    galeriavor einem Monat
    Tounys avatar
    Tounyvor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks